Gebärmutterentfernung vaginal

Lm3#ANA


Hallo nella26, da gehts mir wohl wie dir. Mir tut auch jede Untersuchung weh, alles drückt einfach nur auf die GM. Ständig irgendelche Schmerzen die dann auch immer auf die Blase gehen. Schnauze hab ich auch endgültig voll, jetzt kommt sie raus, samt Hals und dann ist Ruhe. Nie wieder so ekelafte Menskrämpfe, die ständig auf Blase und After ausstrahlen :(v von der Blutungssträrke mal gar nicht angefangen.

Deine Angst kann ich auch gut verstehen, mir geht der Popes auch auf Grundeis, wenn ich nur an die Op-Vorbereitung und das danach denke. Aber, ich hab schon ein paar Op's hinter mir und bis jetzt war nur eine schlimm (und da hatte ich nicht mal eine Narkose). Zu deiner Frage mit dem Abführen, ich kenne das nur so, dass man vor der Op einfach nochmal gegangen ist. Einfach, dass der Darm soweit leer ist, dass man nicht direkt danach auf Toilette muss, Verstopfung bekommt. Ich denke es hat auch etwas damit zu tun, dass man nicht gleich frisch operiert drücken soll. Für morgen hab ich eine etwas größere Flasche mitbekommen. (Einlauf). Hab ich noch nie gemacht, ist bestimmt super eklig. Bis jetzt bekam ich für alles immer nur was zum Einnehmen. Nunja... Mit der Drainage hinter, mir wurde gesagt, dass ich wohl eine haben werde, die dann 3-4 Tage später gezogen wird, meine Mutter hatte keine, vielleicht ist das unterschiedlich, von einem Katheter wurde nicht gespochen, hoffe aber, keinen zu bekommen. Hab aber jetzt schon oft gehört, dass man wohl die ersten 12-24 Stunden einen hat. Allerdings ist der echt nicht schlimm, ich hatte schon mal einen über einer Woche gelegt bekommen. Es brennt nur hinter die erste Zeit ein bisschen beim Wasserlassen, ähnlich wie bei einer BE.

We kümmert sich denn in den ersten vier Wochen um dich? Bist du ganz alleine?

srilbierbrga,uxt


nella

Ach so, ich dachte jetzt irgendwie an so einen Rückenbetäubung.

Wenn ich richtig informiert bin, wird eine Schmerzpumpe gelegt wie eine PDA. Du liegst also nicht ganz falsch.

Mir würde sowieso ans Herz gelegt hinterher eine Schmerztherapie zu machen, um mein Schmerzgedächtnis zu löschen, das würde dann auch in dieser Klinik sein. Bzw es würde direkt nach der OP starten.

Das ist eine gute Idee bei deiner Vorgeschichte.

Meine Tochter wird 4 Wochen zu den Großeltern gehen u dort auch die Schule besuchen.

Ich hoffe, Deine Tochter kommt mit den vorübergehenden Veränderungen gut zurecht :)*

Wie habt ihr euch denn nach dieser OP gefühlt?

Im Bett hätte ich Bäume ausreißen können. Außerhalb des Bettes waren es dann doch nur die berühmten Gänseblümchen. D.h. ich habe mich nicht schlecht, aber matschig gefühlt. Der Körper muss ja doch einiges verkraften (die OP selbst und die Narkose).

Bleibt der Katheter?

Der wird meist am nächsten Morgen gezogen - tut nicht weh.

Wie ist das erste aufstehen und wann?

Ich wurde am OP-Tag schon aus dem Bett geschmissen (war aber auch morgens die erste im OP). Wennn Dein Kreislauf gut mitspielt, freut man sich über die Perspektive des aufrecht Stehens :)z

Soll man viel laufen oder eher das Bett hüten?

Eine gute Balance zwischen Ruhe und leichter Bewegung ist nicht schlecht. Dein Körper sagt Dir aber, was er will. Hör gut auf ihn! Keine Panik! Es wird jeden Tag etwas besser.

Ich habe in den Ruhephasen selten gelegen, sondern gemütlich rumgelümmelt.

Silke, ich würde an Deiner Stelle möglichst bald noch mal einen Arzt drauf schauen lassen, um sicher zu gehen, dass die Naht nicht noch weiter aufgeht. Denn eigentlich sollte sie nach ca. 4 Wochen primär verheilt sein.

Es könnte natürlich auch nur ein Faden sein, der sich gelöst hat und ungünstig direkt neben einem Blutgefäß saß - ist mir passiert, die Blutung hielt aber nicht lange an. Mein Gyn hat mir damals den Faden gezeigt, der das ausgelöst hat.

:)*

SPilkDe85


Ja, das mach ich auf jeden Fall gleich am Montag. Bis dahin wird weiter das Sofa gehütet...

Ist halt nur irgendwann echt so, dass man keine Lust mehr hat und sich wieder Normalität wünscht ...

@ Nella

Ich habe vor meiner OP einen kleinen Einlauf bekommen, musste dann 3 - 4 mal auf die Toilette und dann war auch schon gut. Überhaupt nicht schlimm. Nach ner Stunde wars schon vergessen.

Der Katheter ist gut, dass du nach der OP nicht direkt so oft aufstehen musst und noch Schonfrist hast. Aufstehen lassen dich die Schwestern sowieso schneller als dir lieb is ...

Ich drück dir die Daumen :)*

L@osttso1ulSRxA


Hallo ihr Lieben,

ich muss mich mal wieder bei euch melden. Hatte leider nach meiner GM-Entfernung ein paar Probleme. Wurde am 21.12.14 mit dem RTW erneut ins Krankenhaus gebracht. Diagnose nach Not-OP: Bauchfellentzündung mit komplett vereitertem Bauchraum. :°( Mehr erzähle ich lieber nicht.

Jedenfalls kämpfe ich noch mit den Nachwirkungen davon und kann die Zeit ohne GM noch nicht genießen.

Grüßle

pgidxi


Da bin ich wieder. Heute morgen um 9 Uhr ging es los und um 11.30 Uhr War ich wieder im zimmer. Mir geht es super gut, hab nur so langsam hunger. Wie geht es dir L3 ANNA?

cIharl%iedoxg


Hallo Mädels *:)

Ich hab jetzt nicht den ganzen Faden gelesen ;-D

Wollte mich hier nur mal kurz einklinken, ich hab grad erfahren, dass ich eine Gebärmutterentfernung haben werde im September, ich bin grad der glücklichste Mensch auf der Welt !! Hab ein lebenlang mit Zyklusproblemen und massiven Bauchkrämpfen gekämpft und freu mich einfach mal riesig darauf, dass das bald ein Ende haben wird. Die Operation und die Zeit danach werde ich auch überleben, ich nehm das mal wie's kommt. Hatte schon einige Operationen, von dem her stresst mich das jetzt noch nicht.

Naja, wollte eben nur mal hallo sagen, da ich bald auch zu Euch gehören werde ;-D ;-D ;-D

pseac>hes6x8


lostsoul Das hört sich ja nicht gut an.Ich hoffe es geht dir jetzt besser und schicke dir ganz viele :)* :)* :)* :)*

charliedogDeine Einstellung ist super, ich hatte Schiss wie bolle. Bei mir ist es jetzt bald 2 Jahre her und ich habe es noch nie bereut.Keine Schmerzen mehr...

allewünsche euch weiterhin gute Genesung und schont euch.Euer Körper wird es euch danken.

aRnnarMetto


@ lostsoul oje,

dann hoffe ich mal, dass Du bald das Leben geniessen kannst.

@ all

ich war heute nochmal bei der Ärztin. Ich habe eine Stelle, wo das Laproskop durchging, die ist noch offen und ich desinfiziere jeden Tag. Die Ärztin hat draufgeschaut und gesagt, dass es ok ist, kann noch ne Woche daueren....Bin sehr ungeduldig, denn morgen ist die OP schon 3 Wochen her.

Fit fühle ich mich auch noch nicht, aber ich hatte ja auch 2 OPs in kurzem Abstand, vielleicht liegt es daran.

T6amr'a 2x4


Guten Tag Ihr Lieben.

Vorige Woche hatte ich nun meine Abschlußuntersuchung bei meiner FÄ, sieht soweit alles gut aus. Innere Fäden sind noch vorhanden (11 Wochen-gesehen habe ich keinen einzigen) und 1 ES ist etwas vergrößert, das will sie beobachten und ich habe in 3 Monaten einen Termin.

Die täglichen Arbeiten zu Hause gelingen ganz gut, meine Kraft reicht trotzdem noch nicht allzulange. Da ich saisonal arbeite hab ich im Moment keinen Druck und kann wirklich langsam machen.

annaretto, Silke , haltet durch, wenn wir uns jetzt richtig schonen geht's uns im Sommer klasse.

LostSoul, Du musstest ja schlimme Sachen erleben, ich wünsche Dir gute Besserung.

Ein paar :)* :)* :)* :)* :)* für alle und liebe Grüße

LP3ANxA


Hallo ihr Lieben,

wollte mich mal melden. Ich habs endlich hinter mir. Aber leider muss ich sagen, eure Berichte lasen sich positiver als ich es empfunden habe. Mir ging es nicht so gut nach der Narkose und übel war mir in der zweiten Nacht auch noch. Das Gas tut seh weh und es drückt überall.

Gut, ok. Ich wurde auch erst vorgetern operiert, allerdings durfte ich heute direkt nach der Drainagenentfernung nach Hause. Jetzt gehts erstmal unter die Dusche.

Darf ich mal fragen wie es bei euch hinter mit der Toilette war? Musstest ihr auch Movicol und Magnesium zum Abführen nehmen?

Liebe Grüße @:) und gute Besserung wer sie noch braucht :)*

pgidi


Gleich geht's nach hause. :)^

L+3ANA


Pidi, wie geht es dir? Wie hast du es überstanden?

pTiDd.i


Hallo L3ANA.Mir geht es prima soweit,muss nur aufpassen das ich jetzt nicht übermütig werde. Hab noch etwas Blut in der Einlage,aber ich denke das ist normal. Ich weiß gar nicht,was ich überhaupt machen darf im Haushalt. Schwer ist klar,darf ich nicht. Aber sonst?

b$ernexrin


Ein Gruss von einer alten Häsin...

... ein liebes hallo an alle frischoperierten, alten Bekannten ;-) , oder stillen Mitleserinnen. 8-)

Ich hatte am 26. Februar mein sechsjähriges Jubiläum (fröi-fröi) und immer noch absolut happy ohne meine unberechenbare Verwandte. ]:D

Habt wirklich Geduld und schont euch!!!! Ich hab glaub ich drei Wochen keinen Staubsauger oder was schweres in die Hände genommen. Auch Wäsche aufhängen über Kopf Höhe ist verboten. Euer Beckenboden wird es euch danken. Und immer brav Übungen machen für den BB. :)z :)z :)z

Alles Gute und liebe Grüsse @:)

Ls3AxNA


Pidi, Wahnsinn schön, dass es dir so gut geht.

Mir geht es leider gar nicht so gut, wenn ich die Op mit dem Kaiserschnitt vergleiche, dann war dieser eindeutig einfacher. Ich bin total fertig, hab nur eiskalt und alles drückt nach unten. Wasserlassen tut auch total weh und das andere klappt überhaupt nicht.

Grad laufen kann ich auch nicht. Und meine Beine fühlen sich schwer an.

Ich hab es mir wirklich einfacher vorgestellt und hab gedacht, dass es mir besser gehen würde nach der OP.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH