Gebärmutterentfernung vaginal

n`uschIexli


Hallo liebe Frauen,

vielen Dank das ihr mich so lieb aufnehmt @:)

Es ist so das ich & meine FÄ es schon über Jahre probieren, damit es mir besser oder zeitweise gut geht & ohne UL- Schmerzen bin.

Sie hat mich operiert einige Male & sie war diejenige die mir nach jahrelangem nicht wissen was ich habe, die Diagnose Adenomyose/ Endometriose sicher bestätigen konnte.

Vorgestern beim Termin habe ich gemerkt das meine FÄ am Ende ist, also sie alles mögliche an Therapie versucht hat.

Es macht leider alles noch so kompliziert weil ich vieles an Hormonen & Schmerzmedis nicht vertrage, bin starke Allergikerin & habe Asthma.

Ich hatte noch daran gedacht die GM Schleimhautverödung zu probieren...meine Psychologin hat wohl meine Gyn drauf angesprochen & anscheinend würde das gefährlich werden für mich, wegen den Vernarbungen die ich habe durch die 3 SS & KS...

Aber ich soll meine FÄ noch selber fragen was sie dazu meint.

Ich war einfach etwas enttäuscht das meine Gyn mir etwas in einem andren Ton als sonst ( sonst ist sie lieb & ruhig) wie alles vor sich geht kurz und bündig. Meine Frauenärztin meinte so viel ich in Erinnerung habe, den GM Hals möcht sie drin behalten. Aber falls es so ist das ich wieder bluten könnte, wären ev.erneute Endoherde vorprogrammiert ???

Dann ihre Meinung, 2 Tage im Spital ( ich komme aus der Schweiz :-)) & nach 2 Wochen wieder vieles machen können... das weiss sie ganz genau das bei mir alles "immer" länger dauert bis es heilt...Ich habe noch Diabetes Typ 1, einen Nebenniereninsuffizienz, Hashimoto...

Noch zu mir persönlich...bin 38jährig & meine Kinder sind 7, 5 & 2jährig & bin Schweizerin.

LG :-)

cvana6dax69


Hallo nuscheli @:) *:)

Herzlich Willkommen :)_ @:) @:)

cbanadaO69


Ich wünsche euch eine gute Nacht und süße Träume :)_ :)_ x:) x:) zzz zzz zzz zzz :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:) @:) @:) @:)

s[weeiny43


Nuscheli

Dann hatte deine FA vielleicht einfach mal nen schlechten Tag,kommt auch bei Ärzten vor.

Die Entscheidung ob du den GMhals behalten oder entfernen lassen möchtest liegt letztendlich bei dir. Ich hatte ja eine vaginale HE und der wird dadurch automatisch entfernt weil das technisch gar nicht anders machbar ist. Den Oberarzt hatte ich aber im Vorgespräch extra nochmal darauf angesprochen, er soll den ja nicht vergessen . Er fand's lustig und meinte er kann sich denken das ich auch keine Lust mehr auf die ganze Bluterei habe. Nein, die hatte ich wirklich nicht mehr :|N Wenn schon HE dann sollte auch Schluss mit der Bluterei sein :)z :)^ Als Option hatte man bei mir sich auch den Bauchschnitt offen gehalten, darum hatte ich's angesprochen.

Bei Bauchschnitt nur 2 Tage im KH halte ich für zu kurz, kann ich mir auch nicht vorstellen das es so sein würde.

nach 2 Wochen wieder vieles machen können...

Nein,das kannst und solltest du auch auf keinen Fall :|N. Couchlady hatte es schon erwähnt, dass du das tragen, heben von deinem jüngsten Kind erstmal nicht machen kannst.

Meine Bekannte hatte damals auch nen 2 Jährigen . 2 Wochen nach der HE (vaginal ) ist der gefallen. Sie hat aus Reflex nach ihm gefasst und ihn am Arm noch oben gezogen um den Sturz zu verhindern. Das Resultat waren bei ihr gerissene Nähte und die damit verbundene Sturzblutung. Da hieß es ab in die Klinik und sofortige OP. Davon hat sie sich dann lange nicht erholt.

Ich habe noch Diabetes Typ 1, einen Nebenniereninsuffizienz, Hashimoto...

Das würdest du im Vorgespräch im KH ja angeben und wird dann auch besprochen.

meine Kinder sind 7, 5 & 2jährig

Ach wie süß x:) Mit deiner Rasselbande hast du bestimmt jede Menge zu tun :)_ Gibt's bei euch auch eine Haushaltshilfe, das weis ich gar nicht wie's in der Schweiz ist ":/ Da könntest dich mal erkundigen. Hier in Deutschland hat man den Anspruch. Wenn z. B. bei einer HE die Mutter "ausfällt" und die Kinder unter 12 Jahre sind bekommt man eine Hilfe . Die wird auch über die KK "gestellt " und bezahlt. Ich meine für bis zu 6 Wochen.

Hättest du sonst Hilfe, von der Familie, Freunde ? Das wäre ganz wichtig und sollte unbedingt im Vorfeld geklärt werden.

Einen lieben Gruß in die Schweiz @:) :)_

j~et4te69


Hallo liebe Mädels,

ich hatte meine Gebärmutterentfernung am 20. Juni dieses Jahres per Lash und habe mich hier angemeldet.

Tat mir der Austausch anfangs gut, fühlte ich mich schnell von den vielen gut gemeinten Ratschlägen

überfordert %:| , so dass ich mich wieder abmelden wollte. Das hab ich dann irgendwie versäumt, so hab ich

heute wieder mal reingeschaut. Ich war auch die Einzige, die ihre Gebärmutter betrauert hat und fühlte

mich deshalb ein bisschen wie ein Exot.

Nun sind fast drei Monate vergangen und es geht mir mittlerweile gut. Es war aber ein langer Weg

dahin über Osteopathie, Beckenbodentraining (vor allem Erlernen von Entspannung der Unterbauchmuskeln

und des Beckenbodens), Aufstellungsarbeit, Akupunktur, Homöopathie. Ich hatte lange Zeit Unterleibskrämpfe

und meine Frauenärztin war dann auch ratlos. Ich war sieben Wochen krank geschrieben und

habe dann noch einen Monat verkürzt vier Stunden pro Tag im Hamburger Modell gearbeitet. Im Nachhinein

bin ich dankbar für die Zeit, die ich hatte, langsam wieder bei mir anzukommen.

Ich habe gelernt, die Gruppe hier kann einen gewissen Halt geben durch den Austausch, aber jeder

Mensch oder besser jede Frau ist einzigartig und muss ihren eigenen Weg finden.

Ich wünsche Euch dafür alles Gute, liebe Grüße

Jette

*:)

MDamadNodo


Hallo liebe neue und alte Hasen!

So langsam muß ich mich damit befassen, dass bei mir evtl. auch eine vag. HE ansteht, wann, liegt wohl bei mir. Dazu hätte ich einige Fragen, die ihr mir sicher beantworten könnt.

Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt?

Wie sind die Schmerzen danach? Tut die Scheide weh danach? Ich hatte vor einem halben Jahr eine Raffung (Zystozele, Rektozele), gibt es da Probleme bezüglich der Entfernung?

Blasensenkung/Scheidensenkung nach Entfernung? Meine Gyn. sagt ja, das ist häufiger, meine Operateurin sagt nein, eigentlich nicht, nicht unbedingt....hab da totale Angst erneuter Senkungen, da Basen,-und Scheidensenkung erst behoben wurden.

Fühlt sich die Scheide beim GV anders an wegen dem Scheidenblindsack, bzw. ist sie kürzer? Orgasmus ohne GM anders?

Depressionen, Wechselbeschwerden wegen gekappter Verbindungen zu den Eierstöcken?

Wäre toll, wenn die eine oder andere Frage ehrlich beantwortet werden könnte!

Liebe Grüsse und schönes Wochenende allen!

s?we.eny4x3


Jette

Tut mir sehr leid das es dir hier nicht so gut gefallen hat das du dich sogar abmelden wolltest :°(

Wir alle,ich natürlich auch schreiben hier das was wir selber erlebt haben. Auch kommt es leider immer wieder vor das durch den FA oder KH die Frauen nicht genug aufgeklärt werden.

Ich weis nicht ob du hier weiterhin schreiben möchtest, wenn nicht fände ich das sehr schade und wünsche dir alles Liebe und Gute,pass gut auf dich auf :)_

Mamadodo

Wie sind die Schmerzen danach

Ich hatte überhaupt keine

Tut die Scheide weh danach?

Nein,da tat mir auch überhaupt nicht's weh. Probleme hatte ich nur mit der Blase und Darm. Die motzen ne zeitlang da sie durch die OP gereizt sind. Der Darm muss bei der HE "weichen " und das nimmt er einem übel. Danach hat er mehr Platz und muss sich neu "legen " das hat sich bei mir dann durch Blähungen bemerkbar gemacht. Ich hatte Sab simplex eingenommen.

Mein Bauch hat sich lange nach der HE aufgebläht, das war erst ein Jahr danach ganz weg. Man sagt das die vollständige Heilung ein Jahr beträgt, das kann ich ich bestätigen. Die Wunde ist ca. 1,5 Handflächen breit,leg das mal auf deinen Bauch. Ganz schön groß, gell ? Und darum Dauert die vollständige Heilung auch so lange.

.hab da totale Angst erneuter Senkungen, da Basen,-und Scheidensenkung erst behoben wurden.

Darum darf man die ersten 6 Wochen nur bis 1 kg heben,danach für weitere 5 Monate nur max. 5 kg. Hält man sich nicht daran kann es genau zu solchen Spätfolgen kommen.

Fühlt sich die Scheide beim GV anders an wegen dem Scheidenblindsack, bzw. ist sie kürzer? Orgasmus ohne GM anders?

Beim ersten GV war's schon anders,meine HE war auch vaginal. Das hatte sich schnell gelegt und alles war wie vorher,auch der Orgasmus :)z :)^

Depressionen, Wechselbeschwerden wegen gekappter Verbindungen zu den Eierstöcken?

Eierstöcke sind zuständig für die Hormone, darum werden die auch oft belassen. Ich habe seit Jahren nur noch einen und bin nach der HE etwas weinerlicher. Ich kam mit 39 in die WJ und hatte das vorher aber auch schon. Meist bin ich näher am Wasser gebaut wenn ich meine Mens hätte. War das vor der HE eher selten,ist es jetzt eher regelmäßig. Da,it kann ich aber umgehen und mein Mann auch ;-D

ehrlich beantwortet werden

Ich für meinen Teil kann nur sagen das ich immer ehrlich bin :)z

LG :)_

M ama}doxdo


Danke sweeny für deine Antworten!

Wie lange warst du denn im KH? Sind die Schmerzen danach vergleichbar mit starken Regelschmerzen? Oder doch schlimmer mit Schmerzmitteln? Sorry, aber ich habe ein kleines OP Trauma seit der letzten OP.

In jedem Flyer ist davon die Rede, man sei nach 4-6 Wochen wieder fit und dürfte alles machen, die Wundheilung sei dann abgeschlossen. Das scheint mir auch unrealistisch, warum wird das immer noch so geschrieben? Habe ich mich vor der letzten OP nicht sonderlich informiert darüber, möchte ich nun vor der evtl. anstehenden HE alles wissen. Aber vielleicht ist ein zu viel auch nicht so gut....

Schönen Regentag!

n%usche,li


Guzen Morgen liebe Frauen :-)

Wie ist das Wetter bei euch? Bei uns ists frisch & regnet. Wir wohnen aber auch sehr hoch oben fast bei den Bergen ;-)

Hm...ja mich interessierts noch oder ist es so das man früher in die Wechseljahre kommt wenn man die GM nicht mehr hat? Auch wenn Eierstöcke noch drin sind?

@ GM Hals mitentfernen...meine FÄ möchte ihn so wie ichs verstanden habe, nicht mitentfernen. Wenn ich dann mit GM Hals wieder blute, dann habe ich ev.trotzdem danach keine Ruhe, vorallem können Endoherde im Bauchraum sich schön breit machen.

Falls er mit raus kommt, welche OP Methode wäre es dann?

Liebe Grüsse & schönen Tag euch :-)

LIV

smweehny43


Mamadodo

Ich wurde Dienstag morgen operiert und wurde Donnerstag morgen entlassen. Von der OP her hatte ich gar keine Schmerzen. Nur eben der Darm war motzig, das war unangenehm, zu Anfang beim Stuhlgang. Da bin ich dann immer mit was zu lesen auf's Örtchen und war dann entspannt und dann ging's ganz gut. Da der Bauch nach der OP noch dick ist ne längere Zeit hatte ich Jogginghosen an. Da hat dann nichts gedrückt oder eingeengt.

warum wird das immer noch so geschrieben?

Keine Ahnung ":/ Auf jeden Fall ist das so nicht richtig. :|N.

möchte ich nun vor der evtl. anstehenden HE alles wissen. Aber vielleicht ist ein zu viel auch nicht so gut....

Das ist gut und auch wichtig. Ich war dank den Mädels hier bestens vorbereitet :)z :)^

LG :)_

s;wee`ny4x3


Nuscheli

Hm...ja mich interessierts noch oder ist es so das man früher in die Wechseljahre kommt wenn man die GM nicht mehr hat? Auch wenn Eierstöcke noch drin sind?

Die GM ist nicht zuständig für die Hormone sondern die Eierstöcke. Daduch kommt man dann auch bei Erhalt der ES nicht in die WJ.

Wenn ich dann mit GM Hals wieder blute, dann habe ich ev.trotzdem danach keine Ruhe,

Wäre möglich, ja.

Falls er mit raus kommt, welche OP Methode wäre es dann?

Das wird wohl das KH entscheiden. Bei mir ging's "nur " um die Entfernung der GM,hatte keine Senkung, Myome oder Endo. Darum hatte mein FA schon gesagt das es vaginal gemacht werden kann. Im KH hatte der Oberarzt das dann bestätigt, sich die Option mit Bauchschnitt aber offen gelassen. Den hätte er z. B. gemacht wenn die GM zu groß gewesen wäre.

Egal bei welcher Methode kannst du darauf bestehen das der GMhals mit entfernt wird. Bei der vaginalen HE ist das automatisch da es technisch gar nicht anders machbar ist. Bei allem anderen kann man den stehen lassen, muss man aber nicht. Mir war das sehr wichtig das der mit entfernt wird, egal wie ;-)

Fnrighxty


Hallo aus Österreich!

Ich bin froh dieses Forum hier gefunden zu haben und sich austauschen zu können. Ist ja wie gratis Psychotherapie! Ich bin schon in der Postmeno aber fühl mich noch immer wie 40.

Ich habe leider nach Koni 2007 mit Cin 2 wieder einen schlechten Pap 3G mit atypischen Drüsenzellen aus der GM. Man weiss nicht obs was is oder nicht. Wahrscheinlich eine Vorstufe.Mein Gyn rät mir die GM und GMH rausnehmen zu lassen um auf der sicheren Seite zu sein.. OP hab ich am 7.10. Erst wird ein Gefrierschnitt der Currettage gemacht und dann in der OP entschieden wie es weitergeht. In schlimmsten Fall nehmens alles raus. Wer von euch hatte auch mal ein 3G und was wurde gemacht? Freu mich über jede Antwort!

s{wee3ny43


Frighty

Ein Grüßle aus dem Schwabenland nach Österreich *:) Willkommen hier @:) :)_

Hier gibt's einige mit schlechten PAP Werten, ich kenne mich da aber nicht aus. So aus dem Bauch heraus finde ich die Entscheidung vom FA gut.

Ich mach mich mal schlau dann kann ich dir bestimmt mehr dazu sagen :)z

s^ween!y43


Frighty

PAP 3 ist auch eine Vorstufe, es wird eingeteilt in 4 Stufen . Ich würde zur Vorsicht auch überlegen die Eierstöcke mit zu entfernen lassen sonst müsstest du eventuell nochmal auf den OP Tisch. Von daher finde ich die angedachte Totalop richtig und du bist dann auf der sicheren Seite.

Wenn Eierstöcke entfernt werden kommt es meist zu Problemen da die ja zuständig sind für die Hormonproduktion. Du könntest das vorab mit dem FA besprechen, ich würde dir empfehlen dich an einen Endokrinologen zu wenden. Viele FÄ kennen sich mit Hormonen gar nicht aus, beim Facharzt bist du mit Sicherheit gut aufgehoben.

Ich drück dir jetzt schon ganz feste die Daumen für die OP und dann kannst du wieder beruhigt sein :)z :)^ :)=

sPw'eenRy4S3


Habe mal kurz geschaut

Mein Bericht von der Voruntersuchung steht auf Seite 3049,mein OP Bericht auf Seite 3059. Wer mag kann da gerne nachlesen @:)

LG an euch alle :)* :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH