Gebärmutterentfernung vaginal

bFea;43


das teufelchen wird auch immer bequemer .laaaaaach ]:D ]:D ]:D ]:D

wünsche allen frohe ostertage und viele :)* :)* :)* für die frischen mädels auf der couch und für die" alten" mit beschwerden !!

*:) *:) *:)

gXudixi


Hallo zusammen :)D

zur Zeit ist es hier sehr ruhig...

Wie geht es euch allen so... :)D :)D :)D :)D :)D

Nun sind auch schon 9 Monate vorbei seit meiner OP. Ende des Monates habe ich einen FA Termin, mit Verspätung, aber ich habe vorher keine Zeit dafür gefunden...

Bis bald

gudii *:) *:) *:)

tpeufelcxhen09


Hallo *:) , ich bin auch mal wieder hier.

Gestern habe ich es schon versucht, aber ich kam nicht auf die letzte Seite im Faden. Doc Schüller meinte, das es daran liegt das ich die alte Version nutze, aber an dem war nicht so. Auf jeden Fall geht es jetzt wieder :-)

AlexSch und Melanie170675 ich freue mich das ihr jetzt alles hinter euch habt und es euch soweit gut geht. Schont euch aber unbedingt und delegiert lieber die Arbeit ;-D

bea

das teufelchen wird auch immer bequemer .laaaaaach

Ich oute mich jetzt mal ;-) .Ab und zu bin ich tatsächlich auch bequem ;-D

gudii ich habe meine Abschlussuntersuchung am Freitag und die OP ist dann noch nicht ganz 5 Monate her. WAHNSINN wie schnell die Zeit vergeht.

Einen schönen Abend euch allen und für die jenigen die sie brauchen ein paar Heilsternchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

k7eksklrüme&l2x28


hallo mädels,

ich bin ganz neu hier und hab das forum aufgestöbert, weil ich seit monaten nix mehr anderes mache, als mich über gebärmutterentfernung, komplikationen etc. zu informieren. ich werde schon ganz deppert im kopf.

also von anfang an: ich habe seit monaten ganz schlimme blutungen, genau wie viele von euch. ich bin der größte "schisser" der welt und bin jetzt erst vor zwei wochen zur frauenärztin, die mir meinen verdacht den ich hatte (myom) bestätigt hat. zumindest hat sie gesagt, dass es zu 99% ein myom ist und wenn ich meine ruhe haben möchte, rät sie mir zur entfernung der gebärmutter *schock*

ich und krankenhaus... ich hatte noch nie was, immer nur mal nen schnupfen, oder mal dünnpfiff, aber das wars auch schon und jetzt soll ich gleich ins kh und operiert werden. aber gut, wenn ich danach diese schrecklichen blutungen nicht mehr habe, ist es das wohl wert.

jetzt meine frage an euch: ist jemand unter euch, die wie ich, auch sehr moppelig ist (bin leider sogar schon adipös *werd rot*) und wie waren da die op-erfahrungen? kriegt man arg ärger mit den ärzten? hab so angst, weil mein gewicht eh ein wunder punkt von mir ist und wenn dann auch noch drauf "rumgehackt" wird, heule ich wahrscheinlich noch mehr, als ich es im moment eh schon tu vor lauter aufregung.

ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir eure erfahrungen schreiben würdet, um mir vielleicht ein bisschen die angst zu nehmen.

morgen hab ich übrigens vorgespräch in dem klinikum, in dem ich operiert werde *bibber*

liebe grüße!!

p#etcuoxr48


@ kekskrümel,

also ich bin eine alte Häsin und auch sehr gut bei schick, jammern nützt nichts ich habe selber schuld, keiner hat mir das essen in den Mund gesteckt, aber keiner meiner Ärzte hat zu meine Gewicht einen kommentar abgegeben. Ich wurde vor 2,5 Jahren operiert und wie geschrieben kein Arzt hat auf mich rumgehackt :)^

A.lexSxch


Hallo Kekskrümel!

Meine OP liegt heute genau 2 Wochen zurück. Ich war auch zum erstenmal stationär im KH und das mit 42 Jahren. Alles halb so wild. Die fragen ja vorher eh, was man schon alles hatte und schauen dann schonmal komisch, wenn man noch nie krank war.

Ob es ein Myom ist oder nicht, müsste Dein FA aber beim Ultraschall sehen können. Aber, wenn Du sehr starke Blutungen hast, könnte ich mir das auch vorstellen. Ist ja meist das Übel für alles.

Mir wurde noch kurz vor der OP von einem Oberarzt zu einer Ausschabung geraten, da die GM-Entfernung ja was Endgültiges ist. Ich habe mich aber trotzdem dagegen entschieden, weil ich eh keine Kinder mehr haben will. Der Chefarzt sagte dann nach der OP, dass man das genaue Ausmaß erst bei der OP gesehen habe und die Entfernung das Beste war, was ich machen konnte.

Vor Schmerzen brauchst du keine Angst zu haben, die halten sich in Grenzen und auch alle anderen Unannehmlichkeiten, wie z. B. Blasenkatheder und Wunddrainage waren auszuhalten, ja sogar locker im nachhinein. Auch das Fädenziehen hat nicht weh getan.

Hier gibt es viele, die Dir Mut zusprechen können. Wie alt bist Du denn? Wenn Du keine Kinder mehr haben möchtest, wenn das mit den Myomen gesichert ist und auch andere Sachen nichts mehr bringen, wie z. B. spezielle Pillen, z. B. Cerazette, die die Blutungen regulieren können, dann würde ich Dir die endgültige Lösung empfehlen. Bei mir hat selbst die Cerazette nichts mehr gebracht und das Leben war echt nicht mehr lebenswert. Jetzt denke ich noch jedesmal, wenn ich auf Toilette gehe, wie schön, dass nix blutet :)= :)= :)=

Drück Dir die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet - und vor dem KH musst Du wirklich wirklich keine Angst haben

Hier noch ein paar :)* :)* :)*

MJam`a LiAschxen


Hallo Kekskrümel,

erst einmal willkommen hier.

Nun bleib mal ganz locker. Das eine ist Dein Gewicht, das andere die vielleicht anstehende Op.

Kein Arzt wird Dir jetzt Vorwürfe machen, dass Du zu dick bist. Da Du bisher nie ernsthaft krank warst, gehe ich jetzt davon aus, dass Dir Dein Gewicht bisher auch nicht auf die Gesundheit "geschlagen" ist.

Vielleicht wird Dir der Anästhesist einen dezenten Hinweis geben, dass er bei Dir ein höheres Risiko mit der Narkose eingeht, aber das wird es dann auch schon gewesen sein. Diesen Hinweis könnte er Dir aus versicherungstechnischen Gründen geben, aber dennoch kannst Du ihn einfach überhören. Du kannst ja nicht mal eben in ein paar Tagen extrem abnehmen. Wie alt bist Du denn und um wie viel Übergewicht handelt es sich denn? Du musst keine kg sagen, wenn Du nicht magst.

Viele liebe Grüße und Kopf hoch

k=eksk$rümelx228


hallo ihr süßen,

boah, ich bin ganz baff, dass ich so schnelle antworten bekommen habe. man denkt ja immer, dass man mit seinen problemen alleine ist und dann findet man so ein forum, in dem man so lieb aufgenommen und getröstet wird. vielen dank schon mal!!!

naja, also das mit der op ist schon sicher, weil ich die letzten monate auch schon zweimal ohnmächtig wurde, weil ich so viel blut verloren habe. die frauenärztin sagte, dass die entfernung für mich die einzige lösung ist, mit der ich endgültig meine ruhe habe. sie hat gesagt, dass es auf dem ultraschall wie ein myom aussieht (ist bei mir direkt am muttermund), der pap-wert war unauffällig. ich werde dieses jahr 40 jahre und kinder sind für meinen mann und mich kein thema, von daher "brauche" ich die gm wirklich nicht. hört sich doof an, aber ihr wisst schon, was ich meine.

wg. meinem gewicht: also ich bin schon stark adipös, aber hatte wirklich bisher keinerlei probleme, oder sonstiges. auch mein hausarzt hat mich noch nie krumm angeredet deswegen und auch die frauenärztin hat gesagt, dass es etwas riskanter bei mir ist, aber ich mir keinen kopf machen brauche.

trotzdem hat man halt so seine ängste, die eigentlich fast nur leute verstehen können, die auch sehr "fluffig" sind. solche sachen, wie z.b. passen diese doofen thrombosestrümpfe (meine beine sind leider sehr stämmig), kriegen die mich wieder vom op-tisch, ohne sich nen bruch zu heben, und, und, und....

also ich hab jetzt keine 200 kilo oder so, aber bin schon ein strammes mädel...

danke für euren beistand!!

Mjama Li2schexn


]:D

@ Krümelkeks,

mit Deiner Selbstironie bist Du hier goldrichtig.

Also, wenn die Thrombosestrümpfe nicht passen, dann wird eben wie früher gewickelt und wenn sie Dich nicht vom Tisch kriegen, dann wirst Du runtergekippt. - Spaß. Nein, sie werden Dich von den heutigen modernen Tischen natürlich runter kriegen. Im schlimmsten Fall lassen sie Dich als letzte im Op aufwachen. Ich kann mich sogar noch dran erinnern, wie sie mich gebeten haben wieder "umzusteigen". Hebt sich einer einen Bruch an Dir, so hast Du wenigstens nette Gesellschaft im Zimmer.

Du musst wirklich keine Angst wegen Deinem Gewicht haben. Wichtig für Dich ollte nur sein, dass Du selbst keine Angst hast. Alles andere findet sich. Guck mal, was sollen die Ärzte und Schwestern denn bei ganz alten, immobilen und auch noch adipösen Menschen machen? Da geht es doch auch, dass sie gepflegt und hin und her bewegt werden.

M=amay Liscxhen


:-o Da geht es schon los! Guck Dir die Folgen einer Gb-Entfernung an! Die ziehen so dolle, dass man sein Hirn verliert und dafür die Narkose-Demenz kriegt.

Ich meinte natürlich Kekskrümel! Sorry |-o

kpekskDrBümell228


@ mama lischen

wahrscheinlich mache ich mir wirklich viel zu viele gedanken und wenn alles vorbei ist, lache ich drüber und denke "warum hab ich das nicht schon viel früher machen lassen?!"

dieses forum hilft mir wirklich sehr, aber schiss hab ich natürlich trotzdem *bibber*

morgen hab ich ja vorstellungstermin im klinikum. bin mal gespannt, was da alles gemacht wird und ob ich dann gleich meinen op-termin bekomme. dann wirds ernst.

hoffentlich erwische ich einen netten, einfühlsamen doc, dann fällt mir der gang ins kh, wenn es so weit ist, nicht gar so schwer.

lg

M:ama 3LiWsc%hxen


@ Kekskrümel,

wenn Du Dich im morgigen Krankenhaus nicht wohl fühlst, dann suchst Du Dir eben ein anderes aus. Du entscheidest doh, wer Dich operiert!

Darf ih fragen, aus welcher Ecke Deutschlands Du kommst?

Hier gibt es wirklich unzählige Berichte und Tipps. Natürlich schaffst Du diese jetzt nicht alle, also frage ruhig, wenn Dir noch etwas ganz dolle auf dem Herzen brennt.

Ansonsten wünsche ich Dir für morgen erst einmal viel Glück und bin gespannt auf Deinen Bericht morgen.

Viele liebe Grüße

kiekskarümeTl22>8


@ mama lischen

ich komme aus bayreuth. wir haben zwar ein klinikum, das ca. 5 autominuten von uns entfernt ist, aber da hört man wirklich nur schlechtes. auch in der eigenen familie haben wir schon miese erfahrungen gemacht.

mir wurde das klinikum in kulmbach empfohlen (von meiner frauenärztin). dort müssen sehr nette ärzte in der frauenklinik sein und auf den tipp vertraue ich jetzt mal.

wie wurde bei dir die gm entfernt? vaginal, oder per bauchschnitt? weiß gar net, ob bei mir das mit diesen drei schnitten (lash??) geht, weil ich ja meinen natürlichen rettungsring mit mir rumschleppe?!

siehste, schon wieder kopfkino.... es ist zum flöhe kriegen....

wie lange bist du nach der op ausgefallen (beruflich)?

Mxama ^Liscohxen


@ Kekskrümel,

bei mir wurde die Gb vaginal entfernt. Beruflich komplett ausgefallen bin ich 2 Tage und richtig einsatzfähig war ich nach 6 Monaten wieder. Die 6 Monate braucht der Körper, um wieder voll belastbar zu sein. Das ist jedoch nur auf die reine körperliche Beanspruchung zu sehen. Da ich noch eine komplette Beckenbodenplastik und eine Fixierung des Steißbeins bekommen habe, musste erst alles wirklich ausheilen und die Muskulatur wieder aufgebaut werden. Einen normalen Bürojob oder so kann man in der Regel nach 6 Wochen wieder angehen.

Was machst Du beruflich? Musst Du, so wie ich teilweise körperlich hart ran?

s'il4berbr!aut


Hallo Kekskrümel, ich möchte dich auch ganz herzlich begrüßen *:)

Ich kann mich sogar noch dran erinnern, wie sie mich gebeten haben wieder "umzusteigen". Mama Lischen

An diese Bitte kann ich mich auch erinnern als ich nach meiner Steri mal so ganz kurz "da" war. Mein Kopf wollte ja, aber der restliche Körper machte einfach noch nicht mit. Ich hörte nur noch, wie jemand sagte: "Das schafft sie noch nicht!" Dann war ich auch schon wieder weg. Später bin ich dann in meinem Bett aufgewacht...

Deine Angst, wie die Ärzte und Schwestern mit dir umgehen, hatte wohl jede hier ich kannte "meine" Leute schon schon von vorhergehenden Eingriffen. Aber mach dir keine Sorgen – mit ein bissel Witz und Charme kriegst du das gebacken das sind auch nur Menschen und die sind ganz froh, wenn die Patienten nicht so miesepetrig drein schauen! :)z

Für morgen bekommst du von mir ein paar Kraftsternchen mit auf den Weg :)* :)* :)* und dann wird bald alles gut!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH