Gebärmutterentfernung vaginal

öBmelcchen0x2


hallo tini77,

ich wurde gestern noch drauf hingewiesen das es nicht geplant ist vaginal zu op....

ob das nun gut ist oder nicht ich weiss es nicht......

knuddel dich mal wegen deinem befund......

na ich werde dir dann berichten ......falls die op nicht wieder verschoben wird.....

ich bin bj 74 und habe drei mädels die dieses jahr 20,18 und 10 jahre jung werden,

ich habe schon sehr früh meine periode bekommen und auch direkt sehr stark, erinnere mich nur zu gut an das durchbluten im unterricht..... grusel....und die starken schmerzen, teilweise konnt ich gar nicht aufrecht gehen, hatte immer eine gummimatte im bett, handtuch drüber, super dicke binden, es lief wie ein wasserfall....heute noch

irgendwann sagte mir mein fa das gibt sich wenn du mal entbunden hast..... pustekuchen es blieb so, ich hab mir nach der ersten tochter damals 1992 die kuperspirale legen lassen,blutungen wie die hölle, irgendwann bin ich zu nem kontrolltermin und von ner kuperspirale wajs nix zu sehen sondern herzlichen glückwunsch sie sind schwanger, durch die starke blutung hat der körper die spirale wohl abgestoßen, toll naja dann habe ich meine zweite tochter auf die welt gebracht, ein frühchen, aber alles ist super geworden, die entbindung war der horror, musste damals direkt und ohne narkose ausgeschabt werden, da noch was von der nachgeburt drin geblieben war..eine narkose war niht möglich ich wäre so habe ich es nachher erfahren verblutut zum glück wurde ich vor schmerzen ohnmächtig... immer wieder bekam ich starke blutungen, zog in der arztparxis eine blutspur hinter mir und wurde noch 3 mal ausgeschabt da aber unter vollnarkose, aber es hörte einfach nicht auf, ständiger pillenwechsel immer wieder nebenwirkungen und bluterei, dann wurde ich mit der dritten tochter schwanger und das war die schönste zeit, keine blutungen, keine beschwerden, nach der entbindung auch diese war top, 20 min war alles vorbei, hab ich mir das implanon oder so ähnlich legen lassen, es hieß damit würde ich kaum noch bluten..... hatte ca 1 jahr ruhe und zack ging es wieder los, naja das ding wurde rausgeschnitten und ich bekam wieder die pille damit sich der zyklus einspielen kann..... pustekuchen bluterei ohne ende und schmerzen..... ich bekam dann pflanzliche tropfen, halfen auch nicht, dann riet man mir zur mirena die hormonspirale, ich war nicht gerade begeistert aber es hieß darunter würde die blutung fast ganz aufhören, ich hab mich innerhalb der familie umgehört und die hatten alle keinerlei probleme.....also hab ich mir diese legen lassen. und auch mal über den zeitraum von 2 jahren eine schmerzhafte aber nicht so starke monatsblutung..... mit einmal ging es aber wieder los, der fa schaute pr ultraschall nach und meinte die muss raus die liegt nicht mehr da wo sie hingehört, tja ging aber nicht also wieder in vollnarkose, das teil raus..... danach wieder die pille ... die hab ich dann 3 monate immer nach anweisung genommen und dann sollte ich sie durchnehmen, ergebniss nur bluterei..... also wieder ganz normal, ich bin bald irre geworden ich wusste irgendwann nicht mehr was ist die monatsblutung und was nicht...... und dann bin ich zwischen den feiertagen letztes jahr im büro gewesen alleine alle anderen hatten frei was passiert, ich fang an zu bluten und direkt mal schön durch..... ich habe obs in der größten größe plus binde und dennoch es blutet wie ein wasserfall und dann diese ich nenn es immer leberstücke.... eckelig, eheleben, familienleben kaum noch möglich, da ich ständig schlecht gelaunt bin, schmerzen habe u blute....also hab ich den fa angerufen und konnte ein glück am 12.01 direkt hin, er meinte dann ob ich mich schonmal damit befasst hätte die gebärmutter zu entfernen, denn so kann und soll es nicht weitergehen.... wir hatten mal flüchtig drüber gesprochen aber ich schisser wollte es nicht....

bei der ultraschall untersuchung an dem tag sagte er mir das meine gebärmutter vergrößert sei, und das käme nicht von den drei kindern... auch zeigte er mir wie sich da wieder schleimhaut aufbaut die dann abbluten wird, tat sie auch in der zeit vom 02.01. bis jetzt hatte ich wieder 2 blutungen....hinzukommt das meine gebärmutter sich gesenkt hat..... er meint ich solle mal in mich gehen da medizinisch alles versucht wurde das in den griff zu bekommen und mich nochmal im kkh untersuchen und beraten lassen, dies habe ich dann auch getan...die ärtzin war sehr sehr geduldig und hat nachdem sie mich lange untersucht hat dann zu mir gesagt es wäre wirklich besser man entferne die gebärmutter damit ich und mein körper auch zur ruhe kommen...... da wir keinen kinderwunsch mehr haben und ich entlich ein normales leben führen möchte ohne dauernd angst zu haben ich könnte schon wieder losbluten hab ich wechselsachen usw mit, habe ich den entschluss gefasst mich von ihr zu trennen....... lustigerweise habe ich gestern mich gedanklich bei meiner gebärmutter für meine drei kinder bedankt .....aber jetzt wäre es an der zeit loszulassen......

ohhh man ich glaub ich musste mir das hier mal von der seele schreiben und hoffe es ist okay, bemühe mich in zukunft nicht mehr solche riesen texte zu schreibseln.......

ich denke wirklich es kann auf alle fälle nur besser werden.........

ganz lieben gruß

und dir natürlich alles alles gute ich hoffe wir bleiben in kontakt

@:) @:) :)* :)* :)* :)*

H$.Sx.


silberbraut

allerdings epiliere ich mich

Da unten :-o das tut doch HÖLLISCH weh :-o ich hab es mal an den Beinen versucht und dachte ich geh an die Decke :|N danach hatte ich total viele rote pünktchen an den Beinen, einmal und nie wieder :|N

TpinHi77


@ Silberbraut

ECHT ??? Da bin ich aber froh. ;-D :)=

Hoffentlich gibt es während der OP keine Komplikationen so das ich doch einen Bauchschnitt bekommen muss. :|N

Ich habe übrigens Deinen OP-Bericht gelesen. Oha - Hut ab, ich wäre wahrscheinlich **durchgedreht**!!!

**ZUR INFO AN ALLE** Habe heute meine Mens bekommen. Die letzten meines Lebens. :)=

Bin froh wenn ich das hinter mir habe.

ö@melqchme+n02


hallo silberbraut,

na dann werde ich mal am donnerstag alles wegrasieren lieber ich wie jemand anders.... ;-)

na bei mir ist es so ne flüssigkeit warte es heisst FLEEt phospho-soda.... das sol ich in ein liter wasser kippen und trinken und dann 2 liter wasser hinterher, wie soll denn das gehen, ich schaffe niemals 3 liter hintereinander zu trinken..... ???

ich hab auch schon überlegt das zeugs gegen 16 - 17 uhr am donnerstag in mich rein zu kippen irgendwie, nicht das ich vor lauter rennerei nicht ans schlafen komme, obwohl ich jetzt durch das verschieben noch nervöser bin......

:-/ :-/ :-/

HX.S.


ömelchen

Ich versichere dir das es nach der Schonungszeit auf alle Fälle besser wird als je zuvor :)z

Ich kann nachfühlen wie es dir geht, hatte fast genau den selben Leidensweg :)z nur ich habe mir die Spirale nicht legen lassen, da mir meine FÄ keine Hoffnungen gemacht hat das es damit besser wird weil ich ja schon die Pille(Cerazette) ausprobiert habe, hat den selben Wirkstoff wie die Spirale und sie hat auch nichts geholfen :|N wozu soll ich da noch das viele Geld ausgeben :(v

Ich hatte ja einen BS damit dauert es eh etwas länger als sonst aber ich bin sehr sehr froh darüber das ich es hab machen lassen :)z und die Zeit vergeht wie im Flug, gestern waren es schon 11 Wochen seit der OP und mir geht es TOP :)^

Ich wünsche dir alles Gute :)_

T%inix77


@ Ömelchen

Du solltest ein Buch schreiben. ;-D

Dann hast Du ja auch schon so einiges mitgemacht. Dann sind das bei mir ja echt nur Kleinigkeiten. Naja, raus damit und gut ist es. Hoffentlich!

Ich bin übrigens immer rasiert. Kann das gehaare nicht leiden. Aber epilieren - never ever. Hab ich einmal ausprobiert und geschrien wie blöd. Habe zwar gehört, das die Haare danach weniger fest sitzen und es dann angenehmer sein sollte. Aber ne Du lass mal.

ö melich9en0x2


huhu h.s. *:)

danke für deine aufmunternden worte,

manchmal bin ich echt der meinung es fällt einem schwer nach all diesen erfahrungen daran zu glauben das alles nur halb so schlimm werden wird,

aber ich lese hier das forum rauf und runter und dank eurer berichte bin ich festdavon überzeugt auch ich packe das.....

ich weiss die namen meiner pillen gar nicht mehr...valette und dann yasmin die nehm ich noch immer bis zur op......und die mirena war meine letzte hoffnung....was das alles gekostet hat .. wow...

ich werde ja eh die blinddarmnarbe korrigiert bekommen und die sitzt in bauchhöhe(und man könnte die gebärmutter auch dadurch rausholen) da mit ja dieser während meiner ersten schwangerschaft in letzter min entfernt wurde...... von daher werde ich wohl auch etwas länger brauchen um fit zu werden.....

ich werde euch auf dem laufenden halten, versprochen....

:)_ :)_ :)_

öRm^el chenx02


tini77

ja das hab ich mir auch schonmal überlegt.....könnte ja im kkh damit anfangen.....

ich bin auch rasiert aber nicht komplett |-o

naja muss der irokese halt mal weg.....epilieren hab ich auch mal versucht...autsch...

mensch gleich schon 12 uhr ???

ohhh der zwerg kommt gleich aus der schule und der hund hats pipi schon in den augen stehen, grins, den werde ich dann mal von seinem druck befreien......peinlich...wie man hier das zeitgefühl verliert....

also mädels bis nachher mal....hoffe ich... *:) *:)

s]ilbe^rTbrxaut


Öhmelchen, Deine Geschichte ist wirklich ein Buch wert. Wie hast du das nur so lange ausgehalten?

Vielleicht sollten wir uns alle zusammenschmeißen und unsere Geschichten aufschreiben. Dann wird ein dickes Buch draus.

Da dein Abführmittel ja erst den gesamten Verdauungstrakt passieren muss, würde ich es auch relativ früh nehmen. Bei der Flüssigkeitsmenge, die du zu dir nehmen musst, hätte ich auch echte Probleme. So viel schaffe ich nicht mal an einem ganzen Tag.

HS, 11 Wochen hast du schon geschafft? :-o Mir kommt es so vor, als wärst du erst letzte Woche ins Forum gekommen. Wie doch die Zeit vergeht!

Alle, anfangs habe ich mich Stück für Stück mit der Pinzette epiliert. Mit dem Epilierer tat es tatsächlich höllisch weh. Inzwischen sitzen die Haare aber wirklich nicht mehr so fest. Sie sind auch nicht mehr so dick (graue Haare ausgenommen). Jetzt klappt das auch mit dem Epilierer plus ein wenig Nacharbeit mit der Pinzette an den ganz empfindlichen Stellen.

Vom Rasieren hatte ich immer heftige Hautirritationen. Die hab ich jetzt nicht mehr.

Tini,ja, meine Geschichte war heftig, aber zum Durchdrehen hatte ich gar nicht richtig Zeit. Es ging alles ziemlich schnell, besonders bei der letzten OP.

Mädels, ihr schafft das! In Gedanken liegt ihr nicht alleine auf dem OP-Tisch. Da sind ganz viele, die euch die Hand halten :)z

H$.S.


silberbraut

HS, 11 Wochen hast du schon geschafft? Mir kommt es so vor, als wärst du erst letzte Woche ins Forum gekommen. Wie doch die Zeit vergeht!

Ich bin heilfroh das es schon soo lange her ist und ich möchte die Zeit auch nicht mehr zurückdrehen :|N

Ein Leben ohne Blutungen :)^ was gibt es schöneres ;-)

ö*melDchen0x2


....silberbraut, ich weiss es auch nicht so wirklich, langsam frage ich mich wie das meine familie überhaupt mit mir aushält....

entweder ich jammere,schicke irgendwen zur drogerie oder bin kratzbürstig, und wenn ich mal gut drauf bin kommt direkt die frage oh hormone im griff?? ]:D

in allen schubladen und handtaschen sind obs, und binden, und schmerzmittel, vll kann ich die ja irgendwem spenden danach...... ;-D

naja ich blicke jetzt mal in die zukunft und hoffe das alles viel besser wird.....

ja ich hab keine ahnung wie ich drei liter flüssigkeit zu mir nehmen soll ohne zu würgen.... ??? ???

ich trinke jetzt schon fleißig diesen fenchel-anis-kümmel tee.... auch das lößt schon würgen aus...

ich hab gerade festgestellt das ich am freitag op tag meine letzte pille nehmen muss, auch das noch, ich fühl mich jetzt schon aufgebläht, mir ist wie erwähnt übel, ziehen im rücken, die warterei, ich schlafe nachts kaum und träume totalen quatsch...... ???

hilfeeee kennt ihr das auch ??? ?

sailaberbxraut


Ömelchen, es sind ganz sicher nicht nur die Hormone, die dich kratzbürstig werden lassen. Der Zustand ewiger Blutungen, die gegen sämtliche Therapieversuche resistent sind, ist doch unerträglich. Gehe ich recht in der Ansicht, dass dein HB-Wert im Keller ist? Eisenmangel löst innere Unruhe, Konzentrationsmangel, Müdigkeit usw. aus. Da kann man sich irgendwann selber nicht mehr leiden :)_

Den Anis-Fenchel-Kümmel-Tee hab ich nach der 2. Nach-OP strikt verweigert, weil es mir so ging wie dir ... *würg*. Ich hab mir Espumisan-Perlen gegen die Blähungen geben lassen. Die haben mir gut geholfen.

Die Schlaflosigkeit (phasenweise) und die kreisenden Gedanken hatte ich vor der OP auch. Ich denk, das ist ganz normal.

Aber am Freitag hast du es dann bestimmt geschafft. Und danach geht es nur noch aufwärts.

Ich hab meine Tampons damals meiner Nichte geschenkt mein Sohn kann ja nix damit anfangen ;-D

b=ea4x3


ömelchen willkommen zurück!!!

gott was für ein alptraum mit deinen blutungen, ich hatte auch immer starke blutungen , aber immerhin regelmäßig und ohne schmerzen! das hörte dann auf und es endete in starken dauerblutungen ,die mir dann den weg auf den op tisch bereiteten. ich weiss wovon du ,redest wenn man ständig durchblutet und nichts anderes im kopf hat, wenn auch über einen viel kürzeren zeitraum als du!! wenn du die op hinter dich gebracht hast ,wirst du ein komplett anderes leben führen und den kopf frei haben für die schönen dinge im leben!!!!freue dich darauf!! bei mir sind es 4,5 monate her und es ist wunderbar!!!!! ich bin komplett beschwerdefrei und bereue nichts !!!

nimm doch ein paar bachblüten rescue für deine kreisenden gedanken und änste, die helfen sehr gut!!!

mit der abführaktion übertreibt deine klinik ein bisschen ":/ du sollst doch nicht zur darm-op und musst blitzeblank sein!!! ??? ??? wir habe alle ein klistier oder abführzäpfchen bekommen, und das ist auch völlig ausreichend!

da versaut man sich ja schon den ganzen op-vortag! du müßtest mittags nur suppe essen und ab 14 uhr trinken und nüchtern bleiben, was für ein quatsch

wir haben alle noch gegessen bis abends und dann unseren enddarm entleert und um den geht es ja schließlich!

frag doch nochmal nach ,ob du es nicht auch so machen kannst, sag ihnen wie es ist , dass du die menge nicht schaffst. sie sollen dir mal die notwendigkeit erklären! oder müssen sie an den darm ran wegen der blindarmgeschichte ???

ö3melchxen02


.........

dann werde ich diese hygiene artikel mal meinen großen töchtern vererben, bis auf die mega obs,

die brauchen die zwei noch nicht......

ich weiss auch nicht warum und ich verstehe das auch nicht, der narkosedoc hat gesagt ich könnte bis 24 uhr alles essen .... so gesetz den fall ich bekomm am donnerstag überhaupt nen bissen runter und würde gegen 19 uhr die letzte mahlzeit einnehmen wo ist denn der sinn um 17 uhr sag ich jetzt mal abzuführen ??? ???

ich hab jetzt mal auf die flaschenrückseite geschaut und da steht ich soll das zeugs in 160 ml wasser kippen und danach nochmal 240 ml hinterher trinken, also das schaff ich locker und klingt auch logischer.....

ich habe ne flasche sab simplex hier, geht das auch??

bachblüten, danke für den tip, schicke mal meinen männe diese besorgen...

da ja vaginal nichts gemacht werden soll, weiss ich das nicht ob ich das weg rasieren muss, die haben da gestern alle nichts zu gesagt......wirklich nicht....

alsomeine blinddarmnarbe ist nicht da wo man sie normalerweise hat, ging ja nicht wegen schwangerschaft, deshalb haben die mir angeboten a)diese zu öffnen und zu korrigieren da sie wirklich sch.... aussieht und b) statt bauchschnitt im falle eines falles dort die gebärmutter rauszuholen........

ich hoffe das war einigermaßen logisch......kopf kratz

oh man nu werd ich doch nervös, gestern im kkh war ich noch die ruhe selber, war auch alleine da und nu.......

kann ich mein netbook mit ins kkh nehmen gibts da wlan?? das wäre ja sooooo toll

:)= :)= :)=

@:) @:)

shil0berb}rauxt


Ömelchen, soweit ich weiß, wird der Bereich der Vagina ebenfalls desinfiziert. Durch das Abtrennen der GM könnten sonst durch die entstehende Öffnung Keime in den Bauchraum gelangen. Deshalb ist eine gesamte Enthaarung angebracht.

Vor Kurzem hatte ich mal eine grafische Darstellung gefunden, wo der GMH von der Vagina aus wie soll ich es umschreiben? mit einem Instrument, an dessen oberen Ende eine Art Kappe ist, für die Zeit der OP fixiert. Leider find ich diese Darstellung nicht mehr.

Und im absoluten Notfall kann sich ein Umstieg auf den Bauchschnitt erforderlich machen. Mir wurde das damals so erklärt. Natürlich versuchen die Ärzte sich an die favorisierte Methode zu halten. Das sind sicher auch Gründe für die Totalrasur.

Mach dir nix draus! Das wächst wieder nach!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH