Gebärmutterentfernung vaginal

Pmenngy$05


Halle an alle,

Bin total müde aber will schnell noch was schreiben.

Mein Gejammer tut mir leid.

Eigentlich war es ja garnicht so schlimm.

Aber im Moment sind noch ein paar blöde Sachen passiert auf die ich hier jetzt nicht so genau eingehen will.

Also meine Nerven sind auch ohne bevorstehende OP nicht die besten. ;-)

Es muss aber auch immer alles auf einmal kommen.

Aber für schlechte Sachen gibt es nunmal keinen guten Zeitpunkt.

Das "unangenehme" habe ich nun auch hinter mir.

Vielleicht möchte ich ja irgendwann mal Heilfasten ausprobieren. Dann hilft mir diese Erfahrung.

Das ich erst gegen 11 Uhr dran bin hat ja auch Vorteile. Das OP Team hat sich dann schon mal warm geschnippelt. ;-D

Und Silberbraut hat ja Recht. Wenn ich als Notfall rein müsste, wollte ich ja auch gut behandelt werden.

Eine Nacht zu Hause ist mir eigentlich auch viel lieber. Aber dieses hin und her hat mich genervt.

Nun ja, nun ab ins Bett und Morgen ausgeschlafen in die Klinik.

Vielleicht geht es mir ja morgen schon so gut, das ich live aus meinem Zimmer berichten kann. ;-D

Danke fürs Daumendrücken.

Liebe Grüße

Penny

sWilbe'rbtrauxt


Penny, meine Äußerungen zur Bettenbelegung sollten kein Vorwurf an dich sein, sondern nur eine Erklärung, weshalb es heute für dich und das Personal so chaotisch abgelaufen ist.

Ich wünsche dir sehr, dass sich die Wogen auch in Bezug auf die anderen blöden Sachen schnell glätten und du dich ganz deiner Genesung widmen kannst.

Schlaf gut!

sbilbHezrbrauxt


me-and-myself, bei einem erneuten Pap 4(a/b) ist die Entscheidung zur OP sicher die Richtige.

Ich hoffe, du musst nicht zu lange auf den OP-Termin warten, denn die Warterei ist das Schlimmste.

Nimm dir danach so viel Zeit, wie dein Körper benötigt! Im Schnitt sind 6 Wochen eine angemessene Zeit. Es kommt aber auch darauf an, was du beruflich machst.

:)*

m!e-an`dF-mysexlf


silberbraut, ich arbeite in einem pflegeheim...bin also den ganzen tag mehr oder weniger auf den beinen und muss auch sehr schweren bewohnern beim aufstehen helfen. :-/

ich hoffe, dass alles so problemlos verläuft wie nach der konisation. :-)

_}Blizzxa_


me and myself,

Ich hatte vor meiner HE 3 Konisationen, ueber einen Zeitraum von 2 Jahren hinweg, und denke im Nachhinein, dass ich die HE schon viel frueher haette machen lassen sollen. Es geht mir echt gut seit der HE, keinerlei Komplikationen, stets gute Pap- Werte, keine Blutungen mehr, keine Verhuetung mehr noetig :-)

Ich war Mitte 30, als mir zum 1. Mal eine HE vorgeschlagen wurde, aber da war ich noch nichtbereit dazu....erst einige Zeit spaeter.

Du machst das richtig :)^

Allerdings solltest du auch mehrere Wochen nach der OP keinesfalls schwer heben. Entweder musst du laenger krankgeschrieben werden, oder man muss in deinem Job eine Loesung fuer dich finden, die dich anfangs entlastet..


Penny, wie steht es ? Hast du die OP schon hinter dir ? :)*

_nBl6izzxa_


Ach jetzt hab ich grad gesehen, erst gegen 11 Uhr. Dann toi toi toi, alles wird gut :-)

Bin ja nur per Handy on ;-)

PjennLy0x5


Hallo

Nein ich bin noch nicht wieder fit.

Nur verschoben auf morgen 8 uhr.

Notfälle passieren.

Aber ich bleibe in der Klinik und fahre nicht bis morgen nach hause.

Werde mich einfach ausruhen.

Bis morgen

Penny

e.sta1


ach penny,

das ist ja doof. ich kann verstehen das du die faxen dicke hast. musst du jetzt etwa nochmal einen einlauf machen :-o ?

also dann jetzt nochmal (zum 100x ;-) ) toi, toi,toi und alles gute!

ich hoffe du hast eine nette zimmernachbarin und fühlst dich in deinem zimmer wohl!

:)* :)* :)*

s9ilber/braxut


me-and-myself, ich schließe mich Blizza *:) an. Bei deinem Job solltest du auf keinen Fall zu früh wieder einsteigen. Ich hoffe, du hast einen vernünftigen FA, der dir genügend Zeit zur Heilung einräumt :)*

Penny, och menno. Du wirst aber wriklich auf eine harte Probe gestellt. Ich drücke ganz fest alle Daumen, dass morgen kein Notfall dazwischen platzt :)*

mle-a@nd-mfyxself


ich denke schon, dass er mich lange genug krankschreibt. ich werde von meinem gynäkologen selber operiert und war auch schon bei der koni absolut zufrieden. :)^

ich hoffe, dass ich nächste woche dann endlich den definitiven termin bekomme, damit ich wegen meiner tochter alles regeln kann. ausserdem hätte ich anfangs oktober auch noch urlaub, kann aber jetzt natürlich noch nichts planen. dabei hätten wir so viele tolle ideen. :)z

wünsch euch allen einen schönen tag und hoffe, penny hat es bald überstanden! :)*

P-enny0x5


Hallo. Schreibe mit dem Handy.

Bin noch bis morgen früh im Überwachungszimmer.

Alles gut geklappt. Ging ohne bauchschnitt.

Schwestern und Ärzte sind super.

Liebe grüße

Penny

mEeW-andy-mysxelf


hallo penny

schön zu hören, dass alles gut lief.

wünsch dir eine gute nacht und gute erholung! :)* :)* :)*

D4ie 8Neue x66


Hallo liebe "Leidensgenossinnen".

Seit einiger Zeit lese ich hier eifrig mit, wäre jetzt aber für die eine oder andere Info von euch dankbar.

Ich bin 47 Jahre und hatte am Montag, 04.08.2014 (also vor fast 4 Wochen) meine vaginale Hysterektomie (wg. Myomen). Die Ärztin meinte, es wäre eine komplikationslose und ziemlich blutarme OP gewesen. Da meine Blutungen im Kkh nach der OP aber nicht weniger wurden, wurde mir donnerstags dann eine Tamponade gelegt und auch festgestellt, dass ich am Scheidenstumpf ein ca. 2 cm großes Hämatom hatte. Freitags wurde die Tamponade entfernt, samstags bin ich entlassen worden.

Jetzt nach fast 4 Wochen blute ich immer noch. Wobei bluten ja wohl der falsche Ausdruck ist. Ich denke, es ist Wundfluss. Mal weniger, mal mehr (also ich renne immer noch mit Binden und nicht mit Slipeinlagen rum). Mal braun und heute dann wieder rosa/rot. Auch unangenehm riechend. War letzten Montag bei meinem Gyn, der meinte, es wäre alles im grünen Bereich. Nun zu meiner eigentlichen Fragen: Gibt es unter euch auch Frauen, bei denen das soooo lange gedauert hat? Ich lese bei den meisten immer, dass sie entweder nur kurz oder gar keinen Wundfluss hatten.

Krankgeschrieben bin ich übrigens bis einschließlich heute. Am Montag (also 4 Wochen nach der OP) fange ich wieder mit 50 % an zu arbeiten (im Büro) und eine Woche später dann wieder 100 %.

Ich würde mich freuen, wenn ich die ein oder andere Info von euch erhalten würde (bin im Moment manchmal schon etwas verzweifelt – dieses ständige Auf und Ab).

Wünsche allen, die "es" noch vor sich haben toi, toi, toi (OP ist wirklich nicht so schlimm) und denen, die "es" hinter sich haben weiterhin gute Besserung.

Grüße

Die Neue 66

sZilberubrakuxt


Penny, schön, dass du die OP gut überstanden hast. Von jetzt an ist Geduld gefragt – ich leg dir mal ein paar Helferlein dafür auf den Nachttisch :)* :)* :)*

Die Neue 66 ich war eine von denen, wo der Wundfluss gefühlt Ewigkeiten dauerte. Es waren gute 6 Wochen.

Du schaffst die restliche Zeit auch noch :)* :)* :)*

Mal braun und heute dann wieder rosa/rot. Auch unangenehm riechend.

Hier hilft dir nur der Gang zum FA, um zu klären, ob sich nicht so gute Bakterien eingeschlichen haben.

me-and myself, sollte dir die OP den Urlaub vernichten, kannst du ihn nicht "hinten dran" hängen sozusagen als Belohnung fürs Hardcore-Couchen?

eustxa1


Penny

das freut mich zu hören :)^ ! Dann hast Du jetzt das Schlimmste hinter Dir und musst nur noch in Ruhe genesen.

die Neue

Am Montag (also 4 Wochen nach der OP) fange ich wieder mit 50 % an zu arbeiten (im Büro) und eine Woche später dann wieder 100 %.

Das ist aber erstaunlich kurz, ich habe hier öfters von 6 Wochen Krankschreibung gelesen. Bist Du den schon wieder fit?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH