Gebärmutterentfernung vaginal

AylexZe Hexxe


Ich klinke mich hier einfach einmal ein

Hi,

sorry, wenn ich mich hier jetzt einfach mal einklinke, aber ich bin gerade dabei mich über die entfernung der GM zu informieren.

Ich habe mich heir schon etwas durch gelesen, jedoch nicht alle 310 Seiten.

Ich erhoffe mir hier evtl. Ratschläge was ich machen soll, wenn es so weit kommen wird

Ich war heute bei meinem neuen Frauenarzt aus verschiedenen Gründen, unter anderem wegen sehr starker, sehr schmerzhafter Periode.

Ist wohl der erste FA der mal darauf einging und nicht sagte:" Frau C. mit den Schmerzen müssen sie wohl leben, sie sind nicht die einzige die Schmerzen wärend der Regel hat"

Kurz zur information, ich bin fast 32, 3fache Mutter (alle 3 Kids per Kaiserschnitt), sterilisiert und Raucherin. Ich habe seit ca 10 Jahren immer wieder Probleme mit Zysten, Myome und wie gesagt Regelschmerzen die nicht von dieser Welt sind. Teilweise so stark, dass ich nur die Notversorgung meiner Kinder und Haushalt zustande bringe.

Im Moment habe ich einen Minijob, den mein Mann für mich ausführen kann wenn es zur "Roten Pest" kommt. Aber so kann es nicht weiter gehen.

Wie gesagt war ich ja heute bei einem neuen Frauenarzt, der hat mir dann eine Pille verschrieben um die Regel zu unterdrücken (toll, habe mich sterilisieren lassen um der Pille zu entfliehen, und nun das :-( ). Falls die Pille nicht den erwünschten Erfolg haben sollte was die schmerzen betrifft, dann wäre eine weitere Alternative die entfernung der GM. Darüber informiere ich mich jetzt schon mal fleissig, so was will ja überlegt sein.

Um es gleich vorne weg zu nehmen, im Moment hänge ich nicht sonderlich an meiner Gebärmutter. Ihren Zweck hat sie erfüllt, ich habe 3 Kinder und steriliesiert bin ich auch, also zwecklos das Ding.

Ich wäre sehr glücklich, wenn ich keine Regel mehr bekommen würde, bringt bei mir auch nichts als Ärger.....äh Schmerzen.

Jetzt habe ich die Pillenschachtel vor mir liegen, bin damit aber auch nicht sonderlich glücklich. Ich dachte eigentlich, dass ich die Pille durch die sterie los habe, es kann ja auch nicht sinn und zweck der Sache sein bis auf unbestimmte Zeit spätestens bis zu den Wechseljahren wieder die Pille zu nehmen.

Laut Fa habe ich durch die entfernung der GM keinerleih nachteile ausser evtl. beim Sex (Orgasmus), dass ist eigentlich das einzige was mich abschreckt, da mein Mann und ich inzwischen nach 2 Jahren fast Komplettpause wieder ein glückliches ausgefülltes Sexualleben haben.

Wie ist es bei euch nach der GM entfernung mit dem Sex? Hat sich da etwas verändert?

Danke für eure Antworten, schon mal im voraus.

Gruß Alex

eHm"melie


Hallo Alex

Ich muss mich auch mal wieder zu Wort melden. Das mit dem Sex wird immer wieder erzählt und das ist so ein Blödsinn. Ich hatte vor der entfernung ständig nach dem Sex schmerzen das mir bald alles vergangen ist . Und jetzt ist der Sex wunderschön und manchmal glauge ich ist der Orgasmus sogar intensiver wie vorrher. Vieleicht ist das bei mir auch so das ich jetzt richtig abschalten kann weil ich weiss das ich nicht mehr diese schmerzen habe. Sonst hab ich wirklich nach dem sex novalgin genommen . Es war so schlimm das wünsche ich keinem. Es ist einfach nur schön und ich glaube das können dir auch noch mehr hier bestätigen. Lass dich nicht verrückt machen . Also :)^ ;-D *:)

BFabs-x01


Alex

Ich konnte keine Veränderung feststellen :-D Im großen und Ganzen hört man, dass die Frauen, die vorher Probleme hatten, keine mehr haben, und die anderen (wie ich z.B.) das gleiche fühlen wie vorher.

Das erste Mal "danach" ist natürlich etwas komisch und mit etwas Anspannung verbunden, aber das ist logischerweise ein psychischer und kein physischer Aspekt ;-)

Alles Gute für dich,

Babs

RYiepkje


Hallo alle zusammen

Ich versuche es jetzt zum dritten Mal.Mein F.A. meinte heute nachmittag ,sex sei erst ein viertel Jahr nach der O.P. wieder drin(7 Wochen sind schon rum).Ähnlich wäre es auch mit shcwimmen ,baden,joggen und Sport im allgemeinen.Schade eigentlich,denn ich hatte vor der O.P. mit dem Rauchen aufgehört und mein Stoffwechsel ist nicht mehr so flott wie vorher(ich esse soviel wie vorher aber jetzt setzt es an).

L.G. Riekje *:) *:)

S7anxke


*]@;

willkommen Alexe Hexe

Ich hatte diese höllischen Regelschmerzen mit sehr starken Blutungen auch viel zu viele Jahre. Leider hat mir erst am 30.12.05 meine FÄ die Entfernung der GB vorgeschlagen. Hat sich dann durch Armbruch noch verzögert, aber am 31.3.06 kam sie endlich raus. Juchu!

Jetzt ist es witzig, seine "Tage" zu haben. Keine Blutung, keine Regelschmerzen, aber die 48-Stunden-Hexe davor ist geblieben und auch das noch mehr am Wasser gebaut sein.

Da ich auch zwei Kaiserschnitte hatte, kam nur Entfernung per Bauchschnitt in Frage, was auch gut so war, denn die GB war stark mit der Blase verwachsen und konnte so gut gelöst werden.

Genau 7 Tage nach der OP durfte ich wieder nach Hause (sprich Freitags 8.30 Uhr Bauch aufgeschnitten und Freitag drauf 8.30 Uhr aus dem Krhs marschiert).

Ich wünschte nur, mir hätte jemand die OP mindestens zehn Jahre eher empfohlen! Sterilisiert war ich eh schon seit dem zweiten Kaiserschnitt vor sechzehn Jahren.

Da deine Kinder ja noch relativ klein sind, müsstest du im Falle der OP die ersten Wochen eine sehr gute Hilfe organisieren. Das wichtigste ist nicht schwer heben. Die ersten Wochen nur max. 3 bis 5 kg (je nach Arzt). Außerdem ist man am Anfang doch sehr schnell müde.

Zum Sex danach kann ich noch nichts sagen. Das kommt aber die Tage... :)^

Snanhkxe


Hallole Riekje

ich glaube, da sagt jeder Arzt etwas anderes, allerdings die meisten wohl nach sechs bis acht Wochen, wenn kein Wundfluß mehr da ist und alles gut verheilt.

Als ich meine Ärztin letzte Woche gefragt habe (6 1/2 Wochen nach OP), meinte sie, natürlich dürfte ich wieder vorsichtig sexeln (beim ersten mal mit viel Zeit und nicht unten) und ins Schwimmbad dürfe "man", sobald der Ausfluss vorbei sei. Da musste ich grinsen, denn ich hatte gar keinen Ausfluß und nur drei, vier Tage minimale Schmierblutungen. Beides wird hoffentlich die kommenden Tage ausprobiert.

K<rümmgelf46


Hallo Ihr Lieben

Heute ist ein Tage, da geht es mir nicht wirklich gut. Habe zwar keine Beschwerden im Unterleib, dafür aber Magenschmerzen und Übelkeit. Naja, muss man durch.

Alex: Ich bin etwas erstaunt, dass dir dein Fa die Pille verschrieben hat. Ich hatte auch immer starke Regelschmerzen, bei mir haben die FA die Pille die Pille abgelehnt da ich eine Raucherin bin.

Ich hatte mich auch nach 2 Kinder sterilisieren lassen, da war ich so ungefähr 32 Jahre. Heute vor 4 Wochen wurde mir endlich und ich meine endlich die GB entfernt. Die ganze Quälerei der letzten 10 Jahre hat eine Ende. Ich habe keine Schmerzen mehr, die Schmerzen nach der OP waren wirklich erträglich.

Zu dem Thema Sex kann ich leider noch nichts sagen, ist bei mir noch nicht erlaubt. Aber du hast sicherlich gelesen, was die anderen geschrieben und dir bestätigen können, dass das Quatsch ist.

Liebe Grüße Angelika

KQrümmxel46


Tippfehler

Sollte nur einmal Pille heißen.

SLuxm


Guten Morgen!@Alle

:-) Hoffe Euch gehts gut. Ich bin mit schlimmen Halsschmerzen geplakt.Bin gestern fast den ganzen Tag nur gelegen.

>:(

Meine Mutter hat mir Kräuterblut mitgebracht. Das hilft ein wenig zum Aufpäppeln. ;-)

Man ist von der OP eh noch nicht ganz fit und nun gleich so eine heftige Erkältung obendrauf.

Wisst Ihr vielleicht noch ein paar Hausmittelchen wo helfen ?

Meine Tochter hat heute den letzten Schultag. Die Jungs haben erst ab dem 5.Juni eine Woche Ferien!

Heute scheint so schön die Sonne und ich bin krank :°(

Und wenn es mir wieder besser geht dann regnets bestimmt wieder zzz Ist doch meistens so. Wünsche Euch noch einen schönen Tag. Morgen ist ja Vatertag. Schenkt Ihr Euren Vätern was zum Vatertag? Ich eigentlich nie.Nur meiner Mutter habe ich Blumen geschenkt.

Bis später wieder.

LG

Sum

A,le,xde Hexxe


Hi und guten Morgen an alle.

Vielen , vielen Dank für eure Antworten.

Hört sich alles prima an, am liebsten würde ich sofort in die Klinil maschieren und sagen, hallo ich was was für euch, was ich nicht mehr brauche. So schnell geht es aber nicht, leider.

Sobald ich das näcste mal beim FA bin, werde ich ihm sagen, dass ich keine Pille will, bis dahin werden mein Mann und ich alles so weit Planen, dass die Kids in der Zeit versorgt sind, bis dahin geht ja auch unser jüngster in den Kindergarten, dann ist der auch den halben Tag weg und ich kann mich ausgiebig um mein Sofa kümmern, lach.

Na ja, jetzt heißt es erst mal abwarten und die "Pest" noch so lange über sich ergehen lassen.

ihr seid echt lieb und vielen dank für eure Antworten, sie haben meine entscheidung doch sehr beeinflusst, bzw. gefestigt.

Gruß Alex

MJaxix69


Liebe Alex,

ich wünsche Dir, dass Dein FA und Du die beste Entscheidung treffen.

Meine Vorgeschichte entspricht ziemlich genau der Beschreibung von Sanke - aber mein OP-Termin liegt am 1.6..

Das Forum hier ist ein Traum, ich habe gestern schon mit meinem Mann abgeklärt, dass die "echte" Maxi (8 Jahre) erst mit ins KKH kommt, wenn alle "Schläuche" weg sind...

Und ich freue mich auch auf die Zeit ohne ständige starke Blutungen; ich frage mich, wohin mit der ganzen Power, wenn ich erst mal wieder Eisen im Speicher habe ;-D.

Aber was ich EIGENTLICH sagen wollte, ich hab' trotzdem Angst! Vor der Narkose, vor dem Aufwachen (nach Narkosen habe ich mich bisher immer elendigst übergeben), was der Doc so

alles "rausoperiert", wie meine Familie alles wegsteckt,...

Hinterher lache ich bestimmt und mache auch allen Mut, aber heute stehe ich einfach dazu, dass es mir vor dem Moment graut, in den OP geschoben zu werden...

RRiekrjxe


Hallo Maxi,

eigentlich brauchst du keine Angst zu haben.Wenn du erstmal im K.H. bist läuft alles seinen Gang und um deine Familie brauchst du dir bestimmt keine Gedanken zu machen.Sie werden alle an dich denken und das ist ja auch gut so.Die Entscheidung,erst Schläuche weg,dann Besuch von Maxi finde ich gut.Meinen beiden (M. 9 1/2, J.7 1/2 Jahre),mußte ich zuhause immer wieder meine Bauchnarbe zeigen ,weil sie ja nicht im K.H. waren. Und das hat ihnen auch echt gereicht.

L.G. Riekje @:) @:)

coute1x005


ALLE

Die Bermerkung über SEX hat mir gestern dann den Rest gegeben :°(

Zuerst hatte ich doch noch die gute Idee, daß das ewige Zwicken an meinen Verdauungsproblemen liegen könnte. Ich nahm 2 Eßlöffel Lactulose Sirop und siehe da, mein Problem war nach einem halbem Tag vorbei :-) Der Darm ist nach einer OP sehr träge!! Warum habe ich nicht gleich daran gedacht ;-D

Währenddessen habe ich im Internet seitenweise Berichte von Ärzten über SEX nach der GBEntfernung gelesen. Und es hieß immer wieder: Es KANN sein, daß man als Frau keinen Orgasmus mehr hat. Ich habe aber nirgens, auch hier in unserem Forum nicht, daß eine Frau Probleme gehabt hätte. Und einige haben ja auch schon bestätigt, daß es wieder genauso schön ist wie vorher :-) Also bin ich jetzt beruhigt :-)

Übrigens meinte meine FÄ, die mich auch operiert hat, nach 6 Wochen SEX, das wäre o.k., wenn alles normal verläuft. Immer sind es die männlichen Kollegen, die uns nichts vergönnen |-o

Biggi

ceumte1P00x5


Maxi - Alex

@ Alex:

Paß'aber auf, sobald du die Pille wieder absetzt, beginnt sofort wieder diese Bluterei :°

@ Maxi:

Ich hatte auch etwas Bammel vor der Narkose, auch wegen Übelkeit. Wenn du das aber bei dem Vorgespräch erwähnst, kann der Arzt die Narkose entsprechend einstellen. Ich hatte dann keine Probleme.

Biggi

Ilsibe


@Maxi

Ich bin vorraussichtlich eine Woche nach Dir dran.

Vor der Narkose habe ich eigentlich keine Angst ,

nur vor den Nadeln(ich darf garnicht dran denken bähh :-p)

und dem Drenageschlauch :(v (ist beim Bauchschnitt wohl üblich).

Ich Drücke Dir schon mal die Daumen!!:)*

@Cute

Du konntest ja nachlesen das so gut wie keiner Probleme mit dem Sex nach der OP hatten .

Also können wir uns ohne Sorgen auf diesen einen

bestimmtenTag( an dem wir es austesten )freuen.

@Alle

Ich wünsche Euch noch einen Schönen Abend!!*:)

Hoffentlich hört der Regen bald auf .

LG

Iris

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH