Gebärmutterentfernung vaginal

r!ozaSnxne


Herzlichen Dank Teufelchen und silberbraut für eure schnelle Antworten.

Bin dann beruhigt was die Blase und die leichte Blutungen angehen.... Geduld muss Ich halt haben ! Auch beim couchen..... echt hart, vor allem wenn der alltag vorher sehr stressig war, und es viel zu tun gibt, und Ich darf nur zusehen. Mein Mann bekommt kein Urlaub, bzw, hatte nur die paar Tage frei genommen als Ich im KKH war.Meine Jungs müssen sich durchkämfen :-o

Teufelchen – Bei mir war es ein vaginal OP, und das ist ja der Gefahr; ziemlich schnell müde, Ich habe sonst keine Schmerzen ! Ist komisch, hier rumzulaufen wie auf heissen Kohlen.

BMilbo$tje


Hallo, Ihr lieben Frauen hier! Nachdem ich endlich meine Gebärmutterentfernung hinter mir habe, suchte ich nach einem Forum, wo es Frauen gibt, die das auch schon hinter sich haben und mit denen ich mich über die Beschwerden, Gefühle und Gedanken, die nun auftreten, unterhalten kann. So bin ich auf Euch gestossen! Bei mir wurden auch noch Verwachsungen gelöst, von denen ich garnichts vorher wusste oder gespürt hatte. Die Gebärmutter wurde mit der LASH-Methode operiert, das war gut, da ich keinen großen Bauchschnitt wollte. (Hab schon einen Kaiserschnitt und eine Blindarmentfernung hinter mir). GM-Hals blieb stehen, auch Eierstöcke. Das ist nun eine Woche her. War 5 Tage im Krankenhaus. Schmerzen habe ich leider immer noch, nicht nur im Unterbauch, sondern auch in der Bauchnabelgegend, wo Verwachsungen gelöst wurden. Wo die herkamen, keine Ahnung. Wie lange dauern diese Schmerzen? Vorher hatte ich keine, nur während der Regel sehr starke. Auch hatte ich immer Fieber und ganz hohe Entzündungswerte während der Regel, die unheimlich stark und langanhaltend war. Keiner wusste, warum. Die Histologie zeigte einen Uterus myomatosus und Adenomyosis. Kann das daher gekommen sein? Auch ist die Darm- und Blasentätigkeit nicht ok. Beim Darm zuerst eher zu fester Stuhl, das tat ganz schön weh...gestern wasserartiger Durchfall, naja, der Darm muss sich wohl noch zurechtfinden. Kennt Ihr das auch? Immer wieder Schmerzen im Darm. Und beim Wasserlassen kann ich nun nicht mehr den Urinstrahl anhalten. Ist das normal? Auch fühlt sich die Blase komisch an, irgendwie anders. Naja, wird schon, ist ja erst eine Woche her...Wie geht es Euch und was macht Ihr? Alles Liebe @:)

rPoQzanxne


Hallo Bilbotje,

Herzlich Willkommen unter uns GM-losen ! Ich bin auch noch ziemlich neu hier, und während Ich mich hier schone, lese Ich mehrere Beiträge . Auch etwas ältere Beiträge, und werde immer schlauer !

Bei mir liegt der OP nun 13 Tage zurück, und obwohl Ich "nur" eine vaginaler HE hatte , ist es so bei Darm und Blasen Beschwerden genauso wie du beschreibst.

Schon im KKH wurde mir gesagt, dass der Stuhlgang nicht "hart" sein darf, und man nicht pressen darf. Dafür bekam Ich eine Abhilfe als Abfuhrmittel. Nach 3 Tagen kam dann richtige "Suppe" aber das war in Ordnung so, weil es sich danach wieder etwas normalisierte. Zu Hause hatte Ich mir eine Flasche Laktulose ( MIlchzucker) besorgt, die Ich jetzt nur alle 2 Tage einmal Morgens einnehme. Zudem esse Ich jeden Tag ein Becher Yoghurt(Activia), was auch viel hilft. Ich hatte viel Blähungen die erste Woche, die sich jetzt gelegt haben. Ich trinke allerdings sehr viel Wasser, und mehrere Tassen kräutertee Tagsüber. Mehrere kurze Spaziergänge am Tag helfen auch, nicht nur für die Verdauung, sondern auch der Kreislauf.

Zu der Blase hatte Ich gestern schon gefragt, weil es bei mir etwas brennt wenn leer gemacht wurde, und das sei normal. Ist halt ein komisches Gefühl. Den Strahl anzuhalten in dieser Phase soll wohl momentan nicht sinnvoll sein. Meine FÄ im KKH meinte ich solle es so leer wie möglich machen, wegen Infektionsgefahr, wenn Urin in der Blase bleibt. Da Ich Beckenbodentraining machen soll, wurde mir allerdings gesagt dass Ich mindestens 4 Wochen warten soll, und dazu gehört auch den Strahl ab und zu anhalten soll. Macht das dir Sinn was Ich da gesagt habe ? *lach*

Ich wünsche Dir auch eine Gute Besserung, und viel ausruhen !!!

A*ngel(029x04


@ Rozanne,

schön das du es schon 13 Tage hinter dir hast. Auch ich hatte die Probleme mit den Stuhlgang. Aber ansonsten ging bei mir alles glatt. Es wurde auch nur vaginal operiert obwohl man erst über den Bauchnabel operieren wollte. Da ich aber erst kurz vorher operiert worden bin mit Bauchschnitt hat mein Fa mir das erspart und die Gebärmutter war auch gut beweglich so das die vaginale OP kein Problem war. Ich habe gerade mal auf den Kalender geschaut und mal bemerkt dass genau gestern meine Op eineinhalb Jahre zurück liegt. Wie die Zeit vergeht. Und genau gestern war ich beim FA wegen der zweiten Ultraschallkontrolle Krebs meine Mutter hatte Brust und Eierstockkrebs und habe auch checken lassen weil ich ab und an gelb grünen Ausfluss ohne Geruch habe, aber es ist keine Infektion gar nichts alles in Ordnung. Hätte mich auch gewundert da ich eigentlich keinerlei Beschwerden habe. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch seit die GM draussen ist nur der Grund weshalb sie raus musste war halt nicht so schön. Aber nun ist ja alles in Ordnung.

Ich wünsche euch allen weiterhin gute Genesung und schont euch euer Körper wird es euch danken. Nur Gänseblümchen ausreissen wenn ihr meint ihr könnt Bäume stemmen. Nicht überteiben. So ein kleiner Spaziergang an frischer Luft ab und an tut gut und beim Einkaufen immer Männe als Lastenesel mitschleppen ]:D Die müssen ja auch zu was gut sein zwinker. Ne im Ernst nicht zu schwer heben. Aber dass kann man ja alles hier im Forum nachlesen.

So ich gehe mal muss noch zum Arzt.

glg Angel

skilbeFrbraxut


Moin Mädels

Bilbotje, schön, dass du hier her gefunden hast @:)

Du schreibst von der Erhöhung der Entzündungswerte während der Regel. Ich hätte jetzt spontan an Endometriose im Bauchraum getippt, aber du schreibst "nur" von Adenomyosis. Diese beschränkt sich auf die GM selbst. Endo im Bauchraum dagegen kann zu Verwachsungen führen. Vielleicht sind aber auch deine beiden Vor-OPs der Auslöser dafür gewesen.

Dass Darm und Blase so kurz nach der OP noch nörgeln, ist normal. Die Wundflächen im Bauch "reiben" bei den natürlichen Darmbewegungen, also auch jedem kleinen "Luftzug", der sich durch den Darm bewegt und das macht Aua. Gegen Blähungen hilft evtl. Anis-Fenchel-Kümmel-Tee (wer ihn mag).

Den Urinstrahl konnte ich schon kurz nach der OP (vaginal) unterbrechen. Intensives Beckenbodentraining hab ich aber auch erst 4 Wochen nach dem Eingriff begonnen. Das wurde mir vom KH so geraten und hat gut funktioniert.

Rozanne

Meine FÄ im KKH meinte ich solle es so leer wie möglich machen, wegen Infektionsgefahr, wenn Urin in der Blase bleibt.

Am Anfang hatte ich auch immer das Gefühl, die Blase nicht "in einem Rutsch" entleeren zu können. Ich bin dann dazu übergegangen "zu pumpen" also ein Wechsel zwischen leichter An- und Entspannung des BB.

Der BB braucht ohnehin einige Zeit zur Erholung. Es wird besonders bei der vaginalen OP ganz schön daran herumgezottelt wer starke Nerven hat, kann sich auf Youtube Videos der OP anschauen. Ich Vergleiche das immer mit einer Geburt. Da beginnt man ja auch nicht unmittelbar danach mit BB-Training.

Mit den kurzen Spaziergängen bist du gut beraten. Der Darm dankt es dir. Beim Kreislauf kann ich nicht mitreden – meiner ist nicht so schnell klein zu kriegen.


Ich wünsche euch und allen Mitlesenden eine schöne Couchzeit und gute Erholung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

B7ilzbo?tje


Hallo Rozanna,

vielen Dank für Deine Antwort. Ja, ich trinke auch Activia, hoffe, dass sich die Darmtätigkeit normalisiert. Meine FÄ hatte gesagt, ich solle den Urinstrahl immer mal unterbrechen, aber ich habe auch das Gefühl, es ist noch zu früh. Ich warte einfach damit. Meine Harnröhre oder Blase fühlt sich komisch an, alsob ein wenig ein Fremdkörper in der Scheide ist, das hatte ich vorher garnicht. Hoffe, dass das keine Senkung oder so ist. War Montag bei der FÄ, die sagte nichts, da wars noch nicht so schlimm. Ich werde nächste Woche nochmal anrufen, nicht gleich verzweifeln. So, Mama ruft, muss nun essen, Mama ist da, um mir zu helfen. Bis später, alles Liebe @:)

Bvilboxtje


Hallo Rozanne,

entschuldigung, hatte Deinen Namen nicht ganz richtig. Werde mir auch was gegen den harten Stuhl holen, damits einfach leichter geht. Am Anfang hatte man mir nichts gegeben, habe wohl doch zu dolle gedrückt...erst, als ich sagte, dass es nicht gut ginge, gab man mir etwas im KH. Naja, wird schon werden. HOffe nicht, dass nun schon irgendwas gesenkt ist, irgendwie fühlt es sich nicht so ganz angenehm an in der Scheide.. Dir ebenfalls alles Gute, schön erholen, ruhig bleiben, wenn es geht, verwöhnen lassen... wie ich von Mama! :-)

BOilboxtje


Hallo Silberbraut,

vielen Dank für Deine mail. Ja, tatsächlich waren die Werte nur während der Regel hoch, aber wirklich so extrem hoch, dass mein Arzt dachte, ich hätte sonst was...Das war dieses CRP, weit über 100...Hoffe, dass sich das nun beruhigt. Im Bauchraum hat man keine Endometriose gefunden, jedenfalls haben sie nichts gesagt und es steht auch nichts im OP-Bericht. Hoffe, dass alle Schmerzen verschwinden, bin in einem Stimmberuf tätig, da brauche ich einen funktionierenden Bauch. Bis ich wieder arbeiten kann, dauert wohl. Ja, den Fenchel-Anis-Kümmeltee trinke ich auch, mir schmeckt er sogar! Meine Ärztin meinte, ich bräuchte wohl kein BB-Training, aber ich werde sie nochmal darauf ansprechen, ich möchte es auf jeden Fall machen! Habe auch schon eine DVD und ein Buch darüber gekauft, fange also erst in ca 3 Wochen damit an. So, nun höre ich mal auf. Ich freue mich, dass es Euch hier gibt! So ist man mit den Sorgen nicht ganz alleine. Alles Liebe für Dich @:)

LCinal260x3


Hallo mal wieder, hab lang nichts von mir hören lassen. Meine op war am Dienstag 6 Wochen her und ich fühl mich wirklich gut... Letzte Woche war ich beim FA zur Kontrolle ; alles sieht gut aus soweit .... mit dem baden und Sex soll ich noch 3 Wochen warten >:( na ja wird auch noch vorbei gehen abe ich darf meinen kleinen wieder heben ( ab und zu jedenfalls). Während der letzten 6 Wochen hatte ich auch dieses Brennen nach dem wasserlassen aber jetzt scheint es sich zu bessern ... aber irgendwie komm mir meine Blase noch sehr empfindlich vor.. Ich versuche jetzt jeden Tag mit dem Kinderwagen ein schönes Stück spazieren zu gehen und fühle mich eigentlich sehr gut...im großen und ganzen bin ich froh das es überstanden ist und ich nicht von pap Test zu pap Test leben muss .... Wünsche allen frischoperierten :)* :)* :)*

BVilboMtjxe


Vielen Dank Lina2603, Dir auch alles Gute! Wir werden das schon alles schaffen! Gute Nacht Dir und an alle :-D

_>Blixzza_


und ich nicht von pap Test zu pap Test leben muss

Hallo Lina, ich denke auch, dass das eine große Erleichterung für dich ist. Zwei Jahre lang mußte ich nach meiner Rekonisation vierteljährlich zur Kontrolle; und grad, als ich aufatmen wollte und die Abstände auf halbjährlich gehen sollten, kam der nächste PapIVa. Und nach der 3.Koni jedesmal wirklich große Angst, dass ein Anruf vom Gyn kommt – Pap wieder verschlechtert...das hat an meinen Nerven gezerrt. Und als der Anruf dann kam, folgte die Hysterektomie......Das kann dir jetzt nicht mehr passieren :)* :)* :)*

rozanne, schön, dass du es auch gut überstanden hast ;-) Du hattest irgendwo wegen Wundfluss gefragt – ich hatte gar keinen; in der Klinik mal höchstens 1 Tropfen pro Tag, wenn überhaupt; und zu Haus kam nix mehr; war echt angenehm.

Nach ca. 2-3 Wochen hatte ich schon wieder eine ganz normale Scheidenflora, als hätte es nie eine OP gegeben. Die Fäden gingen bei mir auch ganz brav "ab", ich hatte nach ca. 5 Wochen einige Tage lang jeden Morgen ein Fädchen gefunden, das war schon fast amüsant. Aber alles auch ohne jegliche Blutung. Ich bin nach wie vor begeistert, wie gut es sich ohne Regel leben lässt ;-D Achja, die Fäden hab ich damals fotografiert und das Foto hier reingestellt – für die, die wissen wollen, wie das aussieht.

Bilbotje Das BB-Training kann ich auch nur empfehlen; ich hab das seit der Geburt meiner 2.Tochter recht regelmäßig gemacht (sie ist jetzt 10) und habe einen Top-BB. Es lohnt sich wirklich :)* :)* :)* .

Gute Erholung allen Couch-Mädels *:)

Ahngel=02x904


Ich sag ja immer Alzheimer.

ich wollte doch alle Mädels hier grüssen die neu hier sind. Mal ein Herzliches Willkommen.

Ich dachte gerade wie gut es ist, das es dieses Forum gibt. Man kann sich austauschen.

Und die alten Hasen haben immer ein offenes Ohr. Mir hat dieses Forum sehr geholfen.

Nachdem ich zuerst in einem anderen Forum wo es um Paptest ging zerissen wurde. Aber

Gott Sei Dank wurde ich von den Mädels hier her gebracht.

Ich wünsche mir dass noch viele Leidensgenossinnen hier her finden und das sie sich alles

von der Seele schreiben können und ihre Fragen beantwortet werden.

Ich lasse euch mal ganz viele Kraftsternchen da. Ich kann sie leider im Moment nicht

drucken mein Computer mag mich gerade nicht.

Wünsche euch noch einen schönen sonnigen Samstag

s<ilbDerbraxut


Huhu Mädels *:)

auf dem Zahnfleisch reinkriech und an der Couch hochhangel

Boah, war das ein Tag. Unser Kind ist umgezogen vom teilmöblierten Zimmer in eine Wohnung. Also sind wir schon mit vollgepacktem Auto von hier losgefahren... Am Zielort erst mal ausladen, dann zum bisherigen Wohnsitz, sämtlichen Krempel einladen, Zimmer kurz durchwischen Studenten habens ja nicht so mit Staub wischen :=o , Zimmer übergeben, zurück zur Wohnung -> ausladen... Vorhandene Möbel aufbauen (ich z.T. als Alleinunterhalter). Die Männer schleppten weitere Gebrauchtmöbel an... auf zum schwedischen Möbelhaus es fehlten ja noch diverse Möbel, Lampen, Gardinenstange, Rollo usw. ... alles ein- und am Ziel natürlich wieder ausladen... noch mehr Möbel aufbauen wusstet ihr eigentlich, dass man einen Lattenrost von Ikea selber zusammen bauen muss? ":/ ... ach ja, und da mussten ja noch ein paar Gebrauchtmöbel geholt werden... ich also wieder mit Soloeinlage beim Schrankaufbau... endlich war alles da... wir mussten losen, wer die Löcher für die Gardinenstange und das Rollo bohrt ich hab (leider) gewonnen... nächstes Problem: Strippe der Bohrmaschine zu kurz und keine Verlängerungsschnur im Haus :-/ also die Nachbarin gefragt, ob sie uns so ein Teil leihen kann. Konnte sie... nun haben wir jedenfalls fast alles auf- und angebaut und sind fix und fertig %:|


Ich wünsche euch alle einen schönen Start ins WE!

Sorry, dass ich nicht auf eure Beiträge eingehe. Ich hols nach zzz zzz zzz

sdilbeOrbrYauxt


Äääähhh, sorry, jetzt hab ich im falschen Faden gepostet |-o |-o |-o

B=i\ljbotje


Hallo Silberbraut,

macht nichts, dass das, was Du hier geschrieben hast, auch hier gelandet ist. Ich fands amüsant geschrieben, auch wenn der Tag für Dich sicherlich anstrengend war. Eine gute Nacht :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH