Gebärmutterentfernung vaginal

mbo,psoi4K6


leadavina - zunächst einmal : Herzlichen Glückwunsch zur Geburt des Babys!

Ich hatte 1994, da war ich 34 Jahre alt, den gleichen Befund. Es ist damals eine ambulante Konisation gemacht worden. Gleich nach der OP war ich wieder fit wie ein Turnschuh.

Meine Gebärmutter ist erst vor gut 14 Tagen entfernt worden. Nicht wegen eines schlechten Abstriches, sondern wegen Myomen. Ich war also 12 Jahre ohne Befund, aber mit Gebärmutter.

Natürlich liegt jeder Fall anders....ich kann bei Zeifeln jedoch nur empfehlen, eine zweite Meinung einzuholen.

Liebe Grüße

Jutta

m`opsix46


Es soll natürlich "Zweifeln" heißen, sorry *:)

K_rümme|l46


Hallo Doreen

Ja, hast dich verlesen, ist doch nicht schlimm.

Sind dann Dienstag nach Pfingsten 6 Wochen her.

Denke, es wird ganz gut sein wieder zu arbeiten. Gott sei Dank, ist bei uns in der Firma wegen der WM der Betrieb etwas eingeschränkt worden, dass heißt, es werden keine Lehrgänge durchgeführt und für mich bedeutet es dann nicht so einen Stress zu haben.

An Alle: Tolles Wetter heute :)^

Wollen wir doch mal hoffen, dass es Pfingsten auch so bleibt.

Leadavina: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines 3 Kindes.

LG

Angelika

K@Smmelx46


Hallo Jutta

Auch von mir ein herzlichen Willkommen.

Angelika

I`sibxe


@Doro und Jutta

auch von mir Herzlich Willkommen hier im Forum.

LG

Iris

Iwsixbe


Hallo Tine

wie geht es dir??

LG

Iris

mCopxsi46


Hallo Angelika und Iris ,

vielen Dank für euer Willkommen *:)

Txi5ne\1209


Hi Ihr Lieben,

ich habe gestern meinen Befund bekommen. Er war echt niederschmetternd.

Ich habe ein seeehr schnellwachsendes und seltenes Karzinom in der Gebärmutter. So besonders, dass sich, nachdem mein Befund beim Pathologen bekannt war, eine Tumor-Expertenkommission zusammengesetzt hat. Mein Fa will mir nun in der Kieler Uniklinik einen Termin für die Tumorsprechstunde machen.

Für mich wird dass jetzt wahrscheinlich heißen: In 5 Wochen OP (momentan geht ja nicht, da ich die Konisation gerade 6 Tage hinter mir habe.), Entfernung der Gm und Lymphdrüsen, evtl. ein Stüvk von der Scheide, ich hoffe, mir können die Eierstöcke gelassen werden. Ich bin schließlich erst 38!

LG

Tine @:)

Twine12o09


*:)

Sorry, ich meinte nicht Lyphdrüse sondern Lyphknoten, bin ein bißchen durch den Wind und habe schlecht geschlafen.

LG

Tine

svailoYrwomaxn


Liebe Tine,

ich habe eben deinen Beitrag gelesen. Es tut mir so leid für dich. Ich habe jetzt keine Zeit zum Schreiben, werde mich aber auf alle Fälle später noch einmal melden. Ich wünsche dir für jetzt erst einmal, dass deine Gedanken ein wenig zur Ruhe kommen. Ich glaube, es kann niemand deine Gefühle nachempfinden, der nicht selber schon einmal in dieser Situation war. Ich hoffe, dass du noch Trost und positive Berichte von Frauen bekommst, die in der gleichen Lage waren. Für jetzt erst einmal ganz viele Troststernchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und

liebe Grüße von Petra :)*

I[sibxe


Tine

Sailorwoman schrieb

das niemand von uns deine Gefühle nachempfinden kann.

So geht es mir auch ! Mir fehlen ehrlich gesagt die richtigen Worte.

Ausser Trost geben und dir die Daumen drücken können wir nicht!!

Ich wünsche mir aber das es dir trotzdem etwas hilft wenn du weist das du hier Unterstützung bekommst.

Ich drücke dich ganz fest !!:)*

LG

Iris

Tyurok


Tine1209

Ich habe auch gerade deinen Bericht gelesen. Das tut mir auch unendlich leid. Man weiß gar nicht, was man sagen soll. Dagegen sind ja meine Myome lächerlich gewesen. Ich drücke dich auch ganz doll und das du stark bleibst. :)* :)* :)*

LG Doreen

meopsxi46


[b]Tine1209[f/]

Liebe Tine,

ich habe gerade gelesen, was Du geschrieben hast und bin sehr traurig darüber. Ich bin ja erst seit gestern im Forum vertreten, aber ich wünsche Dir trotzdem ganz, ganz viel Glück. Ich schließe mich der Auffassung der anderen Mitglieder an - jemand, der nicht in Deiner Situation steckt, kann nicht nachvollziehen, was so eine Nachricht bedeutet. Deshalb hoffe ich, dass alles das, was Du Dir wünschst und erhoffst, in Erfüllung geht!!!

@:)

Jutta

BJabs/210x5


Hallo Tine

Oh Mensch, daß hört sich ja gar nicht gut an. Es tut mir furchtbar leid für Dich. was Du gerade durchmachst kann ich mir nur entfernt vorstellen, weil es meiner Mutter vor Jahren ähnlich erging. Bei ihr wurde die GM die Lümpfdrüsen und die Eierstöcke entfernt und nach intensiver medikamentöser Nachbehandlung ist nichts mehr nachgekommen. Sie ist zwar inzwischern verstorben, aber nicht an den Tumoren.

Heute ist die Medizin noch viel weiter als vor 12 Jahren und die Behandlungen sind auch so gut, daß es bestimmt alles gut verläuft.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft und alles Gute @:)

Babs

Mgonfip Hi/rsch


Hallo Tine

Ich kann all Deine Ängste nur zu gut verstehen.Ich habe einen Knoten in der Brust - es dauerte bis ich den Endbefund hatte , aber bis dahin ging ich schlicht durch die Hölle ! Ich wurde sogar Krankgeschrieben - Psychisch total am Ende !

Dennoch möchte ich Dir eines ans Herz legen :" Immer langsam mit der Braut"!

Echt gute Hilfe bekam ich im :

[[http://www.Krebs-Kompass.de]]

dort erfährst Du mit Sicherheit die besten Tips,da dort nur Betroffene sind und Dir wirklich helfen.

Diese fiese Diagnose hat hier keiner um Dir eine echt Stütze zu sein.

Halte uns trotzdem auf dem laufenen. Ja ?

Alles erdenklich gute wünsche ich Dir. Viel Mut und Kraft !!!

LG Moni :°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH