Gebärmutterentfernung vaginal

D;ra,cheRnbandxe


Hallo Chatty,

danke für Deine Rückmeldung. Ich habe jetzt am Donnerstag meinen Beratungstermin im KH. Dort wird die OP Methode festgelegt und ich erhalte meinen OP Termin. Ich bin seit gestern von meiner Frauenärztin krank geschrieben worden. Ich habe von Tag zu Tag tärkere Unterbauschmerzen, so als ob ich Wehen ;-) hätte. Ich hoffe, dass ich einen nahen OP Termin erhalte, denn dieses Warten macht einen ja irre, vor allem weil ich eigentlich berufstätig bin und nun die erste Woche tatsächlich deswegen ausfalle. Ich hatte in der vergangenen Woche fast im 30 Minutentakt Krämpfe und konnte mich kaum noch konzentrieren. Irgendwie ist alles schwierig: das schlechte Gewissen auf Arbeit auszufallen, die große Angst vor der OP und die Folgen danach. Mir macht das alles von Tag zu Tag mehr zu schaffen. Ich bin eigentlich ein sehr starker Mensch, war selten krank und eher mehr auf der rationalen Ebene unterwegs. Nun nehmen mich quasi die Emotionen in die Mangel und ich erkenne mich kaum wieder :-|

Sorry, dass ich mich hier so äußere, aber ich fühle mich hier gut aufgehoben ;-D

H3eikxeH


Hallo Drachenbande,

ich bin eben wieder dieser wehenartigen Schmerzen seit letzter Woche schon krank geschrieben. Habe nun diesen Freitag meinen OP Termin und bin total aufgeregt, einerseits bin ich froh, dass ich es dann endlich hinter mir habe, andererseits hab ich auch eine Riesenangst. Je näher der Termin rückt umso nervöser werd ich, kann kaum noch an was andres denken, versuche mich zwar abzulenken, aber das funktioniert leider nicht immer.

Ich kann mir gut vorstellen wie Du dich fühlst, das Gefühl ist einfach schrecklich. Und Du weisst noch nicht mal, wann Du deinen OP Termin bekommst und ich hoffe für Dich wirklich schnell, ich kann da wirklich mitfühlen. Diese Zeitspanne bis zum Termin ist einfach teilweise nicht auszuhalten. Und da auch ich schon seit letzter Woche zu Hause bin, kann ich mich auch kaum noch auf etwas andres konzentrieren. Habe mir zwar vorgenommen, vor der OP noch alles hier zu Hause auf Vordermann zu bringen, aber irgendwie kann ich mich nicht dazu richtig aufraffen. Ich kenn mich so auch überhaupt nicht, bin sonst eigentlich jemand, der alles schnell erledigt haben möchte und nun schieb ich alles vor mich her. Und die Zeit läuft, Donnerstag Vorbesprechung und alles und Freitag früh rein.

Für Dich hoffe ich wirklich, dass auch Du schnell den OP Termin bekommst..... fühl Dich gedrückt mit ganz vielen :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Cghatctxy


Drachenbande,

das ist ja auch verständlich. Da hat man einen Körper, auf den man bisher immer bauen konnte und nun fängt er an zu zicken. Da geht Vertrauen verloren, so war es zumindest bei mir.

Die Angst vor der OP kann ich verstehen, die hatte ich auch. Die Mischung zwischen Angst und Ungeduld. Ich denke, da es bei dir jetzt schon so symptombehaftet ist wird man sicherlich versuchen, dir kurzfristsig einen Termin geben.

Schlechtes Gewissen gegenüber deiner Arbeitskollegen kann ich verstehen, aber Krank am Arbeitsplatz zu sitzen hilft ja auch nicht. Da ist man zu Hause besser aufgehoben.

Ich drück dir die Daumen, dass du einen schnellen Termin bekommst. :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße

rFozKaWnnxe


Hallo an Alle, auch Heike und Drachenbande !

Ich wünsche euch beide viel Glück und vor allem einen schnellen OP termin um den Leiden wegzuschaffen. Es wird euch beide viel besser gehen danach :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Viola warum hat man bei dir die Eierstöcke mitentfernt ? waren die auch nicht ganz in ordnung ? Normalerweise wird ja versucht die zu behalten um die WJ nicht früh hervorzurufen, um so eventuell deine Hormone weiter arbeiten zu lassen. Entschuldige wenn diese Antwort irgendwo schon steht, habe jetzt nicht so weit zurückgelesen, und es sind seitdem einige Neue zugekommen !

Ich hoffe es geht alle frischoperierten gut, auch die die schon wieder im Alltag zurückgekehrt sind ! Mir geht es nach 4 Monaten sehr gut; ich würd´s jederzeit wieder machen lassen !

s+ilbeqrb[raut


Drachenbande, du könntest in der Klinik anrufen und fragen, ob man dich nicht evtl. schon jetzt zeitnah zum Beratungstermin vormerken kann nach dem Motto, wer zuerst kommt, mahlt zuerst, weil die Symptome dich bereits in den Krankenstand verdammt haben.

Mein Termin für die Narkosesprechstunde war bereits 2 Wochen vor der OP. Das hatte aber organisatorische Gründe. Bei uns gibt es für geplante OPs eine separate Anästhesiesprechstunde, um den Ärzten die Rennerei von Station zu Station am Vortag des Eingriffs zu ersparen. Das Anästhesiegespräch darf meines Wissen nach max. 14 Tage vorher erfolgen.

Die erste OP-Aufklärung hatte ich bereits 6 Wochen vor dem Termin durch meinen FA – richtig mit dem offiziellen Aufklärungsbogen. Diese Aufklärung + Untersuchung wurde am Vortag der OP im KH noch einmal durchgeführt. Aber bei mir stand halt der Termin bereits im Vorfeld fest und dem KH selbst war mein Fall durch die Abrasio bereits bekannt.

Heike, du hast es doch fast geschafft bis zum Termin. Die paar Tage bekommst du noch rum :)z Wenn deine Beschwerden es zulassen, tu dir was Gutes!

Ich bin vorher wie wild durchs Haus geflitzt und habe geputzt. War im Prinzip gar nicht nötig – es fällt sowieso keinem auf :=o

Ein paar Durchhalte-Helfer für euch beide :)* :)* :)* :)* :)* und für die Frischoperierten ein paar zum Heilen :)* :)* :)* :)* :)* :)*

D"ra&chesnbande


@ Heike,

dann geht es mir ja nicht alleine so. ;-) Du hast es ja nun bald geschafft. Ich glaube aber, dass die Tage kurz vor der OP die längsten und schlimmsten sind. Also ganz viel Ablenkung - hab' gut reden, oder :=o Ich denke mal, dass ich ein bis zwei Tage vor der OP nicht mehr schlafen kann ;-)

@ Chatty

Ich werde am Donnertag versuchen schnellstmöglich einen Termin zu bekommen. Die nächste Woche werde ich noch durchhalten müssen, da mein Mann die gesamte Woche auf Geschäfsreise sein wird und ich somit niemanden für die Kids habe. Aber das werde ich schaffen, schließlich lebe ich seit gut zwei Jahren mit diesem Thema :(v

@ Silberbraut,

Rozanne

Vielen Dank für die aufbauenden Worte ;-)

Liebe Grüsse

HPe|ikeuH


Meine Lieben allerseits, ich hab da noch eine Frage........ und zwar was sollte man alles in den Koffer packen? Wie schon erwähnt ist das meine erste OP und ich hab echt keinen richtigen Plan, was ich alles einpacken soll. Kann mir da jemand helfen?

Danke *:)

Cehatxty


Hallo Heike,

die Frage hatte ich auch.

Hier die Antwort, die ich von Silberbraut bekommen habe:

Liste für die KH-Tasche findest du auf Seite 2623

Liebe Grüße und viel Glück

Hier noch ein paar :)* :)* :)* :)* :)*

C"ha:tty


Ich persönlich hatte nur am Tag nach der OP ein Nachthemd an (davor war ich in OP Hemdchen). Aber ich hatte auch keine Narben am Bauch, wo das Hosengummi hätte ziepen können. Die einmal Slips, die ich mir gekauft hatte, liegen immer noch bei mir im Schrank. Während des KH Aufenhaltes habe ich mich mit den Netzunterhosen und den vorhandenen Binden versorg. Die haben nicht gezwickt und ich fühlte mich "rundum" sicher, da die Binden in diversen Größen zur Verfügung standen, so dass jede Lage (sitzen, stehen, gehen und liegen) abgedeckt war.

Stell morgen noch alle Fragen, die dir bis dahin durch den Kopf gehen. Am Freitag wirst du dafür keine Zeit mehr haben.

Ich denke dann am Freitag mit den anderen Mädels hier an Dich und du wirst schon sehen. Nachher (zumindest ab Tag 1 nach OP) wird es dir besser gehen als vorher.

Liebe Grüße

H?eikaeH


Vielen lieben Dank Chatty @:) , Nachthemd hab ich eh keins, und extra eins kaufen möchte ich jetzt auch nicht.... weil ich hab lieber Anzüge an, weil ich immer an den Beinen friere... ;-D

Wenn mir noch was einfällt, meld ich mich hier..... so, nu ab in die Küche, Kochen..... damit die Mäuler hier gestopft werden ;-D

H+ase!Xrcxhen


War auch meine erste Op und ich hatte viel zuviel dabei...

Gebraucht hab ich dann nur ein Nachthemd,Kuschelsocken und ein Jogginganzug.

Lefax Kautabletten gegen die Monsterblähungen nach der Op hatte ich auch mitGott sei Dank

v-ioli


Hasebärchen

Der Wundfluss ist nach fast fünf Wochen auch endlich vorbei :)aber einen Faden hab ich noch erwischt

":/ ich hatte gar keine und habe immer noch nicht ":/ nur einmal nach Abschlussuntersuchung.

Rozanne

warum hat man bei dir die Eierstöcke mitentfernt ?

Eierleiter

Eierstöcke habe ich :-D .Ich habe heute mit meinem FA auch darüber gesprochen und er fand das gut,dass Eierleiter mitgenommen wurden,weil die keine Funktion meht haben und auserdem im rechten wurden Bläschen :-o gefunden(da habe ich überhaubt keine Ahnung) Auf jeden Fall die GME war auch sinnvoll(sagte mein FA).Nur mit Drainage war er nicht ganz zufrieden,sagte,dass man auch ohne operieren kann.

Das spielt jetzt schon keine Rolle mehr :)z Ich habe heute für bessere Heilung Zäpfchen bekommen und BRUSTultraschal(zum ersten Mal in meinem Leben)

LG

Violi

vGiwoli


Lefax Kautabletten gegen die Monsterblähungen nach der Op hatte ich auch mitGott sei Dank

Ich habe die Tabletten im KK auch bekommen(3 mal täglich). Ich wollte die Tabletten hel-Anis-für zuhause kaufen,aber brauche nicht mehr,trinke Fenchel-Anis-Küpmmeltee :)^

LG

v.iuolxi


sorry,das sollte so geschrieben werden

Ich wollte die Tabletten für zuhause kaufen,aber brauche nicht mehr,trinke Fenchel-Anis-Küpmmeltee ,der gut hilft :)^

voiIolxi


Heike

ich hatte Bauchschnitte,deswegen meine Nachthemde fand ich toll. Mein Jogginganzug konnte ich erst am 4 Tag anziehen.

Bademantel und Badeschlappen nimm besser mit. Ein MP3 ist auch tolle Sache,wenn deine Bettnachbarn Schmerzen oder Besuch haben. Bei uns im Zimmer war eine alte Dame(85),die viele Schmerzen hatte und laut auf der Toulette war,mein MP3 hat mir geholfen :)^

Was ich gar nicht gebraucht habe- Socken.

Für mich war das Schlimmste-ins KK zu kommen und mich von Kindern und Mann verabschieden,was alles nacher kam fand ich halb so schlimm und ging ziemlich schnell.

Ich wünsche dir Ruhe und Kraft :)*

LG

Violi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH