Gebärmutterentfernung vaginal

M/andxy36


HALLO AN ALLE

So, jetzt habe ich erst mal alles gelesen und kann mich an der Unterhaltung beteiligen.

@ Sum ich war in Freiburg,

im Elisabeth KH. Das lief dort alles über Beleg-Ärzte. Und ich war super zufrieden. Die Op war am Freitag und am abend bin ich schon das erste Mal aufgestanden. Es war zwar dei erste Narkose, die Übelkeit bei mir hervorgerufen hat, ansonsten... als ich starke Schmerzen hatte, bekam ich gleich Medikamente und alle sind um mich herumgewuselt... Ich dachte schon, ich war die einzigste im Haus. ;-D

Am Dienstag durfte ich dann schon nach Hause, OK ich hatte auch ganz lieb gefragt, aber meine Tochter hatte am Mittwoch dann die erste schriftliche Prüfung, und da ist es ganz gut wenn MUTTI zu Hause ist :)*

VLG Mandy

Sxum


@Mandy36

Hi Mandy!@:) Finde ich ja toll das Du auch in meiner Nähe wohnst!

Das Krankenhaus in dem Du warst kenne ich auch.Hat einen sehr guten Ruf!

Wünsche DIr noch einen schönen Tag!

Ganz liebe Grüße aus Müllheim nach Münstertal sendet

Dir

Sum :)^

MBandxy36


@Maxi69

Ich habe mal 'ne Frage an dich. Ich habe ine einem älteren Beitrag von dir gelesen, das du für eine OP Eigenblut zur Verfügung Haben solltest. Also zuerst einmal, das Risiko bei Fremdblut ist soo...oo gering sich zu infizieren. Oder hast du einen Antikörper, wo die Bereitstellung Probleme mcht? Aber es gibt noch eine Möglichkeit für Eigenspende, bei der man auch die haltbarkeit der Erytrozyten-Konzentrate verlängern kann.Das nennt man Rucksackspende. Ca 3 Wochen nach der ersten Spende wird dir dein EK transfundiert und danach kannst du Zwei Spenden abgeben. Und das Ganze könnte mann noch einmal wiederholen. :-o

Und das du in eine grössere Klinik sollst, ist sicherlich auch nur vorsorglich. Woher bist du denn? Schau dich einfach nach einer klinik mit einer guten kardiologie um, dann wird schon alles gut gehen. ;-)

LG Mandy

b$laueK tu|lpxe


hi ihr lieben

wünsch euch einen schönen tag, bei uns is schietwetter.

SCHWER heben, mein arzt hat gesagt die ersten 3 monate nich mehr wie 5 kg, dann langsam steigern. ich arbeite jetzt seit 2 wochen wieder und merke es sofort wenns zu schwer ist , im moment kneifts bei mir nämlich ganz schön. Sch.... Frühjahrsputz :(v

lg sigrid

M@andxy36


@Sum

HI @:). Ja das KH ist wirklich Klasse. Ich war zwar erst etwas skeptisch, aber... Die ganzen "Pinguine" waren super lieb. Die Ruhe und den Frieden den diese Frauen ausstrahlen, der geht total auf einen selbst über. Und was ich nicht für möglich gehalten habe, ich mir sogar etwas davon mitgenommen. Es geht, ich kann ruhiger treten und mich mal nicht ganz so schnell aufregen( im normalen Leben kann man mich schn manchmal mit dem HB-Männchen vergleichen :)^ )

Also , ich kann das elisabeth wirklich nur weiter empfehlen, und ausserdem hatte es noch eine Vorteil: Ich hatte dort nur "Chefarzt -Betreuung". Keine AIPler oder Assistenzärzte, die zwar auch ihre Übung brauchen, aber nicht an mir! Mag vielleicht hart klingen, aber ich weiss wie diese Ärzte in der Uni verheizt werden und nach 24 bis 36 Stunden Dienst, will ich mich nicht noch von einem ausgelaugten Assistenzarzt operieren lassen.

Ich weiss wie man drauf ist nach 36 stunden bereitschaftsdienst, habe es selber lange gemacht, auch die Anforderungen an mich nicht so hoch waren, wie an die Ärzte.

Also bis Später erst mal

Gruß Mandy

lAampetxer


@cute

Das "Problem"bei der vag.Hysterektomie ist:man sieht nix! Aber innerlich ist eben doch eine große Wundfläche da.Die anderen Organe müssen erst ihren Platz finden,alles muss verheilen.das braucht Zeit,auch ohne sichtbare Naht.

@sailorwoman

Frauen,die Binden kaufen brauchen Dir doch nicht Leid zu tun :-o

Es ist doch normal,dass man als Frau bis zu einem bestimmten Alter seine Tage kriegt.Irgendwann ist´s ja dann sowieso über!Und,gelobt seien Tampons:ich geh damit in die Sauna und auch ins Schwimmbad.Es ist ja nun nicht Jede mit Horrorblutungen geschlagen.

Bin wohl doch irgendwie falsch hier.

Wollte nur Cute antworten. @:)

MKaWxi6x9


*schulterzuck*

Also erstmal Lampeter - NAAAAAIIIIN, Du bist nicht falsch hier!!:-/

Hi Mandy, ich habe meinen Hausarzt auch nicht wirklich verstanden, bin inzwischen aber wieder ruhiger.

Ich habe keine Antikörper, sondern die Stino-Blutgruppe A positiv. Außerdem war ich auch jahrelang Blutspender, bis mein Hausarzt mir das verboten hat ("man kann nur spenden, was man selber hat") und ich auch oft wegen meinem Eisenwert wieder nach Haus geschickt wurde, ohne zu spenden.

Aber eigentlich finde ich schön, dass er sich Sorgen macht und mich auch darauf aufmerksam macht, dass es eben doch nicht der Pförtner macht, sondern immer ein Risiko dabei ist, wenn das Bauchfell durchtrennt wird. Ich werde am 29.5. zur Voruntersuchung auf alle Fälle intensiv mit meinem Gynäkologen sprechen, nicht wegen der OP, aber wegen den Verwachsungen - er soll nur lösen, was er lösen muss, um an die GM "ranzukommen".

Mandy, ich wohne in der Nähe von Landau.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag - wieso wird man eigentlich so müde und schlapp, vom "Nichtstun"??? ??? ??? ???

B[a'bsi2105


lampeter

Nein, Du bist hier nicht falsch!!!

Ich habe ja meine GM auch noch.

Nach meiner letzten Endometriumablation (Uterus-Ballon-Therapie) ist meine Periode, nicht mehr sehr stark. Eigentlich dürfte laut der Ärzte in der Klinik so gut wie gar nichts mehr bluten. Ich bin ja schon glücklich, daß es sooo viel weniger ist.

Ich tue es mir ja auch nicht leicht, mir die GM entfernen zu lassen, deshalb bin ich auch hier.

Wären meine Schmerzen nicht so Horrormässig, würde es mir spitze gehen.

Aber es tut gut, zu hören, daß es auch andere Frauen gibt, denen es ähnlich geht oder erging.

Bei manchen Beiträgen muß ich auch denken, "du bist falsch hier", weil ich eigentlich gar nicht mitreden kann: Alles nur Frauen, die berichten, wie sie sich vor und nach der OP fühlen oder fühlten.

Wie die Schmerzen sind oder waren. Aber es gibt dennoch Einige, die mich ansprechen und ich mich dazu äussern möchte.

Alles Liebe

sOail5orwomaxn


lampeter,

dein Posting in Bezug auf die Binden überrascht mich nicht. Du kannst mir ruhig glauben, dass auch mir Tampons nicht unbekannt sind, die ich zusammen mit den Binden tragen mußte. Ich konnte nie während meiner Tage ins Freibad, egal wie groß der Tampon war. Da siehst du mal, welche Unterschiede es zwischen Tagen und Tagen gibt. Und ich nehme mir einfach das Recht, mich zu freuen, dass ich mir darum jetzt keine Gedanken mehr machen muß. Du kennst ja meine Meinung in Bezug auf die GM-Entfernung, so dass ich hier nicht wieder weiter dazu ausholen muß und will. Sei froh, dass du von diesen Quälereien bisher verschont geblieben bist. Gönn es mir und den anderen doch einfach, dass wir uns auch ohne die GM, deren Erhalt von dir so propagiert wird, wohlfühlen. Aber vielleicht wissen wir auch nur nicht, was wir tun ???.

Gabilein, meine OP war am 31.3.06. Deswegen ist das eine odere andere Zwicken und Zwacken wohl auch normal.

Hallo Michaela, willkommen. Schön, dass dich dieses Forum so beruhigt hat. Da bist du bestimmt nicht die einzige, der es so geht. War bei mir genauso. Weiter noch gute Erholung für dich.

LG Petra

l'ampe'ter


@sailorwoman

Ich propagiere überhaupt nichts!Und ich habe keine Lust auf die Gebetsmühlen hier."Ich bin so happy,dass ich keine GB mehr habe"Das ist für mich Propaganda.

Auch für mich als Krankenschwester ist und war immer der Leidensdruch des Patienten maßgebend.

Aber manche Äußerungen hier finde ich wirklich;na wie soll man´s sagen? Unpassend!Ich sag doch,ich pass hier nicht rein.

Aber hier sind ja schon andere vor mir geflüchtet ;-D

Tschüss,an alle "Gemäßigten"*:)

KVkmmeln46


Lampeter

Wieso solltest du hier falsch sein?

Es ist keine Propaganda für eine Entfernung der GM sondern alle die hier schreiben, haben ihre Erfahrung vor und nach der OP mitgeteilt.

Und Sailorwoman hat nach ihrer ganzen Quälerei mit ihren Blutungen und ihren dazugehörigen Einschränkungen nur ihrer Erleichterung kundgetan, dass sie sich nun befreiter fühlt.

In diesem Forum kann und sollte jeder seine Meinung äußern.

Ich gehöre auch zu den Frauen, die leider mit häufigen Blutungen und ständigen Myombildungen in der Gebärmutter zu kämpfen hatten. Auch ich habe mir den Entschluß reichlich überlegt. Und bin angenehm überrascht, dass man sich ohne GM so wohl fühlen kann. Und auch ich bin froh jetzt ohne ständige Schmerzen vor der Regel und auch ohne OB's leben zu können.

Liebe Grüße

Angelika

KHr;ümmVel4x6


Nachtrag

Zudem soll dieses Forum jeder Frau Mut machen, die eine Entfernung aus gesundheitlichen Gründen vor sich hat und zeigen, dass man auch nach dieser OP eine vollwertige Frau.

Daher sehe ich dieses Forum nicht als Proganda für eine unbedingte Entfernung der GM an.

LG

Angelika

cbutMe100x5


Lampeter - ALLE

@ Lampeter:

Danke für deine fachkundige Antwort @:) Uhhhhhhhhhhhhhh Leute, ich wollte aber keine heißen Diskussionen anzetteln :°(

Dieses Regenwetter ist so richtig zum Schlafen und Kräfte sammeln *:) Habe schon meine Waschmaschine arbeiten lassen und jetzt die Wäsche in den Trockner verfrachtet. Wenn mein Mann heim kommt, braucht die sauberen Teile nur noch zusammen legen.

Ich wünsch euch allen einen schönen Abend :)*

sjaJilor-woman


Angelika, vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Es ist genau so, wie du es schreibst. Aber leider begreift Lampeter es nicht und deshalb bin ich auch, wie sie selber sagt, der Meinung, dass sie in diesem Forum absolut falsch ist (warum ist dann eigentlich noch immer hier und geistert durch dieses Forum?). Hier schreiben Frauen, die die OP hinter sich oder vor sich haben. Lampeter ist überhaupt nicht betroffen. Vielleicht hat sie den Sinn dieses Forums noch nicht begriffen ??? ???. Es ist ja gerade so, als wenn ich als zum Glück nicht Betroffene Leuten im Krebs-Forum gute Ratschläge gebe. Es ist ja nicht die erste Diskussion, die wir hier in dieser Art mit ihr haben. Sie hat sich auch in anderen Foren schon entsprechend geäußert. Es ist auch die Art und Weise, wie sie es macht. Es klingt einfach nur von oben herab. Sie weiß Bescheid, alle anderen gehen einfach nur den einfachen Weg der OP. Ich schreie doch nicht jeden Tag HURRA, nur weil ich meine GM nicht mehr habe. Hier sind einfach die Frauen gut aufgehoben, die die OP vor sich haben oder noch am Überlegen sind, was sich machen. Da ist jede Meinung wichtig und zählt. Diejenige, von der Lampeter schreibt, dass sie "geflüchtet " ist, ist wohl Sarah. Aber sie geht auch einen anderen Weg als den der OP, und das ist doch auch in Ordnung. Da redet ihr keiner rein, auch wenn Sarah es wohl anders empfunden hat. Da wurden die Postings am Ende auch etwas heftiger. Ich bin ein friedlicher Mensch und lebe nach der Devise: Leben und leben lassen. Das sollte sich Lampeter vielleicht auch mal auf ihre Fahnen schreiben. Und vielleicht wäre ein bißchen Einfühlungsvermögen auch nicht verkehrt; als Krankenschwester setze ich das eigentlich voraus. Ich würde mich freuen, wenn sie in anderen Foren ihre Weisheiten an die Frau bringt und uns hier mit unsachlichen Kommentaren verschont. So, das wars von meiner Seite dazu

>:(.

@alle anderen: Nehmt es mir bitte nicht übel, dass ich mich hier so drastisch äußere. Es ist normalerweise auch nicht meine Art, so direkt zu werden. Mach ich nur, wenn es gar nicht mehr anders geht. War auch das letzte Mal, dass ich zu Lampeters Beiträgen etwas sage, versprochen!!

LG Petra *:)

Ks-mmexl46


Sailorwoman

Also ich nehme dir nichts übel. Du hast deine Meinung geäußert und das ist gut so. Und du hast recht, wir sind in einem Forum und hier geht es nun einmal um die Entfernung der GM.

Mir hat es sehr geholfen, was du geschrieben hast und auch die anderen Meinungen. Vor meiner OP habe ich nur gelesen und fühlte mich dadurch alleine schon sicherer. Und ich denke, es gibt kaum jemanden, der sich eine Entscheidung leicht gemacht hat.

LG

Angelika

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH