Gebärmutterentfernung vaginal

M*aw)ifxe


Oh Midi, das hört sich ja wirklich schlimm an. Dann ist meins wohl doch nicht so dramatisch. Naja, meine Narbe ist auch noch etwas aufgegangen, aber das sollte ja erledigt sein. Fieber und sowas hab ich gar nicht, Gott sei dank !

j}exri


Midi, es geht ganz gut, Land in Sicht!!

Es tut schon immer wieder noch etwas weh, aber ich bin sicher, das wird noch. Nur, dass der Ausfluss nicht verschwindet, nervt. Und es nervt mich, dass mein Arzt mir das mit den Granulomen nichts erklärt hat. Gehen die noch von alleine weg? Warum hab ich die?

jIerxi


Klar darfst du dich hier ausweinen !

Das ist Sinn und Zweck eines Forums. :-)

S`chPnec1ke67


Ich habe mich eben erst hier angemeldet, nachdem ich nun seid Dienstag in Etappen immer wieder hier am lesen war.

Ich werde am kommenden Dienstag operiert. Alles raus bis auf die Eierstöcke. Versucht wird erstmal vaginal, aber sehr wahrscheinlich werden sie auf Bauchschnitt umsteigen müssen, wurde mir angekündigt.

Außerdem soll mir vorher ein ZVK gelegt werden, wovor ich ordentlich Angst habe. Ist wohl nicht ganz schmerzfrei. Aber venöse Zugänge sind fast unmöglich bei mir.

Außerdem ist das nun die 4 Op innerhalb eines Jahres und die 3. innerhalb 3 Monaten.

Vor einem Jahr ein Magenbypass laparoskopisch. und trotzdem habe ich über 4 Monate gebraucht, bis ich wieder vollkommen fit war. Plus Wundheilungstörungen an den Schnitten.

Im Februar jetzt ein Ileus durch starke Verwachsungen im Bauchraum mit langem Bauchschnitt vom Oberbauch durch den Bauchnabel bis zum Schamhügel.

Vor 14 Tagen gyn-Op wegen starker Dauerblutungen. Dabei bösartige Veränderungen in der Gebärmutter gefunden. Und deshalb nun jetzt die HE.

Ich bin bedient...

Besondere Angst macht mir a) das ich mit weiteren Darmverschlüssen rechnen muss, da ja nun weitere Verwachsungen im Bauchraum dazu kommen. Und b) war ich froh, die Harninkontinenz mit Therapie und BB-Gym nach der Gewichtsreduktion gut in den Griff bekommen zu haben. Und nun habe ich Angst, das das wieder losgeht. Ist ja wohl nicht so selten nach HE.

Meine FÄ wollte mich gleich mal für 6 Wochen nach Op krankschreiben, sagte aber auch, das ich eher mit einem halben Jahr und länger rechnen muss auf Grund der Vorgeschichte.

Aber zum Glück bin ich wegen PTBS und daraus folgender rez. Depressionen berentet. Also ums arbeiten gehen muss ich mir keinen Kopf machen.

Bin trotzdem reichlich frustriert gerade über die ganze Situation....

j/eri


Herzlich willkommen im Forum!! :)_

Du hast ein ganz schön großes Päckchen zu tragen.

MSawiIfe


Hallo Schnecke,

schön, dass du hier bist. Kann ich nur aus eigener, wenn auch kurzer Erfahrung sagen. Hier wird dir jederzeit geholfen und du bist nicht allein mit den Sorgen. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute für deine OP. Ich hatte meine OP vor fast 4 Wochen und bin froh zu hören, dass du dich danach schonen kannst. Das ist offenbar das A und O dabei.

MVidiW63


Hallo Schnecke,

herzlich willkommen hier im Forum! Da hast du ja schon einiges durchgemacht! Vor der HE an sich musst du keine Angst haben, wichtig ist das du dich danach wirklich schonst! Leichte Spaziergänge sind gut für Kreislauf, Darm und gegen Verwachsungen. Ich habe auch Wundheilungsstörungen und bei mir hat alles länger gedauert und ich war oft genervt. Aber es war nie nicht auszuhalten. Und mir hat leider ein Arbeitgeber im Nacken gesessen. Der Stress fällt bei dir schon mal weg !

Lass dich im KH beraten wie du deinem Darm helfen kannst und deinen Beckenboden trainierst du weiter wenn das ok vom Arzt kommt dann klappt das auch mit der Blase. Da hast du durch dein Training ja die besten Voraussetzungen geschaffen! Fühlst du dich in der Klinik gut beraten?

Ich halte dir am Dienstag Händchen! Und wenn du noch Fragen hast immer her! Hier sind sehr viele kompetente alte Hasen unterwegs!

LG Midi :)* @:)

M]idKi63


Hallo Jeri,

mit dem Granulom kann ich dir leider nicht weiterhelfen ???

Vielleicht mal telefonisch bei deinem Arzt oder der Beratung bei der KK nachfragen? Falls hier keiner was weiß.

Ich freue mich das es alles besser wird bei dir! Morgens ist bei mir auch alles gut. Aber die neun Stunden sitzen im Büro merke ich abends leider schon noch. Aber auch das wird werden. Hatte jetzt meinen ersten Termin BBG und glaube das wird helfen.

Liebe Mawife,

wie geht es dir heute?

Allen liebe Grüße, ich hoffe es geht euch soweit gut?

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und gute Besserung :)* denen die es brauchen! Auch der Hüfte und dem Handgelenk ;-D

LG

j{eri


Midi, KK / telefonische Zweitmeinung - wieso bin ich da nicht selbst drauf gekommen ... hatte ich vor der OP schon mal gemacht und es war wirklich hilfreich!

MWa7wife


Guten Morgen Midi und allen Lieben hier!

Ich bin ganz zuversichtlich heute. Blutung ist minimal. Mein Darm ist glaub ich der Übeltäter. Das pieken und reißen kommt glaube ich von ihm. Es ist aber, wie du es sagst. Es ist auszuhalten und mit öfter mal hinlegen geht es besser.

Ich wünsche Euch ein entspanntes Wochenende

M(awifxe


@ Jeri

Nun hab ich leider deine ganze Geschichte nicht gelesen, kann dir aber sagen, was ich über Granulome weiß: Es sind entzündungsbedingte, knotenartige Gewebeneubildungen, die harmlos sind und bei Beschwerden verödet werden.

Das ist jedenfalls nichts Böses.

S*o-nnEy12x3


Hallo zusammen

Hatte die letzten Tage keine Zeit zu lesen und schreiben.

Mensch da ist ja ganz schön was los.

Midi es freut mich dass es dir soweit gut geht, auch bezüglich das Arbeitens.

Jeri das mit dem Ausfluss ist ja schon komisch, dass der gar nicht weggeht.

Zu den Granulomen kann ich dir sagen, die hatte ich auch. Aber mein FA sagte damals auch nichts dazu, bin dann damals auch ins Internet und habe mich informiert, dann wusste ich Bescheid.

Mawife wünsche dir weiterhin alles Gute. Als ich deine Geschichte gelesen habe, war ich schon schockiert, dass man dich nach 3 Wochen wieder zum Arbeiten schicken wollte. Aber ich habe mir auch viele Informationen selber geholt. Mein FA sagte damals zu mir nach 6 Wochen, ich könne mich wieder voll belasten. Im Forum erfuhr ich dann, dass dem nicht so ist.

Weiterhin alles gute

Schöne Grüße auch an alle anderen

MkawiCfe


Hallo Sonny, also wenn man es ganz genau nehmen möchte, war die OP Montag, Mittwoch war ich zu Hause und die nächste Woche Donnerstag hab ich schon gearbeitet. Ich bin nur zu Haus, weil Ferien sind. Ich hab wirklich keine Ahnung, wieso Ärzte da solche Unterschiede machen. Von 6 Wochen krank war bei mir nie die Rede. Nun sieht man finde ich aber an meinem Beispiel, wie falsch es ist, das so zu machen. Und angeblich ist mein Prof der Beste in unserer Gegend was HE und Onkologie angeht. Er macht das ein paar mal am Tag. Alles merkwürdig. Immer schön auf die Weisen hier hören, die alles heil hinter sich gebracht haben.

SUonny1x23


Hallo Mawife

Du kannst ja nichts dafür, dass du es so gemacht hast. Wenn die Ärzte einem was sagen, geht man davon aus, es ist richtig.

Wenn du am Montag zum Arzt gehst, holst du dir eine Krankmeldung, und erholst dich erst mal richtig.

War auch froh dieses Forum gefunden zu haben, sonst hätte ich auch noch mehr falsch gemacht.

Mein Arzt im Krankenhaus war auch mein FA,der sah das alles auch nicht so schlimm.

Laut ihm durfte ich nach 6 Wochen wieder alles ohne Begrenzung heben, obwohl ich ihm sagte, dass ich einen Job habe

, wo ich schon mal 10-15 kg heben muss. Auch als ich nach einem Rezept für Beckenbodengymnastik fragte, meinte er das hätte ich nicht nötig, denn mein BB sei gut.

Und dann fand ich zum Glück dieses Forum, und habe gelesen, dass es doch nicht alles so richtig ist, was mir mein Arzt gesagt hatte. Den habe ich jetzt auch gewechselt.

s&ween=y 7x2


Schnecke

Auch von mir ein herzlichens Willkommen hier auf der Couch. @:) :)_

Ich hoffe du hast Menschen um dich herum die dir nach der HE zur Hand gehen. Hast du da schon was organisiert ? Ich drücke dir jetzt schon die Daumen für Dienstag und das du keinen Bauchschnitt brauchst. :)*

Ich knuddel euch alle mal und wünsche euch noch einen schönen Samstagabend. *:) Mir blüht jetzt noch der Einkauf. %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH