Gebärmutterentfernung vaginal

TBuroxk


Sorry, ich meinte vor 3 Jahren!!! sterilisiert....

Tuinax0605


Kann nicht schlafen deshalb noch ein paar Worte

cute1005, ich durfte nach dem Schläuche ziehen gleich Duschen, aber Haare Fönen fällt mir trotz meines Berufes auch schwer, es strengt ganz schön an, aber es geht dann doch. Ich werde mich schonen.

Turok,

Ich hatte seid meinem 20. Lebensjahr starke Probleme, mit 22 erster Bauchschnitt , ein halber Eierstock lincks und Verwachsungen raus, mit 30 zweiter Bauchschnitt, Eileiter, Zysten und Verwachsungen raus, mit 38 dritter Bauchschnitt, ein teil des restlichen Eierstocks lincks, Zysten und Verwachsungen raus, jetzt fing es wieder an hatte eine 15cm große Zyste am Eierstock rechts, verwachsungen und starke Regelblutung und Schmerzen. Aber jetzt wo alles fort ist geht's mir besser, habe nichts bereut und mir gehts echt gut, im gegensatz zu vorher. Es ist auch mein Geburtstagsgeschenk ( 6.5.) wünsch dir alles Gute für die OP, aber du wirst selbst merken das es dir besser danach geht.

Liebe Grüße Tina

b!laue jtulpxe


guten morgen ihr lieben

ich hoffe ihr habt gut geschlafen?

werde heute an meinem letzten freien tag die nase in die sonne halten. :-D

Gabilein, wünsch dir für deinen lehrgang "tüchtig sitzfleisch":)^

lg sigrid

Mcond:stexin


Hallo

Ich hab gerade einige Beiträge hier gelesen...und wundere mich, dass anscheinend keine der Frauen, die eine Hysterektomie hatten, irgendwie seelische Probleme haben/hatten.

Sicher...man hat endlich "Ruhe", aber was ist mit der Seele?

Ich spreche jetzt gezielt Frauen an, die diese OP machen MUSSTEN (so wie ich).

Also ich hatte meine OP am 11.04.06, also vor knapp vier Wochen!

Ich fühle mich scheusslich!!!!

Die OP verlief gut, auch die Wundheilung war kein Problem.

Aber nicht ein Mensch(auch kein Arzt) vor der OP oder danach fragte wie es mir geht - in der Seele -

Der wichtigste Punkt bei mir ist: mir wurde die Entscheidungsfreiheit auf ein weiteres Kind genommen!

Dazu kommt dann noch, was mir auch NIEMAND (auch kein Arzt) vorher gesagt hatte:

diese enorme Taubheitsgefühl, dass sich vom Bauchnabel bis hinunter zum eigentlichen Schnitt zieht!

Ich kann meine Haut berühren und fühle es nicht!!! Da ist es auch kein Trost, dass ALLE sagen, dass vergeht wieder...irgendwann!!! Tja, oder auch nicht, nämlich dann, wenn sich die Nervenbahnen nicht wieder neu miteinander verbinden!!!

Für mich gehört mein Bauch nicht zu mir! Ich hab Probleme ihn zu berühren.

Er fühlt sich soooo fremd an.

Ich habe schon sooo viele Tränen darüber geweint.

Es ist schlimm, dass man als Frau über all die "Nachteile" nicht genügend aufgeklärt wird.

Man bekommt gesagt: na dann nehmen wir die Gebärmutter mal raus, dann sind sie alle Sorgen los!!!!

Mich hat NIEMAND darüber aufgeklärt, dass nach der OP die Hormone aus der Bahn geworfen werden können, dass man einen "Blues" bekommen kann, wie nach einer Entbindung!

Keiner hat mir gesagt, dass man ohne Gebärmutter 2-3 Jahre füher in die Wechelsejahre kommen kann.

Klar...einigen Frauen wirds egal sein, wann sie nun in die Wechseljahre kommen.

Man bekommt einfach Hormonpräperate verschrieben und dann ist gut. Ich darf aber keine nehmen (gesundheitliche Gründe) und da ich 6 Monate lang vor der OP ein Medikament nehmen musste, dass mich "künstlich" in die Wechseljahre brachte...weiss ich was auf einen zukommen kann.

Ich will hier keiner Frau "Angst" machen, die diese OP noch vor sich hat, aber ich hoffe, dass Frauen sich klar machen, dass dieser Eingriff eben kein "einfacher" Eingriff ist, weder für den Körper, noch für die Seele.

cfuteI10x05


Hallo Alle Miteinander

@ Mondstein:

Es tut mir leid, daß du so "down" bist. Aber wahrscheinlch brauchen wir schon Geduld nach der OP. Und 4 Wochen sind einfach zu wenig, daß alles wieder funktioniert wie vorher. Und du wußtest ja auch wie ich jetzt, daß ES sein mußte. Sei froh, daß du die GM los bist und gönne dir was Schönes, vielleicht Essen gehen oder einen Ausflug, oder was schickes zum Anziehen kaufen :-) Ich denke, es wird langsam wieder @:) Ich habs zwar noch vor mir, am Montag, aber für mich ist es auch hart, nicht schwimmen zu dürfen und nicht Rad fahren. Aber mit Geduld schaffen wir die Heilphase schon *:)

@ turok - BABS - Tina - Sailorwoman - Lampeter: Wir sind ja hier alle April- und Maikäfer :-o

MTonds_teixn


@ cute

Oh jaaaa ich fühl mich down.

Und der Tipp mit dem "was schönes zum Anziehen kaufen"..ist lieb gemeint, aber der Bauch ist immer noch so geschwollen das ich nur weite Sporthosen tragen kann, denn alles andere scheuert am Schnitt oder drückt zu feste an den Bauch.

So geht es auch mit der Unterwäsche!!! Nichts passt mehr richtig und drückt.

Im KH meinte eine Schwester, ich solle mir einfach Oma Unterwäsche kaufen!!!

Sicher braucht die Heilung Zeit, aber wie macht man das am besten, wenn Frau am Anfang gar nichts schweres heben soll und dann 6 Monate lang nicht mehr als 5 Kilo ???

Mein Sauger hat alleine schon 6 Kilo und ich bin alleine erziehend und kann unmöglich meiner Tochter die Hausarbeit aufhalsen.

Eine Haushaltshilfe bezahlt die Kasse nur, wenn die Kinder unter 12 sind. Meine ist 13!

Und saugen und Wäsche waschen muss ich einfach, dass kann nicht einfach liegen bleiben.

Ich drück dir für deine OP die Daumen!

Gruss Mondstein

Rwetz:i31r0x7


@Mondstein

Hallo,

dass tut mir echt leid, dass es dir seelisch gesehen so schlecht geht :°_. Ich weiß nicht genau, aber vielleicht hat bislang noch niemand hier darüber geschrieben, weil dieses Gefühl keiner so stark hatte wie du?

Bei mir ist es so, dass meine GM ja auch raus mußte. Meine OP war am 06.02.06, ist also "schon" 3 Monate her. Ich persönlich hatte bislang noch keine seelischen Probleme deswegen. Allerdings habe ich auch schon gehört, dass es Frauen gibt, die darunter leiden.

Mein FA hatte mir damals bei seinem Aufklärungsgespräch allerdings gesagt, dass es Frauen gibt, die im Anschluß an die Hysterektomie unter Depressionen leiden. Meist kommt - seiner Aussage zufolge - sowas bei den Frauen vor, die entweder noch einen Kinderwunsch hatten bzw. noch gar keine Kinder geboren hatten, bei denen aber aus medizinischer Sicht die Hysterektomie sein mußte. Er hatte mir auch gesagt, dass es sein kann, dass ich nach der Hysterektomie evtl. etwas früher als andere Frauen in die Wechseljahre komme.

Wie gesagt, bei mir sind diese Probleme - zumindest bis jetzt - noch nicht aufgetreten. Ich denke mal, dass es vielleicht aber auch daran liegt, dass ich schon lange vor der GM-Entfernung meinen Kinderwunsch endgültig abgeschlossen hatte. Ich werde nächstes Jahr 40 Jahre alt und habe 3 Kinder. Sicher war es anfangs, als der Arzt bei mir von Hysterektomie sprach (das erste Mal 1999), für mich auch ein "Schock". Ich habe ja dann auch noch fast 7 Jahre rausgezögert und zwischendrin noch ein Kind bekommen.

Als der Arzt dann nun wieder davon sprach, dass ich um die GM-Entfernung nicht herum komme, war mein Denken mittlerweile auch ganz anders. Ich hatte die letzten Jahre ja nur noch Probleme, Schmerzen über Schmerzen und starke Blutungen. Von daher empfand und empfinde ich persönlich die Entfernung meiner GM als etwas schönes. So in der Art wie "etwas äußerst lästiges ist nun für immer weg", im positiven Sinne.

Ich weiß allerdings nicht, wie ich psychisch reagiert hätte, wenn man mir bereits vor 7 Jahren (damals war ich 32 Jahre alt) die GM entfernt hätte. Vielleicht ginge es mir dann auch nicht so gut, weil ich mich zu dem Zeitpunkt mit der Endgültigkeit, keine Kinder mehr bekommen zu können, evtl. auch nicht hätte abfinden können.

Was dein Taubheitsgefühl angeht, so kann ich da nicht mitreden, da bei mir die Hysterektomie vaginal gemacht wurde. Ich weiß aber, dass es manchmal ziemlich lange dauern kann, bis sich ein Gefühl an der Stelle am Bauch wiederfindet. Das kommt wohl daher, dass eben beim Schnitt kleine Hautnerven mit durchtrennt werden und es seine Zeit dauert, bis die "wieder zusammen wachsen". Mein Mann hatte sich z.B. vor einem Jahr ziemlich tief in den Daumen geschnitten, so dass es im KH behandelt werden mußte. Damals sagten sie ihm, dass es schon seine Zeit bräuchte, bis er da am Daumen wieder Gefühl hat. Bis heute spürt er noch eine leichte Taubheit, die aber schon besser geworden ist. Ich hoffe mal ganz fest für dich, dass das Taubheitsgefühl bei dir schneller wieder vergeht.

Wurden bei dir auch die Eierstöcke entfernt?

Ich weiß jetzt leider auch keinen Rat für dich, damit du dich schnell wohlfühlst. Es nützt dir wohl wenig, wenn ich dir sagen würde, denk nur an das Schöne, denn wenn man in der Situation ist, in der du dich befindest, helfen solche Worte überhaupt nicht...

Du mußt versuchen, mit dir selbst in Einklang zu kommen und dich so akzeptieren, wie du nun bist... ohne GM. Aber das ist leider immer leichter gesagt als getan.

Bestand bei dir denn noch Kinderwunsch? Wieviel - wenn überhaupt - Kinder hast du denn und wie alt bist du?

Ich wünsche dir trotzdem alles Liebe und Gute und hoffe, dass es dir schon bald auch psychisch wieder besser geht!!!

Liebe Grüße

Claudia

c@ute1x005


Mondstein

Ja Mist das stimmt, das sagen auch alle hier, daß der Bauch 6 Wochen geschwollen ist, deswegen hast du bestimmt kein Gefühl dort. Und mach'es dir mit deinem Haushalt nicht so schwer: Dann ist er eben eine zeitlang nich so tiptop, ist doch wurscht ;-) Hauptsache ist doch, daß es DIR besser geht und deiner 13 jährigen Tochter kannst du auch nicht so viel Hausarbeit aufhalsen.

Hier sind ja viele, die es auch schon hinter sich haben. Die können dir dann noch viel mehr Tipps geben. Bleib dran hier

@:)

T$in\a2060`5


Hallo

*:) cute1005 hat Recht, wir brauchen Geduld, aber es normalisiert sich alles wieder. Hatte ja nun den 4. Bauchschnitt und das Taubheitsgefühl war bei den ersten Schnitten nach ca. 6 Monaten weg und Du passt auch bald wieder in deine Sachen, es braucht halt Zeit und wird jeden Tag etwas besser. @:)

b^laue t:ul6pe


Hallo mondstein

und alle anderen die ich noch nicht begrüßt habe *:) *:)

Leider hast du völlig recht ,imena wenn du sagst das man im regen stehen gelassen wird über die seelischen und viele körperlichen folgen. ich hab oft versucht mit einem fragenzettel zu meinem arzt zu gehen und trotzdem immer wieder das gefühl gehabt er versteht garnicht wovon ich rede, oder er redet an mir vorbei. aber ich denke das unser gesundheitssystem es auch garnicht zulassen würde vor jeder op einen psychologen hinzuzuziehen. und oftmals bleibt dafür auch garkeine zeit wenn die op ganz schnell gemacht werden muß. vielleicht solltest du versuchen wenigstens jetzt etwas in der richtung zu machen.

bei den praktischen sachen kann ich dir nur raten : lieber drei mal mit dem wäschekorb laufen, und vielleicht hast du ja jemandem der vorläufig seinen leichteren staubsauger mit dir tauscht.(klingt albern ,könnte aber helfen)

wünsch dir trotz allem "Kopf hoch " und gute besserung

lg sigrid

S2ankxe


Hallo Mondstein

es tut mir sehr leid, dass es dir seelisch nicht gut geht. Also lase dich bitte von deinem Hausarzt oder dem FA zum Psychologen überweisen, damit du dort entsprechende Hilfe bekommst.

Meine FÄ hat übrigens mehrmals darauf hingewiesen, dass frau nach der OP Depressionen bekommen kann. Nur da mein Kinderwunsch eh schon abgeschlossen und ich seit 16 Jahren sterilisiert war, denke ich, dass ich da keine Probleme bekomme.

Ich kenne aber diese Taubheitsgefühl am Bauch, da ich zwei Kaiserschnitte vor der GM-Entfernung durch Bauchschnitt hatte. Also weiss ich, dass das Gefühl wieder kommt, man/frau nur Geduld braucht.

Und das der Bauch einige Wochen geschwollen ist, ist doch klar. Die durch die OP entstandene Wunde in unseren Bäuchen braucht doch sechs bis acht Wochen bis sie verheilt ist. Deshalb ist ja auch eine lange Schonung nötig und du solltest deine Tochter ab und zu mit einspannen. Es muss ja nicht jeden Tag gesaugt werden.

Und so lange ist deine OP nun wirklich noch nicht her. Bei mir ist es gerade mal zehn Tage länger her und ich bin immer noch schnell müde, aber das habe ich vorher gewusst, das es eine ganze Weile geht.

Ich drücke dir die Daumen das du schnell geeignete Hilfe bekommst und wünsche dir weiterhin gute Besserung

:)* :)* :)*

g%abi-leixn


Mondstein

es tut mir sehr leid, daß es Dir so schlecht geht. Aber wie einige schon gesagt haben, es ist ja auch noch nicht sooo lange her. Drück Dich mal :°_ Viel kann man als Außenstehender sowieso nicht helfen, habe es viele Jahre bei meiner Freundin versucht und getan, die schwere Depressionen hatte. Es ist sehr schwer für uns, sich in Dich hinein zu versetzten. Ich kann auch nur sagen, es wird sicher besser. Versuch die schönen Stunden des einzelnen Tages zu genießen, geht an die Luft, schau Dir die Sonne an und freu Dich einfach das Du lebst. Klingt sicher ein wenig wie "Rosamunde Pilcher", aber versuchs einmal. Und - so dämlich der Spruch immer ist - denk an die vielen Menschen, die durch Krankheit o.andere Dinge viel beschiss... dran sind als Du. Sicher kennst Du welche im eigenen Umkreis, wenn nicht, schau Dir die Nachrichten an mit Erdbeben und was weiß ich nicht. Und sag Dir immer wieder, es geht aufwärts. Der Bauch verschwindet !! Mit Kinderwunsch ist es leider vorbei, aber pick Dir einfach mal die schönen Seiten raus. Die gibt nämlich auch! Und mit den Wechseljahren, sind Deine Eierstöcke mit raus?? Bei mir nicht und ich habe meine FA vergangene Woche extra nochmal gefragt, sie sagt, die Wechseljahre kommen ganz normal irgendwann, so allerdings die Eierstöcke noch drin sind. Wenn nicht, irgendwann bekommst Du sie ja doch und dann mußt Du auch mit ihnen klarkommen, ob jetzt oder später - ist doch fast egal-oder ???

Ich wünsch Dir was!! Alles Liebe

Gabi

G\igkiK9959x9


wieder mal da..

hallo an alle,

lese zwar immer noch mit, aber schreiben ist wohl nicht so mein Ding..

fühl mich auch bisschen schlecht deswegen, weil ihr mir so geholfen habt, als ich solche Angst hatte vor der OP...

Mondstein...schöner Name...

fühlemit dir...obwohl ich sagen muss, dass ich sofroh bin, dass meine GM raus ist...ich hab jetzt (OP am 7.4.06) einen Zyklus hinter mir und ich kann dir/euch sagen ich bin so froh...früher hatte ich einen dreiwochenrhythmus...ätzend wegen der Bluterei und überhaupt...jetzt...OBs an meine Freundin verschenkt...hihi...

und das beste...

PMS ist nicht mehr...also diese elenden Stimmungsschwankungen von vorher sind einfach weg...hat da jemand ähnliche Erfahrungen??

Muss aber auch sagen, dass ich 46 bin, kein Kinderwunsch mehr da war und ich nur mehr froh war, als alles vorbei war...

mir gehts übrigens gut...saugut..

übernächste Woche wieder arbeiten...und: Ich freu mich drauf...ist mir echt zu ...langweilig mit ohne Arbeit...obwohl ich gut das fetzenwetter genießen kann...bin schon gefragt worden, ob ich in Urlaub war, weil ich so braun bin...lach!!

allen "alten", diem ich noch kennen einen dicken "Drücker" und bis bald und allen neuen ein herzliches Mutmach...

und Mondstein:

pass auf auf dich und denk dran, wie Gabi geschrieben hat:

Es gibt echt andere Schicksale...so ein bisschen "Demut" tut gut, wenn man auf der depressiven Spur läuft...

lg

gigi

ggabil#ein


By, by

melde mich für eine Woche ab! Fahre heute Abend mit zu meinem Mann und nächste Woche,wie schon gesagt, 3 Tage auf Seminar. Ich hoffe, ich habe genug "Sitzfleisch" hihi, wenn nicht, fahr ich wieder heim-da hab ich keine Hemmungen.

Euch allen eine schöne Woche, alle die die OP vor sich haben, toi, toi, toi und die jetzt alle Geburtstag haben, schonmal eine schöne Feier-und schont euch!! Bis nächsten Donnerstag. Ich glaub, ihr werdet mir furchtbar fehlen :°( :°( :°( :°( :°( Schreibt nicht allzuviel, da komme ich dann nicht mehr nach mit lesen ;-) ;-)

Tschau

Gabi

tMiAna738


hallo !

Bin seit anfang Februar stille Leserin diesen Forums.Mir wurde am 14.03. dieses Jahres die GM entfernt und bin seit Dienstag wieder arbeiten.Nun habe ich aber mal eine Frage wegen den Schwerstbehindertenausweis, wo und wie beantragt man diesen. Könnte mir das jemand mal genauer erklären?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH