Gebärmutterentfernung vaginal

sJilbersbrauxt


martinachen, ich freu mich, dass es Dir so gut geht :)^ Hab mächtig gestaunt, wie lange Dein Eingriff schon her ist. Die Zeit vergeht soooo schnell.

sweeny + nella die kreisenden Gedanken und "Achterbahngefühle" habe ich damals auch erlebt :)_ Ihr seid also nicht allein damit und ich denke, jede hier kann Euch nur zu gut verstehen.

sweeny, ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Hsten ganz fix verschwindet und Du das vorhergesagte schöne Wetter genießen kannst, um Dich etwas abzulenken. :)* :)* :)*

Dein Mann ist im Moment bestimmt etwas überfordert. Gerade WEIL er nicht selber auf den OP-Tisch muss, fühlt er sich sicher ziemlich hilflos. Männer sind da wohl anders gestrickt als wir Frauen. Nimm ihm seine Rektion also nicht übel!

nella, heute wird Deine Maus bestimmt schon beruhigter ins Bett gehen und schneller einschlafen :)* :)* :)*

Tamponade ziehen ist nicht schlimm. Frau staunt nur, wie viel Stoff da rausgezogen werden.

Schön das es bei dir langsam Bergauf geht :)_

Es ist alles gut, ist doch schon über 4 Jahre her ;-)

Adedi, auch ich habe an einigen Stellen Deines ausführlichen Berichts geschmunzelt. Toll, dass Dir Dein Humor nicht abhanden gekommen ist :)^

skilbDerbrxaut


Ach ja, nella, Du hast richtig gelesen. Ich hatte eine vaginale Drainage. Das liest sich aber schlimmer als es ist.

Fragt mich aber bitte nicht, wie es das Ziehen dieser Drainage anfühlt! Das weiß ich nicht. Sie wurde innerhalb der 2. Nach-OP unter der Narkose gezogen.

A9daedi


Einen schönen guten Morgen an alle !

Bei uns geht gerade die Sonne auf, sieht wirklich toll aus!!

Danke für das viele Lob!! Ihr seid echt süß!! |-o

Hallo sweeny und nella!!

Vor der OP sind auch meine Gedanken im Kopf immer wieder Karussell gefahren. Habe wegen der WJ Schlafprobleme und wenn ich dann mal wach bin, mache ich mir um die "ganze Welt" Gedanken, so sind wir Mädels halt.

Während ich morgens zur Arbeit gelaufen bin, ist mir immer wieder mal ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen, wenn ich an die OP gdacht habe. Ihr kennt das bestimmt, der Countdown läuft: Noch 2 Wochen bis................., noch 1 Woche bis.............., noch 5 mal arbeiten bis........., morgen sehe ich meine Kinder in der Betreuung das letzte Mal (hab ihnen nicht gesagt, dass ich länger fehlen werde, hätte dann vielleicht heulen müssen), noch ein Wochenende......................, übermorgen................, morgen ...............,heute!!! Also Augen zu und durch!!!!!!!!!!!!!!!

Wir machen die OP, weil jede von uns Beschwerden hat, die wir los werden wollen, das ist unser Ziel: ES SOLL FRAU WIEDER BESSER GEHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich war am Sonntag fast 5000 Schritte auf der Piste, jaja frau hat einen Schrittzähler, für eine Zeitmessung wäre sie auch immer noch zu langsam, bin aber schon von Schnecke zur Maus mutiert, kurze Beine, kleine Schritte!! :-)

Ich habe es genossen, weil meine Blase wieder dort ist wo sie hingehört!!!!! Nichts hat mehr nach unten gezogen und die Blase nicht nachgeschaut, welche Farbe mein Slip an diesem Tag hat. ;-) Ich habe nicht meinen Beckenboden ansteuern müssen und meine Pobacken zusammengepetzt, um dann gefrustet festzustellen, dass das meine Blase zu keinem Rückzug bewegt!! Es war herrlich, so befreit durch den Wald zu tippeln!!

Es geht mir nach der OP gut, auch wenn der Weg danach kein Spaziergang war, ;-) es war die richtige Entscheidung!!

Also aufstehen, Krönchen richten und weiter geht's, Mädels ihr schafft das!!!!

sFweepny4x2


Guten Morgen Mädels,

lieben Dank für euren Zuspruch, tut glaube allen gut und brauchen wir auch :)z

Mein Mann ist wirklich ein toller Kerl. Durch seinen Jobwechsel ist er sehr angespannt. Seine noch Kollegen machen es ihm nicht gerade einfach, damit kommt er kaum klar. Ich habe für ihn sehr viel Verständnis, ich liebe ihn ja auch über alles. Bei uns ist einfach die letzten Wochen so viel los. Auszug unseres Ältesten, Autounfall vom Jüngeren, bakterielle Vergiftung vom Mann, Bewerbung Mann, selber Bewerbungsgespräch ( bekomme 1 Tag nach der OP Bescheid ob das klappt oder nicht), totaler Stress bei mir im Geschäft ...... Da kann man schon mal die Nerven verlieren :)z

Nella, durch die Behinderung deiner Tochter ist es alles bestimmt doppelt so schwer. Vielleicht kommt sie doch schneller mit der neuen Situation klar als du befürchtest. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen :)_

Als ich gelesen habe, dass du auch am liebsten den Termin absagen würdest ( oder Arzt will die OP nicht machen...) musste ich doch grinsen. Es ist schon komisch das wir ( wohl die meisten) diese Gedanken haben. Hier schreiben ja viele, das es ihnen auch so ging und sie hinterher gedacht haben das es gar nicht so schlimm war wie befürchtet. Wahrscheinlich wird es bei uns auch so sein.

Awdedxi


Ach, hab die Tamponade nicht er wähnt! :(v Vielleicht immer noch Narkosedemenz ???

Also ich musste tief einatmen und immer dann hat die Schwester wieder ein Stückchen der Tamponade herausgezogen, wie oft weiß ich nicht mehr genau, ich schätze so 4 bis 5 mal ein großes Stück.

Es hat weder geschabt noch weh getan, da der Mull vor dem Einlegen mit Cordes Estriol Salbe bestrichen worden ist.

Wollt ja erst nicht hinschauen, hab ich aber dann doch, war gar keine so blutige Angelegenheit, hatte mir das viel " triefender" vorgestellt und fand das dann völlig unspektakulär " :)z

Also darüber solltet ihr euch keine Gedanken machen!! 8-)

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag!!

_FBlizzTa_


Adedi,

Nochmal kurz zum Beckenboden - ich hab glücklicherweise festes Bindegewebe . Hatte auch 2 heftige Geburten, Kind 1 war groß und schwer, Dammschnitt. Bei Kind 2 bin ich an 7 Stellen gerissen :-( , u.a. Damm und Scheide, und hatte hinterher noch Entzündungen. {:(

Das BB Training half bei mir aber zum Glück, es ist alles wieder schick und auch gut verheilt.


Sweeny,

Was macht dein Husten ? :)*

Thema Tamponade:

Ich hatte 3 mal das Vergnügen ( nach jeder Konisation), eine Tamponade zu tragen, und das Ziehen ist wirklich keine Aufregung wert :-) Man wundert sich nur, wie dieses gefühlt ' riesige Bettlaken ' in einen hineingepasst hat.

Beim Ziehen spürte ich jeweils fast gar nix, nur das allerletzte Stück, das am Muttermund bissel klebte, fühlte sich an, als würde ein Pflaster abgezogen.

Lediglich bei der 2.Tamponade hatte ich das Problem, dass ich aufgrund der spinalen Anästhesie kein Wasser lassen konnte und Schmerzen bekam, da war die Tamponade im Weg und musste kurzfristig gezogen werden (ansonsten immer erst am Tag nach OP).


Bei meiner HE in der Frauen-Uni Klinik lief es anders, ich hatte keine Tamponade. War auch nicht nötig, da ich weder Blutungen noch Wundfluss hatte. Der Operateur hatte tolle Arbeit geleistet, hat mir hinterher auch meine Gyn bestätigt.

Ich hab die HE daher in guter Erinnerung und würde es jederzeit wieder machen lassen ;-D

Also nur Mut, Mädels :)*

_^Bli0zzxa_


Ach martinachen, bin auch erfreut, zu lesen, dass es dir gut geht. Da hat dieser ominöse Tupfer also keine Langzeitschäden hervorgerufen ;-) :)^

sUwee~ny542


Hallo Blizza,

mein Husten ist weg, danke der Nachfrage und ein Hoch auf meinen Heilpraktiker! Dafür hab ich einen Mundsoor vom Kortisonspray, ist aber nicht der Rede wert.

Könnte heute ein bisschen bügeln usw. bin aber zu nichts zu gebrauchen. Habe mich ein bisschen durch die letzteren Seiten gelesen. Jede hat ihre Geschichte und hier ihren Raum, das finde ich so wundervoll.

Es berührt mich wenn manche dann nochmal zur OP müssen, dass ist schon wirklich hart. Auch schlechte Befunde nach der OP sind wirklich schrecklich. Ich bin sehr froh, dass auch diejenigen die damit konfrontiert sind hier soviel Zuspruch und Trost finden.

Dank euch allen bin ich heute die Ruhe selber :)^

Immer mal wieder habe ich in diesem Faden einen " Terminplan" wer wann die OP hat gefunden. Das fand ich echt gut. Leider weis ich nur den von Nella. Es gibt doch sicherlich noch einige die den auch noch vor sich haben. Silberbraut, hattest du die gemacht? Vielleicht wäre das möglich. Auf jeden Fall schon mal ein fettes Danke dafür @:) @:) @:) ( biete gerne meine Hilfe an, wenn gewünscht)

Wünsche euch einen tollen Tag, den Chouchenden gute Besserung , den Wartenden viel Mut und den "alten Hasen" viel Spaß bei was auch immer ihr tut :)^

Schicke noch schnell ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* für alle die sie gebrauchen können

_mBlxizzxa_


Sweeny, ich war damals auch fix und fertig, als die Histologie mit der Nachricht "mikroinvasives Zervixkarzinom" kam. Da hat mir der Austausch hier sehr geholfen. Und ich denke, das ist der Grund, warum ich nach über vier Jahren hier immer noch schreibe .

Die von dir angesprochene OP -Liste haben wir damals regelmäßig geführt, das kann jede machen. Begonnen hatten damit Mädels weit vor unsrer Zeit, der Faden ist ja quasi uralt ;-)

Leider schlief das irgendwann ein. Du brauchst bloß eine alte Liste kopieren und die neuen Daten entsprechend eintragen. Zur Zeit sind ja viele "Frischlinge" hier, da lohnt sich das schon, und jede koennte die begonnene Liste kopieren, ihre Daten eintragen und wieder "absenden".

s!weLenyx42


Ja Blizza, euren Austausch habe ich intensiv gelesen. Natürlich war ich neugierig, da ihr heute ja immer noch hier schreibt. Das ist auch das was ich so toll finde, ist eure OP doch schon lange her. Wahrscheinlich kann ich nicht mal im Ansatz nachvollziehen, was du da durchmachen musstest. Da schäm ich mich schon, um meine OP so ein Drama zu machen.

Das mit der Liste werde ich heute Abend mal in Angriff nehmen. Muss warten bis mein Sohnemann nach Hause kommt. Der ist Azubi zum Gestalter für visuelles Marketing, der hat nen Plan davon, ich leider überhaupt nicht ;-D

_mBlizzxa_


Na ich kann ja mal den Anfang machen mit der Liste. Hab grad bissel Zeit.

Habe übrigens noch was wichtiges gefunden, was mir damals auch geholfen hat: die Einnahme von Arnika-Globuli.

Ich kopier mal einen alten Beitrag von mir:

Noch was Wichtiges an Alle, die die OP noch vor sich haben: ARNIKA Globuli

Bei meinem OP-Bericht auf Seite 2280 hab ich leider was wichtiges vergessen:

Ich hatte hier im Faden von mehreren Mädels gelesen, die vor der OP und danach Arnika genommen haben, zur besseren Wundheilung.

Ich bin eigentlich kein Medikamenten-Fan, nehme nie freiwillig was, aber die Erfahrungsberichte hatten mich echt überzeugt!! Habe mir Arnika Globuli D6 besorgt und circa 3Wochen vor OP mit der Einnahme begonnen. Und es hat geholfen! Ich hatte weder Blutungen noch Hämatome oder starke blaue Flecken von den Spritzen und Nadeln. Und die Wundheilung verläuft bis heute bestens. Ich bin wirklich davon überzeugt.

Hier mal ein Post von Mainwitch *:) @:) @:) @:) zu dem Thema:

Ich habe Arnika D12 genommen und es ist wirklich zu empfehlen.

3-4 Tage vor der OP mit der Einnahme beginnen, also am besten fängst gleich heute damit an !!! 3x täglich 5 Globuli.

Am OP-Tag öfter einnehmen. wenn möglich alle 2 Stunden 5 Kügelchen. Unmittelbar vor dem Eingriff 5 Stück und unmittelbar danach sofort wieder, das kannst Du den Schwestern sagen, die gebens Dir dann schon.

Dann noch 1-2 Tage 3x tägl. 5 Stück !!!

Bei mir hats echt geholfen. Ich hatte nach der OP keinerlei Blutungen, keinerlei Blutergüsse !!!

Normalerweise bin ich an der Hand von den Narkose- und Tropf-Kanülen und von den Thrombose-Spritzen total grün und blau, weil ich auch zu Blutergüssen neige. Aber dank dem Arnika war wiklich gar Nix.

_Blizza_

_;Blizxza_


OP-Liste

März 2015

03.03. Vaginal, Scheidenraffung (Zystozele, Rektozele und Gebärmuttersenkung), OP-Bericht S. 3042 Adedi

April 2015

21.04. Vaginal, OP-Bericht folgt, sweeny42

29.04. Vaginal bzw. LAVH, OP-Bericht folgt, nella26

Hab jetzt erstmal die Mädels genommen, die aktuell schreiben - die Liste kann gerne erweitert werden. Wer mag, kann sich eintragen :)*

sZweenyh42


Ach Blizza, du bist ein Schatz @:) in der Zeit in der ich hier im Faden nach der Liste " kruschtl", hast du sie schon gemacht. Dafür nen dicken Schmatzer :)_

Geh nachher zum Frisör, nur weil ich im KH bin muss ich ja nicht Sch.... aussehen :)^

Vielleicht zur Ergänzung

ich soll ( laut HP) Arnica C 30 nehmen. Beginn 3 Tage vor OP, durchnehmen bis 10 Tage nach OP. Dosis 1X 5 Globuli immer morgens. ( habe hier über Arnica C 30 auch schon gelesen)

svween)y42


sweeny hat Panik :-(

war schön lecker Haare färben, bin dann mitten drin in Tränen ausgebrochen. Binchen hat mich dann getröstet. Sie meinte sie kann ja auch viel aushalten, beim Thema OP mutiert sie zur Muschi(ihre Worte) musste dann doch lachen. Tat gut sich auszuheulen, sollte ich vielleicht jetzt öfter machen. Sage mir immer wieder in einer Woche um diese Zeit ist schon alles überstanden. Leider habe ich ja erst einen Tag vorher die Gespräche und Untersuchungen. Gerne würde ich meine Ängste da schon loswerden. War es bei manchen von euch auch soooo schlimm? Habe das Gefühl ich bin die Einzige die sich Null im Griff hat.

_8Bl[ilzzax_


sweeny, danke noch für das Blümchen :)_

Nun warst du schön beim Friseur, ich dachte, das tut der Seele gut :)*

Angst haben doch fast alle, wer läßt sich schon gern operieren? Jede empfindet das anders, manche haben große Panik, andere eher wenig.

Ich hatte auch Angst, trotz der vielen vorangegangenen OP's. Hab auch bei der Voruntersuchung bissel geflennt, und die Klinik-OberÄrztin guckte mich etwas erstaunt an - "Sie wollen wohl Ihre GM nicht gern hergeben?" Nee, natürlich nicht, aber es mußte nunmal sein. Und es ist alles gut gegangen :-)

Ich hatte sogar vor der HE eine Mail an meine Schwester geschrieben (wir stehen uns sehr nahe) und darin eine Art Nachlass-Regelung getroffen, für den Fall, dass ich nicht aus der Narkose aufwache ;-D Heute kann ich darüber schmunzeln. Du wirst sehen, die Zeit vergeht soooo schnell, im Nu bist du wieder hier und coucht mit den Mädels um die Wette :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH