Gebärmutterentfernung vaginal

sdwe*enay 72


Huhu Mara

Willkommen hier auf der Couch @:) :)_ Da freut sich Midi wenn sie Gesellschaft bekommt und wir kümmern uns hier gerne :)z :)^

Meine HE war auch vaginal und in 20 min erledigt. Normalerweise sind so ca. 30 bis 40 min. angedacht. Meine GM war aber klein , ansonsten wäre es bei mir dann auch ein Bauchschnitt geworden.

Ich hatte auch so Panik und die Mädels hatten mit mir alle Hände voll zu tun. |-o

Es war für mich so schön hier so viel Zuspruch und Beistand zu erfahren und ich bin sehr sehr dankbar dafür. @:)

Meine HE ist im April dann 2 Jahre her und ich bin manches mal verblüfft wie schnell doch die Zeit vergangen ist. :-o

Wenn du Fragen hast dann nur immer her damit. :)z.

M idlix63


Hallo Mara

Freu! ;-D da bin ich nicht mehr die einzige auf der Couch!

Meine vaginale HE war erst am 03.01. und am 06.01. bin ich nach Hause.

Bei mir ist noch alles ganz frisch und ich bin den Mädels hier unendlich dankbar für Ihre Ratschläge und das Händchen halten auch vorher !

Hatte auch sehr Angst!

Also wenn ich dir weiterhelfen kann, taufrisch sozusagen, gerne!

Grüße an alle! Midi *:)

S%un[nyx60


Hallo

Ich habe früher hier in dem Faden viel mitgelesen und immer gestaunt wie hilfsbereit ihr untereinander seid. Nun habe ich mir einen neuen Nick gemacht um euch ein paar Fragen stellen zu können. Kurz zu mir; bin 56-jährig, hatte im 1989 einen Kaiserschnitt, einige Jahre später eine Endometriosenop (GM-Schleimhaut spickte während des Kaiserschnittes weg und ist da grösser geworden). Vor 8 Jahren habe ich ewig lang geblutet, denke wechseljahrbeding. Eine Ausschabung brachte nichts, sodass ich kurze Zeit später wieder auf dem OP Tisch lag; die Schleimhaut wurde verödet und die alte Narbe nochmals korrigiert, da die schmerzte.

Seit der Verödung wurde ich glücklicherweise von der Mens. verschont. Dafür halt mehr oder weniger heftige Wechseljahrbeschwerden. Im letzten Sommer fing es an; die Blase schmerzte, als ob jemand drauf drückt. Ich musst vermehrt aufs WC, konnte nur schwer Wasser lösen, aber keine Inkontinenz. Eine Messung beim Urologen ergab, dass viel Restharn bleibt und der Harndruck auch nicht wirklich vorhanden ist. Er machte mehrere Untersuchungen und attestierte mir, dass mein ganzer Beckenboden total verkrampft ist. Ein Medikament, welches entkrampfend wirkte, hat nicht viel gebracht. Beckenbodengymnastik und Yoga mache ich regelmässig.

Im Oktober 2016 war ich zum normalen Jahresuntersuch beim Gyn. Der fand nichts besonderes, hatte aber auch wenig Zeit mir zuzuhören, zumal ich nebst den Blasenschmerzen auch vermehrt Schmerzen hatte, die sich wie kurz vor der Periode anfühlten.

Seit einigen Wochen habe ich nun ein Druckgefühl in der Scheide; es fühlt sich an, als ob dort was stört. Die Blase hat sich etwas beruhigt. Ich tippe mal darauf, dass sich die GM gesenkt hat. Also, ich stelle es mir so vor; erst drückte die GM monatelang auf die Blase, nun rutschte sie etwas runter und drückt nach unten.

Ich versuchte, mich selber zu "untersuchen", kann aber nicht wirklich sagen, ob was anders ist als früher ??? .

Hat jemand von euch etwas ähnliches erlebt, bevor sie die GM rausoperieren hat lassen? Ich möchte nicht schon wieder zum Gyn. rennen, aber wahrscheinlich bleibt mir demnächst keine andere Wahl.

Danke fürs Lesen und gute Besserungen allen auf der Couch :)* *:) .

C~ouch~ladxy


Huhu Mara!

Herzlich willkommen auch von mir! Deine Ängste- auch vor der Narkose- sind völlig normal. Wir hatten sie alle. Wer lässt sich schon gern operieren. Ich hoffe sehr dass sich dein Halsweh nicht in eine richtige Erkältung ausweitet, denn dann sollte tatsächlich nicht operiert werden. Hast du Meditonsin greifbar? Damit kann man es manchmal gut abfangen.

Ich fange schon mal mit Händchen halten an. Midi braucht es ja nicht mehr.

Liebe Grüße an euch alle!!

CUowuchlxady


Hallo Sunny,

wir sind der gleiche Jahrgang!! :)=

So wie du deine Beschwerden schilderst, bleibt dir der Gang zum Gyn leider nicht erspart. Klingt nach einer Senkung bzw. nach einem Vorfall.

Liebe Grüße!!

MMellHiex#3


Liebe Mara

herzlich willkommen bei uns!!

Ich habe mich auch vorab viel mit der Frage mit/ohne GMH beschäftigt. Aber zwei Gründe haben bei mir FÜR eine Entfernung mit GMH gesprochen: sicher keine Blutungen mehr (kann ansonsten vorkommen) und keine Sorge wg. Gebärmutterhalskrebs. DAGEGEN sprechen Aussagen, wonach Senkungen etc. häufiger sind; das haben Studien aber nicht wirklich belegt. ":/ Es stimmt, dass Senkungen als Folge von schwachem Bindegewebe auch mit GM vorkommen können. :-(

Grundsätzlich sehe ich die GE, gerade, weil bei mir auch nicht alles so planmäßig verlaufen ist, als Nutzen-Risiko-Abwägung.

Ich bin auch 40 Jahre, 3 (fast) erwachsene Söhne, und hatte meine GE letzten September, wegen Adenomyose mit massiven Blutungen und extremen Schmerzen. Das ist auch weg! :)z Leider habe ich mit Verwachsungen zu kämpfen und bin seit 28.9. daheim. :(v Ich gehe aber davon aus, dass sich die Probleme noch geben. :)^ Bereut habe ich die GE trotz allem bis heute nicht! :-)

Wenn du dich krank fühlst, solltest du trotz allem darüber nachdenken, die OP zu verschieben. :-X Die OP belastet den Körper schon sehr, und eine zusätzliche Infektion kann da ein erhebliches Risiko sein. Sprich doch mit deinem Arzt, was er meint. :-/

Alles Gute und melde dich gerne wieder! :)*

M$idgi63


Hallo Sunny,

ich denke auch das dir der Besuch beim Gyn nicht erspart bleibt. Nur der kann beurteilen was bei dir los ist. Dann melde dich doch gerne wieder!

LG Midi

M#idix63


Huhu Couchlady

was macht die Hand? Da bist du jetzt auch ätzend eingeschränkt! :)* :)* :)*

LG

mgarax76


wow seit ihr lieb, danke für die schnelle Begrüßung x:)

ich denke hier bin ich die nächste Zeit gut aufgehoben :)z

@sweeny: so schnell geht dass? meine Ärztin sagte das dauert ne Stunde und wenn vaginal nicht geht und sie auf Bauchschnitt gehen, dann 1,5 Std. Naja mal schauen, habe gestern deinen OP-Bericht gelesen, das hat mir auch sehr geholfen. Naja, bis auf das Gespräch mit dem schlechten Sex bei Entfernung des Halses :-/

@midi: erstmal wünsche ich dir gute Besserung und in ein paar Tagen bin ich bei dir mit auf der Couch. Du durftest nach 3 Tagen wieder heim.. das wäre ja supi, wenn das bei mir auch so klappt. Allerdings bin ich allein hier, mein Freund wird ab und an vorbei kommen. Es sei denn es geht mir sehr schlecht, dann werde ich bei ihm bleiben. Schafft man das allein? habe schon das meiste gekauft... Schonkost für den Darm...die Babygläschen habe ich mir auch notiert ;-) habe in den letzten Tagen schon 3 kg abgenommen, aber ich habe noch einige Reserven. :)z

@couchlady: mein Halsweh macht mich verrückt, war vor 2 Wochen beim Arzt und musste eine Woche AB nehmen, weg war es nie ganz, aber die letzten Tage besser. Heute morgen war es wieder da. Mir geht es aber sonst ganz gut, kein husten oder Schnupfen. Naja, habe gedacht, wenn es nicht besser wird, gehe ich am Montag früh nochmal zum HA ... nur zur Sicherheit das er mal reinschaut... im KH muss ich um 17:30 Uhr sein.

Mein Termin ist dann am Dienstag 9:30, vorher muss ich aber noch sagen ob mit Hals oder ohne. Da ich zum Vorgespäch am Mittwoch einfach mal von einer Lash ausgegangen bin. Bedeutet ich bekomme die LMAA Tablette erst spät :-/

Naja, mal schauen.. ich danke euch für die liebevolle Aufnahme @:) @:) @:)

seid lieb gegrüsst

Mara

moa*ra76


@Mellie: danke auch dir für deine Worte :-) ja, das habe ich jetzt auch genau so für mich entschieden, dass ich den Hals mit weg möchte. Oh je, da hast du ja eine ganz schöne Leidenszeit hinter dir :°_ ich wünsche dir weiterhin gute Genesung!! Wie schon geschrieben schau ich mal und gehe sonst am Montag zum Hausarzt. Verschieben würde ich ungern, man ist so fixiert und wartet schon so lange und will es endlich hinter sich haben.... Aber wenn es nicht geht, wird natürlich verschoben :)z

MWidix63


Hallo Mara,

also ich kann mir Tee kochen, Brot schmieren und in der Mikro was erwärmen. Mehr schaffe ich ehrlich gesagt nach den drei Tagen noch nicht!

Meine Op ist übrigens auch verschoben worden und rückblickend bin ich froh denn es hatte mich echt schlimm erwischt. Und die Op ist doch eine Strapaze für den Körper! Lass lieber deinen Arzt noch mal schauen. Und nimm auf keinen Fall IBU oder Aspirin!

LG

M{ellixe#3


Mara

Ich reagiere paradox, also mit "aufdrehen" auf die LMAA Tablette, deshalb gab's keine... :|N Ich hab's überlebte, aber schön war's nicht, ALLES mitzubekommen bis zur Narkose ... :-X Ich habe dann auch die letzten Absprechen mit dem Doc noch im OP getroffen... :=o

Ganz ehrlich, mindestens die erste Woche wäre ich ganz allein echt aufgeschmissen gewesen. Ich konnte wirklich nur bis zur Toilette und in die Küche. Auch mein Kreislauf war sehr angegriffen, meine Knie haben ganz schön gewackelt. %:| Also da war ich schon froh, dass ich versorgt wurde... ;-)

c[ana_da69


Ich reagiere paradox, also mit "aufdrehen" auf die LMAA Tablette

Ist bei mir dasselbe..... :)^

M8amadqodo


Hui hier gehts ja zu, da kommt man ja gar nicht mehr hinterher mit dem Lesen...

Erstmal willkommen mara und sunny *:)

Mara,

drücke dir die Daumen, dass die OP planmäßig stattfinden kann. Wenn die GM vaginal rauskommen soll, geht das nur mit GMH raus, geht ja anatomisch gar nicht anders, der liegt ja vor der GM. Von unten geht es auch nur, wenn die GM beweglich und nicht verwachsen ist und die Scheide weit genug, was bei Frauen, die geboren haben meist der Fall ist. Dann dauert die OP meist nur bis zu einer Stunde. Hast du denn nicht mit dem Arzt besprochen, wie es am besten geht und ob mit oder ohne GMH?

Sunny,

ich bin so eine geplagte Frau mit Senkungen, bei mir war die GM gesenkt und es wurde im Feb. versucht , sie erstmal zu fixieren, was leider nicht gehalten hat, sie rutschte wieder, drum jetzt im November die Entfernung. Senkung war 2. Grades. Immer Druck- und Reibegefühle in der Scheide gehabt und nicht mehr tief genug gewesen. Tampons sind teilweise wieder rausgerutscht. Im Feb. wurde gleichzeizig noch wegen Stressinkontinenz der Blasenhals angehoben und vordere und hintere Scheidenwand gerafft.

Ich war in einem Beckenbodenzentrum, die kennen sich mit Urogynäkologie aus, würde ich dir auch dringend raten, zumal du ja auch so Blasenprobleme hattest. Hast du so ein Zentrum in deiner Nähe?

Midi,

weiterhin gute Genesung und brav couchen gell?

Gutenacht allen zzz bei uns schneit es schön.

sHwe.enye 72


Sunny

Auch dir ein herzliches Willkommen hier , schön das du hier bist. :)z @:) :)_

Das was du beschreibst war 1 zu 1 bei mir genauso. Ich dachte auch lange Zeit das es die Blase ist. Erst als ich zum neuen HA gewechselt bin meinte der dann es wäre die GM. Ich war total überrascht denn die hatte ich so gar nicht auf dem Schirm gehabt. Die Schmerzen wurden immer schlimmer und dann ging ohne Schmerzmittel gar nicht's mehr. Da bin ich dann bei ihm aufgekreuzt und er meinte eben das kimmt von der GM. Ab zum FA. Da bekamm ich aber kurzfristig keinen Termin und bin dann heulend wieder bei ihm aufgekreuzt. Also ab ins KH.

Die Ärztin war super und meinte das es die GM ist und ich erstmal zum FA muss. Es sei wohl Aufgrund der WJ so und darum muss ich das erstmal mit dem FA klären.

Habe mir dann erstmal nen neuen FA suchen müssen.

Bei mir hatte sich die GMschleimhaut duch die WJ nur noch auf aber nicht mehr abgebaut. Sowas kann ausarten und darum habe ich mich innerhalb eines WE zur HE entschieden. Hormone usw. kam für mich überhaupt nicht in Frage. :|N

Meine HE war vaginal. Dadurch wir der Hals automatisch mit entfernt weil technisch nicht anders möglich. Das kam mir sehr entgegen. Lässt man den stehen kann es weiterhin zu Blutungen kommen und das Risiko dort an Krebs zu erkranken ist auch gegeben.

Wenn schon HE dann sollte auch Schluss mit der Bluterei sein und entarten kann da auch nicht's mehr. :)*

Mein Eierstock wurde erhalten denn der ist zuständig für die Hormone. :)z :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH