Gebärmutterentfernung vaginal

f"ruchtzwHergcxhen


Hallo tini: danke dir für deinen langen KH-Bericht! Grauen....was ist eine Schlachthofschläuse? Bekommt man ja eine Gänsehaut! Bin ja auf den 13.2 gespannt! Herzlichen Glückwunsch auch. Jetzt biste GM-frei! Schön das es dir gut geht und ich hoffe das bleibt so. Das Wochenende schaffst du schon! :)* :)* :)* :)* :)= :)= :)=

fDruchtAzwergUchen


Hurra! Komme gerade vom WC: Was habe ich sie vermisst! Wenigstens hatte ich 19 Tage diesmal Ruhe. mal schauen wie lange der Besuch diesmal bleibt! Hoffe ganz fest, dass es diesmal das letzte mal sein wird! Drückt mir die Daumen! :-(

rSoFmyd_s


Tini

Mann, bin ich froh, daß Du alles gut überstanden hast! Ich hab im KH super geschlafen.. ;-) Sogar tagsüber ;-D Ich konnte nix von Einlauf schreiben... hatte ich nicht. Ich durfte am Tag vor der OP nix festes essen u. musste Dulcolax zum abführen nehmen. Ohne Nadeln usw. gehts einem viel besser. Zu Deiner Montagsentlassung.. früher haben die Frauen mit unserer OP 3 Wochen im KH gelegen. Heute ist es i.d.R. eine Woche (so sagte mir mein Gyn). Ich hätte auch bis montags bleiben müssen, durfte aber freitags heim. ABER meine OP war ja auch an einem Montag. Bei Dir mittwochs und da ist Montag als E-Tag wohl normal.. Die wollen halt überwachen, ob Nachblutungen, Infektion o.ä. auftritt. Also freu dich auf daheim und lass Dich -soweit möglich- noch ein bisschen im KH verwöhnen. Wegen dem Kaffee... gibts keine Cafeteria im KH? Dort hats doch meist einen "richtigen" Kaffee-Automaten.. :)D Das Essen bei mir im KH war auch so unterirdisch, daß ich abenommen habe .. Schick Dir mal einen Schwung :)* :)* :)* :)*

Fruchtzwergchen

"Schlachthofschleuse" ist der Bereich vorm OP. Da darf nur OP-Personal (sterilisiert oder so ;-) ) rein und eben der Patient. Die Türen werden per Knopfdruck geöffnet und von dieser Schleuse gehts dann in den eigentlichen OP. Also keine Panik.. ;-)

Buby

Danke für das Lob |-o Der Urlaub war wirklich klasse und weil ich ja den OP-Termin schon hatte, hab ich ihn natürlich doppelt genossen. Leider hab ich es bis jetzt nicht geschafft, bei dem 2011er-Bericht vom Mai alle Bilder einzustellen. Also nicht wundern... oder noch ein bisschen warten mit dem Bericht-lesen.. ich hab ja Zeit und wahrscheinlich werden bis nächste Woche alle Fotos im Bericht drinne sein ;-)

LG und einen sonnigen (wenn auch a**kalten) Nachmittag

A]ngealsshadoxw7


Hallo Alle Miteinander *:)

Da ich hier im Bett liege und mich schone, wollte ich mich im net nach anderen Frauen und deren Erfahrungen nach einer vag. HE umschauen. So bin ich bei Euch gelandet!!! Nach einigen Zeilen, dachte ich mir, das klingt gut durchdacht, persönlich und ehrlich, hier versuche ich mal fragen auf meine Antworten zu finden:

Also: heute vor einer Woche wurde mir die HE durch die Vagina komplett, also ink. Muttermund und Gebärmutterhals entfernt. Eierstöcke blieben drin. Denn ich hatte "nur" im letzten Jahr so unregelmäßige aber heftige Blutungen von bis zu 15 Tagen, in welchen mir das frische Blut nur so die Beine runter lief.... Selbst nach einer Ausschabung vor einem Jahr hat sich daran nix geändert :-/

Da ich jedoch Reiterin bin und mir derzeit einen eigenen kleinen Betrieb aufbaue ist es für mich persönlich mit zusätzlichem Wundscheuern, NICHT reiten können, manchmal vor Schmerzen (während der Blutungen noch nicht mal stehend unterrichten zu können... uvm.) echt existenzgefährdent, sodass Doc und ich der Meinung waren, nach 4 eigenen Kindern und bereits 3 Enkeln, dürfte ich mich von meiner Gebärmutter ruhigen Gewissens trennen....

Also Do. zur Voranmeldung: Untersuchung, Blutabnahme, Arztgespräche mit Anästhesisten und Chirugen dann auf Station: hier: vergessen Sie ersteinmal alles was die Narkoseärztin Ihnen eben alles erklärt hat, sie müssen ab heute Mittag abführen, abends nur noch Brühe blablabla....

Logo denkt man sich bei sowas: warum wissen Schwestern es oft so viel besser als die Ärzte selber... Doch ich war selber lange im med. Bereich tätig um zu wissen, ohne diese "Helferinnen" wären alle Ärzte und Kliniken ganz schön aufgeschmissen... Und das man sich bei derartiger Ausbeutung des Pflegepersonal die Arbeit versucht so "angenehm wie möglich" zu machen und Vorsorge trifft, kann ich daher gut verstehen. Nicht jedoch, dass es zwischen den einzelnen Fachbereichen in ein und demselben Krankenhaus so wenig Absprache miteinander gibt und die Patienten sozusagen ständig etwas "anderes" erzählt bekommen....

Nun denn ab nach Hause und der Donnerstagnachmittag wurde alles reiterliche gecancelt da ich ja in der Nähe vom Klo bleiben mußte ???

Freitagmorgen, halb 8 in die Klinik: Gut gelaunt begrüße ich sehr erstaunte Schwestern... Mein Gott, ja ich hab ne OP vor mir (Habe auch schon einige davon , sowie Schicksalsschläge (leider :(v ) hinter mir, da sollte dieser Eingriff mir nun nicht gleich die Lust am Leben nehmen....

Heutzutage gibt es immerhin so viele Möglichkeiten, das im Grunde niemand mehr horrende Schmerzen aushalten muss.... (Lediglich bleibt man in der Abhängigkeit vom Arzt wie die oder der, unser persönliches Schmerzlevel einschätzt und wieviel von was gibt....)

Ok, ich wache sehr angenehm auf und ertaste gleich meinen Bauch: gut, kein Pflaster drauf also hat wohl alles von unten her geklappt....

Oh ich mussssss pinkeln.... NEIN; müssen Sie nicht, die haben einen Blasenkatheter.... Doch ich muss, typisch wie man sich eben fühlt wenn man aus der Narkos aufwacht.... habe ich gedacht ich wüßte es besser....

Leider bin ich aufgrund der oben bereits genannten Erfahrungen und S-Schlägen bereits Grunderkrankt und Schmerzpatient, daher dachte ich auch so einiges darüber zu wissen.... Nur leider nicht welches Level an Medis ich nun brauche um die Schmerzen ertranken zu können. Bin ja schließlich kein Junkie und teste ständig aus "wieviel" ich vertragen kann, sondern stets froh wenn ich so grenzwertig schmerzarm aktiv sein und am Leben teilhaben kann!

Um elf war ich nach ca. 2,5 Stunden inkl. Aufwachraum wieder in meinem Zimmer.... Ansprechbar aber "knatschig", siehe oben....

Mein Mann, sowie meine jüngere Tochter 21, mit Baby, da genau 3 Wochen alt, haben mich in Empfang genommen.... Doch mir war eher nach schlafen....

Am Abend bin ich dann einmal den Flur rauf und runter um meinen Kreislauf anzuregen (Nein bin keine Raucherin... ;-) ) Den Urinbeutel eingehangen und los ging es...

Anderen Tag: die Tamponade wurde entfernt, 2 Std. später (weil so lange mußte ich wegen evtl. Nachblutungen im Bett liegen bleiben) der Blasenkatheter.... Pippi machen brannte natürlich ein wenig, ging aber gut. Das Andere hatte wohl eher noch mit dem Abführen zu tun....

Von da an, immer mal wieder über Station gelaufen, aber auch immer wieder sehr viel geschlafen, vielleicht noch von der Narkose, vielleicht auch wegen meiner Grunderkrankung...Achja, Fibromyalgie genannt...

Nun klappte auch das gr. Geschäft: wie die Physiotherapeutin erklärte saß ich also auf dem Klo und schon den Inhalt meines Darmes Richt. Ausgang ohne zu pressen... lach und kam mir vor wie eine "Scheinschwangere" die ich jetzt nun mal gar nicht mehr sein sollte,,, noch mehr lach.... Hauptsache es funktioniert und tut nicht allzu weh...

Logo dass sich das neue "Loch im Bauch" (in Größer einer Faust) erstmal neu mit Darmschlingen und Blase sortieren müssen...

Dienstag durfte ich überraschend nach einer gyn. Untersuchung heim... Fühlte mich auch super gut....

Doch wie das dann so ist, wenn Muttern "Heim kommt", habe ich mich offensichtlich trotz aller guten Vorsätze mich schonen zu wollen, doch zu sehr verausgabt und lag Mittwoch gleich mit üblen Unterleib-Schmerzen fest... Bloss nicht stehen oder sitzen, so sehr "gestaut fühlte sich das da unten an....

Seitdem liege ich also wirklich im Bett, geh mal aufs Klo oder in der Küche zu meinen Lieben was E/Trinken, eben wir im Krankenhaus, aber nicht mehr!

Doch leider stelle ich nun fest, dass ich seit Mittwoch etwas mehr Ausfluss (eher Ausflüss´chen) habe und kann nicht mal unterscheiden ob das nun Urin ??? oder Scheidensekret :=o ist. Tippe aber eher auf Letzteres! Und: Wenn ich mal für ein großes Unterfangen aufs Klo muss, dann bekomme ich so 2-4 Minuten vorher dermaßen heftige Darmkrämpfe %:| , das mir der Schweiß ausbricht, anschließend friere ich.. und bin wieder froh im Bett zu liegen.

Laut Rücksprache mit meinem Gyn typisch nachdem ich am Mittwoch zu viel "gemacht" (habe nix getragen, war aber im Gegensatz zur Zeit in der Klinik extrem viel spazieren (bin ja gewohnt immer draußen zu sein.....) Da kein frisches Blut zu sehen ist und ich nun auch nicht horrend viele Schmerzmittel nehme, komme jetzt am 7. Tag nach der OP auf 2-3 500er Ibuprofen (von der Klinik und Gyn empfohlen...) denke ich durchaus dass es alles im Rahmen ist.

Doch gerade aufgrund der vag. Op-Methode hatte ich mit weniger "Schmerzen" und "Folgen" gerechnet.... Doch ich "fürchte", bzw. vermute fast das mir einige von Euch die den gleichen Eingriff schon länger hinter sich haben, es auch so oder ähnlich erlebt haben....

Ich würde mich sehr über Antworten und regen Austausch freuen, denn mir ist hier natürlich ganz schön Langweilig...... :(v

So, bin gespannt auf Euch

alles Liebe und herzlichen DANK im voraus aus Cologne

A:ngelsSshadxow7


Sorry für meine Tippfehler, habe nicht Korrektur gelesen... keine Sorge, bin keine Analphabetin....

Und selbst diese Menschen haben ihre Stärken, nur halt in anderen Bereichen *:)

A|ngelJss2hadxow7


Ach ja und natürlich auch von hier aus, alles Liebe und Gute für all diejenigen, die noch in der Klinik sind oder gar den Termin vor sich haben : kann nur bestätigen es ist auszuhalten und gibt schlimmeres im Leben... Mußte schmunzeln, als ich vorhin den Bericht von einer jungen Dame von gestern las, ob sie wohl mit mir im gleichen Krankenhaus war/ist.... Logo, die abendlichen Thrombosespritzen, das angenehmen wegdösen etc habe ich auch alles so erlebt, doch beim Lesen, klang es echt als wäre sie hier in Köln im "Klösterchen".... Falls nicht, trotzdem alles Liebe und Gute, wenn auch noch unbekannter Weise...

B2ubxy


Herzlich willkommen Angelsshadow7 !!! Bei uns ´liegst´du genau richtig ;-)

Wie du vielleicht gelesen hast, habe ich auch etwas Probleme mit dem Darm. Aber dank Movicol Pulver gehts mir wieder besser. Vielleicht hilft es dir ja auch ? Da hast du Arme ja auch schon so einiges hinter dir ... kann ja alles nur besser werden. Die GM spielt dir schonmal keinen Streich mehr. Allerdings musst du das mit dem Schonen wirklich einhalten, wir vertreiben dir hier schon die Zeit :)z frag ruhig was du noch wissen willst.

Eigentlich hatte ich vor , Tampons und Binden zu verbrennen die ich noch über hab, aber heute morgen war ich froh, das ich es nicht getan hab – Mein Sohn hatte so starkes Nasenbluten, das ich im einen OB in die Nase gestöpselt habe... ]:D hat gewirkt, auch wenn mein Sohn sich gar nicht wohl damit gefühlt hat |-o

romy ich schau einfach zwischendurch mal in deine Reiseberichte rein. Interessieren mich total. Warst du schon in NYC ? Ist mein absoluter Traum da mal hin zu fliegen...

Allen einen heissen :)D bei den Temperaturen *:)

A<nge3lsshiadowx7


Hallo Buby, danke für den netten Empfang! :)^

Ja, nachdem ich so viele Berichte von euch gelesen habe, bin ich echt froh, das hier so ein reger Austausch und Beistand stattfindet. Ich mach mich ja nicht verrückt, doch logo, denke ich auch ab und an, mmh, ob ich mit meinem "Wissen/Intuition" noch auf dem richtigen Weg bin... Man kann schließlich auch viele "Umwege" gehen, die eigentlich ja unnötig sind. Ich muss nicht unbedingt diejenige sein, die das Rad neu erfindet....

schönen Abend an alle....

f^ruchtnzwe+rgcxhen


Danke romy_s für die Aufklärung, hab ich ja noch nie gehört! Fifi nennt man hier den Katheder für's Blutsekret oder den Urinbeutel. Weil man mit ihm spazieren geht wie mit einem Hund! ;-D

Hallo und herzlich willkommen Angelsshadow: Schön das du zu uns gefunden hast. :)* :)* :)* :)*

viele Kraftsternchen und eine schnelle Genesung von mir. Viel helfen kann ich dir leider noch nicht, habe das alles hoffentlich noch vor mir! Danke deshalb für deinen langen Bericht. Da weiß man, was vielleicht auf einen zukommt.

Wünsche alle auch einen schönen Abend. Und ein angenehmes Wochenende

blea43


tinischön das es dir gut geht!! das ist ja doof dass sie dich übers wochenende dabehalten! aber ok dann lass dich noch ein wenig verwöhnen. schlafen konnte ich gar nicht in der klinik weil es die privaten betten der gyn in dem ich lag auf der entbindungsstation war und ein kleiner wurm die ganze nacht wie verrückt schrie, jede nacht! das war ein albtraum!! schicke dir ganz viele heilungs :)* :)* :)* :)* :)*

angelsshadow herzlich willkommen in unser bunten runde, bitte schone dich weiter sehr, denn du hast gerade einen warnschuss vor den bug bekommen, der mit schmerzen u WF einherging! das ist nocht gut!! :|N man fühlt sich als könnte man bäume ausreißen , aber so ist es ganz und gar nicht! es ist eine große op , das musst du dir immer wieder ins gedächtnis rufen auch wenn man von außen nichts sieht!! ich hoffe dein bauch beruhigt sich bald wieder und du kannst die ibu weglassen :°_

baeax43


ach buby... hab mich gerade schrott gelacht als ich mir deinen sohn mit dem tampon in der nase vorstellte ;-D ;-D ;-D ;-D was für eine gute idee!!! :)= :)= :)=

r4omyx_s


angelsshadow

Herzlich Willkommen im Forum! Wie Bea43 schon sagte, schon Dich, denn ein Warnschuß sollte Dir genug sein! Ich schick Dir gaaanz viel Geduld, daß Du es auf der Couch aushälst (auch wenn's schwerfällt ;-) ) Schick Dir auf jeden Fall mal ein paar :)* :)* :)*

@ Fruchtzwergchen

*lachmichweg* Fifi?? Das ist ja wohl die Härte :)= ;-D

@ Buby

Nee in NYC war ich noch nicht. Mein Traum war es immer, mal den Grand Canyon zu sehen und so sind wir 2006 im Südwesten der USA "gelandet". Damals in diese Gegend mit ihren Naturschönheiten verliebt und dann gleich mit dem "Vegas-Virus" infiziert. Seitdem jedes Jahr rübergeflogen - dieses Jahr halt zweimal ;-) Meine Lieblingsstadt: Las Vegas (kann man nur lieben oder hassen) - direkt dahinter San Diego und San Francisco (beides tolle Städte). Dann waren wir noch in Chicago (auch schön, ein bisschen europäisch) und in Los Angeles (auch ganz nett, aber sooooo groß - ein richtiger Moloch).

Aber nach NYC will ich auch mal.. am liebsten zum Christmas-Shopping (Schuheeeee!!) ]:D ]:D

so, jetzt gucke ich die 1000. Sendung von "wer wird Millionär"

Schönen Abend Ihr Lieben

tgeuf:elche'n09


Es ist schon erstaunlich wie viel hier los ist, man kommt ja kaum hinterher.

romy & KoboldundHexe es hat sich zum Glück alles zum guten gewendet, wir haben heute eine positive Nachricht bekommen :)^

Wir sind so glücklich darüber.

Buby

Hatte oder hat von Euch auch noch jemand so ein Darm – Problem ? Meine OP ist heute 3 Wochen her..

Ich hatte auch eine längere Zeit das Problem, mir fehlte einfach die Bewegung. Ich habe dann literweise getrunken und sehr Ballaststoffreich gegessen, obwohl ich gar keinen Hunger hatte. Nach einigerzeit hat es sich wieder eingespielt.

Übrigens kannst du hier alles Fragen, es muss dir gar nichts peinlich sein :)_

fruchtzwergchen nur du kannst die Entscheidung treffen, aber wenn du solche starken Blutungen hast, das es nur noch ein Leidensweg ist, wäre eine OP wahrscheinlich dir richtige Entscheidung.

Tini jetzt hast du auch alles hinter dir und jetzt beginnt die Zeit der Schonung. Erhole dich gut und hier ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* für dich.

Angelsshadow7 herzlich Willkommen und gute Besserung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Schon dich bloss und genieße die Couchzeit. Du hast wirklich eine Warnschuß erhalten, also ignoriere ihn nicht.

Euch Allen einen schönen Abend und verteile noch ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Ich muss jetzt noch bügeln. Falls ich jemanden vergessen habe, SORRY.

GLG *:) @:) *:)

s%ilbe rbxraut


Hallo Angelsshadow

Doch gerade aufgrund der vag. Op-Methode hatte ich mit weniger "Schmerzen" und "Folgen" gerechnet.... Doch ich "fürchte", bzw. vermute fast das mir einige von Euch die den gleichen Eingriff schon länger hinter sich haben, es auch so oder ähnlich erlebt haben....

Das Zauberwort heißt Schonung. Egal welche OP-Methode. Wer sich nicht schont, wird vom Körper bestraft. Die eine spüren es gleich, die anderen später. Das ist leider so :)z

Dir wurde ein Organ entfernt. Das ist kein Spaziergang.

Ich habe übrigens trotz 3-fachen OP-Tisch-Besuchs ab dem 5. Tag nach der HE keine Schmerzmittel mehr gebraucht. Auf Grund meiner nicht selbst verursachten Komplikationen war ich aber in Sachen Schonung auch nahezu mustergültig.

Also nimm den Warnschuss bitte ernst! Die Welt geht nicht gleich unter, wenn du wenigstens für eine Weile mal nur an dich und deine Gesundheit denkst. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Tini, weiter gute Besserung. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


An alle anderen auch ganz liebe Grüße. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

_uBl izzax_


...aufgrund der vag. Op-Methode hatte ich mit weniger "Schmerzen".... gerechnet

Angelsshadow

Ja, man neigt dazu, diese OP-Methode zu unterschätzen, "weil der Bauch nicht aufgeschnitten wurde" – dabei hat man bei der vaginalen OP den höchsten Blutverlust (laut [[http://de.wikipedia.org/wiki/Hysterektomie]] ), und man muß bedenken, dass hierbei sehr große Zugkräfte auf den Unterleib einwirken – die GM wird ja mit sogenannten Kugelzangen "herausgezogen", um es mal vereinfacht auszudrücken.

Ich hatte nach meiner vaginalen OP starke Schmerzen, womit ich nicht gerechnet hatte und was mir ziemlich zu schaffen machte– ab dem 3. oder 4.Tag brauchte ich dann aber auch keine Schmerzmittel mehr, ähnlich wie silberbraut.

Und ja, Schonung ist das obersten Gebot, sowie leichte Bewegung in Maßen ;-) Gute Besserung :)*

Tini, Romy,

ihr habt es ja nun beide hinter euch. Erholt euch gut :)* :)* :)* :)* :)* Romy, dein Link hat mir auch sehr gefallen. Du bist auch auf diesen Fotos zu sehen??

LG an Alle *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH