Gebärmutterentfernung vaginal

Maidix63


Hallo Juli

ich habe auch lange zur Heilung gebraucht und in dieser Zeit auch keinen Sport gemacht und mich allgemein geschont. Im Büro habe ich teilweise "schief" in Schonhaltung gesessen weil im Laufe meines Arbeitstages beim langen Sitzen die inneren Nähte wehtaten. Da hatte ich und habe teilweise noch Rückenschmerzen. Doch je mehr ich die Muskeln in Bechenboden, Bauch und Rücken wieder aufbaue - und zwar ganz schonend- desto besser wird es.

Ich wünsche dir das es dir bald besser geht!

LG Midi

Msid6i63


Hallo Jeri,

ich wünsche dir gute Besserung mit deiner Blase!

Hast du den Arzt auf deine Schlafprobleme angesprochen?

Und ja, morgens ist fast immer erst mal alles gut :)^

Hoffentlich irgendwann nicht nur morgens :)z

LG Midi

sDw_eenly 72


Jeri

Ah je du Ärmste, ne BE ist was ganz fieses.

Ich hatte nach der HE da auch Probleme,hatte dann aber festgestellt das ich zu wenig getrunken habe. Seit ich da jetzt wieder darauf achte ist alles gut.

Wünsche dir gute Besserung.

s7wfeeNny x72


:)* :)_ oh jetzt gehen sie endlich wieder :)z :)^ :)=

c.anad5a69


@ Hallo liebe Sarah

Ich freue mich auch,dass wir beide wieder da sind :)_ :-x x:)

Mir gehts soweit gut....bin nur noch schwach auf den Füssen

Wie gehts dir?

@ GlG :)_ x:) :)* :)* @:)

cNanaXda69


@ Hallo liebe sweeny und alle Anderen

:)_ x:) @:)

Nochmal ein liebes Dankeschön an euch Alle! @:) :)* x:) x:) :)_ @:)

sDweenyx 72


Canada

Huhu meine Liebe :-x :)_ hach ich freue mich das du wieder zu Hause bist. :)z :)^

Jetzt schön couchen dann wird alles gut. Hast auch viel hinter dir. :-(

Wir sind da, das weist du. :)_

c(anadxa69


@ sweeny

Hallo liebste sweeny :)_ x:) danke ich bin auch sehr froh wieder zu Hause zu sein :)z :)^ :)=

Ja danke das mache ich :)z Ja und ich bin froh,dass ich's überstanden habe :)z

Ohja das weiß ich und ich bin unendlich dankbar dafür :)z :)^ x:) :-x :-x :-x :-x :-x :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

S1arAahNRWx35


Guten Morgennnnn,

wie gehts euch allen heute? Ich hoffe ihr habt einen schönen Tag :)_

JnulDi*20x06


Hallo sweeny und midi - dankeschön für eure Antworten @:)

Mein Arzt hat bei den Kontrollultraschalls und -untersuchungen nichts Außergewöhnliches feststellen können. Alles top, sagt er, und das ist ja eigentlich erstmal toll!! Weil ich sechs Wochen nach der OP plötzlich Gallensteine bekam (gaaaanz fies!! {:( ), habe ich seitdem zusätzlich diverse Bauch-Ultraschalls gehabt, auch die alle ohne Befund. Dennoch spüre ich deutlich links unterhalb der Bauchnabel-Narbe eine Verdickung, die sehr berührungsempfindlich ist und auf Druck total unangenehm reagiert. Das war aber, wie ich mich erinnere, seit dem ersten Tag so. Ich hielt es damals für eine Art "Bluterguss" nach dem Eingriff und habe mich nicht weiter darum gesorgt. Bin dann erst kürzlich wieder von meinem Physio darauf aufmerksam gemacht worden.

Ich will mich da eigentlich auch nicht verrückt machen und sehe das wie ihr: der Körper braucht nunmal Zeit, und die kriegt er von mir auch. Aber so gar keine Erleichterung ist wirklich anstrengend auf Dauer... nichtmal sanftes Yoga oder Beckenbodentraining, das ich seit einiger Zeit wieder mache, bringt Erleichterung. Einfach gar nichts. Deshalb hoffe ich darauf, dass ich etwas Schonendes, Unterstützendes finde, um meinem Körper vielleicht ein bisschen zu helfen (und natürlich auch meine Schmerzen zu lindern).

Naja, wahrscheinlich muss ich einfach noch viel, viel, viel mehr Geduld haben o:)


Lieben Dank dennoch, ihr Lieben - ich wünsche euch allen weiterhin gute Genesung und Gesundheit *:)

M[idi6x3


Guten Morgen liebe Juli,

was sagt denn dein Osteopath zu der Verdickung? Die können da oft was "lösen".

Ich hoffe du findest bald eine Lösung.

LG und vielen Dank für deine guten Wünsche @:)

MZi^di63


Liebe Grüße auch unseren beiden Frischoperierten! @:)

Liebe Canada, wenn du dich schwach fühlst höre auf deinen Körper und Ruhe dich aus! Du brauchst das jetzt!

Wie geht es mit den Schmerzen?

LG Midi :)*

jTerKi


Danke !! Ich leide ja meistens nicht so sehr wegen der Blasenentzündung. Es ist bei mir bis auf Ausnahmen nicht wirklich schmerzhaft. Und dadurch auch manchmal nur "Zufallsbefund". bisschen Bauchweh oder auch nicht, das war's. Wie soll ich Blasenentzündung von den OP Nachwirkungen unterscheiden?? hab mein Fosfomycin genommen, bin ich jetzt gesund ... ???

Morgen ist ein größerer Ausflug mit Bahnfahrt und Stadtbummel geplant. Ich denke schon, dass das geht.

Juli, Gallensteine kenne ich zum Glück nur vom Hörensagen. Oh je... :°_

Klar, dass der Körper Zeit braucht. Aber dass der Schmerz so gar nicht nachlässt an dieser einen Stelle , ist schon merkwürdig.

Ich kann jetzt mit dem Handy nicht zurückblättern und nachlesen, sonst ist mein Beitrag weg - aber hast du schon andere Ärzte gefragt, eine weitere Meinung eingeholt? Das vermute ich aber mal, da du ja im Krankenhaus warst wegen deiner Gallensteine.

S%aranhNGRWx35


Kennt ihr eigentlich auch diese doofen Aussagen und Fragen?

Das was ich am meisten höre ist

"WAS? Warum lässt man sich denn die Gebärmutter entfernen? Da gibts doch 100 andere Möglichkeiten"

"Und wenn du Kinder willst?? Du weisst ja nicht, ob du welche willst."

"Also DAS hätte ich ja nicht gemacht. Du bist viel zu jung".

Ich finde einem wird sehhhrrr viel Unverständnis entgegen gebracht. Niemanden scheint es wirklich zu interessieren, was man JAHRElang durchgemacht hat. Welche Schmerzen man hatte, wie sehr die Lebensqualität gelitten hat, welche Alternativen man schon durch hat usw.

Und am meisten nervt es mich, dass viele Menschen es nicht einfach akzeptieren können, wenn man sagt, dass man keine Kinder will. Sie versuchen einem regelrecht einzukloppen, dass man in z.B. 2 Jahren ein Kind will. Ich bin kein Kindermensch, sag ich ganz ehrlich. Ich kann mit Kindern nix anfangen und bin mir 10000% sicher, dass sich daran nichts ändern wird. Sonst hätte ich nich auch nicht FÜR die OP entschieden.

Gehts euch genauso? Erntet ihr mehr Unverständnis als Verständnis?

STar.ahNfRWx35


Oh und viele verstehen auch nicht, wie man jetzt 6 Wochen krankgeschrieben sein kann. "6 Wochen? Man kann es auch übertreiben. Solange braucht das auch nicht zum heilen".

Schrecklich für was man sich alles so rechtfertigen muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH