Gebärmutterentfernung vaginal

CIoopePrladxy


Danke, tatsächlich lese ich erst seit heute nachmittag in diesem forum und wie wahrscheinlich so viele dachte ich nach der op, das schaff ich mit links ( wie so vieles). Es tut mir jetzt erstnal echt gut, dass ich trotz aller fehler, die ich gemacht habe, auf verständnis und auch mitgegühl gestossen bin. Danke dafür @:)

M5elliex#3


cooperlady

Willkommen auf der Couch! @:)

Das kenne ich, dass man nicht wirklich klare Anweisungen von den Ärzten bekommt, oder komplett unterschiedliche... %:|

Ich bin jetzt seit 6,5 Wochen daheim, und freue mich, dass es mir seit ein paar Tagen endlich gut geht (Naja, aber mit Diclo und Schonung). :)z

Mein FA hat mir aber schon vor der OP gesagt, dass 6-8 Wochen daheim völlig normal wären. Es ist eine große OP, und eine große Wundfläche...Nur von außen sieht man eben nichts, das täuscht! %-| Die ersten 3 Wochen wurde mir sogar nur Liegen (mit Spaziergängen...) vom FA empfohlen, daran habe ich mich auch immer brav gehalten o:).

Trotzdem dauert es bei mir etwas länger, aber jetzt wird's ja! Wichtig: die ersten Wochen nicht mehr als 3 kg heben, später sollte bei 5 kg Schluss sein, bis wirklich alles verheilt ist. Ich plane da 3 Monate mindestens ein. :)z Aber ich glaube, hier gehen die Meinungen auch auseinander... ":/

Jetzt lass Dich verwöhnen und erhol Dich gut! :)* :)* :)*

sweeny

Oje, jetzt habe ich ein paar Knöpfe gedrückt, und alles ist winzig... Irgendwie klappt es mit dem Smartphone überhaupt nicht mehr... :(v >:(

s/weenfy43


Cooperlady

Wie geht's dir jetzt, hat die Blutung aufgehört? :)*

sdweenly43


Die ersten 6 Wochen soll nur max. 1 kg gehoben werden, dann für weitere 5 Monate max. 5kg.

Das ist ganz wichtig um auch Spätfolgen wie z. B. Blasensenkung zu vermeiden.

Nach der HE muss der Darm sich erst neu legen. Er hat jetzt viel mehr Platz. Hält man sich nicht an's Couchen kann's unter anderem zur Darmverschlingung kommen oder eben auch zu Blutungen, Nähte können reißen usw.

C(oope&rlaxdy


Im moment blutet es nicht mehr und ich habe ganz viel gelernt heute. Meine informationen waren echt spärlich. Ich hab so vieles nicht gewußt. Ich hoffe jetzt, dass ich nochmal mit einem blauen auge davon gekommen bin. Hattet ihr zu keinem zeitpunkt das gefühl, dass ihr stark sein müsst und ja niemandem "zur last fallen" dürft. Eigentlich glaube ich fast, dass das eine typisch weibliche eigenschaft ist

C,oop3er|lavdxy


Im moment blutet es nicht mehr und ich habe ganz viel gelernt heute. Meine informationen waren echt spärlich. Ich hab so vieles nicht gewußt. Ich hoffe jetzt, dass ich nochmal mit einem blauen auge davon gekommen bin. Hattet ihr zu keinem zeitpunkt das gefühl, dass ihr stark sein müsst und ja niemandem "zur last fallen" dürft. Eigentlich glaube ich fast, dass das eine typisch weibliche eigenschaft ist

sAweenyg43


Gut das die Blutung aufgehört hat. :)z :)^

Hattet ihr zu keinem zeitpunkt das gefühl, dass ihr stark sein müsst und ja niemandem "zur last fallen" dürft.

Nein das hatte ich nicht weil mir schon von vornherein klar war das ich Hilfe brsuchen werde und die konnte ich auch annehmen.

Ich war immer für andere da und da hatte ich selber Hilfe gebraucht und die kam auch zurück. Es war ein sehr schönes Gefühl.

s9weenyj43


Außerdem wusste ich aus dem Faden, vom FA und dann auch von der Ärztin im KH was verboten ist. Mir wäre nie in den Sinn gekommen da was zu riskieren. Meine Angst nochmal auf dem OP Tisch zu landen war viel zu groß. Meine HE ist super verlaufen aber nochmal OP musste nicht sein :|N

MNelliYe#3


cooperlady

Doch, ich kann Dein Gefühl, niemandem "zur Last fallen" zu wollen sehr gut verstehen, aber in dieser Situation muss man sich selbst der Nächste sein, schließlich hat man nur diesen einen Körper. :)z Was, wenn es Komplikationen gibt? Da hat sweeny ganz recht, eine weitere OP würde die Heilung noch weiter hinauszögern und Du bräuchtest noch länger Unterstützung.

Und wenn ich überlege, was ich meinem Mann und meinen Söhnen schon alles Gutes getan habe, da habe ich jetzt immer noch ein paar Wochen gut... %-| :-D

sweeny

Oh, 1 kg... :-o Meine Thermoskanne hat sicher mehr...Die habe ich aber natürlich schon von der Küche zur Couch getragen... :-X Mist, da habe ich dann trotz meiner Vorsicht was falsch gemacht... ":/ Man lernt nie aus...Danke, sweeny, ich werde dann doch lieber mindestens 5 Monate andere tragen lassen! @:)

M)amapdodxo


@ midi

Ach so ein Mist! Musste schon den ganzen Tag an dich denken und war fast ein wenig neidisch, dass du es schon hinter dir hast und nun das! So kann ich dir nur gute Besserung wünschen und vielleicht sind wir ja dann fast gleichzeitig dran....gut für den Austausch :)z

sNwweenxy43


Ich hatte später die Wäschekörbe gewogen . Beim Einkaufen nicht den Wagen geschoben und nur leichtes getragen. :)z

5 Monate noch nur bis 5 kg da wird Frau erfinderisch ;-D

Um Hilfe zu bitten ist jetzt auch nicht meins aber ich musste. So habe ich schon vor der HE gefragt damit ich unbelastet zur OP konnte.

Der Staubsauger und mein jüngster Sohn wurden in der Zeit dicke Freunde ;-D Mein Mann hat geputzt, aufgeräumt nd Wäsche gemacht, Schwiegertiger hat gekocht. Mein Ältester ar regelmäßig da um mal abzustauben oder die Böden zu wischen.

Natürlich war's nicht so wie wenn ich das mache aber sie haben ihr bestes gegeben und das auch super gemacht. x:)

Als ich 2 Tage nach der HE nach Hause kam hatte mein Mann mir als Überraschung die Hollywoodschaukel aufgestellt. Es war ja Ende April und schon 25 Grad. Da war ich die meiste Zeit zu finden :)z :)^

MNanxu13


Guten Morgen Cooperlady,

Lasse bitte die Haushaltarbeit sein! Deine op ist wirklich nocht nicht lange her.hoffe die Blutung kam nicht mehr,sonnst geh lieber ins krankenhaus zum abchecken. :)^

C/oopkerlHady


Guten morgen, ich danke euch für eure ratschläge und das mitgefühl. Ich lasse jetzt wirklich alles sein und berücksichtige alle eure tipps, wenngleich das für mich eine schwierige übung ist. Noch eine frage: wie lange habt ihr euren darm gespürt, also zeitweise so blähungsartige bauchschmerzen?

s2ween+y4x3


Midi

Dir ein Bündel :)* und gite Besserung :)_

Cooperlady

Mein Darm hat lange gemotzt der war doch sehr nachtragend. Auch später war der bei der kleinsten Überanstrengung sofort beleidigt. Ich habe bestimmt ein halbes Jahr nur Jogginghosen getragen, auch auf der Arbeit. Das war kein Problem da ich dort alleine war.

Mein Bauch war recht lange dick da hätte ich eine Jeans auch gar nicht zugebracht. Ich hatte damit auch kein Problem denn das war in der Zeit einfach so und konnte es gut annehemen.

Die vollständige Heilung dauert1 Jahr und das habe ich auch gemerkt. Erst danach war wirklich wieder alles ok. In der Zeit hatte ich jetzt nicht permanent Probleme aber doch hin und wieder. Z. B. hat mein Garten sehr gelitten. Da ich da aber in den Hang muss zum jäten konnte ich das nur bedingt weil's unheimlich auf den Unterleib geht. Hatte dann eingesehen das es nicht wirklich geht und habe das dieses Jahr komplett neu angelegt.

Man muss im Kopf verstehen das sich erstmal einiges ändert und das auch annehmen. Das viel mit relativ leicht weil ich mir dachte das dieses eine Jahr auch vorbei geht. Was ist schon ein Jahr gegen den Rest meines Lebens.

s5we[enky43


Ich hatte auch Blähungen und hatte sab Simplex genommen, das würde ich dir raten. Dadurch hat sich das recht schnell gebessert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH