Gebärmutterentfernung vaginal

j5exri


Midi, heute habe ich mit der großen Astschere gearbeitet, nicht viel, aber das lass ich besser bleiben ... Vorerst nur noch Unkraut zupfen ... !!

jDeri


Soll eigentlich heißen, es geht weiterhin ganz gut.

Mzamaxdodo


Midi,

naja, ein Jahr ist jetzt schon überschritten, ich habe gelesen, alles, was sich nach einem Jahr nicht fügt, bleibt taub...aber wie heißt es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. Toll, dass deine Wiedereingliederung problemlos klappt!

Tamelli,

ja, der Toilettengang geht problemlos, allerdings habe auch ich mit zu festem Stuhl zu kämpfen, ging ich früher alle ein bis zwei Tage, dauert es jetzt drei bis vier Tage. Ist mir ein Rätsel, der Darm war ja nicht direkt betroffen von den OP's. Und trinken tue ich mehr als vorher, ich weiß, es könnte noch mehr sein, manchmal schaffe ich einfach die zwei Liter nicht, aber vorher war das ja auch so. Wichtig ist einfach, beim Stuhlgang nicht zu pressen, sondern beim Stuhllassen auszuatmen, ich vergleiche es immer mit Wehen veratmen und den Körper leicht hin und herzuwiegen, nach hinten gelehnt geht es leichter.

Laut Arzt sind die Narben der Scheide unauffällig und nicht entzündet. Verletzungen der Schleimhaut heilen in der Regel schnell und gut ab. Einmal die Woche nehme ich ein östrogenhaltiges Zäpfchen, um die Scheidenhaut zu unterstützen, obwohl ich noch nicht im Wechsel bin. Ich mache aber zeitnah mal wieder einen Termin beim Gyn aus, um die bestehenden Probleme nochmal anzusprechen und ausserdem will ich wissen, ob die Naht der Hysterektomie gut verheilt ist, das brauche ich zur Beruhigung, bin auch eher der ängstliche Typus, leider, wir machen uns glaube ich viel zu viele Gedanken, was sein könnte etc. und stehen uns selber im Weg manchmal.

Wünsche euch trotz allen Unannehmlichkeiten einen wunderschön sonnig warmen Tag, es soll der wärmste bis jetzt werden mit bis zu 25 Grad! Genießt es!

M6id'i63


Guten Morgen ihr Lieben :)D

Bin gleich wieder unterwegs zur Wiedereingliederung ;-D. Klappt gut strengt aber schon noch an. Aber wird jeden Tag ein bisschen leichter.

Liebe Tamelli,

drei Beutel von dem macrogol sind sehr viel. Damit erzeugst du so viel Volumen das dieses auch ein unangenehmes Druckgefühl erzeugen kann. Versuch doch mal zu reduzieren (langsam) und schau mal wie es dir damit geht!

Ich kann verstehen das du den Termin in Reklinghausen mit gemischten Gefühlen siehst. Aber im besten Fall bist du danach klüger was deine Beschwerden betrifft. Mal ein ganz anderes Thema: wie geht es denn deinem Sonnenschein? Ist er ein liebes Baby? x:) Oder sehr anstrengend?

Liebe Jeri,

immer langsam! Nicht gleich die Astschere! Bei uns beiden geht es leider nur in Mini-Schritten vorwärts! :)z

Liebe Mamadodo,

ja mach ruhig nochmal einen Termin. Ich bin sicher das du entspannt deinen Sommer genießen kannst weil du dann beruhigt bist! ;-D

Allen (auch den nicht angesprochenen ) einen guten Tag!

LG Midi

jQerEi


Genau! Genießt den Tag!!

So gut es geht. :)D :p> zzz

Und Midi, ja, die Astschere bleibt liegen.

Über Nacht hat sich mein "Innenleben" zum Glück wieder erholt.

Eine blöde Frage noch:

Merke ich ohne Gebärmutter evtl. gar nicht, ob ich in den Wechseljahren bin bzw., ob ich es hinter mir habe?

M%amjadoIdEo


Jeri, das habe ich mich auch schon gefragt, aber da die Eierstöcke noch vorhanden sind, wird es genauso sein und man wird es genauso merken wie bei anderen Frauen auch mit den Hormonschwankungen und all seinen Unannehmlichkeiten, nur man hat halt jetzt schon keine Blutung mehr ohne GM.

j*er|i


Ich hatte über die letzten gut zwei Jahre verteilt so ca 15 bis 20 mal Hitzewallungen, zuletzt ein paar nach der OP im Dezember, da hab ich mich schon gefragt, ob das Wechseljahressymptome waren.

MHam/adodxo


Sch der OP habe ich auch vermehrt gedchwitzt, wahrscheinlich von der Narkose und den ganzen Schmerzmitteln, das dauert ne Weile, bis die ausgeschwemmt sind. Ich merke noch meinen Zyklus am Brustspannen und dem weicheren schwammigen Gefühl um die Eisprungzeit bzw. Periode herum.

Mdamiadxodo


Seid sollte das heissen ;-D

jYerxi


So eine OP ist ja auch ganz schön Stress für den Körper.

Ich hab nicht großartig geschwitzt, es war eher so, als ob der Backofen vor mir immer wieder auf und zu geht. Aber wie gesagt war das auch schon lange vor der OP.

Das matschige Gefühl hab ich auch, aber eher unregelmäßig. Nach meiner Sträucherschmeideaktion zum Beispiel.

Wenn ich dran denke, frag ich den Arzt.

j'eri


Nach den Wechseljahren.

MRamadoxdo


Gut, bin ich gespannt!

Tda1m4ell.i


Hallo miteinander,

so… der Kleine ist verklappt und schläft heute bei meinem Mann… ich hab mir das Gästezimmer gekrallt.

Freu ich mich auf Durchschlafen (hoffentlich :-) )

@ Sonny

Aber gerne… ich hab inzwischen so viel gelesen und mich informiert… wenn ich hilfreiche Infos weitergeben kann, wieso denn nicht. Ich weiss ja wie beschissen man sich fühlt, wenn einem nicht geholfen wird und man keinen Zipfel hat, an dem man anpacken kann.

Wegen BBZ wäre ggf. noch Tübingen oder Tettnang ne Option?

Bei der AGUB (Untergruppe der DGGG) finden sich die ganzen BB Spezialisten in Deutschland, mit Zertifizierungsgrad. Kannst ja mal schauen, ob da einer in deiner Nähe ist… Es steht auf der Seite auch, was die Zertifizierungsgrade bedeuten.

Ich drück Dir echt die Daumen.

@ Jeri

by the way…wie fügt man ein Zitat ein? ???

Und ja, Du hast Recht… in dem Moment wünscht man sich das… wobei ich von der Gyn davor noch härtere Sprüche erleben durfte ("Wissen se… ich kann nach drei Kindern auch kein Trampolin mehr springen…") DA dachte ich mir wirklich: "Hoffentlich kommst Du auch mal in den Genuss…!" Ich bin kein fieser Mensch, wirklich nicht… aber da fiel mir echt alles ausm Gesicht.

so… Rest kommt auch gleich…. :-)

TOam.ell)i


.. jetzt… :-)

@ Mamadodo

Ja… mach echt nochmal einen Termin… der soll das nochmal genau checken (also richtig genau!), irgendwas muss ja sein. Wie gesagt, sowas bildet man sich ja nicht ein.

Oder dann vielleicht auch mal vaginale Osteopathie… ?

Durch die Narbe kommt ja trotz allem Spannung aufs Gewebe… (glaub ich…) und das kann ja schon weh tun… und Nerven leiten ja auch….

Danke für Deine Antwort, wg. Stuhlgang… würde Dich gerne dazu nochmal per PN anschreiben.

Ja, mit dem selber im Weg stehen hast Du vermutlich Recht… allerdings war ich schon immer ein Mensch, der sich Sorgen gemacht hat bzw. musste ich aufgrund der Umstände immer einen Plan B haben (also Worst Case Szenario)…. Seit dem Tod meiner Mutter ist es ganz schlimm geworden.

Bei Ihr hat ein Ärztefehler / Diagnosefehler dazu geführt, dass Sie heute nicht mehr lebt.

Bzgl. der Angst...was wollen wir denn machen… wir sind eben so gestrickt…

Und die Unbeschwertheit verliert man eben, wenn man mit so nem Sch*** konfrontiert wird. Ich hab mein Körpergefühl verloren, meinen BB versuche ich völlig auszublenden, das da unten bin nicht ich.

Und ich kann durchaus nachvollziehen, dass man da Angst hat, dass nicht wieder alles in Ordnung kommt. Oder man die Sicherheit braucht, dass dort alles i.O. ist. Die brauche ich auch…

@ Midi

Freut mich echt, dass es mit der Arbeit so gut klappt… aber langsam machen, gell :-)

Ach mein Kleiner ist echt ein Sonnenschein, ein kleiner mit sich selbst zufriedener Kerl… :-) Ein goldiger Käfer… Gott sei Dank… Schreit nicht viel, will im Moment ein bisschen viel beschäftigt sein, das strengt manchmal ziemlich an. Jetzt hat er herausgefunden, wie man sich dreht und von Bauch auf Rücken und wieder auf Bauch drehen kann… Ist quasi eine Rumkugel, weil er kann ja rumkugeln… ;-D

Und alles wird ordentlich bekuckt, indem man es sich in den Mund stopft! :-)

Bin durch die Situation aber doch leider ziemlich an der Belastbarkeitsgrenze was Emotionen und Kopf anbelangt. Und mir tut es so weh, dass mein Sohn keine entspannte und fröhliche Mama hat. :°(

Ich hätte es gerne anders, kann aber nicht aus meiner Haut…ich grüble immer so lange, bis ich eine Lösung für ein Problem hab. Den Kopf krieg ich leider nicht ausgeschalten. Und ich weiss, ich tue mir hiermit keinen Gefallen. Auch meinem Umfeld nicht.

Aber jetzt mit dem Wetter bin ich viel draussen und das tut mir und ihm gut… :-)

Der Tag heute war extremst entspannt :-)

Danke für die Tipps…

Mein Hauptproblem… naja, ISG nicht direkt…eher der Beckenboden und mein Bindegewebe in der Scheide (Zystozele 2° und Rektozele 1-2 ° plus ggf. noch was am Enddarm)…dazu das ISG… wie Du ja sagst, das hängt alles zusammen…

Mit dem ISG hatte ich schon immer ein bisschen Probleme… ich weiss auch nicht, ob ich das vorher über den BB ggf. kompensiert habe und das jetzt durch die Geburt (und den Lateralen Defekt, bei dem der Muskel beiderseits vom Becken abgerissen oder ausgerissen ist) nicht mehr geht oder ob mein Körper den Defekt versucht zu kompensieren… ??? Keine Ahnung…. Bin da sehr ratlos.

Hui…nee neee… ich nehm keine 3 Beutel am Tag… dann würd ich ja nur noch flitzen… 1/3 Beutel nehme ich… ca. 4 gr abends und morgens Flohsamen… Auf das Macrogol würde ich gerne verzichten..eigentlich auf beides…

Es nervt und nimmt Spontanität… und ich fühl mich damit echt krank.

Recklinghausen, ja wer weiss… ich weiss dann nur nicht, was ich danach damit anfangen soll… wie gesagt, die Gyn hat am Schluss auf mich eher den Eindruck gemacht, als hätte Sie gar keinen Bock mehr.. auch nicht zu operieren.

Ich denke aber, schaden kann der Termin nicht (so hoffe ich zumindest)

Hänge grade in nem luftleeren Raum… Ich denke, ich mache noch einen weiteren Termin in einem BBZ, in dem Petros Göschen Faden hab ich ne Empfehlung bekommen.

Oh.. ich und meine Romane… sorry Leutz….

Ansonsten hoffe ich, dass jede einzelne von Euch den tollen Tag in irgend einer Form genossen hat… Ich hätte jetzt gern mehr davon… GLEICH!! :-)

j=eri


Tamelli, nimm den Text in den Zwischenspeicher und setz ihn zwischen diese Zeichen:

> <

Kann man rechts von den Smileys anklicken. Müssen aber je doppelt stehen, (kann ich nicht abschicken, weil dann med 1 meint, ich würde fehlerhaft zitieren.)

[[Test]] *Test* xyz ttt

Und bitte gib nicht auf!!!! Irgendwann wirst du an den richtigen Arzt geraten, der helfen kann!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH