Gebärmutterentfernung vaginal

S[onQnwy123


Hallo Midi

Ich werde auf jeden Fall dranbleiben.

Wünsche dir weiterhin alles Gute, und dass es bei dir auch endlich besser wird.

LG Sonny

j/eQri


midi

Dort wurde ganz minimal Blut im Urin gefunden.

Ich hatte mir vor längerer Zeit mal eine Packung Teststreifen gekauft.

Danach hatte ich auch ständig ein kleines bisschen Blut und Leukozythen.

Da nützt auch kein Einmalantibiotikum. Den letzten Streifen habe ich noch rumliegen. Ich hatte in acht Monaten sechs mal Antibiotika, das ist jetzt mal genug. Vielleicht sind die Granulome noch da? Gereizte Schleimhäute? Irgendwo kommt das Blut her. Wird schon kein Blasenkrebs sein. X-\ Eigentlich sollte man damit mal zum Urologen. Aber ich hab da wirklich keine Lust drauf.

sonny - wenn's was neues gibt, schreib uns. :)_

IBrinBa Boxnny


Hallo alle zusammen @:)

Midi

Blut im Urin? Hast du Fieber, Bauchschmerzen, Müdigkeit?

Das kann viele Ursachen haben.Sind die Nieren in Ordnung. Ich hatte vor 5 Monaten, Nierensteine , da hatte ich auch Blut im Urin. Arzt hat mir nur den Schmerzmittel verschrieben und gesagt er möchte mir einen kleinen Ableitekatheter einlegen von der Niere zu Blase , damit Steine ohne Probleme abgeleitet werden. Vorauf ich sofort verzichtet habe. Habe viel Blase- Nierentee und Wasser getrunken, die Steine sind dann ausgespült worden. Hatte aber höllische Nierenschmerzen. Ich wünsche dir dass es dir schnell besser geht und Problem behoben wird.

Heute bin ich weinerlich unterwegs, alles bringt mich zum weinen. Bin schlecht gelaunt und traurig....Schlecht geträumt. Ist es normal?

Möchte mich nicht bewegen, mir ist schwindelig, keine Schmerzen,letzte Tage habe ich schlecht gegessen.

Ich wünsche uns eine gute Woche.

j{er1i


Irina , das ist vermutlich nicht so ganz unnormal, eine OP ist immer auch ein riesen Stress! Und durch das viele schonen ist vielleicht auch dein Kreislauf ganz unten. :°_

Hast du mal deinen Blutdruck gemessen?

jmebrxi


Ich war in den ersten drei Wochen nach der OP so kaputt, dass ich mir Infusion und Katheter gewünscht hätte, um nicht ständig aufstehen zu müssen, trinken, Toilette gehen... war mir alles zu anstrengend und zu viel.

Übrigens ist meine OP morgen genau ein Jahr her.

Mein Innenleben zwackt und brennt heute mal wieder, aber ich würde die OP natürlich trotzdem wieder machen lassen, wenn ich vor der Entscheidung stünde. Bereut hab ich es noch nicht, aber anders vorgestellt hab ich mir das natürlich schon.

M}amaLdodo


R.I.P. Mama Lieschen, ich hatte von dir auch immer einiges gelesen. Schlaf gut!

Jeri, du hattest mal nach meinen Missempfindungen gefragt. Sie sind so gut wie weg. Ist mir irgendwann im Oktober aufgefallen, da gab es nochmal einen richtigen Schub nach vorne. Wobei ich sagen muss, dass die Unannehmlichkeiten ( so meine ich) von der ersten OP kamen (Scheidenraffung, Blasenhalsanhebung). Die Missempfindungen gingen bis zu den Schamlippen, so dass sogar das Tragen bzw. Reiben der Unterhose unangenehm war. Das ist jetzt zum Glück weg, nach 1 1/2 Jahren wurde es auch Zeit. Ich bin mir sicher, dass die BBgym. jetzt auch langsam fruchtet, habe jetzt mehr Spannung im BB und weiss, auf was es in bestimmten Situationen ankommt (Husten, Niesen, Tragen, Sitzen und Stehen). Von der Hysterektomie merke ich nur manchmal noch ein Ziepen innen an der Naht, oft tut mir eine Stunde hinlegen und ausruhen dann gut, wenn es zwickt und zwackt, danach geht es wieder besser. Ist oft auch Tagesformabhängig. Nur nach dem Sex, nach dem O. habe ich noch einen Tag lang ein wundes, schwammiges Gefühl, kennt das jemand? Egal ob mit Partner oder ohne.

Sonny, Jeri, Midi, wünsche mir sehr, dass es euch auch bald besser geht. Macht bitte eure Übungen, auch ausserhalb des Kurses, es ist so wichtig!

Irina und Rosa, euch weiterhin gute Genesung! Das wird alles wieder gut!

Eine gute Woche noch,

Mamadodo

RmoteRxosa


Huhu ihr Lieben

Melde mich auch wieder zurück, bin seit gestern Mittag wieder daheim. Pendle jetzt zwischen Bett, Küche und Couch. Eigentlich geht es mir recht gut, spüre aber doch etwas mehr als im KH (was wohl normal ist da man sich ja auch mehr bewegt). Mit der Blase habe ich zum Glück soweit keine Probleme, dafür muckt mein Darm noch etwas. Ich weiss nicht so recht ob der Druck den ich im Bauch verspüre vom Darm, von den Bauchmuskeln oder von der inneren Wunde kommt. Der ganze Bereich ist irgendwie ‚anders‘, kein starker Schmerz aber halt so dauerpräsent. Ist vielleicht auch gut so um nicht übermütig zu werden. Was mir aber auffällt, ist dass mein Bauch trotz Blähgefühl flacher erscheint, da muss die GM plus Myome wohl tatsächlich ganz schön Volumen aufgefüllt haben.

Ich wünsch euch allen einen schönen, schmerz- und beschwerdefreien Tag. @:)

S}onny1f2e3


Hallo Mamadodo

Freut mich für dich, dass es dir besser geht. Vielleicht hat dein Körper wirklich solange gebraucht, um sich von allem zu erholen.

Wünsche dir weiterhin alles gute.

LG Sony

IKrinaI Bo7nny


Rosa :)_

ich freue mich von dir zu lesen. Alles bei dir ist normal, mir gings genauso. Mehr erholen, aber bewegen musst dich trotzdem, du willst doch keine Verwachsungen, für den Darm ist es auch gut. Mit jedem Tag geht es Bergauf, langsam aber sicher.

Hast dein Hund vermisst? Er dich bestimmt auch :)z

Ich wünsche dir gute Besserung weiterhin @:) :)* @:) :)*

jeri

nein, habe ich nicht gemessen. Habe kein Messgerät zu Hause. Heute ist viel besser. Merke so langsam, dass ich mich zu faulen Frau entwickle. Kraft etwas kleines zu machen hätte ich schon, stattdessen lege ich mich unmotiviert hin, nach dem Motto ich bin krank, macht was ihr wollt :_D ;-D

RvotKeRoxsa


@ Irina Bonny

:)_

Ja, ich weiss ja auch, dass das alles ganz normal ist. Hei, ist ja noch nicht mal ganz ne Woche her seit der OP. Man glaubt es kaum, dafür bin ich ja eigentlich schon bumsquietschfidel :_D. Bewegen tut man sich ja zu Hause automatisch mehr aber ich merke auch, dass ich ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis habe. Gestern hat mich ja meine Mutter abgeholt und wir mussten dann noch in der Apotheke vorbei um Medis zu holen und ich wollt dann gerade noch 2-3 Sachen einkaufen. Zu Hause angekommen riss es mich dann nur noch auf die Couch und ich habe dort auch eine Weile geschlafen.

Mein Hund ist leider noch nicht bei mir :-( , das wäre bei allem Vermissen echt noch zu viel. Er ist halt auch sehr lebhaft, springt mich gerne an und braucht dann auch viel Bewegung. D. h. er bleibt noch ne Weile in der Tierpension. Ich habe dort abgemacht, dass ich mich melde wenn ich denke, dass ich es wieder gut packe und ihn abholen will. Jeder Tag kostet halt aber ich denke es ist besser so. Ich hatte ja schon oft während meiner Tage Probleme wenn er mich angestuppst oder angesprungen hat da das dann echt weh tat.

@ all

Allen da draussen einen schönen Tag und denen die es gebrauchen können alle Kraft und gute Besserung! @:)

M&idiT63


Hallo RoteRosa,

willkommen zu Hause! Höre auf deinen Körper und Ruhe wenn es nötig ist. Hast du jemand der nach dir schaut und dich mit frischen Sachen versorgt? Ich denke auch das es besser ist wenn dein liebevoller Hund noch ein bisschen in seiner Pension bleibt ;-D auch wenn du ihn vermisst.

Hallo Irina,dir auch weiter gute Besserung!

Hallo Mamadodo, toll das bei dir jetzt alles soweit gut ist! Ich werde versuchen meine Gym regelmäßig zu machen. Wie viel machst du denn da?

Hallo Jeri, herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen @:)

Hallo Sonny, was machst du jetzt mit dem Pesar? Ausmustern?

LG an alle *:)

R1oteRo|sa


@ Midi63

Ja, mein Körper sagt es mir. Da fühle ich mich eigentlich fit, aber kaum sitze ich ne Weile am Tisch merke ich wie ich so langsam zittrig werde. Habe jetzt auch die Schmerzmittel reduziert und da merke ich doch, das da 'etwas' ist.

'Liebevoller Hund' ;-D perfekte Beschreibung für die Dampfwalze *lach*. Aber es ist schon komisch, wenn sich so nichts bewegt in der Wohnung ausser mir.

*:) @:)

jqerxi


Rosa, und so wirklich bewegen tust du dich ja auch! ;-)

Danke, Midi! ;-D

Snonny+12x3


Hallo Midi

Ja momentan trage ich den Pessar nicht.

Hatte heute Beckenbodengymnastik, und die hat mir dann auch Entspannungsübungen gezeigt.

Sie meinte man soll den Beckenboden trainieren, aber genauso muss man ihn auch entspannen.

Sie meinte ein verkrampfter Beckenboden kann auch Schwierigkeiten machen.

Ich mache jetzt meine Übungen, und im neuen Jahr sehen wir weiter.

Wünsche euch allen einen schönen Abend

Und den frisch operierten eine gute Besserung

LG Sonny

jOeri


Rosa, und so wirklich bewegen tust du dich ja auch

auch nicht sollte das heißen. :-/ :-)

Sonny, hoffen wir mal, es bringt etwas.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH