Gebärmutterentfernung vaginal

1-23Sanxgi


willkommen, *:)

bella Bionda sicher kann man dir hier viele deiner Fragen

beantworten, am besten du liest dich durch die ganzen

Berichte auch wenn es etwas dauert.

@kaffemaus 76,

schön das es dir so gut geht :)^.Was war bei dir der Grund

für die OP ? man kann sich bei sovielen Berichten nicht alles merken.

Am Freitag ist meine OP 6 Wochen her und mir geht es

bis auf ein paar kleinigkeiten u. die Müdigkeit sehr gut.

@ alle

habe heute Nachmittag einen Termin bei meiner FÄ,

mal sehen wie alles verheilt ist und was ich schon alles darf ;-D

bis später

angi

Slanfkxe


@Kristin

Hallo Kristin,

nach der OP nur drei Wochen Zuhause? Halte ich für absolut zu wenig! üblich sind wohl eher fünf bis sieben Wochen nach der OP! Und ich denke, auch dein Arzt wird dich noch nicht wieder zur Arbeit jagen!

Sdalnke


@Babs

Ja, es geht mir schon wieder relativ gut!:)^ Am Sonntag war doch auch schon sechs Wochen und zwei Tage nach OP!

Heute Morgen hatte ich Termin bei der FÄ. Untersuchung tat auch gar nicht weh (ich glaube, dass betrifft mehr die "vaginalen"). Sie war genauso wie ich sehr zufrieden. Ich darf wieder schwimmen und sexeln, soll aber die nächsten Wochen noch sehr vorsichtig mit Heben sein. Damit kann frau doch leben!;-D

S#asnkxe


@Petra

Bügeln ist so ziemlich das einzige, was mein Mann noch nicht kann. Und obwohl ich es nicht gerade liebe, das Privileg behalte ich mir vor. Mein Männe hat auch so in den letzten Wochen reichlich am Hals gehabt. x:)

S}an5ke


Huhu Doreen

@:) @:) @:) Schön, dass du es jetzt auch wieder auf das heimische Sofa geschafft hast! :)* :)* :)*

Ich schicke dir ganz viele liebe Genesungswünsche und immer schön brav schonen!

Meine FÄ meinte, bei mir sei es sicherlich aufgrund meiner sehr, sehr positiven Einstellung zur OP alles so schnell und gut verheilt und überhaupt abgelaufen. Und ich habe mich die ersten Wochen bestmöglich geschont. Es lohnt sich wirklich!

Mwandyx36


Noch mal hallo an alle:)*

Ich hatte meine HE am 28. April und bin jetzt seit 2 Wochen

wieder zu Hause. Irgendwie ist alles gleich und doch ist alles anders...Ich habe gelesen, das Ihr zum Teil wöchentlich zum Arzt geht. ich hatte nach 10 Tagen eine Nachuntersuchung, habe eine Krankmeldung für weitere 3 Wochen erhalten und das wars! >:(

Ich weiss noch nicht, was alles noch kommt, aber sicherlich hat die eine oder andere einen Rat für mich.Wie ist das mit den Blutungen und wie lange dauern sie? |-o

Wann sollte ich mit der Beckenbodengymnastik anfangen? Ich habe auch schon Haufig gehört, das es Anschlußheilbehandlungen gibt. Ich arbeite als MTA in einer Akut-Herzklinik, d.h. ich muss dann auch wieder Bereitschaftsdienste machen die dauern von 11.00 Uhr bis nächsten Tag 8.00 Uhr). Schaffe ich das nach der Zeit schon wieder?

LG Mandy

Sganfkxe


@Mandy

Also laut Krankenhaus sollte ich mir nach 11/12 Tagen die Fäden ziehen lassen (egal von wem... ich war beim Hausarzt, da näher) und nach ca. 6 Wochen zur Frauenärztin zur Kontrolle.

Allerdings hatte ich zwischendruch mal Probleme an der Narbe (Bauchschnitt) und war deshalb schon da und die Sprechstundenhilfe wollte mir auch schon vorher einen termin geben, aber da habe ich dann gesagt, laut Krhs erst nach sechs Wochen. ;-)

Jetzt möchte mich die FÄ nochmal im Juli sehen... und das passt, da habe ich mir eh schonen einen Termin für die Krebsvorsorge geben lassen.

Zu Ausfluss kann ich dir eigentlich nichts sagen. Nach Bauchschnitt hatte ich überhaupt keinen. Aber nach vaginal OP sind wohl sechs bis acht Wochen völlig normal.

Beckenbodengymnastik habe ich schon im Krankenhaus unter Anleitung angefangen.

Ich denke, bevor du so eine Nachtschicht durchhalten können wirst, dauert es wohl mindestens 2 bis 3 Monate. Aber dein Arzt kann dir ja auch später eine Teil-Krankschreibung geben (oder wie immer das heissen mag), wo drin steht, dass du noch keine Nachtschicht machen darfst. Ich denke, dass müsste doch gehen.

M4andyx36


@Sanke

Danke. Aber zum Fäden ziehen brauche ich nicht, da sie sich nach ca. 6 Wochen "ablösen". ???

Haben sie bei Dir gie gesamte GM entfernt, oder den Gebärmutter-Hals stehen lassen? Diese Option hatte ich nämlich. Aber jetzt ist es eh erledigt, ich wollte einfach kein Bauchschnitt.

LG Mandy

b)laue' tulpe


hallo

schön das du wieder da bist doreen @:) @:) erhol dich gut.

Mandy , bei so langen schichten solltest du mit " stufenweiser wiedereingliederung" anfangen , frag deinen doc danach. bei mir war der wundfluss nach ca. 5 wo. zuende. wegen BBgymnastik solltest du auch deinen FA fragen, ich durfte erst nach 8 wo. damit anfangen.

lg sigrid

gHabiWlexin


Mandy

also nach zwei Wochen darfst Du keine Wunder erwarten! Das schlappe Gefühl hält schon noch eine Weile an. So 4/5 Wochen rechne einfach mal,ist sicher auch bei jedem etwas unterschiedlich. Es steigert sich dann ganz langsam, wirst Du selber merken. Aber, warum machst Du Dir denn Streß!?! Gönn Dir doch einfach eine Auszeit, bin auch so eine, die nichts rumliegen sehen kann, die ständig räumt und sauber macht. Aber für diese Wochen habe ich mir Ruhe verordnet und hat auch im Großen und Ganzen funktioniert. Entspann Dich doch einfach. Naja und die Beckenbodengymnastik-ja was sollst Du machen, na eben die Gymnastik mdst.10 min. täglich machen!!!!Natürlich nur wenn Du darfst, ich durfte/mußte gleich im KH damit anfangen, aber manche durften ja nicht gleich! Die Blutungen müßten eigendlich zurückgehen, ich hatte noch - und eigendlich leicht jetzt noch nach 8 Wochen - diesen ekligen Wundfluß, aber keine Blutungen mehr. Nach 5 Wochen schon Bereitschaftsdienst schieben , halte ich für zu zeitig!! Habe auch eine vaginale Entfernung ,GM mit GM-hals.

An alle!

Mein erster Arbeitstag hat mich doch geschaftt, zumal ich ja unbedingt vorher noch Hausputz machen mußte!!

Ziebt und zwickt etwas, deswegen liege ich auch mal wieder für ein Viertelstündchen!!

Liebe Grüße

Gabi

sBail^orwo0m<an


Neelefee, alles Gute für deine OP und toi, toi, toi. Wird schon alles gutgehen. Siehste ja bei uns, die es schon hinter sich haben. Und wenn die GM erhalten werden kann, ist es doch gut. Ich glaube schon, dass die Ärzte sich da Mühe geben werden. Und wenn du sonst keine Probleme mit Blutungen hast, umso besser. Also, Daumendrücken für dich :)^ :)^ :)^.

Doreen, willkommen zurück. Schön, dass alles so gut geklappt hat. Bin auf deinen Bericht gespannt.

kaffeemaus, dein Bericht klingt ja gut, aber was du da vom Zunehmen gesagt hast, gefällt mir gar nicht :-/. Ich hoffe, es trifft nicht für jede zu. Ich habe sowieso immer mit zuviel Pfunden zu kämpfen. Da käme das mit dem Zunehmen ganz schlecht an :(v. Bin mal gespannt, wie es bei mir in einem halben Jahr aussieht. Im Moment habe ich nach der OP abgenommen und ich hoffe, es geht noch weiter bergab. Sei nicht böse: Aber dich werde ich mir in dieser Hinsicht nicht zum Vorbild nehmen ;-D ;-D. Ansonsten wünsche ich dir natürlich, dass du weiterhin so fit bleibst :)*.

Gabilein, hattest du nicht geschrieben, dass bei dir manchmal noch immer zwickt und zwackt? Ist bei mir genauso. Es geht mir wirklich sehr, sehr gut. Aber bei Überanstrengung spüre ich meinen Bauch und ich merke, das da drin doch noch nicht alles heil ist. Heute war ich ja im Büro und da bin ich immer am hin- und herflitzen. Das nimmt der Bauch schon ein bißchen übel. Dann gönne ich ihm zu Hause ein bißchen Ruhe :)D. Ich bin erstaunt, dass ich beim Schwimmen nichts merke, weil man sich da ja doch ziemlich lang austreckt. Aber im Wasser merke ich überhaupt nichts. Ging im letzten Jahr wesentlich schlecher, wenn ich so zurückdenke.

Mandy, meine OP (Bauchschnitt und GM-Hals ist auch weg) war ist knapp 7 Wochen her und Ausfluß bzw. Blutungen hatte ich - wie Sanke - so gut wie überhaupt nicht. Zum FA bin ich zwei Wochen nach der Entlassung aus dem KH gegangen und habe da noch einmal eine Krankschreibung für zwei weitere Wochen erhalten. Die erste AU konnte ich mir gleich am Tage der Entlassung von meinem FA abholen, ohne untersucht zu werden. Meinen nächsten Termin werde ich erst in 2-3 Monaten zur Vorsorge haben. Da bei mir alles sehr gut verheilt ist, hat mein Arzt auch keinen weiteren Termin für nötig befunden. Ich hätte mich aber jederzeit melden können, wenn ich Beweschwerden gehabt hätte. Du merkst ja selber am besten, wie es dir geht. Achja, und die Fäden haben sich alle selbst aufgelöst oder sind noch dabei, es zu tun.

Sanke, dann ist bei dir ja auch alles im grünen Bereich, sehr schön. Das haben wir beide doch sehr gut hinbekommen, oder?? Ich vergleiche deinen Heilungsverlauf immer mit meinem. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass bei der vaginalen OP die Untersuchung schmerzhafter ist, weil da bestimmt alles wund ist. Ich hatte auch zuerst Angst vor der Untersuchung, habe dann allerdings weder im KH noch bei meinen FA etwas gemerkt. Die waren alle sehr vorsichtig (im KH war es eine Ärztin; ich dachte erst, es läge daran. Aber mein Arzt hat es auch super gemacht

:)^.

Ich war heute einkaufen und neben mir stand eine Frau mit ihrem Einkaufswagen. Und was hatte sie da drin ??? BINDEN!! Ich war auf einmal so froh, dass ich das nicht mehr kaufen muß. Mir tat die Frau richtig leid und ich war einfach nur happy. Habe gerade beim Aufräumen im Wohnwagen noch die o.b.'s vom letzten Jahr gefunden. Die werde ich jetzt noch verschenken, mit besten Grüßen!!

So, euch allen einen schönen Abend und genießt das schöne Wetter - jedenfalls hier im Norden ist es schön und die Rapsfelder blitzen durch die Bäume. Sehe ich alles von meinen Fenster einschl. Mutterschafe mit ihren Lämmern. Bei uns fängt die Idylle pur gleich hinter unserem Grundstück an.

Jetzt aber genug geschwärmt und für heute erst einmal

lG von Petra

*:) *:)

S#um


@Mandy36

Warst Du in Freiburg zur OP?

I@sibe


@Gabi

also dauert es doch noch etwas länger bis man wieder richtig Fit ist.

Dann ruhe Dich noch etwas aus,

versuche Dich etwas zu bremsen zzz

und genieße die Sonne 8-).

@Doreen

Schön das Du wieder zurück bist!:)^

@Kaffemaus

Super das es Dir so gut geht und ich hoffe das es bei uns allen so sein wird.

Oh ,je :-o

hoffentlich wirkt sich die OP nicht negativ auf mein Gewicht aus.

Halte zurzeit meine Kilos ganz gut.

LG Iris

KHrümamelx46


Blaue Tulpe

Sorry, ich habe deine Frage nach meinem Wohnort überlesen:

Ich wohne in der Nähe von Hoya, PlZ 27318.

Bis Bremen fahre ich so etwa eine halbe Stunde. Bin auch häufig im Weserpark anzutreffen, da ich ein eigenes Auto, ist das kein Problem.

Mittlerweile macht mir das Autofahren keine Probleme (auch kein Gullydeckel), allerdings gestehe ich, dass ich noch nicht mehr als 20 Minuten am Stück gefahren bin.

Heute war ich das erste Mal auf der Sonnenbank, war schön, hatte aber danach ein paar Kreislaufprobleme.

Kaffeemaus: Nach 6 Monaten darf man immer noch nicht mehr als 6 - 8 kg tragen? Das heißt also, Einkauf schleppen muss dann noch organisiert werden.

Neeleefee: Alles Gute für den morgigen Tag.

LG

Angelika

SUanxke


@Mandy

Bei mir ist der Gebärmutterhals komplett drinnen geblieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH