Gebärmutterentfernung vaginal

_FBl/izxza_


Hallo Nicole 1004,

und meine Gebärmutter musste entfernt werden auf Grund von nabenbildung am gebärmutterhals nach meiner Koni 2007.

magst du mal erzählen, was genau passiert ist? Mich interessiert das, da ich vor meiner HE drei Konisationen hatte; nach der 3.Koni trat eine Muttermundsverengung ( Stenose ) auf, die dann auch per OP beseitigt werden mußte. Hattest du auch solche Probleme?


Amigamia

Erwähnte ich schon,mdass ich bisken Angst hab

:°_ Das ist völlig normal, so ging es uns allen :)_ ; es wird bestimmt alles gut! :)*


Schnufftuff,

schön mal wieder von dir zu lesen :)_ Du hast ja inzwischen echt eine Odyssee hinter dir, nochmehr OP´s und sogar einen Bauchschnitt :°_ Ich hoffe sehr, dass es dir jetzt besser geht. Wie lange ist denn die letzte OP jetzt her? :)* :)* :)*

coatsf[ooxt


Hallo Blizza, danke für deine (blizzschnelle x:) )Antwort!

Habe schon einige Jahre Myome, die mir am Anfang "nur" mit sehr starken Blutungen Probleme machten. Mit der Pille Cerasette ging es 2 Jahre gut. Keine Blutungen mehr, aber dafür zunehmende Rücken- und Bauchschmerzen. Vor einem Jahr wurde dann ein "Kartoffelsackuterus" diagnostiziert und das erste Mal eine OP empfohlen. Habe zunächst gehadert und verschiedene andere Ärzte zu Rate gezogen. Da die Schmerzen seit 6 Monaten immer stärker wurden und ich mittlerweile schon ins Hohlkreuz gezogen werde, habe ich mir selbst einen Termin zur OP gemacht. Ich will mich endlich wieder "normal" bewegen können. Fühle mich ja schon wie eine alte Frau! Bin keinen Tag mehr ohne Schmerzen!

Bin sooooo froh diese Seite gefunden zu haben und merke dass meine OP-Angst weniger wird. Ärgere mich, dass ich zuerst diesen schrecklichen Bericht gelesen habe, der von mittelalterlichen Zermetzelungsmethoden spricht! Bin voll darauf reingefallen und dank eurer Hilfe wieder aus dem Loch gekrochen! :)_

LG

SFchjnu}fftuxff


Hallo Blizza *:)

die letzte OP war Ende November. Die Klinik hat ihr bestes gegeben und ich muss versuchen, mit dem Ist-Zustand zu leben.

Amigamia

so ging es uns allen...das wird schon, schließlich bist du in der Klinik gut aufgehoben :)_

catsfoot

ich weiß zwar nicht, um was es geht, aber auch ich hatte eine vaginale HE und auch ich kann dir eine vaginale HE empfehlen. Du bist viel schneller fit danach und auch weniger Schmerzen.

Ich hatte mich auch vor meiner OP angemeldet und die Mädels hier haben mir sehr geholfen und hatten auch immer ein offenes Ohr, so wie für jeden anderen auch.

Und wenn du fragen hast, dann raus damit, denn in diesem Faden helfen wir aus Erfahrung und wissen, wovon wir reden

_yBlizyza_


catsfoot,

Ich kann deine Gefühle gut nachvollziehen :)_ ; mir ging es ja ebenso, habe lange Zeit vor meiner HE recherchiert und gelesen und auch solche "Horrorgeschichten" gefunden. Das zog mich dann auch jedes Mal wieder herunter und ließ mich lange zögern, die OP in Angriff zu nehmen :|N , obwohl diese zwingend notwendig war, wie die Histologie hinterher zeigte.

Mich hat vor allem auch dieses Forum hier positiv bestärkt, viele Mädels hier haben mir Mut gemacht, worüber ich bis heute sehr froh bin :)^

Steht denn deine OP-Methode schon fest? :)*

MEama !Liscxhen


Hallo Catsfoot,

willkommen im Club!

Auch ich bin damals von diesem "Bericht" so beeindruckt gewesen, dass ich wegen der Angst beinahe mit meinem Leben bezahlt hätte.

Ich stehe auch dazu, dass ich mich direkt beim Admin über diesen Faden beschwert habe und um Schließung gebeten. Ich war damals in einem alten Brigitte-Forum darüber "gestolpert". Das Internet vergisst eben nichts.

Lass Dir gesagt sein, wenn Du Dir eine anständige Klinik aussuchst, dann wirst Du nach der Op eine ganz andere, viel bessere Lebensqualität haben.

Leider sind viele Frauen zu gutgläubig und legen sich in irgendeine Klinik. Das würde mir nie in den Sinn kommen gerade, weil so viel schief gehen kann.

Aber dennoch ist die Medizin so weit fortgeschritten, dass eine Gb-Entfernung heute nicht mehr so das Drama ist.

Vor 100 Jahren ist solch eine Op fast immer tödlich ausgegangen, aber Zahn-Op´s eben auch oder bei einer Blinddarm-Op waren die Aussichten auch nicht rosig.

Ich wünsche Dir viel Glück

cnat%sfFoot


Danke Mama Lischen, die Klinik in die ich gehe, hat zumindest einen guten Ruf. So gut kenne ich mich hier nicht aus. Bin vor 5 Jahren vom Ruhrgebiet (gute Infrastruktur) in die Pampas nach Osthessen gezogen. Ich arbeite selbst im KH, aber ich würde mich nie bei meinem Arbeitgeber unters Messer legen! Die negativen Nachrichten werden ja leider immer eher weitergetragen als die positiven! ;-)

@ Blizza

Ich denke, die Methode wird Dienstag bei der Voruntersuchung festgelegt. Hoffe ich...

Da ich mich wegen meiner Angst zunächst gegen die vaginale HE entschlossen hatte und einen Arzt gesucht habe, dem ich vertrauen kann, bin ich letztes Jahr bei einem Prof. gelandet, der "Gebärmutter erhaltend" Myome operiert. Der war sehr gewissenhaft aber letztendlich konnte er mir auch nur die Entfernung der GM raten. Er selbst durfte die OP nicht machen, hat mir aber schriftlich gegeben, dass er einen Bauchschnitt befürwortet und der GM-Hals sollte drin bleiben. Mir ist schon ganz schwindelig von dem ganzen "Fürundwider"! ??? ??? ???

Die Risiken einer Blasen oder Darmverletzung, Inkontinenz und Senkung schwirren in meinem Kopf herum. Dachte bisher eigentlich es sei am "Übersichtlichsten" mit dem Bauchschnitt. Genauso dachte ich, es sei von Vorteil, den Gebärmutterhals drinnen zu lassen! Wegen der Stabilität des Beckenbodens...und der Sexualität |-o..

Jetzt habe ich von Vernarbungen und erschwerter Krebsvorsorge gelesen. Ich schreibe mir einen Zettel und werde dem Doc Löcher in den Bauch fragen! :-/

Ach und ich würde gerne Arnica vor und nach der OP nehmen. Weiß jemand in welcher Potenz und Dosierung? Danke nochmal an Alle! :-)

_eBlizPzax_


Catsfoot,

Ach und ich würde gerne Arnica vor und nach der OP nehmen.

Ich hatte diese hier:

[[http://www.besamex.de/images/products/pharmaVersand/gross/01758443_g.jpg klick]]

Ja zum Für und Wider der OP-Methode.. es hat ja jede Methode Vor- und Nachteile. Wenn du sozusagen die Wahl hast, bleibt ja nur, sich gründlich zu informieren und abzuwägen ;-)

_sBli`zzxa_


Achja, ein Bauchschnitt ist ein sehr belastender Eingriff... der sollte eigentlich die letzte Option sein :)* und wird i.d.R. nur durchgeführt, wenn die GM sehr groß ist, es zB massive Verwachsungen gibt oder eine Frau noch nicht geboren hat und die Vagina daher sehr "fest" bzw nicht elastisch genug ist.

swilbjer<bra}uxt


Hallo Catsfoot @:)

ich kann mich den anderen nur anschließen – gut, dass du hier hergefunden hast und wir dir mit unseren Beiträgen in diesem Horrorfaden ein wenig von der Angst nehmen konnten.

Ganz allgemein möchte ich allen (auch den still Mitlesenden) ans Herz legen, besonders bei Beiträgen, die von Usern nach Hören und Sagen verfasst werden, also keine eigene Erfahrung haben, kritisch zu sein. Das ist speziell in der Entscheidungssituation oder während des Wartens auf die OP sehr schwer. Mich haben solche Beiträge vor dem Tag X auch immer wieder runter gerissen. Aber dank des Forums hier, wurde mir klar, dass nur Betroffene mit ihren Erfahrungen wirklich hilfreiche Tipps geben können. Wobei natürlich jede Einzelne ihre Entscheidung leider nur ganz allein treffen kann und muss. Denn nur sie selbst kann beurteilen, wie groß ihr Leidensdruck ist (bei gutartigen Krankheiten). Und selbst bei Krebs hat immer die Betroffene das letzte Wort.

Im ersten Impuls habe ich mir auch die Löschung des Horrorfadens gewünscht, aber der Doc hat die bessere Lösung gefunden. Doc, falls Sie das lesen: Danke! @:)

Wenn deine OP vaginal durchführbar sein sollte, würde ich an deiner Stelle diese Methode wählen. Aufgeklärt wirst du aber in dem Falle auch über die anderen Möglichkeiten, falls sich unter der OP herausstellt, dass es doch nicht so geht.

Der Bauchschnitt ist immer mit einer zusätzlichen Wunde verbunden, die dich zwar anschließend besser an die nötige Schonung erinnert, aber eben auch leider mehr belastet.

Die Risiken einer Blasen oder Darmverletzung, Inkontinenz und Senkung schwirren in meinem Kopf herum [...] Sexualität

Darüber habe ich mir vor meiner HE auch den Kopf zerbrochen. Aber Blase und Darm tun ihre Pflicht genauso wie vor der OP und auch an meiner Sexualität hat sich nichts geändert.

:)* :)* :)*

Schnufftuff, schön, dass du dich wieder mal gemeldet hast :)_

Es tut mir so leid, dass deine Probleme nicht mehr vollständig gelöst werden konnten :°_ Hoffe aber sehr, die Einschränkungen sind nicht zu gravierend :)* :)* :)*


Und auch für alle anderen hier auf der Couch viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Amigamia, bald hast es geschafft :)* :)* :)*

v5iol=i


Hallo Blizza,

mir geht gut @:) .Ich habe am 19 bei Nukleinmedizin(bei anderem) ein Termin.Am 25 wird Magenspiegelung gemacht. Ich war bei meinem FA-sieht gut aus,guter Heilungsprozess,Fäden am Löchern hat er doch gezogen,seit dem tut an Stellen nicht mehr weh.Ich habe Antrag zur Kur gestellt.

Und ich freue mich,Op hinter mir zu haben. Ab und zu frage ich mich schon ,ob es nicht besser doch wäre sich für 2 Koni entscheiden,aber sofort gebe ich sich selbst "Nein" Antwort.

Mein Mann denkt,dass ich traurig bin(meine beide Freundienen sind schwanger),weil ich keine Kinder mehr haben darf :°( Manchmal schon,obwohl ich keine mehr wollte,aber nicht wollen und nicht dürfen sind verschiedene Seiten :°(

Ach,ich bin nur froh,dass schon genau 1 Monat nach OP vorbei ist *:)

LG

Violi

_7Bli^zzax_


Violi,

vergiss nicht, dass du bereits ein (wenn auch kleines) Karzinom hattest :)_ Die Gebärmutterentfernung war auf jeden Fall der richtige Schritt, und du willst doch für deine Kinder gesund bleiben :)* :)* :)*


Nochmal kurz zur vaginalen Hysterektomie:

Ich habe gesehen, dass der hier im med1-Forum zensierte Beitrag bzw Faden in anderen Foren unzensiert nachzulesen ist; wer darauf stößt, möchte bitte beachten, dass die Darstellung medizinisch völlig unsinnig, überzogen und fehlerhaft ist. Bitte dieses bildhafte Gemetzel NICHT ernst nehmen! Es entspricht in keinster Weise den Tatsachen.

Es gibt im Internet auch Videos über vaginale HE´s, die man sich anschauen kann und die real zeigen, wie eine solche OP abläuft.

_XBl5izzxa_


Nochmals Violi :)_

Ich denke, man will irgendwie immer das haben, was man nicht hat... du denkst jetzt, Rekoni wäre vielleicht besser gewesen, während ich denke, dass ich zumindest meine Re-re-koni hätte sparen sollen und gleich HE machen. Naja. Jedenfalls ist die für uns gefährliche GM entfernt :)^ , und es geht uns gut :-)

Für deine anderen Arzttermine drück ich dir die Daumen; ich muß bald unters Messer, eine kleine OP machen lassen, hab üüüüberhaupt keine Lust %:|

LG

A8ngel\0290x4


@ Catsfoot,

erstmal schön dass du Hergefunden hast. Ich kann mich auch nur Silberbraut anschliessen. Auch ich würde mich für die vaginale Op entscheiden. Aber die Entscheidung können wir dir nicht abnehmen.

Mein Darm und die Blase sind nach der OP ok geblieben habe keinerlei Probleme und die Sexualität ist bei mir sogar schöner als vorher.

Gut dass kann bei jedem verschieden sein. Ich wünsche dir auf jeden Fall das du die richtige Entscheidung der Op Methode für dich triffst. Wir könne dir nur von unseren Erfahrungen erzählen und dir damit vielleicht oder hoffentlich die Angst etwas nehmen vor dem Eingriff.

@ Mädels

ich bin hier noch nicht dazu gekommen nach zu lesen. Aber welchen Horrorfaden meint ihr?

Etwa den wo ihr mich sprichtwörtlich gerettet habt? Wenn ja, da wäre ich auch froh wenn man ihn entfernen würde.

Ich war letztens doch nochmal drin lesen und habe mich im Nachhinein wieder hyper darüber aufgeregt.

Ist wirklich unmöglich was da geschrieben wurde.

Hätte ich euch nicht getroffen. Aber Gott Sei Dank habe ich dass

Danke Mädels das es euch gibt :-)

Aknge l029x04


@ alle

hab gerade gelesen ist der Faden Rettet die Gebärmutter gewesen hatte also nichts mit dem Faden in dem ich verloren war zu tun. Aber ganz ehrlich auch da wäre ich froh wenn er entfernt werden würde.

AQngel0j290>4


Hallo Mädels,

ich habe den Thread hier gesucht und ihr scheint erhört worden zu sein. Denn ich finde ihn tatsächlich hier nicht mehr. Gut so. Ich wollte ihn mir nämlich mal durchlesen. Vielleicht sollte man auch mal beantragen das der Thread mit den Pap Werten auch gelöscht wird.

so wünsche einen schönen Sonntag bei uns scheint die Sonne gerade durchs Fenster und es ist saukalt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH