Gebärmutterentfernung vaginal

spw9ee+ny42


Hallo Blizza,

ich habe und hatte (fast )keine Schmerzen. Manchmal an der Stelle wo das Wundwasser ist. Mir geht's sehr gut, lange Autofahrten mache ich nicht wegen meinem Kreislauf. Zum FA muss ich nächste Woche am Mittwoch. Mein Heilpraktiker hat auch noch ein Medikament beigesteuert. Ich hoffe sehr, dass es am Mittwoch dann deutlich besser aussieht wie vorgestern. Danke für :)*

LG :)_

S!ar=ahMRi$Sa


Danke Adedi x:)

@ Sweeny

Auf welcher Seite kann man es nachlesen welche Alternativen es bei dir gegeben hätte und warum du dich letztendlich für die HE entschieden hast? Ich glaube, dass ich das verpasst habe..

Heute ist es wieder etwas besser. Ich bin arbeiten gewesen und das hat ganz gut geklappt, ich musste mich allerdings von einer ganz lieben Kollegin fahren lassen, die Autofahrt über die Autobahn habe ich mir nicht zugetraut.

Mein Kreislauf ist nach wie vor nicht nur im Keller, sondern vermutlich fast am Erdkern angekommen %:| Ich fühle mich benommen. Übel war mir heute auch aber nicht so schlimm wie gestern und die Schmerzen kann ich mit Wärmepflaster, Wärmflasche und Massage aushalten, die sind wesentlich "besser" als gestern. Vielleicht habe ich das schlimmste auch schon wieder geschafft.

Mal sehen was meine Gyn sagt, ich halte euch auf dem Laufenden.

Acngelz0290x4


@ nella

hier gibt es tatsaechlich kostenloses WLAN. Kannte ich bisher nicht.

@ neuhier

Danke ließ von dir mit dem Typ mit den Tropfen, die helfen mir leider nicht. Hab ne Ohrkrankheit und wurde letzten Dienstag zum fünften Mal operiert am Ohr.

@ Blizza

Samstag oder Sonntag komme ich heim.

A8ngel0m290x4


@ neuhier

meinte natürlich lieb und nicht ließ und Tip nicht typ.

@ blizza

auch mein neues Handy hat sein Eigenleben im schreiben ]:D

s,wee}nyx42


SarahRiSa, das findest du auf Seite 3047 gleich als erstes. Hat leider etwas gedauert, musste auch erst suchen :=o

Es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht. Es ist gut, wenn du dich jetzt intensiv mit dem Thema auseinander setzt. Mein Gyn hat mir übrigens zu nichts geraten, sondern mir lediglich Vorschläge zur Problemlösung aufgezeigt. Mein Entschluss zur HE war schnell getroffen. Als ich ihm den " mitgeteilt" habe, hat er nur gesagt, dass er absolut hinter meiner Entscheidung stehen würde und hat mir umgehend die Einweisung fürs KH mitgegeben. Die Sprechstundenhilfe hat dann gleich den OP Termin mit dem KH abgesprochen, hätte ich aber auch selber anrufen können, wollt ich aber nicht.

Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und lass dir gleich noch :)* :)* :)* :)* :)* da.

LG und nen festen :)_

Angel, du darfst bald nach Hause :)=

für dich natürlich auch noch ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Habe gerade ein riesiges Fadenpacket entsorgt :)=

Sbara1hRiSxa


@ Sweeny

Vielen Dank fürs raussuchen @:)

Wir sind uns ganz schön ähnlich. Wegen den Schmerzen hat meine Gyn auch schonmal die Themen Mirena und Ablation angesprochen. Hormone kommen für mich aber definitiv nicht (dauerhaft) in Frage, gar keine Chance. Mein Mann ist auch schon lange vasektomiert weswegen das Thema Verhütung bei uns sowieso eher zweitrangig ist und selbst wenn es anders wäre, würde ich mit Sicherheit nie wieder Hormone nehmen, schon gar nicht in Form von der Mirena :(v Allerdings werde ich meiner Gyn am Montag ganz klar sagen, dass das definitiv meine letzte Mens war und da so schnell sicherlich nichts entgültiges passieren wird, wird sie mir vielleicht für ein paar Monate Hormone (Pille o.ä.) verschreiben.

Eine Ablation habe ich noch nicht zu 100% ausgeschlossen aber ich höre oft, dass sie nur selten etwas an den Schmerzen ändert. Ich weiß nicht, ob ich das Risiko eingehen möchte, dass dieser Eingriff letztendlich um sonst war.

Eine Senkung habe ich zudem auch, gerade während der Mens ist der Druck nach unten so schlimm, dass ich fast ununterbrochenen Harndrang habe, ich bin alle 10 Minuten auf der Toilette. Tierisch nervig und unangenehm. Ich habe mich heute Morgen auch wieder mit meinem MuMu gestritten, ein (sehr empfindlicher) MuMu der keine 2cm tief sitzt und eine über 5cm lange Menstasse = Schlechte Kombination.

Ich glaube langsam doch, dass eine (totale) HE das klügste wäre.

swweeEny4x2


SarahRiSa, ich kenne einige, die 2 oder 3 Ausschabungen hatten und dann doch die GM entfernt werden musste. Das wollte ich mir auf keinen Fall antun, ist ja auch immer ne VN. Seit der HE habe ich keine Blasenprobleme mehr, dieses ständige Gerenne kenne ich zu Genüge.

S0arahxRiSa


Um Ausscharbungen geht es bei mir gar nicht, da ist die Wahrscheinlichkeit ja extrem hoch dass das auf die Dauer nichts bringt. Oder meinst du Ablationen?

Das ist aber auch meine Angst. Nachher mach ich das alles und am Ende muss die GM doch raus weil es nichts bringt..

swween,y4x2


Nachtrag :=o

als ich beim Gyn von der Problemlösung HE gehört habe, bin ich fast vom Stuhl gekippt. Ich höre mich noch sagen - Gebärmutterentfernung? Kommt nicht in Frage, das ist ja als würde ich mit Kanonen auf Spatzen schießen! Kurze Zeit später ( konnte es vor Schmerzen kaum aushalten) war ich wieder bei ihm, mit dem Entschluss zur HE. Habe mich viel informiert( Milena, Ausschabung usw.) das waren für mich dann aber keine guten und vor allem dauerhaften Lösungen.

siweeIny4x2


bei der Ablation wird " verödet " oder?

S&ara=hRixSa


Genau an dem Punkt bin ich jetzt auch angekommen. Ihr bekommt mein ewiges hin und her ja mit aber gestern war es so schlimm, dass ich sie am liebsten sofort los werden wollte.

Ja, bei der Ablation wird die gesamte Schleimhaut abgetragen und verödet aber das ist wohl auch keine Garantie. Bei den Schmerzen soll es, wie gesagt, sowieso nur selten helfen und auch die Blutungsstärke ändert sich nicht immer. Bei einigen bleibt die Blutung nach dem Eingriff ganz aus, viele haben leichtere Blutungen aber bei manchen tut sich auch gar nichts. Ich weiß nicht, ob man sowas einfach mal auf gut Glück machen sollte. Immerhin ist das auch mit einer Vollnarkose und Risiken verbunden.

sAweenjyx42


Auf gut Glück geht bei mir gar nicht :|N. Mir ging's wie dir, nach genauer Abwägung blieb bei mir die HE übrig. Mit dieser Entscheidung war und bin ich sehr glücklich.

SIarahRNiSa


Auf russisches Roulette habe ich auch wenig Lust, nachher geht es schief oder es bringt nichts und dann mache ich mir selbst wieder nur Vorwürfe.

Dann wollen wir mal hoffen, dass ich die richtige Entscheidung treffe und es mir bald wieder besser geht, so gut wie dir (bin ja schon fast neidisch *gg*).

sAweenxy42


SarahRiSa, du wirst ganz sicher die richtige Entscheidung für dich treffen. Alles hat immer Vor- und Nachteile, auch die HE. Ich bin sehr froh, dass ich die OP so gut überstanden habe und es mir so gut geht. Die Infektion die ich habe ist zwar nicht schön, habe auch keine Schmerzen. Die Jodzäpfchen scheinen anzuschlagen, bin froh. Hätte gerne darauf verzichtet, wurde aber darauf hingewiesen, dass das passieren kann. Meine 2 Berichte findest du auf Seite 3049 und 3059, glaube ich ":/

S3ara;hRixSa


Klar, alles hat auch seine Nachteile aber momentan würde ich lieber die Risiken einer HE als die Risiken und möglicherweise Nutzlosigkeit der Alternativen in Kauf nehmen.

Mal schauen, was am Montag passiert.

Wenn du keine Schmerzen hast du die Zäpfchen anschlagen ist das ja schonmal ganz gut, du wirst die Infektion bestimmt auch bald wieder los sein. Ich wünsche dir alles Gute @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH