Gebärmutterentfernung vaginal

Hk.Sx.


romy_sNach 6 Wochen kann man schon so langsam mit dem Sexeln wieder anfangen (meine damit GV)andere Zärtlichkeiten sind schon früher möglich sobald der WF weg ist und du keine Schmerzen mehr hast :)z

Ich hab das zuerst selbst versucht, |-o nicht das meine Mann ewig am mir hänget und fragt sich ??? nanu was ist denn da los :-o aber es ist alles so wie vorher, möchte sogar behaupten noch etwas schöner ;-) |-o

fgruchtzUwergcxhen


Hallo Ihr Lieben alle! Bin wieder zu Hause. Ich habe heute auch viel an Michi und Tinni gedacht! Die Idee mit einer Kerze anzünden ist sehr schön! Ich wünsche Michi, dass sie es wenigstens schon hinter sich hat!

So ein KH hat nun mal kein bisschen Charme. Endlose Flure in denen es links, recht abgeht und alles gleich aussieht. Ja da verläuft man sich gerne mal, und steht dann plötzlich sowas verkehrt vor dem Kreissaal, wie ich. Hätte eine Prüfung sein können. Lustig nur das die armen Schwestern dort vor lauter umbauen selbst nicht genau wussten wo die ambulante Gyn. ist. Erstmal ein Hoch auf alle armen KH-Sekräterinnen. Das sind wahre Helden des Alltags. Also die Meinige mußte heute an 5 Stellen gleichzeitig sein.

Die Ärztin war sehr nett. Nur man hatte das Gefühl, dass sie mir nicht so recht glaubte. Sie fand zwei Myome, das eine ganz klein und das andere 2.5 cm. Nichts weltbewegendes, puh. Davor hatte ich ja Angst. Sie hat aber auch viele Stellen nicht recht gesehen. Meinte nur, dass die Gebärmutter vergrössert sei. Dann wollte sie mich überreden, andere Methoden in Angriff zu nehmen. Wie zum Beispiel eine Hormonspirale. Dann hätte icch sicherlich 4 bis 5 Jahre ruhe! Ich habe aber klar gesagt, dass ich kein Versuchkaninchen sein möchte. Und ich gerne einfach meine Lebensjahre in Ruhe verbringen möchte. Ohne ständig Angst haben zu müßen, was da unten in der öffentlichkeit alles passiert! Sie meinte dann irgendwann endlich, dass sie mir vorschlagen würde zuerst eine Ausschabung zu machen, damit sie genau sehen könnten, ob an den verborgenen Stellen irgendwas bösartiges lauert! Und sie vielleicht doch an die Ursache rankommen. Und auch um zu sehen wie die OP GMentf. genau gemacht werden könnte.

Sie wollte aber noch den Chefarzt dazuholen, damit er auch sein okay geben konnte. Dieser war auch soweit nett. Und er meinte das durch das Myom eine Spirale gar nicht so gut sei. Kurze Rede... nächsten Freitag 10.2. habe ich Ausschabung in Vollnarkose. Lustig! Die ärztin meinte, ich sei eine Risikopatientin. Und eine Narkose halt nicht so gut. Jetzt bekomme ich also zwei Narkosen. Denke, sie wil mir dann nach der Ausschabung doch noch alles ausreden. Meine letzten Narkosen waren auch super verlaufen und da hatte ich mehr Gewicht, Bluthochdruck war nicht eingestellt und auch mit dem Zucker noch nicht so eingestellt. Aber ich werde mich vom Weg nicht abbringen lassen.....

Dann noch zum Narkosearzt und ich soll das Metformin ab Donnerstag absetzen. Ibuprofen darf ich nehmen. Dann durfte ich endlich heim. (Sorry für etwaige Schreibfehler) aber mein Kopf raucht schon..... Hoffe ihr hattet alle einen schönen Tag und es geht euch gut? :)- :)- :)- :)- :)-

W=uehlOmaMus88


Hallo Fruchtzwergchen oh mann, da hattest Du ja einen Marathon hinter Dir heute. Ich hatte es da wesentlich einfacher, da mein Gyn auch mein Operateur in einer privatklinik war und kein anderer noch seinen Senf dazugeben musste. Meine Mama hatte auch ein Myom in der GM. Irgendwann fing dieses kleine Monster an sich von ihrem Blut zu ernähren wie das Baby von Bella und Edward und sie konnte nur noch zum WC krabbeln. Mit nur 4l Blut im Körper ist auch schlecht laufen. Dann ging sie zu unserem Gyn, da sie immer ein Bäuchlein hatte und der Hausarzt nichts fand. Es gab also eine OP mit Bauchschnitt und ihr Myom hatte einen Umfang con 36cm wie ein Säuglingskopf. Das hat sie sich nach der OP sogar noch zeigen lassen :)z Ich finde es klasse das Du der Ärztin gesagt hast was Du denkst. Viele haben nicht den Mut dazu. Habe ich da was falsch verstanden oder solltest Du nicht die Gebärmutter raus bekommen ???

esmma[errdbeexre


Hallo Fruchtzwergchen,

das ist ja jetzt frustrierend, dass du dann 2 Vollnarkosen vor dir hast.

Falls aber wirklich der Verdacht besteht, dass da etwas Bösartiges lauern könnten, dann ist das der korrekte Weg.

Falls man da unvorbereitet reinschneiden würde, hätte das ja ganz üble Folgen.

Die Verantwortung dafür trägt der Operateur, – es ist halt alles Beurteilungssache.

Bei mir kam die Diskussion um vorherige Konisation plus Ausschabung auch auf, weil die Pap-Werte schlecht waren.

Letztendlich hat der Chefarzt denn gesagt, in meinem Fall könner es verantworten, gleich die Hysterektomie vorzunehmen.

Inzwischen liegt mein histologischer Befund auch vor und es ist alles gutgegangen.

Mir wurde allerdings schon lange zur Gebärmutterentfernung geraten wegen Myomen, Zysten und extrem starker und langer Regelblutungen, aber ich konnte mich erst jetzt mit der Krebsangst im Nacken dazu entschliessen.

Vielleicht reicht eine Ausschabung bei dir ja auch aus? Oder möchtest du die Gebärmutter unbedingt loswerden?

Viele Grüße

emmaerdbeere

B$ubxy


Fruchtzwergchen, schön das du dich gemeldet hast ! Ich versteh das nicht – warum müssen die Ärzte immer "rumdoktorn" ??? GM vergrößer, Myome, starke Blutungen, Schmerzen – reicht das nicht um einer GM entfernung zuzustimmen ? Müssen die Werte erst so schlecht werden, das man keine Wahl mehr hat ? Hat doch auch mit Lebensqualität zu tun... OK, wegen meinem V Faktor kam nichts Hormonelles ( Spirale) in Frage, aber mein FA hat gesagt er steht nicht auf die Salamiwirtschaft – Scheibe für Seibe ein anderes Problem. Dann lieber 1 OP und alles richtig machen. Vor meiner OP war nur klar, das meine GM vergrößert war, nach der OP hieß es : Myome, Zysten, Polypen und ausserhalb der GM verändertes Gewebe. Histologisch aber alles gut !

Fruchtzwergchen, entscheide dich für das , womit du dich wohl fühlst ! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

cUoco*linxe-1


Hallo Cocoline-1: Wann hast du den deine Op? Weißt du das schon? Hattest du schon eine Voruntersuchung und warum musst du operiert werden? Wie war dein Leidensweg?

Bei mir soll die Gebärmutter entfernt werden und eine adhäsion am Beckenperitoneum und eine Descensus-OP gemacht werden (steht so auf dem Einweisungsschein).

Hatte am Donnerstag den 26. einen Beratungstermin im KH und der Chefarzt meinte die GM wäre viel zu groß und sei stark gesenkt, und ich soll gleich nächste Woche kommen.

Das geht bei mir aber nicht so schnell bei mir, da meine großen heute am 31. ihren 18. Geburtstag haben und ich eine Landwirtschaft mit Pferden zu hause habe und das alles organisiert werden muss.

Eigentlich wollte, ich 43, nach jahrelangen Schmerzen und nach 3 Geburten, wobei eine eine Zwillingsschwangerschaft war, die OP machen, hab aber jetzt angst davor, daß ich starke Schmerzen haben werde und überhaupt vor den ganzen Folgen.

Es müsste ein Bauchschnitt gemacht werden meinte meine FA, wegen der vielen voroperationen (9 mal).

Die OP soll am 9.2. sein und ich müsste am 8.2. zur OP vorbereitung schon ins KH kommen.

Leider hatte ich bei den anderen OP´s sehr starke Wundheilungsstörungen (3-4 Monate offene Wunde, korrektur operativ nach 1/2 Jahr), daher kommt, denke ich, auch die Angst. :-/

Viele Grüße

c\ocolLine|-1


Hallo Fruchtzwergchen,

das ist ja schon heftig, erst die Ausschabung und dann evtl. die GM entfernung.

Da wünsche ich Dir alles Gute, schade, daß man nicht beides gleichzeitig machen kann.

LG :)* :)* :)* ...

TNini7x7


Wollte nur kurz einen Lagebericht abgeben. Bin jetzt im KH und habe meine riesige Sporttasche schon ausgeräumt. An was man da alles denken muss. Ist ja wie im Urlaub. Nur das ich den Bikini zu Hause gelassen habe.

Naja, habe eine nette Bettnachbarin. Sie ist 38 und hat gerade eine Ausschabung wegen zu starker Mens hinter sich. Sie darf morgen nach Hause. D.h. ab morgen liege ich am Fenster und bleibe hoffentlich dann alleine hier. Meine Kleine hatte winzige Tränchen im Auge weil sie Mama unbedingt auch ins KH bringen wollte. Da musste ich auch mal schlucken.

Die Schwestern meinten, sie kommen noch mal vorbei. Denke das ich dann das Abführmittelchen bekomme und etwas zum schlafen. Hoffentlich.

So, also drückt mir für morgen die Daumen. Ich melde mich wenn ich fit bin.

Viele Grüße aus dem KH.

BIubxy


Oh jeh Cocoline, da hast du ja schon eine Menge mit gemacht. Verständlich das du da Angst hast.

Eigentlich hast du es ja dann jetzt mehr als verdient, dass diesmal alles gut geht !

Sicher können sich die Ärzte jetzt besser auf deine Wundheilungsstörung vorbereiten- bei der Vorgeschichte...

Diesmal geht sicher alles gut !!! :)^

Schick dir ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

B3ubPy


Tiniich mach dir morgen ein Kerzchen an :)-

und ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

f)ruwchtzwePrgxchen


Hallo Ihr Lieben! Habe aus Frust, weil ich ja wegen dem Metformin, nicht viel essen konnte, meine Eltern(auch aus Dank weil sie heute soooo lange auf mich warten mussten) zum essen eingeladen. Man sollte sich manchmal auch belohnen!

Wühlmaus: Herzlichen Dank für dein Lob. Ich bin auch überrascht, sonst bin ich eher die Duckmaus. Übrigens, ich bin auch Twilight- Fan!!!! Habe erst die Bücher verschlungen und mich dann über die Filme hergemacht. Obwohl ich kein Fan von Vampiren bin!!!! Die GB soll nach der Ausschabung raus. Den Termin will sie mir näch der Auss. geben. Deswegen find ich es auch so lustig, als Risikopatient zwei Narkosen zu bekommen. Aber das mit deiner Mutter ist ja echt wie ein schlechter Horrorfilm. Da läuft es ja eiskalt den Rücken runter!

emmaerdbeere: Es leuchtet mir auch ein, dann können sie bei der großen OP besser handeln und reagieren. ist auch gut so. Aber bei der Äz hatte ich das gefühl, dass sie mir die Hormonspirale aufdrehen wollte. Und sie mir gar nicht glaubt!

Hallo Buby! Wie heisst dein AZ? Der scheint super vernünftig. Sowas bräuchten wir hier auch.

Cocoline: Drücke dir alle verfügbaren Daumen und Zehen das deine Wundheilung dich nicht mehr im Stich lässt! Bei meiner Mutter hat man auch erst eine Ausschabung gemacht und sie musste gleich im KH bleiben! Damit sie gleich danach GM rausbekommen hat. Ich habe die ÄZ heute auch gefragt, ob das Vererbbar ist. Da meinte sie das kann schon vorkommen. Aber sie ist nicht näher darauf eingegangen. Obwohl ich erzählte, dass es bei meiner mom fast zu spät war. War alles schon ganz verschrummpelt. Und angewachsen(sagt man das so?). %-| %-| %-|

e0mmaetrdbeexre


Hallo Tini,

ich drück dir ganz doll die Daumen. Genau heute vor 2 Wochen war ich genauso weit wie du jetzt.

1 nette Bettnachbarin für die erste Nacht, (jüngste) Tochter mit dicken Tränen in den Augen, Sporttasche ausgepackt u.s.w.

Allerdings war ich halb verrückt vor Angst und das war gar nicht nötig. Ich wünsche dir, dass bei dir auch alles so gut läuft wie bei mir.

Gute Nacht und bis bald

emmaerdbeere

r&omy"_1s


Hallo Ihr Lieben,

komme gerade von der Kosmetikerin und fühle mich glatt 10 Jahre jünger :)z Vor allem, weil ich nach der OP auch noch fast 3 kg leichter bin.. Aber das ist für mich eigentlich schon zu wenig.. :-o Ist aber auch klar, fast 1kg GM und tagelang nix vernünftiges gegessen (vor der OP wegen Aufregung und Abführtag und nachher weil das KH-Essen nicht geschmeckt hat). Also jetzt mit dem Extrem-Couchening incl. heißem Kakao und Schoki wird das sicher bald wieder anders mit meinem Gewicht :p> 8-)

H.S.

Vielen dank für Deine Antwort. Das mit den 6 Wochen GV-Verbot sagte mein FA auch. Da halte ich mich natürlich auch dran. Hatte aber irgendwie in Erinnerung, daß einige Mädels hier vorher schon mal allein "probiert" haben. hehe, Du hast also auch zuerst einen Testlauf gestartet ;-)

Fruchtzwergchen

Mach Dich nicht verrückt wegen der 2 Vollnarkosen.. ich hatte auch zuerst eine Hysteroskopie (Spiegelung der GM) incl. Ausschabung und Biopsie. Mein FA macht das IMMER vor einer HE um bösartige Sachen auszuschließen und sich auch ein genaues Bild vom Inneren der GM zu machen. Bei mir ist er mit den "Instrumenten" wegen den großen Myomen gar nicht erst "reingekommen". Ich war für die Ausschabung nur für ein paar Stunden ambulant und dann noch 3 Tage daheim auf der Couch. Das ganze war am 8.11. und die eigentlich OP wollte ich nicht mehr im alten Jahr, weshalb ich am 16.1. meine HE hatte. Wünsche Dir alles Gute für Deine Ausschabung!

Tini

*daumendrück* für morgen *:) @:)

Michi hat es ja hoffentlich schon hinter sich..

LG Ihr Süssen - ich futtere jetzt mal einen Teller Tomaten mit Mozarella :-q

fjrucht6zweGrgchUen


Ach ja, das beste hab ich fast vergessen, die ÄZ meinte zu mir das man in 3-4 Wochen wieder fit ist und arbeiten gehen kann! Ich habe vorher meine FÄ angerufen und mit der Sprechstdh. geredet. Die meinte, ich brauch mir keine Gedanken machen, noch schreibt ihre Chefin die Krankschreibungen und dwenn die sich quer stellen soll ich gleich anrufen, dann machen die mal Druck im KH. Undansonsten kann man ja auch eine zweite Meinung winholen, in einem anderen KH. ;-D

f}ruchtzzwewrgc3hen


danke -romy-: Klingt gut wenn das andere auch machen mussten. Das beruhigt echt. Dann hoffe ich das die mich nach Ausschabung doch nicht versuchen rumzukriegen!!! :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH