Gebärmutterentfernung vaginal

sKweenEy4x3


Sonne

Die Fäden vom Scheidenstumpf sind die wo du evtl. findest -oder auch nicht ;-D Wann die sich lösen ist ganz unterschiedlich. Bis alle draußen sind kann's schon auch bis zu 8 Wochen gehen. Stellenweise hatte ich auch Blutungen, das hat mir das erste Mal schon nen Schrecken eingejagt.

Oft sind die Fäden farbig,meine waren blau. Je länger die drin bleiben um so mehr verlieren sie ihre Farbe,die werden dann weiß. Verlierst du welche nach 2 bis 3 Wochen, sind sie noch gut zu erkennen, denn je länger sie drin sind um so mehr "zersetzen " die sich auch und kommen dann als weiße Fusseln zum Vorschein. :)z.

cea>nadZa6x9


:)_ x:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

PtinkSe Pexrle


Hallo Mädels

Hab mich lange nicht gemeldet.

Ich bin immernoch am couchen. Bin noch 3 Wochen krankgeschrieben.

Das Hämatom ist kleiner geworden.

:)^

Ich werde für mein liegen belohnt

Ich bin froh das ich nicht nochmal nachoperiert werden muss.

Also bleibe ich schön auf meiner Couch. :)D zzz :p> 8-)

Hallo Bianca , ich hatte auch Blutungen.

Ich bin Samstags abends in Kh zum nachgucken.

Hab eine Wundheilungsstörung gr Hämatom.

Durch Viel liegen und schonen baut sich das langsam ab.

Lasse lieber einmal drauf gucken.

Wünsche euch ein Guten Schlaf

SG Pinke Perle

c>anaxda69


Das freut mich für dich,Pinke Perle :)_ :)=

S[upe4rguhp^pi


Hallo, ihr Lieben! :)_

Ich hoffe, bei euch ist alles im grünen Bereich? :-)

Pinke Perle, toll, dass es bei dir auch endlich richtig aufwärts geht :)^

Das kleine Hämatom schaffst du auch noch wegzucouchen :)^ :)*

Sweeny und Co, ich vermisse euch manchmal richtig. Allerdings hab ich gottseidank kaum noch was, was ich hier reinschreiben könnte, ohne den Faden zu schreddern und auch sonst unter der Woche kaum noch Zeit fürs Internet :)z

Bisher läuft bei mir alles weiterhin planmäßig, heute ist meine OP 8 Wochen her. Vorhin habe ich im Fitnesscenter noch mal einen neuen Trainingsplan gekriegt. Alle Übungen vom Physiotherapeuten jetzt auf 5 Kilo angepasst und nichts mit zu großer Streckung...sehr ungewohnt, aber besser als nix und immerhin etwas mehr als die letzten drei Wochen :-)

Habt einen schönen Abend :)_ *:) :)*

cXanadja6x9


Guten Abend...ihr Lieben!

War fast den ganzen Tag unterwegs. ;-)

Nun wünsche ich euch eine gute Nacht und schlaft gut.... zzz zzz zzz zzz x:) x:) x:) @:) @:) @:) *:) *:) *:)

C3o;uchlaxdy


Ich freue mich für dich, Superguppi, dass es dir so gut geht! Meine Op ist ja jetzt 11 Wochen her und ich fühle mich bestens!!

Ich hoffe auch das Beste für alle anderen Mädels im Faden! Sonnigen Tag!! :)^ :)=

s*onnxe51


morgen...

habe am Dienstag das 1. mal wieder gearbeitet.... :=o von den meisten kam ein herzliches ZURÜCK x:)

jaaaa und mit viel Pause dazwischen ist o.k.

am Mittag habe ich dann gute 45 min. die Füße hoch gelegt (merkte der Bauch war etwas angepannt)...dachte ich mir eh schon :=o

....Fäden habe ich noch keine entdeckt :-/ komisch....

Cxouc<hlady


Liebe Sonne, habe auch nie irgendwelche Fäden gesehen- :|N schade, wäre schon neugierig gewesen! Mach am Anfang bei der Arbeit echt langsam! Beine hochlegen ist immer gut- das entlastet.

vzirgzinuia1


Guten Morgen Mädels

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag

Lasst es Euch gut gehen *:) :)* @:) :)D :)D :)D :)z

M8i^di+63


Guten Morgen ihr Lieben,

ich traue mich mal hier rein, da ich mich immer wahrscheinlicher einer Gebärmutterentfernung unterziehen muss, auch wenn ich panische Angst davor habe.

Ich bin 53 Jahre und habe seit einem halben Jahr nach dem Ziehen der Mirena sehr starke Blutungen bekommen.

Habe eine Notfallausschabung, eine Schleimhautverödung (Erfolg hielt bis zur zweiten Blutung danach) und eine Behandlung mit Gestagen zyklisch hinter mir. Jetzt wurde Blut abgenommen um die Hormonwerte zu prüfen und auch die Eisenwerte (sind bereits komplett im Keller).

Mir wurde schon mehrfach eine Gebärmutterentfernung empfohlen. Es wurde mir im Krankenhaus das die Ausschabung durchgeführt hat auch schon gesagt das ganze sollte lapraskopisch unterstützt durch die Scheide geschehen, da bei mir auch eine Senkung durch drei Geburten vorliegt und dann alles gleich "angehoben" werden soll.

Das ganze würde wohl den Heilungsprozess verlängern.

Im Moment bin ich wegen starker Blutung wieder arbeitsunfähig und am Montag habe ich wieder einen Termin bei der Frauenärztin. Bin da leider Stammgast.

Ich habe jetzt schon viele zurückliegende Seiten hier gelesen und bin auf positive Berichte aber auch auf Komplikationen gestoßen. Da ich zu Wundheilungsstörungen und Hämatomen neige macht das meine Angst nicht kleiner.

Was könnt ihr operierten Frauen mir raten? Wem ging es ähnlich wie mir? Wer hatte auch eine Senkung? Könnt ihr meine Panik verstehen?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

LG und vielen Dank Midi

vuir*ginxia1


Herzlich Willkommen Midi,

Ich habe das gleiche wie Du mitgemacht. Nach meiner ersten Notop, habe ich mich sofort entschlossen .Raus damit. Ich habe es nicht bereut.

Ich hatte auch Senkung und bekam vier Bauchschnitte und vaginal.

Meine OP war Ende Februar und bin jetzt wieder einigermaßen fit. Bin übrigens in Deinem Alter. Ja das ist richtig, Du musst danach viel Geduld haben . Die ersten Wochen kannst Du nichts tun. Da musst Du Dich dran halten. Hatte auch einen großen innerlichen Bluterguß, aber durch viel liegen ging er weg. Aber jetzt bin ich Happy. Keine Blutungen und keine schmerzen. Würde mich wieder dazu entscheiden und nicht mehr so lange warten. Übrigens wurde bei meiner OP festgestellt das ich Endometriose habe, das wurde auch noch alles weggeschnippelt und siehe da keine Rückenschmerzen mehr. Aber entscheiden musst Du Dich selber. Ich kann Dir nur dazu raten. Es ist wie ein neues Leben!

Ich hoffe ich hab Dir ein wenig geholfen?

Liebe Grüße *:)

M%iIdi6M3


Liebe Virginia,

vielen Dank für deinen Bericht! Ich hätte jetzt mal noch die Frage wie lange du krank geschrieben warst? Da du ja auch einen längeren Heilungsverlauf hattest. Und wie ist das mit dem gar nichts machen danach? Bin mit meinem Sohn allein. Auf was muss ich mich einstellen ? Und eine ganz doofe Frage: Kann ich danach in die Badewanne klettern zum duschen oder muss ich mich wochenlang nur waschen?

Ganz vielen Dank und liebe Grüße Midi

v4irgixnia1


Liebe Midi

Ich war gute 8 Wochen krank geschrieben.

Du darfst Duschen aber nicht Baden.Baden erst wenn der Frauenarzt das OK gibt.

Wie alt ist Dein Sohn? Ich hoffe nicht zu klein.

So ca. die ersten 4 Wochen darfst Du nichts im Haushalt machen. Das heisst nichts heben, strecken, Staubsaugen usw

Du sollst liegen und Spazierengehen am Anfang ganz langsam. So wie Du es schaffst. Mein Mann ist mit mir einkaufen gegangen und hat mir die Töpfe auf den Herd gestellt. Ich habe dann gekocht mit vielen Pausen.

Ich durfte am Anfang auch keine Treppen steigen. Am Anfang kein Sitzen , Bücken, Strecken ,Heben .Die Couch ist Dein bester Freund. Tragen und Heben musst Du lange aufpassen. Es ist aber zu machen. Du musst alles gut organisieren. Dein Sohn kann Dir bestimmt helfen. Du musst wirklich gut auf Dich acht geben.

Liebe Grüße :)z

vLirgYinia1


Und alles geht nur im Schneckentempo :)z *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH