Gebärmutterentfernung vaginal

s]wee<ny4x2


Ja, das hast du richtig verstanden mit dem Heilpraktiker. :)^

mNaus=ebelle


@ _Blizza_

bin leider erst heute dazu gekommen die Unterlagen mal rauszusuchen. Also in meiner Pathologisch-anatomischer begutachtung stand folgendes. (ich denke das was bei Diagnose steht reicht?)

Uterus mit ausgeprägter Adenomyosis uteri interna. Endozervikale Retentionszysten. Regelrechte dysplasie und tumorfreie Portio uteri. Geringe chronische und floride Zervizitis.

Am vorliegenden Material kein Anhalt für Malignität.

dann habe ich eine Kopie vorliegen vom letzten Abstrich darauf steht

Zellen einer mittleren Grenzfall zur schweren Dysplasie nach HE

HPV high risk Subtypen positiv

Klärung resp. Sanierung

am nächsten Dienstag habe ich den Termin in der Dysplasie Sprechstunde und irgendwie habe ich ein sehr mulmiges Gefühl. Ich hatte 2 Konisationen und die GM Entfernung und immer wurde danach gesagt alles i.O. aber kaum war ein viertel Jahr rum war wieder alles schlecht. Woher kommen denn diese Werte wenn doch nichts mehr da ist? Ich verstehe es einfach nicht.

Und zu der anderen Sache

ich habe einen Narbenbruch der am 18.05 operiert wird also mal wieder 2-3 Tage Krankenhaus und 3 Wochen Krankschreibung. Mein Arbeitgeber hat sich sehr gefreut :-( Da soll auch noch abgeklärt werden warum ich noch so Schmerzen um den Bauchnabel herum habe und eine feste Stelle am Oberbauch.

wenn ich dann am Dienstag mehr weiß teile ich es euch gern mit.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und den frisch operierten schnelle Gesundung

s~wKee/ny42


Hallo Mausebelle

ich hoffe es ist ok für dich wenn ich mich dazu äußere. Das liest sich für mich als Laie nicht so gut. Wann war denn deine HE? Wie hat sich denn dein FA dazu geäußert, oder noch gar nicht. Dein Arbeitgeber ist erstmal egal, deine Gesundheit geht vor. Das du total durcheinander bist kann ich verstehen. Dann nochmal OP ist ja echt Sch....! Ich drücke dir feste die Daumen,dass der Termin etwas Licht ins Dunkel bringt.

LG und ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

_|Blifzza|_


Liebe Mädels @:) ,

danke nochmals für euer Daumendrücken und die Sternchen :)_ Ich denke, es hat echt geholfen, denn bei der Untersuchung war alles okay :)^ Jetzt muss ich noch einige Zeit auf das Ergebnis des Pap-Testes warten, wie immer, aber das wird sicher auch -wie stets seit der HE- im grünen Bereich liegen. Trotzdem bin ich immer sehr nervös vor diesen Terminen und viel dünnhäutiger als sonst.

Im Ultraschall sah man deutlich, dass meine Eierstöcke weiterhin gut funktionieren - bei beiden ES findet derzeit ein Eisprung statt bzw. steht bevor. Meine Gyn amüsierte sich mit mir ein bisschen darüber und meinte, würde ich noch die GM haben und jetzt schwanger werden, dann wären das (2-eiige) Zwillinge geworden.

Puh. Nee nee, schon gut, dass ich (und mein Schatz) nicht mehr verhüten müssen, außerdem hab ich ja 2 liebe Kinder, das genügt vollauf :-@

Also sweeny, nella, silberbraut, Adedi, Angel, danke nochmals. Man kennt sich eigentlich nicht wirklich und schöpft doch Kraft aus solchen Beiträgen hier im Forum :-)

Adedi, ich hatte heut früh hier kurz reingeguckt und mir dann tatsächlich vorgestellt, wir säßen alle zusammen im Wartezimmer. Na das wäre was geworden ;-D

Okay, silberbraut und ich kennen uns ja inzwischen persönlich, immerhin schreiben wir hier zusammen seit über vier Jahren :)_ Und von Angel kenne ich zumindest die Stimme, aus deinem Internetradio, weißt du noch, Angel? Ich hab auch die Geschichte mit deinem Ohr verfolgt und drücke dir die Daumen dafür :)* :)* :)*

Nochmal zum Thema Sex, weil das hier grad zur Sprache kam - ich finde den Sex seit der HE eher noch schöner, da eben keine Gedanken mehr um die Verhütung kreisen müssen, da keine Regelblutung mehr dazwischenfunken kann, da die GM keine Schmerzen mehr bereiten kann usw. Das wird bei euch hoffentlich auch so sein :)*

_mBlizz^a_


mausebelle, schön dass du noch geantwortet hast. Ich muß mir nochmal deine Beiträge angucken, ob du mal was zu den histologischen Ergebnissen deiner Konis geschrieben hattest :)*

s_wee#ny4x2


Haaaalllloooo Blizza,

du bringst ja wirklich gute Neuigkeiten mit. Ich freue mich sehr für dich, dass alles so gut aussieht :)=

Das mit dem Eisprung find ich wirklich lustig, musste herzhaft lachen. Bei deinem Test wird ganz bestimmt alles in bester Ordnung sein, deine Anspannung kann ich aber verstehen. Für das Warten darauf gleich mal ein paar :)* :)* :)* :)* :)*

Schön, dass du Kraft hier rausziehen kannst, mir geht es auch so. Dachte die Zeit auch schon, wie jede von euch wohl aussieht. So lange schreibe ich hier ja noch nicht, habe aber das Gefühl euch schon ewig zu kennen. Ich möchte euch keine Sekunde missen @:) @:) @:) @:) @:)

_BBliz'z%a/_


mausebelle,

ich hab jetzt nochmal nachgelesen. Zu den Ergebnissen deiner Konisationen hattest du nichts geschrieben, aber da es zwei waren und letztendlich HE, wird vermutlich ein CINII oder CINIII bzw CIS vorgelegen haben.

Am vorliegenden Material kein Anhalt für Malignität.

Okay, es lagen also keine bösartigen Veränderungen an deiner GM mehr vor, anscheinend war zuvor mit den Konis das Gröbste beseitigt worden. Die Rede im histolog. Befund ist ja hauptsächlich von Endometriose und Entzündungsgeschehen.

Regelrechte dysplasie und tumorfreie Portio uteri.

Ich nehme an, das soll "Regelrechte Dysplasie- und Tumorfreie Portio Uteri" heißen, also keine Dysplasien, kein Tumor am Gebärmutterhals :-) .

Woher kommen denn diese Werte wenn doch nichts mehr da ist? Ich verstehe es einfach nicht.

Da deine Gebärmutter samt Hals entfernt wurde, stammt der jetzige schlechte Pap-Befund also von/aus deiner Scheide. Das passiert leider manchmal bzw selten, dass die High-Risk-HPV auch in der Scheide Dysplasien hervorrufen, allerdings geschieht dies viel langsamer als am GM-Hals, da das Scheidengewebe anders aufgebaut und damit nicht so anfällig ist.

HPV kann zB auch anal, im Rachenraum, an der Vulva oder am Penis (bösartige) Veränderungen hervorrufen, aber eben viel seltener als an der Zervix der Frau...HPV wurde ja wieder festgestellt bei dir (HPV-positiv).

Meist können Dysplasien der Scheide gelasert werden, das wird man sicher in der Dysplasie-Sprechstunde mit dir besprechen. So gesehen ist es gut, dass jetzt schon per Pap die Veränderungen festgestellt wurden und man handeln kann (Sanierung) :)* :)* :)* :)*

Zu deinem Bruch drücke ich dir auch die Daumen, und wenn du krank bist und nochmal operiert werden mußt, ist das eben so. Wichtig ist deine Gesundheit, nicht in 1. Linie der Arbeitgeber. Ja, melde dich ruhig wieder hier, wenn du Neues weißt :)*

sSilSberblrauxt


Adedi

Dann gibt es diese Einträge, " Bin nach 3 Wochen" wieder joggen gegangen, alles war toll, mir ging's nie schlecht"!

Diese Beiträge sind mir auch heute noch genauso suspekt, wie die Schwarzmalerei.

sweeny

Speicheltest,Kosten knapp 50 €.

Ich hoffe,du bist jetzt nicht enttäuscht, aber der Speicheltest ist nicht aussagekräftig. Viel zuhäufig wird dabei ein viel zu hoher Progesteronwert gemessen, der beim blutwert überhaupt nicht annähernd errreicht wird. Speichel geht nämlich durch den verdauungstrakt und damit durch die Leber, wo das Progesteron dann verstoffwechselt wird. Progesteron ist die Basis für weitere Hormone (Östrogene, Testosteron usw.)

Bei meiner Mutter war das ganz genauso .

Der genetische Faktor spielt eine wichtige Rolle beim Thema WJ.

mausebelle ich schicke Dir auch viele :)* :)* :)* und hoffe, dass Du bald Klarheit bekommst, woher dieser schlechte Wert jetzt kommt.

Blizza, Deine guten Nachrichten freuen mich auch sehr und für das Testergebnis bekommst Du reichlich :)* :)* :)*

Ich musste grinsen bei Deinen Zwillingseiern. Hatte ich eigentlich mal erwähnt, dass ich bezüglich Zwillingen genetisch vorbelastet bin? Das war damals meine größte Sorge als ich schwanger war. Bloß kein Doppelpack. Zum Glück war mein quirliger Nachwuchs doch nur ein Einzelstück. Bei 2 von der Sorte wäre ich früh ergraut ]:D

s%ilbe|rbraut


Ich weiß, dass man Substantive groß schreibt, aber meine Tastatur leider nicht immer :=o

s4wetenyG42


Hallo Silberbraut, mein Progesteron war niedrig glaube bei 2,1 das Östrogen noch zu hoch. Darum baut sich sich auch die GM Schleimhaut nicht mehr ab sondern nur noch auf. Die ist bei mir Stand von vor 3,5 Wochen bei 8mm,nach Blutung. Alles was wächst kann ausarten, so wurde mir das erklärt. Der Test war vor 2 Jahren. Was meinst du dazu

_nBlOizzxa_


Ich freue mich sehr für dich, dass alles so gut aussieht :)=

sweeny, du bist schon eine liebe :)_ Und silberbraut, danke für die :)* zum Pap. Leider hat meine Gyn demnächst auch noch 2 Wochen Urlaub, so dass ich wohl erst danach den Pap-Wert erfahre. Aber naja, da muß frau durch.

Jetzt wo du es schriebst, silberbraut, erinnere ich mich, dass du mal die Zwillings-Anfälligkeit erwähnt hattest. Das wär für mich auch nix gewesen, nee nee ]:D

Und sweeny, schon wieder ein Tag vorüber. Bald hast du es geschafft :)*

mCausebmellCe


@ sweeny42

Die GM wurde mir im September 2014 entfernt

@ _Blizza_

ich muss nochmal suchen wo die anderen Kopien sind wir haben renoviert und im Moment ist alles noch in Kartons verpackt

s9ilb3erbrSaut


sweeny, wenn Dein wert selbst im Speichel so gering war, hast Du vermutlich schon Ewigkeiten keine oder nur gaaaanz selten Eisprünge.

Darum baut sich sich auch die GM Schleimhaut nicht mehr ab sondern nur noch auf.

Diese Problematik kenne ich, weil ich mich selber damit auch befassen musste.

Die ist bei mir Stand von vor 3,5 Wochen bei 8mm,nach Blutung. Alles was wächst kann ausarten, so wurde mir das erklärt.

Das stimmt leider, wenn man langfristig denkt. Die Schleimhaut hat, bei nicht erfolgter Befruchtung, nur eine Lebensdauer von einem Zyklus. Bleibt sie länger im Körper (weil der Gegenspieler Porgesteron fehlt), kann es zu erhöhter Zellteilung kommen und damit entarten.

8mm gleich nach der Blutung ist eine ganze Menge. Im normalen Zyklus wird sie ca. 10 - höchstens 12 mm hoch.

Mir kommt gerade die Frage in den Sinn: Wenn Dein P. damals schon so gering war, woher kommt dann heute der immer noch hohe Östrogenspiegel, der offensichtlich ausreicht, das Schleimhautwachstum so stark zu stimulieren? (Wobei ich natürlich weiß, dass ein Hormontest immer nur eine Momentaufnahme darstellt.) Normalerweise müsste das Ö. zeitversetzt ebenfalls sinken, weil ja der Grundstoff für die Ö.Produktion fehlt.

Blizza, wenn Du so lange auf den Befund warten musst, bekommst Du auch noch :)* :)* :)* zum Durchhalten.

sfwee4nyx42


Blizza du weist doch Eine für alle, alle für Eine!!! Zusammen sind wir unausstehlich ;-D

Ist ja blöd, das dein FA dann im Urlaub ist. Aber du hast Recht, was willst du machen. Nix. Immer diese Warterei ]:D

Heute war doch ein wirklich ( fast) panikfreier Tag, das habe ich euch zu verdanken :)_ @:) Ich werde das schon schaffen, bleibt mir ja auch nichts anderes übrig :)z Ich denke heute schon den ganzen Tag an die positiven Aspekte dieser Geschichte und schwubs erhellt ein Lächeln mein Gesicht. Mein Sohnemann hat mich noch geknubbelt ( hat gleich aber klargestellt, das ist nur wegen der Angst vor der OP), das war soooo süß und tat soooooo gut!!!! :-D

Wenn ihr nichts dagegen habt nehme ich euch ab Montag mit. Die Vorstellung ich habe euch alle dabei hat mich heute so ruhig werden lassen, die Panik war zum 1. mal seit Tagen weg :)^

Leider gab es dann noch eine nicht so schöne Sache - müssen wohl unseren Hund demnächst einschläfern. Er ist uralt und war so lange unser treuer Gefährte. Mir bricht es fast das Herz aber er ist einfach so krank. Momentan habe ich nicht die Kraft das auch noch auszuhalten, hoffen das uns noch ein bisschen Zeit mit ihm bleibt :°(

suween&y42


Silberbraut, mir wurde gesagt, dass das bei vielen Frauen ein Problem ist (P niedrig Ö zu hoch). Ob der Östrogenspiegel bei mir heute noch so hoch ist kann ich dir nicht sagen, der Test ist ja schon lange her. Ich habe ja kaum noch Blutung und wenn dann ganz schwach. Das ist seit 3 Jahren schon so, nach 2 Tagen ( auf die Minute) hat sich das erledigt. Habe aber auch öfters mal Schmierblutungen oder die Tage kommen schon nach 10 Tagen wieder oder nach 5. Alles schon lange nicht mehr berechenbar. Als ich vor kurzem da beim FA war, hat der ja auch festgestellt, dass ich einen Eisprung hatte. Klar habe ich das gesehen, dachte aber das muss was anderes sein. Den hatte ich seit 3 Jahren nicht mehr!!! Ich war so von den Socken, konnte das kaum glauben. Er meinte das es nicht ungewöhnlich ist nach so langer Zeit kann das sein. Wollte mir wohl mein ES zeigen das er noch da ist :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH