Gebärmutterentfernung vaginal

nziccsy24


Hallo zusammen,

Ich war gerade beim Arzt und er hat hat noch mal per Ultraschall nach geguckt wie die Blase sich nun selbständig entleert. Ich habe immer noch restharn von ca 50-100 ml. Nehme noch drei mal tgl. eine halbe ubretid und zwei mal tgl. eine diclo....

Hat da jemand ahnung oder erfahrung? Ist das normal ??? Ich habe angst das das nicht besser wird.

@ Yve

Ja, kenne ich auch zu gut. Ich sehe den dreck und finde es schrecklich will aber nicht rumkomandieren. Also nehme ichselber den lappen in die hand. Aber gut ist das nicht. Ich denke dann immer wenn es zieht. Man bist du blöd, dann bleibt es halt mal liegen. So sind wir frauen . ;-)

s^ilblerbr3auxt


Yve,

Du brauchst wirklich kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn Du jetzt in der Heilungsphase um Hilfe bei der Hausarbeit bitten musst. Und wenn Deine Männer den "Dreck" übersehen, dreht die Welt sich trotzdem weiter ;-) Wichtig ist, dass jetzt alles gut verheilt.

Beide schimpfen zwar mit mir, aber wenn man immer alles alleine gemacht hat, ist es schwer, vieles abnehmen zulassen.

Die "Jungs" haben des Pudels Kern gut erkannt :)z

Ich hatte den Vorteil, dass mein Mann bereits einige Hausarbeiten vorher immer mal selbst in Angriff nahm. Das lag schlicht an früheren Arbeitszeiten.

Hinzu kam, dass ich einen suboptimalen Start nach der HE hingelegt hatte und den OP-Bereich der Klinik etwas häufiger zu sehen bekam als üblich ist.

Bleib schön auf der Couch! Vielleicht kannst Du ja das Internet leer kaufen (irgendwas braucht Frau doch immer ;-) ) oder Bücher lesen oder, oder, oder...

Ein paar Durchhaltesternchen für Dich :)* :)* :)*

Ct.CY.Extxer


Ja ,das mit der Hausarbeit ist so ein Problem. Ich habe mich jetzt auch Wochenlang stur gestellt. Nur leider passiert dann gar nichts ":/

Gestern habe ich nur einen Koffer (leer) die Treppe rauf getragen und das ganz schön gemerkt.

Aber in zwei Tagen beginnt meine Reha. Dann bin ich drei Wochen weg und muss mich um dieses Thema dann nicht kümmern. Bin nur gespannt, wie das Haus dann aussieht ;-) .

Habe seit meiner OP immer mal wieder einen entzündeten Bauchnabel. Kennt jemand auch das Problem? Ansonsten sind die anderen Wunden gut verheilt.

Viele Grüße

Ypve.x0815


Hi Sweeny43,

oh je, da war wohl von mir meckern auf hohem Niveau ":/

Das kann ich sehr gut nachvollziehen, wie du dich auf der Couch gefühlt haben musst und nicht helfen konntest.

Zum Glück konntest du dich gut auf deine Männer verlassen :)=

Das mit der Brille werde ich versuchen, dake für den Tipp.

Was meinst du mit Darmprobleme, wenn ich fragen darf?

Ich habe das Gefühl, dass der Darmtrakt seit der OP empfindlicher ist und ... Im Krankenhaus haben die mir FlohsamenPulver empfohlen und das hat mir geholfen. Habe ich mir gestern erstmal gekauft und werde es regelmässig nehmen.

Heute war ich für den halben Tag im Büro. Musste ungedingt die Abrechnung für den Januar fertig machen. Wollte eigentlich nur 2 Stunden bleiben, aber naja. Nun habe ich gemerkt, dass es echt noch zu kurz nach der OP ist. Habe mich sehr auf die Couch gefreut.

Da wir selbstständig sind, bin ich auch nicht krankgeschrieben, habe aber nach heute gelernt, es langsamer angehen zu lassen.

Liebe Grüße

Y+ve_.081x5


Ich noch mal,

Danke für eure Rückmeldungen und Eure Erfahrungen ;-)

Silberbraut, du hast mich auf eine Idee gebracht, zwecks Internet.

Werde die nächsten Tage mal Hotels für den Urlaub abchecken. Braucht ja auch immer viel Zeit.

Mein Mann ist begeistert davon :)z

Niccy24, ich wünsche dir gute Besserung, dass sich das mit deiner Blase schnell gibt und du keine Medi mehr nehmen musst. Du schaffst das ! ;-)

C.C:Exter, viel Spass, Erholung und viel Elan für die Reha. Wenn du wieder nach Hause kommst, haben deine Lieben bestimmt jedes Chaos beseitigt!

Liebe Grüße an alle @:)

s ilbe&rbxraut


C.C.Exter, ich freue mich über die Bewilligung Deiner Reha und wünsche Dir gute Erholung :)*

Deine Familie macht bestimmt einen Großputz bevor Du wieder nach Hause kommst ;-)

Yve

Werde die nächsten Tage mal Hotels für den Urlaub abchecken. Braucht ja auch immer viel Zeit.

Das nenne ich einen schonenden einsatz Deiner Kräfte. :)^ Und die Vooooorfreude kannst Du ausgiebig genießen. Evtl. kannst Du Dir dann auch gleich noch das richtige Urlaubsoutfit bestellen (helle Hosen sind nun auch bedenkenlos tragbar) :)z

Schönes Weitercouchen :)D @:)

sOilbSerbraxut


einsatz = Einsatz meine Tastatur kann mich nicht leiden :-/

seweCenyC43


Hallo Mädels *:)

C. C. Exter, tolle Nachricht mit der Reha. Ich wünsche dir auch alles Gute @:) Genieße die Zeit und mach dir nicht so viel Sorgen. Das Haus steht bestimmt noch wenn du wiederkommst ;-D

Niccy, die Blase kommt wieder in Ordnung. :)* Leider brauchst du auch da wieder sehr viel Geduld. Wichtig ist viel zu trinken, Tee ist da ganz hilfreich . Die HE ist auch ein großer Eingriff und die Blase ist da erstmal ganz schön beleidigt. Gönn dir viel Ruhe, das brauch dein Körper jetzt ganz dringend . Der ist mit der Heilung beschäftigt und das kostest ihn viel Kraft. :)*

Yve, Urlaub ist immergut, bestimmt findet ihr was passendes. :)z :)^

Was meinst du mit Darmprobleme, wenn ich fragen darf?

Der Darm und die Blase werden durch die HE ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Der wird bei der OP zur Seite gehalten damit er nicht verletzt wird. Danach hat er ja viel mehr Platz als vorher und muss sich dann erstmal neu sortieren. Das alles ist ihm zuviel und er ist erstmal mega beleidigt. Ich hatte starke Blähungen und die Örtlichkeit zu besuchen tat die ersten 3 Wochen furchtbar weh. {:( Irgendwann hat das sich dann wieder beruhigt und eingespielt.

Trotz dem einen oder anderen Zipperlein hab ich die Zeit gut überstanden und im April jährt sich die HE schon zum ersten Mal - wo ist nur die Zeit geblieben :-o

c6hri5x4


Ich sende allen nun auch beste wünsche! Mein arztbesuch gestern hat nun ergeben, dass mein scheidenstumpf nun endlich komplett zugeheilt ist. Hat jetzt 4 monate gedauert. Aber ich fühle mich nun auch besser. Und doch muss ich sagen,dass ich noch immer nicht meine volle leistungsfähigkeit wieder habe.bin nach meinem "nur" 6-std job täglich noch ziemlich platt.mein bester freund ist immernoch mein sofa. Da ich alleine lebe, ist es mir auch grad egal, wenn was liegen bleibt an arbeit. Ruhe halten und auf den körper hören ist immernoch angesagt ;-)

gute besserung an euch!

nuiccy2x4


Danke euch allen. @:)

Sweeny43

Ja Geduld ist echt ratsam, ich war nur so enttäuscht weil ich echt das Gefühl hatte das nun alles gut ist. Na ja, alles wird, man muss nur positiv denken. Ich wünsche dir auch alles gute :)z

C.C.EXTER

Ich wünsche dir eine wundeschöne, erholsame Reha. Schalt einfach ab und hör einfach in dich rein und entspann dich. Komm erholt, Gesund und gestärkt wieder nach Hause. :)* :)*

Yve

Danke dir ich wünsche dir auch alles liebe und gute und vor allem Dir auch gaaanz viel Geduld und nun mal etwas Ruhe damit dein Körper sich von der op erholen kann. Urlaub ist eine super idee. :)^

Chri54

Danke das selbe wünsche ich dir auch von ganzen Herzen. @:)

Das freut mich echt riesig das es dir nun endlich besser geht. Aber hör weiter auf dein Körper und erhol und entspann dich weiterhin gut. Wünsche dir ganz viel Glück :)* :)* :)*

Ich wünsche allen eine super schöne erholsame Nacht. zzz *:) @:) :)*

s{w!eefnyx43


Guten Morgen zusammen, Käffchen? :)D

Chri,

Hört sich doch gut an bei dir, Glückwunsch :)_ Wirst sehen das es jetzt stetig aufwärts geht. Ich gönne mir heute noch kleine Ausszeiten, das ist wichtig. Seit den WJ ist meine Leistungsfähigkeit eh nicht mehr die gleiche. Daran habe ich mich gewöhnt und es ist ok. Mal zu faulenzen und die fünfe grade sein lassen ging bei mir ganz automatisch. Vielleicht weil ich es mir eingestanden habe das sich auch da was verändert. Es war eher mein Umfeld das damit Probleme hatte, da kam und kommt dann öfters auch mal ein Nein. ;-D

Niccy,

Deine Enttäuschung kann ich verstehen :)_ Ich hatte ja eine Infektion, die so erstmal wenig Probleme gemacht hat. Das war eher unangenehm wegen dem Kopfkino. Da musste ich 3 Wochen Jodzäpfchen nehmen, das war ok, blieb mir ja auch nicht's anderes übrig. Nach der Behandlung hatte sich der ganze Mist dann auf die Harnröhre gelegt , das war dann wirklich ätzend weil das sehr weh tat. {:( Das dauerte dann nochmal fast 3 Wochen. In der Zeit hatte ich was planzliches für die Blase genommen aber geholfen hat das auch nicht wirklich. Ich habe dann mit der Vertretungsärztin von meinem Gyn telefoniert und die hatte mir dann geraten nicht's mehr zu nehmen. Das habe ich dann auch gemacht und siehe da - endlich war auch das dann ausgestanden. :)z :)^ :)=

Da war's mit meiner Geduld auch nicht weit her :=o.

Die Zeit nach der HE beschreibe ich gerne als Ausnahmezustand ;-)

Da wir ja plötzlich viel Zeit haben drehen sich automatisch die Gedanken nur um uns selbst. Jedes noch so kleine Zipperlein fällt uns auf und Frau fragt sich ob das normal ist oder da doch was im Busch ist. Ich denke das ist völlig normal und geht vielen so. Mir hat es sehr geholfen mich hier auszutauschen . :)z :)^ Auch hatte ich hier im Faden gelesen und nach 6 Wochen hatte ich den komplett durch ;-D. Ich habe auch mehrmals am Tag kleine Spaziergänge im Garten und im Hof gemacht, das tat wirklich gut. Mein Kreislauf kam wieder in Schwung und ich habe mich dann einfach besser gefühlt. Mein Mann hatte mir als Überraschung die Hollywoodschaukel aufgestellt, da war ich am Chouchen 8-) Das Wetter war super und ich habe da Stunden zugebracht, dem Vogelgezwitscher gelauscht und die Seele baumeln lassen.

Ich drücke dir ganz feste die Daumen das sich das mit der Blase ganz schnell wieder gibt :)*

Für alle Chauchenden lass ich gaaanz viele :)* :)* :)* da. Lasst es euch gut gehen und passt schön auf euch auf :)_

nUiccNy24


@ sweeny43

Oh weh, das ist ja auch heftig und fehlt einem zu all dem auch noch. Das tut mir leid das du das mit machen musstest.

Ich hab manchmal das gefühl das das eine Prüfung an unsere Geduld ist.

Ja, voelleicht hast du recht vielleicht wird die blase auch von der vielen medis, die die blase ja ständig zusammen ziehen lässt überreitzt ist . Sie bekommt ja gar keine Pausr bzw der muskel kann sich gar nicht entspannen zwischen durch. Da könnte was dran sein. Danke für den tip :-x :)^

Y;ve7.0&815


Hallo ihr Lieben,

nachdem mir mein Körper einen Dämpfer verpasst hast, als ich Dienstag für 6 Stunden im Büro war, habe ich den ernst der Lage erkannt und mich gestern und heute seeehr geschont.( was ich auch weiter machen werde,ich brauchte wohl diesen Dämpfer) Nachdem ich wieder Schmerztabletten genommen habe, wollte ich das heute nicht mehr. Den ganzen Tag über habe ich heftiges Ziehen im Unterbauch. Seit ca 3 Stunden hat sich der Schmerz auf die rechte Seite gelegt. Da letzten Freitag bei der Untersuchung eine Zyste am rechten Eierstock entdeckt wurde, und ich seit Vormittag hellrosa Ausfluss habe, denke ich, dass es die Zyste sein kann, die sich hoffentlich verabschiedet. Ausfluss habe ich seit der OP nur minimal und eher weisslich, nie rosa. Kann das sein, dass diese Zyste mir gerade solche Schmerzen bereitet? Hat jemand von euch Erfahrung damit, nach der GM Entfernung?

Liebe Grüße

siwehenxy43


Niccy,

Ich denke bei dir ist es wichtig regelmäßig überprüfen zu lassen ob sich deine Blase vollständig entleert bzw. wie viel Restharn da verbleibt. Lass dich nicht unterkriegen, das wird schon :)*

Yve,

Eine Zyste habe ich nicht. Ich vermute es ist evtl. die Zyste aber vor allem die Überanstrengung. Wenn du es zu dolle treibst ist auch der Wundfluss wieder stärker . Gut das du erkannt hast das du die Bremse ziehen musst. :)z :)^

c[hri$54


Danke für die guten wünsche!!!

@ yve

deine schmerzen können natürlich von der überanstrengung sein.ich hatte jedoch auch ständige schmerzen einseitig im unterbauch.bei mir hatte sich das als polyp an der noch offenen stelle des scheidenstumpfes herausgestellt.dadurch konnte das nicht heilen.nachdem mein gyn den abgeknipst hat wurde alles besser!vlt lässt du einfach mal nachsehen

ich hab aber jetzt nochmal eine frage....

vor meiner plötzlichen op (gebärmutter,eierstöcke u eileiter) hatte ich noch keine wechseljahresbeschwerden.die haben mich nun mit aller wucht erwischt. Ich hab starke hitzewallungen, bis zu 15x am tag.hatte es mit globuli versucht, die aber nur ei ne kurze zeit leichte besserung gebracht haben.

hat irgendjemand einen tipp? hormone darf ich aufgrund des krankheitsbildes (krebs)nicht nehmen.

vlt könnt ihr mir helfen?

gglg an alle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH