Gebärmutterentfernung vaginal

M[awAifxe


Ok, guter Tipp. Ich lass sie jetzt weg. Ich hab nur ein paar Kleinigkeiten erledigt. Nichts anstrengendes.

M<akw|ife


Hab ich gar nicht drüber nachgedacht. Sie war für meine Blasenentzündung gedacht. Immer schön warm halten, sagt man ja.

Ohje, hoffentlich war das nicht zu schlimm :-(

s^wee)ny 72


Du solltest die ersten 3 Wochen gar nicht's machen. Ab dann wirklich nur Kleinigkeiten.

Vielleicht hat da das Wärmekissen was in Gang gesetzt . Wenn das morgen nicht weg ist lass lieber nachschauen. Lieber einmal zu viel als zu wenig.

M}awifxe


Das ist wirklich komisch. Mein Prof sagte, immer schön bewegen und alles machen, sonst gibts Thrombose. Vielleicht ist es ein Unterschied, wie man operiert wurde. Es war laut ihm ein minimal Eingriff. Nun hat er leider Urlaub. Ich guck mal, wie es heute ist. Danke

sew,eQenyY 72


Es war laut ihm ein minimal Eingriff

Kann ich nur den Kopf schütteln bei so Aussagen.

Bist aber nicht die Einzige die nicht aufgeklärt wurde. :)_

Wenn sich Frau nach der HE nicht schon kann das weitreichende Konzequenzen haben. Nähte können reissen.

Es kommt zu Wundheilungsstörung. Darmverschlingung oder als Spätfolge Blasensenkung.

Die ersten 3 Wochen darf Frau überhaupt nicht's machen außer Spaziergänge, essen , trinken und Toilette und ganz ausgiebig couchen.

Staubsaugen, Betten beziehen, Wäsche aufhängen, Böden wischen usw. ist die ersten 6 Wochen verboten. All das geht ziemlich auf den BB und sollte darum unterlassen werden.

Die ersten 6 Wochen solltest du nur bis max. 1 kg heben. Danach für weitere 5 Monate bis max. 5 kg. Das ist wichtig um eben Spätfolgen zu vermeiden.

Die vollständige Heilung geht ein Jahr. Deine Wunde im inneren ist 1, 5 mal deine Handfläche. Lege das mal auf deinen Unterleib. Ganz schön gross, gelll.

Lass bitte die Fingerchen vom Haushalt. Du brauchst jz Ruhe damit das wieder in Ordnung kommt.

Mach kleinere Spaziergänge am Tag , die tun dir gut und der Darm freut sich auch.

Eine HE ist kein Kindergeburtstag. Dir wurde ein Organ entnommen und das ist auch nicht zu vergleichen mit einer Blinddarm oder Gallen OP. Dem Prof. würde ich gerne die Meinung geigen. >:(

j_erxi


Minimaleingriff?? ???

Da sag ich jetzt nichts zu.

Das ist merkwürdig.

Natürlich musst du wegen Thrombose besonders aufpassen und dich bewegen, aber in Maßen, also vorsichtig spazieren gehen, im Liegen mit den Zehen wippen, ausreichend trinken ...

Staubsaugen zum Beispiel ist absolut verboten.

Hast du noch irgendeine Blutverdünnung oder Thromboseprophylaxe im Moment? Kennst du eigentlich die Ursache für die Thrombose damals?

jierri


Ach, sweeny, du hast schon alles gesagt.

Hat sich überschnitten.

Danke für die perfekte Zusammenfassung.

Dass die Wunde so groß ist, war mir nicht bewusst. Interessant.

M\a#madoxdo


Guten Morgen ihr alle, hallo mawife!

Dein Prof. meinte sicher mit minimalem Eingriff Minimalinvasiv, also nur kleine Schnitte am Bauch und kein offener Querschnitt. Fakt ist aber, dass ein Organ entnommen wurde und das ist bei Weitem kein Minieingriff. Deine innere Wunde ist handtellergroß und das muss erst mal verheilen. Da keine Luft hinkommt und nichts verschorfen kann, so wie bei einer äußeren Wunde, blutet und nässt es eben ein paar Wochen. Leichter rosefarbener Ausfluss ist normal, alles was periodenähnlich ist eher nicht. Wir haben hier alle durch die Bank 6 Wochen Schonung auferlegt bekommen und das heißt in der Regel hinlegen und Füße hoch, nur leichte Spaziergänge und keine Hausarbeit. Thrombose bekommst du daheim eher keine, du gehst ja mehrmals auf Toilette und sitzt beim essen sicher auch am Tisch. Also schone dich bitte, die sechs Wochen gehen so schnell vorbei. Geniesse es einfach. Gute Besserung!

M2amadokdo


Ah hatte auch erst geschrieben und danach gelesen, sweeny hat alles schon auf den Punkt gebracht.

sYweenHy 7x2


Jeri und Mamadodo

Guten Morgen ihr Lieben *:) :)_ Hoffe euch geht's gut. :)*

Ja die Wunde ist wirklich so gross, hatte mir meine Ärztin damals gezeigt und das fand ich schon ziemlich heftig und hatte ich so auch nicht erwartet.

Gebe ich hier auch gerne immer weiter damit man da mal eine Vorstellung von bekommt. Ist also kein Wunder warum das mit der Heilung ein Jahr dauert. Vor allem ist von das von aussen auch nicht zu sehen. Meine HE war ja vaginal und da hatte niemand von meiner Familie ne Ahnung von. Wie auch war ich äußerlich ja vollkommen unversehrt.

spweeny x72


Hat sich überschnitten.

Danke für die perfekte Zusammenfassung.

sweeny hat alles schon auf den Punkt gebracht.

Danke für die Blumen @:)

Habe ja auch reichlich Übung darin, mache seit Monaten ja auch nicht's anderes. ;-D

CCouchRlaxdy


Jetzt ist schon alles von den anderen Erfahrenen gesagt- und ich blase nochmals ins gleiche Horn: eine HE ist ein für den Körper wirklich großer Eingriff. Für einen Chirurgen ist das ein Routineeingriff. Dies gilt es zu unterscheiden. Früher war Frau übrigens mit HE - allerdings Bauchschnitt- mindestens 2 Wochen im Krankenhaus.

Ich rege mich schon etwas auf mit welcher Selbstverständlichkeit Männer über weibliche Körper urteilen- sorry.

Körperliche Schonung bedeutet nicht 24 Stunden im Bett liegen! Ich habe täglich Spaziergänge gemacht- steigernd- und lag auf allen möglichen Couchen- im Wohnzimmer, im Garten auf der Liege, auf dem Balkon... und habe mich strikt an das Hebeverbot gehalten. Als ich nach 3 Wochen wieder Auto fuhr- das hatte mir mein Arzt verboten, da eine mögliche Vollbremsung eine sofortige Op notwendig machen kann- habe ich meine Einkäufe 1 kg weise ins Haus getragen.

Ich gehöre hier zu den Mädels, wo alles superglatt lief. Auch mir fiel es schwer, nichts zu tun und im Geschäft- habe einen absoluten Karrierejob- zu fehlen. Äußerlich sah man ja nicht mal etwas!! Aber es ist meine Gesundheit.

War übrigens im Februar nicht so vernünftig. Hatte mir die Hand gebrochen und meinte mit den restlichen beiden Fingern noch voll arbeiten zu können- bis mir der Chefarzt so die Meinung geigte, dass man darüber heute noch im Krankenhaus spricht. Und: als ich daraufhin 14 Tage daheim blieb, ging die Welt auch nicht unter.

Es macht mir psychisch immer noch was aus, dass ich im letzten Jahr insgesamt so viel fehlte. Aber ich kann ja auch nichts dafür.

Also bitte, ihr Frischoperierten: schont euch wirklich und hört auf euren Körper. Ich war zum Beispiel echt viel und lange müde- viel mehr als viele Mädels hier- ich bin überzeugt, dass ich das ' brauchte' weil ich sonst viel zu viel rumgewuselt wäre!!

j@erSi


Aber ich kann ja auch nichts dafür.

Das ist der Punkt. :)z

MGawifLe


Oh mein Gott, jetzt bin ich völlig fertig. Das wusste ich nicht. Ich wurde nach 2 Tagen entlassen und war nur eine Woche krankgeschrieben. Hab jetzt grad in der Uni angerufen. Mal sehen, was der Doc nachher sagt, wenn er zurück ruft. Ich bin total in Sorge, dass es was Schlimmes ist. Nun lege ich mich sofort wieder hin.

cIh`r%i5x4


Guten morgen!

ich melde mich hier auch mal wieder.meine HE war im oktober 2015, also schon etwas her.ich bekam damals nicht viele infos.das lag vlt auch daran, dass es schnell gemacht werden musste. Bei einer ausschabung wegen dauerblutungen wurde n krebszellen gefunden und Gebärmutter Eierstöcke und Eileiter wurden entfernt.mir wurde empfohlen nur nicht im internet nachzulesen......so fand ich dieses forum erst fast 3 monate nach der op, als ich scon erste fehler gemacht hatte. So hatte ich einen polyp am scheidenstumpf, schmerzen blutungen usw. Alles wurde dann langsam besser, als ich von den alten hasen hier super informationen und rat bekam. Im Nachhinein sage ich, wenn ich hier von anfang an geschaut hätte, wäre mir einiges erspart geblieben! Also auch mein tipp....geduld ist unendlich wichtig bei der heilung und ruhe, ruhe, ruhe! Ich hätte es nicht gedacht, aber insgesamt 1 jahr hat es schon gedauert, bis ich mich vom bauch her wieder wie früher fühlte....abgesehen von den mir nicht fehlenden blutungen..

also lasst fünfe gerade sein und erholt euch. Schaut euch nicht ringsherum um und denkt...das muss gemacht werden und dies sieht schlimm aus....es ist völlig egal! Ich mzsste auch lernen, den einen oder anderen um hilfe zu bitten, aber alle haben es gern gemacht.

Viele gute wünsche an die frischlinge hier und auch an die alten hasen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH