Gebärmutterentfernung vaginal

s0ilberb3rauxt


Viele erzählten auch dass sie nach der Entfernung der GM plötzlich zugenommen hätten und oder einen extrem dicken Bauch bekommen hätten.... Hat hier auch jemand solche Erfahrung gemacht?

Also ich habe diese Erfahrung nicht gemacht. Und die Mädels, die ich jeden Tag sehe und von denen ich weiß, dass sie "mutterlos" sind, haben entweder abgenommen oder sind ebenfalls immer noch schlank. Pauschalisieren kann man das aber sicher nicht.

Ich mein ich neige so oder so zu Übergewicht, vor allem seit ich die Visanne nehme recht extrem.

Die Visanne brauchst Du ja dann nicht mehr. Und mit dem Absetzen sollten dann auch die Wassereinlagerungen, die die Pille verursacht, verschwinden.

Aqndraxndra


Silberbraut

Dein Wort in Gottes Ohr ;-)

Ich habe seit der Einnahme von Visanne gut 15kg zugenommenen. Ja ich weiß das liegt nicht nur an den Tabletten, aber andererseits nehm ich auch nichts ab, es sei denn ich ernähre mich nur noch von Salat ":/

Noch eine andere Frage... Der Arzt meinte dass bei mir die GM irgendwie nach hinten geknickt und dazu noch abgesenkt ist, und das dafür mit verantwortlich ist dass ich so Probleme mit Stuhlgang habe ( habe oft das Problem dass ich muss aber es nicht geht). Auch das solle sich dann verbessern, weil sich der Darm dann wohl wieder richtig positionieren könnte. Kennt das jemand so?

Lg

Andrandra

C7ruFisWeMisxile


Der Arzt meinte dass bei mir die GM irgendwie nach hinten geknickt und dazu noch abgesenkt ist, und das dafür mit verantwortlich ist dass ich so Probleme mit Stuhlgang habe ( habe oft das Problem dass ich muss aber es nicht geht). Auch das solle sich dann verbessern, weil sich der Darm dann wohl wieder richtig positionieren könnte. Kennt das jemand so?

Das Problem hatte ich zwar nicht (meine war lediglich nach hinten geknickt) aber dass durch eine GM-Entfernung Probleme mit Darm/Blase (hervorgerufen durch eine auf diese Organe drückende GM) komplett verschwunden sind, habe ich hier schon sehr, sehr oft gelesen.

Vielleicht melden sich ja noch Mädels, die aus eigener Erfahrung davon berichten können @:) @:)

Dass du ein mulmiges Gefühl in Bezug auf die anstehende OP hast, ist ja ganz natürlich :)z aber wenn du es hinter dir hast, sagst du bestimmt, dass es nur halb so schlimm war @:) :)* :)* Bei mir war es so, dass mein Leidensdruck am Ende so groß war, dass er all meine Ängste (die ich auf jeden Fall auch hatte) bei weitem überwogen hat...Ich hatte über ein Jahr lang jeden Monat circa 14 Tage meine Regel (Myom), oft Zwischenblutungen und dazu gesellte sich noch ein verkürzter Zyklus von durchschnittlich 24 Tagen :(v

Ich staune und freue mich :)z heute wirklich jeden Tag, dass ich keine Blutungen habe :)z

NXy]merxia


Prost Neujahr und Alles Liebe und Gute in 2015 für Euch alle! ;-D

Mögen Eure Ängste und Beschwerden sich in Wohlgefallen auflösen.

Grüße,

Loijz19x81


Hallo in die Runde,

Ersteinmal Danke das es euch hier gibt. Ich habe hier vor der OP viel zeit verbracht.

Meine GM Entfernung war am 16.12. per TLH, also Uterus, gebärmutterhals u eileiter, blasen u darmplastik u Abtragung der gesamten Bauchdecke (Verwachsungen). War auch 14tage im kh weil ich ewig kein Wasser lassen konnte.

Hab immer noch massive schmerzen u seit paar Tagen Blutungen. Alles etwas heftiger als gedacht...

C>ruiLseMisWile


Hallo Liz1981,

du Arme, da hast du ja wirklich was mitgemacht :)_

Warum musste deine GM entfernt werden?

Die OP ist ja noch nicht so lange her, aber dass du immer noch massive Schmerzen plus Blutungen hast, tut mir sehr leid. Was sagt dein Doc dazu?

Ich schicke dir ganz viele Genesungs-Sternchen :)* :)* :)* :)*

LQiz19x81


Ich hatte positive abstriche, Myome, massive Blutungen. Der Operateur meinte hinterher das es allerhöchste zeit gewesen wäre, da das sonst durchgebrochen wäre...

Naja bin "erst"33, Alleinerziehende Mama. Ist doch heftiger als erwartet.

Hattet ihr auch so Rückenschmerzen?

Liebe Grüße:)

C\ruiseTMissixle


massive Blutungen

Der Operateur meinte hinterher das es allerhöchste zeit gewesen wäre, da das sonst durchgebrochen wäre...

Dann war es ja mit Sicherheit die richtige Entscheidung :)_

Und da ja auch viel gemacht wurde, sind die Wundflächen sicher auch nicht gerade klein.

Naja bin "erst"33, Alleinerziehende Mama. Ist doch heftiger als erwartet.

Ich hoffe, du hast dennoch jemanden an deiner Seite (Freunde, Verwandte etc.), der dich zur Zeit unterstützt, dir im Haushalt mal unter die Arme greift, beim Einkaufen etc ?!? Ist das so, kannst du dich genügend schonen? Nach allem was ich hier im Thread gelesen habe, kommen Blutungen wohl auch gehäuft vor, wenn man nicht genug Schonung hat.

Hattet ihr auch so Rückenschmerzen?

Ich hatte keine, aber das will nichts heißen, denn im Vergleich zu dir war mein Eingriff wohl ehr "minimal".

Schade, dass es hier im Moment so ruhig ist. Vielleicht schauen die anderen Mädels hier auch mal wieder rein, und schreiben etwas dazu

@:) @:) @:)

Lciz1d981


Danke für deine Antworten:)

Naja hilfe wäre übertrieben. Das meiste hängt an mir und meiner Tochter. Sie ist zwar "schon" 10j, aber eben auch "erst".

Es ist aber schon wie du sagst, umso mehr ich tue umso stärker zieht u schmerzt es bzw blutet es. Aber wahrscheinlich braucht es einfach zeit. Der Operateur u der Prof haben auch ganz strikt 3monate Schonung u nix heben verordnet. Weil halt soviel gemacht wurde... Ist alles etwas umwerfend:)

soilber5braxut


Ich wünsche allen Couchenden ein glückliches Neues Jahr mit einer ordentlichen Portion Gesundheit :)*

Liz, bei Dir wurde ja doch eine ganze Menge mehr im Bauch gemacht als bei den meisten anderen Mädels hier. Schone Dich bitte! Gerade wegen der Plastiken ist das wichtig.

Wenn es im Haushalt mal nicht so super ordentlich ist, dreht die Welt sich trotzdem weiter. Du bist krank und musst Dich schonen. Der Arzt spricht nicht umsonst von 3 Monaten. Ich vermute, du hattest eine Senkung, sonst wären die Plastiken nicht gemacht worden.

Naja hilfe wäre übertrieben. Das meiste hängt an mir und meiner Tochter. Sie ist zwar "schon" 10j, aber eben auch "erst".

Du hättest eine Haushaltshilfe beantragen können, weil Deine Tochter unter 12 Jahre alt ist. Ob das aber so lange nach der OP noch möglich ist, weiß ich nicht.

Andraandra

Der Arzt meinte dass bei mir die GM irgendwie nach hinten geknickt und dazu noch abgesenkt ist, und das dafür mit verantwortlich ist dass ich so Probleme mit Stuhlgang habe

Wenn ich mir die Anatomie plus Senkung ins Gedächtnis rufe, klingt das doch sehr logisch. Ich drücke Dir die Daumen für die Besserung der Beschwerden nach der OP!

LHiz=19x81


Die Plastiken waren nötig weil Uterus, Blase u Darm komplett verwachsen an der Bauchdecke geklebt sind.

sCilbeMrbrxaut


blasen u darmplastik u Abtragung der gesamten Bauchdecke (Verwachsungen)

Es wäre mir neu, wenn durch das Lösen von Verwachsungen der Organe mit der Bauchdecke Plastiken notwendig wären. Verwachsungen zu lösen bedeutet lediglich, den Organen die nötige Mobilität zurückzugeben.

Hattet ihr auch so Rückenschmerzen?

Wurde Deine Scheide am Kreuzbein fixiert?

Lziz198x1


Entschuldige silberbraut, ich bin kein Arzt. Natürlich wurden die Plastiken wg Senkung etc gemacht aber ich hab um ehrlich zu sein auch nicht nachgehakt. Das tu ich sobald ich zur Kontrolle geh. Aber danke

A8ndr`andra


Gesundes Neues Jahr allen hier,

hoffentlich sind alle gut reingrutscht!

Liz, konntest Du noch etwas arrangieren bzgl einer Haushaltshilfe? Du hast ja doch noch recht kleine Kinder.

Ich werde niemand bekommen bzw auch nicht brauchen, aber meine Kinder sind ja schon groß und aus dem Haus. Hab ja nur noch meinen Freund zu Hause (Ja der ist ein großes Kind :-) aber der schafft das schon :)^ )

Meine Tochter hat mich nun mit der Nachricht überrascht im Juni heiraten zu wollen, ich hoffe bis dahin bin ich wieder topfit.

Allen Genesenden weiterhin gute Besserung und allen anderen weiterhin alles Liebe mit viel Mut und Kraft:

Lg

Andrandra

LQizc198x1


Da meine Mutter im selben Haus wohnt hat die Kasse abgelehnt. Aber zumindest schwere einkaufe machen meine Brüder.

Die op ist nun 3wo her aber es zwickt schon noch ziemlich heftig u das wasserlassen klappt nur wenns will... Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig... Wart ihr auch so todmüde? Wie ist das mit dem heben, was könnte denn akut passieren? Auf dauer die Senkung, das weiß ich.

Sorry das ich so blöde fragen hab und danke für eure Antworten:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH