Gebärmutterentfernung vaginal

KHobol*du"n9dHexxe


Hallo AlexSch es ist nicht immer so, das man einen Blasenkatheder bekommt. Meine GM wurde vaginal entfernt und ich hatte weder Tamponade noch Katheder. Was den Toilettengang betrifft, da helfen die Schwestern schon. Bei mir war es so, das ich nach ca. 2 Stunden, nachdem ich wieder auf dem Zimmer war, den Drang verspürte zur Toilette zu müssen. Hab der Schwester Bescheid gegeben, sie hat mich vom Tropf angedrungene und ich bin zur Toilette spaziert. Hat alles wunderbar funktioniert.

Lg Andrea :=o

KPobolwdun1dHexe


Sorry, dieser verdammte Fehlerteufel.

Muß natürlich heisen sie hat mich vom Tropf abgestöpselt.

Lg ;-D

_RB]li_zzxa_


Allerdings ging ich bisher davon aus, dass wegen der Schnittnähe zur Blase während der OP immer ein Katheter gelegt werden muss, damit kontrolliert werden kann, ob der Urin klar fliesst.

Ja emma, so wurde es mir auch in meiner (Frauen-Uni-)Klinik dargelegt. Anscheinend gibt es aber doch Kliniken, wo der Katheter gleich im Anschluß bzw noch im OP gezogen wird..

Ich war jedenfalls froh, den Katheter zu haben, denn wenn ich zB unmittelbar nach der OP hätte aufstehen müssen, wär ich wohl zusammengeklappt. Und eine Bettpfanne :-X :-X :-X :-X oje, nee da nehme ich lieber einen Kathter in Kauf (hatte allerdings auch nie Probleme damit, im Gegenteil – manche Frauen sind ja da empfindlich :)* )

Ich kam am späten Nachmittag aus dem OP, und am nächsten Morgen wurde der Katheter gezogen – da war ich dann schon in der Lage, allein aufs Klo zu gehen.

angedrungene

Ein schönes Wort, Koboldhexe ;-)

s8ilb,erxbraut


Emma, ja, während der OP wird natürlich immer ein Katheter gelegt :)z

Ich war damals ganz erstaunt beim Vorgespräch, als mir gesagt wurde, dass er am Ende der OP gleich wieder gezogen wird.

Mir wurde dann ja zu einem späteren Zeitpunkt einer gelegt. Das fand ich aber auch nicht schlimm. Hab ihn kaum gespürt und das Ziehen war nur einen Moment lang ein komisches Gefühl, aber kein Schmerz.

f+ruch5tzwSergchxen


Hallo AlexSch: Herzlich Willkommen hier! Ich hatte vor fast 5 Wochen die OP und es wurde auch so gemacht, wie du es noch vorhast. Mein Gebärmutterhals war zu kurz. Nach der OP hatte ich links einen Blasenkatheder und recht eine Wundflussdrainage. Wurde Mittags operiert und war auch sehr froh nicht aufstehen zu müssen. Aber am nächsten Morgen kam der Schlauch bei der Visite gezogen und das war überhaupt nicht schmerzhaft. Habe ich nicht mal gespürt und danach durfte ich gleich mit einer Schwester aufstehen. Es wird genau nachgefragt ob du auf dem WC erfolgreich warst. Besonders mit dem Stuhlgang. Mir wurde das so erklärt, dass der Darm manchmal beleidigt ist, nach der OP. Wenn du Fragen hast, stell sie! Mir hat es sehr geholfen, weil hier alle super nett sind und einem beistehen.

b,ea4x3


emma ich hab gewusst :)= :)= :)= lach

schön dass alles wieder gut ist! u bist ja cool, gerade noch beunruhigt wegen blutungen und schon am kuscheln!!! :=o :=o

alex herzlich willkommen bei uns , wir sind ein bunter haufen von frischen und alten hasen ohne gebärmutter ;-) es wird immer jemand hier sein der dir für fragen zur verfügung steht ??? , dich in den arm nimmt, :°_ mit dir lacht ;-D oder mit dir schimpft ]:D

also fühl dich wohl und freue dich auf eine blutungsfreie zeit!!

ich hatte eine lap.-vag. HE und es ist nun schon 6 1/2 mon her! es geht mir blendend, also nur mut!

füralle , die es brauchen lasse ich ein paar :)* :)* :)* :)* :)* hier!!!

AvlexNScxh


Hallo Ihr Lieben! Danke für die schnellen Antworten. Ihr habt mir echt Mut gemacht. War noch nie im Krankenhaus und mein größtes Problem sind irgendwie Blasenkatheder und/ oder Pfanne - wahrscheinlich blöd, ist aber eben so ;-).

Ich freue mich auf jeden Fall auf meine blutungsfreie Zeit. Blute eigentlich im Moment schon wieder seit ca. 8 Wochen durchgehend, wobei gestern meine "normale" Menstruation eingesetzt hat und es jetzt wieder mehr ist. Bin auch seit Wochen schon müde und abgekämpft und mache - außer arbeiten - nicht viel. Freue mich so, wieder am normalen Leben teilnehmen zu können - aber Ihr wisst ja, wovon ich rede.

Wünsche Euch einen schönen Wochenanfang. Werde auf jeden Fall berichten, wie alles abgelaufen ist. Muss noch 10 Tage mit Blutungen durchhalten

b9exa43


alex bei mir waren auch dauerblutungen der auslöser meiner op, ich weiss wie müde und erschöpft du bist durch den niedrigen hb und den eisenmangel ,den du sicher hast. ich habe mich krankschreiben lassen, das rate ich die auch!!!alles liebe :)* :)* :)*

AklexSSch


Danke Bea! Krank schreiben geht diese Woche leider nicht. Muss aber nur noch einen Tag zu einer Fortbildung und 4 Tage normal arbeiten, dann ist es geschafft. Das halte ich noch durch. Wichtig ist nur, dass immer eine Toilette in der Nähe ist ;-D

e4mmaer]dbeere


Habt ihr eigentlich nach der OP Eisentabletten nehmen müssen? Ich habe mir eben telefonisch meine Blutwerte geben lassen (Ferritin 4,7 und irgendwas 9,8 (vermutlich HB), aber das verstehe ich nicht, denn bei meiner Entlassung aus dem KH hatte ich 11.

Wie können die Werte denn schlechter geworden sein, wo ich doch gar nicht mehr blute?

Ich vertrage Eisentabletten sehr, sehr schlecht und möchte eigentlich keine nehmen.

svilb}erbrauxt


Emma, das ist natürlich nicht schön, wenn deine Eisenwerte jetzt sinken :°_ Hast du vllt. eine Entzündung (z.B. Schilddrüse) im Körper? Sowas "frisst" auch Eisen.

Ich habe in den ersten 4 Wochen nach der OP Eisenpräparate genommen. Da ich die hochdosierten Sachen auch nicht so gut vertrage, bin ich zu Hause auf mein altbewährtes "Eisen plus Vitamin C" von Taxofit (gibt es in der Drogerie und im Supermarkt) umgestiegen. Die sind nicht so hoch dosiert und das Vitamin C, das man bei Eisensubstitution immer kombinieren sollte, ist gleich enthalten. Die akzeptiert mein Magen klaglos.

Ansonsten könntest du es mit [[http://www.bestpharma24.de/images/product_images/info_images/1986871.jpg Kräuterblut]] versuchen.

Ich lass dir gleich ein paar :)* :)* :)* :)* :)* für bessere Werte da.

Alex, zum Überbrücken der nächsten Tage, bekommst du auch gleich noch welche :)* :)* :)* :)* :)*

tseufelcahenx09


Alex herzlich Willkommen in dieser Runde *:)

Das mit den Dauerblutungen kenne ich auch :)z

Vor meiner OP abdominal hatte ich sie einmal 4 Wochen und beim nächsten mal waren es glaube ich 8 Wochen ":/

Es sprudelte nur so aus mir heraus und ich war durch den Eisenmangel total schlapp und kaputt.

Emma ich muss immer noch Eisenmedis nehmen, obwohl meine OP schon am 23.11. war. Durch den großen Blutverlust waren meine Speicher total leer und sie haben sich immer noch nicht wieder komplett aufgefüllt.

Mein Doc meint, das ich sie noch eine geraume Zeit einnehmen muss.

Ich lass mal für Alle ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

A#lexSxch


Danke für die vielen :)* :)* :)* . Das baut echt auf. Es gibt echt Leute, die einen schief anschauen, wenn man sagt, dass man (mit 42) entschieden hat, dass man auch ohne Blutungen leben kann. Denen wünsche ich echt mal unsere Beschwerden. Manchmal muss ich noch schmunzeln, wenn sie dann von ihrer Menstruation erzählen, die 3 Tage dauert und man braucht aber keine Binden, nein, eine Slipeinlage reicht. Stelle mir gerade vor, was passieren würde, wenn ich nur eine Slipeinlage benutzen würde....hihihi. Überlege mir gerade, ob ich morgen mal krank sein soll. Komme eh schlecht aus dem Bett und jetzt im Endspurt bin ich auch nicht mehr so motiviert. Aber wahrscheinlich habe ich dann doch wieder ein zu schlechtes Gewissen und gehe zur Arbeit ;-)

Wünsche Euch allen einen schönen Abend.

bHea4x3


alex ich glaube , du bist morgen mal krank ;-) ;-) ruh dich aus , du hast alles recht der welt dazu!!!also kein schlechtes gewissen , jetzt bist du mal dran!

emma du hast exakt die blutwerte wie ich nach der op, auch mein hb war 11 bei entlassung und nach 4 wochen beim FÄ 9, ferritin 5. ich nahm ferro sanol kps, ich hatte anfangs auch probleme mit dem magen aber wenn man sie 2 std nach dem essen nimmt geht es wunderbar!

ansonsten das von silberbraut emfohlene kräuterblut, dauert nur etwas länger.

Ikda21x9


Hallo ihr Lieben alle – alle neuen und die alten Hasen (da gehör ich ja wohl auch dazu):

ich weiß ich habe mich schon gefühlte 100 Jahre nicht mehr gemeldet, aber ich bin noch ganz bei euch... mal mehr in Gedanken... dann spitz ich hier mal rein und les ein bißchen mit.

Es geht mir in Bezug auf unser "gemeinsames" Schicksal gut, hab keinerlei Beschwerden – leider ist das mit der Blase immer noch nicht wie vorher (fehlendes "Anzeigen", dass die Blase voll ist und ewiges Nachlaufen), aber man kann damit leben. Ich hab aber grad ein anderes Problem – mit meinen Augen (Hornhaut ist gestippt), das beschäftigt mich mehr bzw. total arg und nervt kolossal.

Ansonsten hat mich hat halt mein gewohnter Stress fest im Griff: Vollzeitjob, 2 Kinder und das ganze drumherum.

Ich wünsch allen frisch operierten und denen, wo es noch es vor sich haben, ganz viel: :)* :)* :)* :)* .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH