Gebärmutterentfernung vaginal

Swchnuf,fOtuxff


Ullemulle1604 lass dich mal drücken :)_

auch bei mir ist nicht alles gut gelaufen...was den Sex angeht, war bei mir alles erst in Ordnung, dann hatte ich Schmerzen bekommen und Blutungen danach, auch hatte ich Schmerzen in der Darmgegend...bei mir waren es Verwachsungen und Polypen, die aber erst bei einer weiteren OP gesehen wurden...

wenn dich dein Frauenarzt nicht mehr anhört und Ernst nimmt, dann such dir einen neuen. Ich hatte drei Frauenärzte und ein zweites Krankenhaus, bis wenigstens versucht wurde, die Ursache zu finden...

was die Wechseljahre betrifft, da wurde mir auch gesagt, das es nicht sein kann, da die Eierstöcke noch drin sind...allerdings habe ich seit der OP definitiv Beschwerden, die für mich eindeutig auf die WJ schliessen lässt...und schliesslich hast du ja die Bestätigung, das deine Werte nicht in Ordnung sind

Lass dich nicht unterkriegen, du siehst, auch bei anderen ist nicht alles toll...und gerade deshalb ist es wichtig, das man sich meldet und andere um Hilfe bitte, da die Ärzte einen doch ziemlich doof dastehen lassen.

Vielleicht kannst du auch Hilfe bei deinem Hausarzt finden...ich habe mich nun auch an diesen gewandt, nun habe ich erreicht, das mal ein CT von meinem Becken gemacht wird und er mich an eine Uniklinik überweist...vielleicht hast du ja auch einen guten Draht und auch ein Hausarzt kann eine Bauchspiegelung veranlassen.

tueufelbcihen09


Ullemulle von mir wirst du auch ganz fest gedrückt.

Dein FA macht es sich wirklich einfach, unglaublich.

Such dir bloss einen neuen, der dich und deine Beschwerden ernst nimmt.

Es gibt leider immer noch Ärzte, die gehen nur nach Schema F.

Bei dir hört sich wirklich alles nach Verwachsungen an, deshalb lass es bloss abklären.

Ich schicke dir einfach mal ein paar Heil und Kraftsternchen damit du durchhälst und endlich Hilfe findest.

Alle ich hoffe das es allen anderen soweit gut geht und die Frischlinge sich ordentlich verhalten.

Ja genau, ich meine: Ihr sollt euch schonen!!!

Ich lasse mal ein paar Sternchen hier, verwendet sie ganz nach Bedarf :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

rHozaZnne


Hallo zusammen, Ich bin neu hier bzw in diesem Thread. Seit Gestern lese Ich nun hier, wo Ich früher kurz in einem Thread über Konisation gelesen und geschrieben hatte.

Ich habe natürlich nicht alle tausende Beitrage gelesen, nur vielleicht die ersten paar Seiten, die noch 2004/5 waren. Und dann sprang Ich rüber zur letzten Seite, und blätterte ein paar Seiten zurück, und so kam Ich auch zu den Beiträgen von Blizzard /Blizza. Ich sehe viel Ähnlichkeit mit meine Geschichte wie bei ihr :)_

bei mir fing´s eigentlich schon länger her damit an, daß meine Pap Werten schlecht waren. Über 15 Monate sind sie bei PAPIIID geblieben, sodass mir im Januar zur Konisation geraten wurde. Dies wurde dann auch am 20 Januar gemacht... davor hatte Ich auch soviel Angst, und es war wirklich nicht schlimm. Mein Bericht kam dann zurück als "alles im Guten entfernt".....

Mein Gyn wollte mich dann erst nach 6 Monaten wieder kontrollieren. Da die Praxis auch geschlossen war, wurden es 7 Monate, aber er meinte das wäre nicht schlimm, nach so einem Bericht von Januar bräuchte Ich mir eh keine Sorgen machen. Pusteblume......... 2 Wochen danach musste Ich zum Gespräch antanzen, das war letzten Donnerstag. meine Werten hatten sich verschlechtert auf PAPIVa CINIII mit CIS. Ich war so geschockt, und dachte zuerst, es müsste ein Irrtum sein, mein Arzt macht Witze....

Aber, wohl doch nicht, und er meinte es wäre am besten wenn Ich mich für einen HE entscheide, aber noch ein Koni könnte man auch nochmal versuchen. So einen Angst hatte Ich, konnte den ganzen Tag nur weinen. Am Abend beim versuchen einzuschlafen, kam plötzlich miene Entscheidung.... alles raus, es nutzt doch nix immer wieder unterm Schwert zu stehen und hoffen das er nicht runterfällt. Am nächsten Morgen stand Ich sehr früh auf, setzte mich auf der Terrasse mit meinem Kaffee und Zigarette, und finge an zu heulen. Danach ging´s mir besser, und mit meine Entscheidung bin Ich dann zurück zum Gyn, wo sie mein Termin zur Koni auf HE geändert haben.

Nun steht mir alles noch bevor. Ich habe noch 4 Tage alles hier Zuhause vorzubereiten bis Ich am Donnerstag im KKH antanzen muss. Am Freitag ist wohl dann auch schon OP, Ich darf am Donnerstag schon meine Tasche mitnehmen !

Mein Gyn meinte, es wird wohl vaginal gemacht, und Ich denke das ist auch gut so. Näheres erfahre Ich wohl vor Ort. man, habe Ich ein Angst, Ich mag KKH nicht besonders, wer tut das wohl, erst recht eine Woche lang ! Aber da muss ich durch.

Eine kurze Beschreibung über mich :

Bin 48 Jahre alt, habe 4 gesunde Söhne und ein liebervoller Mann. Also überhaupt kein Kinderwunsch mehr, sowieso nicht in meinem Alter. Ich bin wohl schon mitten in den WJ, da Ich kaum noch meine Periode bekomme. ( 2 Mal seit der Koni im Januar ). Früher hatte Ich sie sehr stark, aber so vor 2 Jahren wurden sie unregelmässig und mal stärker und länger, oder auch umgekehrt zwischendurch. Oft wusste Ich wenns nicht so stark war, dass Ich mich fürs nächste Mal auf eine schmerzhafte und starke Blutung einstellen konnte.

Wenn´s aber jetzt nicht wegen schlechte Pap gewesen wäre, wäre Ich nicht für den HE, weil Ich eh nicht mehr lange mit Blutungen herumkämpfen muss, aber nun muss sein.

Ich hoffe, es schreiben mir welche zurück, und vielleicht sind sogar auch noch Andere bald dran.

Auch alles Gute an die, die es auch noch vor sich haben, und die die noch couchen :)_ – Ich bin bald dabei !!!!

_.Blixzza_


Hallo rozanne,

Dein Nick kam mir bekannt vor – wir haben ja mal in einem Koni-Faden geschrieben, wenn auch nicht direkt miteinander kommuniziert.

Tut mir ja leid, dass du nach eigentlich erfolgreicher Konisation nun so einen Abstrich-Befund erhalten hast :°_ Ähnlich ging es mir ja nach meiner 1.Konisation, ebenfalls CIS, aber nicht alles im Gesunden entfernt – und bei der darauffolgenden Rekonisation wurde merkwürdigerweise nichts mehr gefunden. Dann hatte ich 2 Jahre lang Top-Abstriche, bis schlagartig wieder ein PapIVa auftauchte :-( ; 3.Koni folgte, weil ich meine Gebärmutter gern behalten wollte, in erster Linie aus Angst vor möglichen Komplikationen bei einer Hysterektomie (HE).

Heute dagegen kann ich sagen, dass ich die HE viel besser verkraftet hab als die Konisationen; seit der OP hatte ich keine einzige Blutung mehr, auch keinerlei Wundfluss post-OP :)^ Die Regel-Blutungen waren nämlich schon belastend und schmerzhaft, vor allem seit der 3.Koni (ich hatte zwischendurch dann auch noch eine Stenose am Muttermund, vernarbtes Gewebe von der 3.Koni, so dass dieser operativ erweitert werden mußte).

Jedenfalls genieße ich seit der HE das blutungsfreie Leben; mein Zyklus funktioniert weiterhin einwandfrei, und auch die OP verlief sehr gut, ebenso die Heilung. Ich möchte dir also Mut machen, du hast sicher die richtige Entscheidung getroffen. :)_ Mit meinem heutigen Wissen hätte ich meine Gebärmutter auch sofort entfernen lassen, statt noch 2 weitere Konisationen auf mich zu nehmen.

meine Werten hatten sich verschlechtert auf PAPIVa CINIII mit CIS.

Grade das finde ich bedenklich, dass sich innerhalb weniger Monate wieder ein CIS bei dir gebildet hat. Da würde ich auch von einer Konisation abraten :)* :)* :)* Nach meiner 3.Koni gab es ja auch wieder schlechte Befunde – Pap III zwar "nur", aber die Histologie zeigte dann nach der HE, dass hoch oben in meinem Gebärmutterhals bereits ein mikroinvasives Adeno-Karzinom saß; das CIS war also gerade dabei, invasiv zu werden, glücklicherweise noch in einem ganz frühen Stadium, so dass mit der HE für mich die Behandlung erfolgreich abgeschlossen war.

Ich will dir damit keinesfalls Angst machen, sondern nur sagen, dass du alles richtig machst. :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße auch an alle anderen Mädels, an die Frischoperierten und auch an die Mädels, denen es nicht so gut geht :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

_xBlizvza_


rozanne, noch eine Frage – wie lautete denn dein genauer histologischer Befund nach der Konisation? War da auch schon von einem CIS die Rede, oder war es beispielsweise "nur" CIN II ?

LG

rMozaxnne


@ blizza

Sorry, Ich weiß noch nicht so genau wie Ich hier mit verschiedene Headers und Farben umgehe – gib mir bitte Zeit !

Zu deine Frage :

So lautet es bei mir auf dem Bericht vom 24 Januar 2012:

Histologie :

Zervixabradat , unauffällige Schleimhaut.

Korpusabradat:hyperplastisches Endometrium,einfache Hyperplasie ohne Atypie.

Portiokonus: flächenhaft kondylomatöse CINII , unauffällige Schnittränder , CII RO

So lautet nun der Bericht vom 24 August 2012 (Abstrich)

Anamnese :

Aufffällige zytologische Vorbefunde : wiederholt IIw/III D seit 11/04

zuletzt IIID 11/2010 , 9/2011 , 12/2011 HPV 6-Nachweis (karzinogenes Potential fraglich , WHO (IARC)-Gruppe 3)

Befund :

Das Präparat ist technisch einwandfrei fixiert und gefärbt. Das Plattenepithel zeigt bei guter Oestrogenwirkung eine hohe Proliferation .Es findet sich eine Mischflora ohne auffällige entzündliche Zell- oder Kernveränderungen. Eindrucksmäßig mehr im mattrandfernen Bereich des Präparats Dyskaryosen in Plattenepithelzellen aller Schichten. Drüsenzellähnliche Lagerungsformen, die für das Entstehen von Plattenepitheldysplasie(-Anteilen) im Bereich der Zervixdrüsen sprechen. V.a. schwere Dysplasie/Carcinoma in situ , CINIII, auch intrazervikal/im Bereich von Zervixdrüsen.

r'ozanxne


Da steht natürlich nichts da von IVa, aber mein Gyn hat es mir gesagt – CINIII fängt bei IVa an.

Ich bin eigentlich heilfroh diese Entscheidung getroffen zu haben.

Habe noch so viel zu Tun hier Zuhause, das glaubst du nicht! Einerseits bin Ich voller Energie, und dann plötzlich fange Ich an zu weinen. Ich bin sogesagt sehr nah am Wasser gebaut. Ich denke das ist normal oder ? Ich versuche positiv zu denken, und denke an das "danach".

Ich werde jetzt mal zurückschauen, da wurde eine Seite hier nochmal gesagt, was so alles in der tasche soll...... das mache Ich Heute schon fertig. Mein Mann wird mit den Kindern hier genug zu tun haben, da braucht er nicht noch mehr chaos ! *lach* – Ich habe ihm zeigen müssen wie die Waschmaschine benutzt wird – er sich Bilder auf dem Handy gemacht, von den Programmen, die Ich gestern benutzte..... süß oder ?

Ich wünsche euch allen auch einen schönen sonnigen Sonntag... es soll so schön bleiben bis Ich Donnerstag ins KKH muss. Vielleicht habe Ich noch Fragen, so wie Ich daran denke.... Ich weiß, Ich bin etwas durcheinander momentan, sorry :°(

_#BlFizzxa_


Histologie :

Zervixabradat , unauffällige Schleimhaut.

Korpusabradat:hyperplastisches Endometrium,einfache Hyperplasie ohne Atypie.

Portiokonus: flächenhaft kondylomatöse CINII , unauffällige Schnittränder , CII RO

Hallo rozanne, ich hab sowas schon vermutet, daher meine Frage nach deinem Befund – bei deiner Konisation wurde also nur CIN II festgestellt. Mein Verdacht war nämlich, dass man bei deiner Konisation das eigentliche veränderte Gewebe gar nicht entfernt hat, deshalb jetzt der "schlechte" Abstrich.

Ich komme darauf, weil es bei mir ja ähnlich war – bei meiner Rekonisation wurde gar nichts gefunden, obwohl bei der Erstkonisation nicht im Gesunden entfernt worden war – und 2 Jahre später dann der Schock, als man auf Gewebe mit PapIVa stieß. Bei mir saß die Veränderung, wie ich ja schon erwähnte, ganz tief oben im GM-Hals.

Vielleicht war es bei dir ähnlich – man hatte bei deiner Koni trotz tiefer Schnittführung das eigentliche Gewebe gar nicht erreicht, erst jetzt beim erneuten Abstrich....hmm.

Das ist jetzt natürlich nur eine laienhafte Vermutung von mir. Wie hatte denn dein Arzt deinen jetzigen Abstrich erklärt, bzw hatte er überhaupt eine Erklärung?

Liebe Grüße, ich hoffe, es geht dir soweit gut. Du bist sicher aufgeregt wegen der bevorstehenden OP :°_ :)_, aber hier sind genug Mädels, die dir Mut machen können :-)

_@Blizzxa_


Da steht natürlich nichts da von IVa, aber mein Gyn hat es mir gesagt – CINIII fängt bei IVa an.

Ja klar, das ist so richtig ;-) – ich hab zu dieser Thematik so ziemlich alle seriösen Seiten gelesen, die man im Internet finden kann.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Pap-Test Hier (Klick mich)]] ist es auch ganz gut erklärt.

Naja, dann pack in Ruhe deine Tasche. Die Idee mit den Fotos von der Waschmaschine ist ja echt süß ;-D Ich neige immer dazu, Zettel zu schreiben und die gut sichtbar aufzuhängen, an den Türen von Wohnzimmer und Kinderzimmern. Und klar, wenn du noch Fragen hast – jederzeit, hier schreiben soooo viele hilfsbereite Mädels :-)

r#o.zanxne


Danke für dein beruhigende Wörter blizza ! :)_

Es ging am Donnerstag Morgen alles sehr schnell, als Ich zum Gespräch ginge. Mein Gyn kam mir früher immer unsympatisch rüber, aber am Donnerstag war er ganz anders. Er hats mir genau erklärt, so wie du beschrieben hast. Die kranken Stellen vermuten die tiefer im GMH, und er versuchte ganz sanft mir einzureden das Ich lieber doch für HE entscheide. Diese Entscheidung hätte Ich auch im Januar treffen können, aber so wie du, hatte Ich Angst das etwas schief läuft. Da habe Ich mich für den Koni entschieden. Diesmal habe Ich es ja nochmal ausgesucht, als letzte Chance quasi.. so war´s in meinem Kopf zumindest. Ich brauchte den ganzen Tag, bis Abends um mich hin und her zu quälen, und nur beim Einschlafen kam es, und Ich konnte in Ruhe einschlafen. Am nächsten Morgen bin Ich ja früh aufgestanden und verbrachte eine halbe Stunde alleine, hab geweint, aber es waren ganz andere Gefühle, eine Erleichtendes Gefühl, kann Ich schwer beschrieben. Aber dann wußte Ich, es war richtig so, es kam von ganz tief im Hinterkopf heraus.

Eine Frage hätte Ich noch. Da Ich schon 4 Kinder habe, eins davon war sehr gross und schwer (58cm und 4250g schwer), der letzter hätte Ich in der 22. SSW fast verloren, da der Muttermund sich 3cm geöffnet hatte, und mein damalige FA sagte, Ich sollte besser keine Kinder mehr bekommen weil meine Bindegewebe und auch BB sehr stark beansprucht wurde.

Wie sieht das dann aus nachher mit der Blase ? könnte Ich Probleme damit bekommen ? das ist eigentlich meine grösste Sorge, abgesehen davon, das Ich eine unheimliche Angsthase bin.

Ich haben gelesen, dass Ich jetzt schon BB Übungen machen soll, und auch nach der OP direkt. da frage Ich am besten nach oder ?

_.Bli{zza_


rozanne, Ich hab 2 Kinder, und die letzte Entbindung war bei mir auch sehr heftig, bin an vielen Stellen gerissen, sogar am Muttermund. Heut ist das alles längst wieder gut o:) , aber damals war es schon ziemlich schmerzhaft.

Ich hab dann auch konsequent BB-Training gemacht, auch Jahre danach immer recht regelmäßig, daher ist mein BB sehr fest. Auch schon kurz nach der Hysterektomie, noch in der Klinik, hab ich sachte angefangen, die Scheidenmuskeln "zusammenzuziehen".

Das handhabt aber jede Klinik anders, die Mädels hier berichten da sehr unterschiedlich – manche Ärzte sagen, erst BB-Training, wenn alles verheilt ist, andere sagen, nach vier Wochen....hmm. Frage ruhig in deiner Klinik nach :)* Auf jeden Fall ist es sehr förderlich, BB-Training zu machen, um späteren Blasenproblemen vorzubeugen. Und ja, fang ruhig jetzt schon damit an :-) Im Internet findet man auch viele Anleitungen dazu.

Ich mach es seit Jahren so, dass ich die Scheidenmuskulatur mehrmals täglich bewußt anspanne und entspanne. Das kann frau praktischerweise überall tun, selbst beim Fernsehen oder Autofahren ;-)

Wenn du jetzt noch keine Blasenprobleme hast, dürftest du bei guter Heilung und BB-Übungen durch die HE auch keine bekommen, denke ich. Mit meiner Blase ist alles okay. Ich vergesse sogar oft, dass ich keine Gebärmutter mehr hab, da sich untenrum alles genauso anfühlt wie vor der OP.

rfo'zanxne


Das mache Ich bei der Voruntersuchungen am Donnerstag, die Fragen die Ich habe, sind notiert !

Bevor Ich alle Beiträge nochmal durchsuche ( Ich komme ja noch nicht so klar mit den Funktionen hier )... wie war das nochmal von der Dosierung von Arnica ? Ich kann ja jetzt schon damit anfangen, und habe die Flasche Arnica D12 Kügelchen wieder gefunden die Ich beim Koni schon benutzt hatte.

_zB~li-zzax_


Arnica

...hab ich auch schon vor der OP begonnen einzunehmen. 3mal täglich 5 Kügelchen, glaub ich. Und das bis einige Wochen nach der OP, wenn ich mich recht erinnere. Müßte ich selbst erstmal nachlesen ;-)

SochnKuff#tuff


Guten morgen @ all :)D

Ullemulle1604 hattest du gestern nicht einen Termin bei einem Arzt...ist denn etwas dabei raus gekommen? Es wäre schön, von dir zu hören

rHozann"e


So Ihr Lieben, Ich bin dann mal weg !!!

Morgen bin Ich im KKH, ab 7.30, und muss dort bleiben, und OP ist Freitag Morgen.

Ich melde mich wenn ich wieder da bin, und kann das "couching" anfangen !!!

zzz

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH