» »

Gebärmutterentfernung vaginal

s5wee5ny x72


Jeri

Also sas ich nal mehr oder weniger muss ist bei mir auch so. Ist ja auch normal oder ":/

Wenn ich aber vergesse das ich sollte, weil keine Zeit dafür ist dann aber oha. Muss dann schnell gehen ;-D

Hatte das mal ne zeitlang vernachlässigt wegen Stress. Alles wieder ok denn man muss schon nach sich schauen. Einfach auch so allgemein. :)z

SzchnXeckxe67


Hallo, ihr Lieben,

melde mich nach langer Zeit mal wieder.

Meine 5.Op und letzte Op 2017 war dann am 19.9.

Anschließend Wundheilungsstörungen.

Nun sitze ich so fast auf gepackten Koffern. Soll zur Reha fahren. Eigentlich Mitte Januar, aber noch habe ich keinen genauen Termin.

Ansonsten habe ich die HE (Mai17) mit der nachfolgenden Not-Op ganz gut überstanden am Ende.

Veränderungen danach für mich, nachdem alles andere abgeheilt war und der Alltag einzog: Libido gleich null, wenn dann doch mal (3 oder 4x in 7 Monaten), dann mit Schmerzen verbunden (wundes Gefühl, sehr unangenehm). Das finde ich echt doof und hoffe, das es irgendwann wieder kommt...

Seit gestern Schmierblutungen ohne Schmerzen. Da Hals und MM mit entfernt wurden, kann es davon eigentlich nicht sein. Heute also zur Gyn. Die hat nur Urinprobe genommen und dann Antibiotika verschrieben. Angeblich eine Blasenentzündung, Merkwürdig...

Werde die also erstmal nehmen und dann weitersehen.

Euch allen noch eine schöne Restwoche

M"amadxodo


Jeri, das mit der Blase kenne ich auch. Mal so, mal so. Mit den Beckenbodenübungen musst du dranbleiben, tägl.! Eine Viertelstunde reicht schon. Nach 6x Kurs 1x pro Woche merkt man natürlich noch nichts. Soll ja eigentlich auch nur eine Anleitung sein für zu Hause und später. Dran bleiben, ich muss es auch und hab immer schlechtes Gewissen, wenn ich mal ein oder zwei Tage nichts mache. Und immer mal wieder einen Kurs zwischendurch fürs Auffrischen schadet nicht. Ich habe schon vier hinter mir. Brauche den Gruppenzwang, um mich immer wieder daran zu erinnern.

Hallo Schnecke, wünsche dir für die Reha alles Gute! Ich habe 2016 auch eine gemacht und sie hat mir sehr gut getan. Das mit der Libido kenne ich leider auch, manchmal fühle ich mich immer noch wie "verwundet" und würde am liebsten niemanden da unten dranlassen, manchmal echt ein Problem. X-\ LG

S]onSny12x3


Hallo zusammen

Zuerst mal Dankeschön an alle.

Ich werde es einmal beobachten.

Nochmals danke für eure Tipps.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende

LG Sonny

csancada&6x9


Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche euch ...einen guten Wochenstart :)_ x:)

und ,dass es euch allen gut geht!

j_elri


Bei mir lassen die Missempfindungen seit kurzem tatsächlich nach!?

Und das, wo ich demnächst einen Termin deswegen habe. :-o

Naja, ist wieder beim Alten, ich hab's geahnt ... Der FA (neu in der Praxis meines Frauenarztes) hat mir Vitamin B empfohlen (B1, B6, B12). Das hilft den beleidigten Nerven, sich zu regenerieren. Er sagte, das könne aber wirklich dauern, bis sich die Nerven erholen.

Und dann hat er mich direkt auf meine Blasenprobleme angesprochen. Ich war echt froh, dass er gefragt hat.

Er war mal in einem Krankenhaus für die Urologiesprechstunde zuständig. Ich habe eine große Menge Restharn und muss jetzt die Blase erziehen. Regelmäßig alle 2 - 3 Stunden auf die Toilette und dann sehr lange warten, Handy oder Buch mitnehmen, Wasserhahn aufdrehen ... um sie möglichst leer zu bekommen.

Sonny - dieses Restharnproblem ist Ursache dafür, wenn man ständig muss. Ich war in der knapp 40minütigen Wartezeit in der Praxis zwei mal auf Toilette und kurz danach im Ultraschall war die Blase schon wieder (oder besser gesagt immer noch!!) relativ voll. Vielleicht wäre dieses Blasentrainig auch etwas für dich. Hast du das schon mal probiert?

Weiterhin Beckenbodentrainingzuhause, möglichst noch mal einen Kurs ... - es kann sehr lange dauern, bis das was bringt - und ich muss mir eine Physiotherapeutin suchen, die sich sehr gut auskennt, eine Extraausbildung in Sachen BB hat. Wenn ich eine finde, bekomme ich ein Rezept für 6x Physio. Ich soll nicht zu irgendjemandem gehen, dann wäre das Rezept verschwendet. Und man bekommt nur eins.

Mamadodo, 15 Minuten am Tag sind echt lang(weilig) - lieber würde ich 5 mal am Tag 3 Minuten ... Ob das genauso effektiv ist ??? Ich mache auch nur die Übungen, die beim Fernsehen, Kochen, am PC ... nebenbei gehen. Ist vielleicht auch nicht genug??

Schnecke, alles Gute, hoffe, die Reha wird ein Erfolg!!!

Euch allen auch eine angenehme Woche!!

SVonnoy12x3


Hallo Jeri

Das tut mir leid, wenn es wieder beim Alten ist. Aber vielleicht bekommst du mit dem Blasentraining, deine Probleme mit der Blase in den Griff. Das mit den Nerven wurde mir auch schon gesagt, und ich nahm dann auch Vitamin B12. Aber als es auch nicht besser wurde, setzte ich es wieder ab.

Gut dass du es gesagt hast, dann werde ich es weiter nehmen, schaden kann es ja nicht.

Das mit der Blase ist bei mir nicht so wie bei dir. Im Beckenbodenzentrum wurde bei mir festgestellt, dass sich meine Blase ganz entleert. Aber versuche ich zurzeit auch regelmäßig auf die Toilette zu gehen, einfach dass die Blase nicht zu voll wird.

Werde dann berichten ob es besser geworden ist.

Jeri ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinem Blasentraining. Und dass es bei dir dann auch besser wird.

Noch einen schönen Tag

LG Sonny

M4amadUodxo


Jeri, was ist denn die Ursache für die unvollständige Entleerung? Hoffe, du kommst mit dem Training klar. Bezüglich BBGym solltest du dir bewusst die Zeit nehmen und nicht nebenbei beim Kochen ect. Es gibt viele Bodenübungen, die gleichzeitig dem Rücken guttun, z.B. Brücke, Katzenbuckel....Ich habe nebenbei oft mein Handy mit Youtubevideos laufen, da gibt es auch eine Menge Übungen zum Thema, die dir vorgemacht werden und dann ist es auch nicht so langweilig. Und es gibt pro Quartal glaub ich nur ein Rezept für Gym. bei einer Physio. Ich habe auch schon einen Kurs bei einer Hebamme, die auch BB Therapeutin ist, gemacht und an der VHS bei einer ebenfalls ausgebildeten Therapeutin. Was die Kasse übernimmt mußt du sehen.

Wünsche dir viel Erfolg.

Ich habe gerade wieder eine gute Phase nach ein paar "schwammigen" Tagen, eindeutig zyklisch, da muß ich halt durch.

Lg an alle *:)

MHama'dodxo


Jeri, mir fällt noch ein, auf Reha wurde uns Blasenpatienten geraten, beim Wasserlassen sich sanft vor- und zurückzuwiegen, das fördert die Entleerung. Kann man übrigens auch beim Stuhlgang machen. Und sich Zeit nehmen, da hat dein Arzt Recht. Zu einem guten Beckenbodentraining gehört Anspannen wie auch Entspannen können sagte die Physio.

Alles Liebe @:)

j3erxi


Sonny, mein FA hat gesagt, es müsse Vitamin B1, B6 und B12 sein. Also wenn du B12 allein nimmst, reicht das vermutlich nicht. Ich würde mir an deiner Stelle noch ein Kombipräparat kaufen.

Ich habe mir auf die Schnelle Vitamin B komplex bei Rossmann geholt, aber ich habe bei Amazon noch welche gefunden, bei denen die Vitamine aus Buchweizenextrakt hergestellt sind. Und die mir nicht so fürchterlich überdosiert erscheinen.

Aufgeschrieben hatte er nausema vitamin b komplex n2 - aber er meinte, ich könne mir auch irgendein anderes Präparat raussuchen.

mamadodo, werde ich ausprobieren - Lageveränderung bewirkt schon manchmal etwas, habe ich auch schon festgestellt.

Zur Ursache des Blasenentleerungsproblems - was hat er da gesagt ... hat er überhaupt etwas gesagt ... weiß ich nicht mehr ... ich habe ja eigentlich schon seit meiner Kindheit immer wieder das Konfirmandenbläschenproblem. Und mit dem durch die Geburten ruinierten BB kombiniert, wird es immer lästiger.

Also die BB Übungen konzentriert und nicht nebenbei zu machen, wird mich ganz schön Überwindung kosten. %-| :-(

S$onnyy1x23


Hallo Jeri

Danke für deine Rückinfo. Dann werde ich mir diese besorgen.

Dir viel Erfolg.

MhaOmadxodo


Noch was zu den Vitaminen. Die frei käuflichen Präparate sind nicht sehr hoch dosiert ( drum

sind sie ja auch frei käuflich) und bewirken manchmal nicht sehr viel. Hochdosierte sind verschreibungspflichtig durch den Arzt und bei Akutproblemen sicher besser. Das sagte uns eine Hautärztin bezüglich Haarausfallproblemen.

j"eri


Ja das stimmt teilweise, bei Vitamin D z.B. Aber bei dem Vitamin B Komplex Präparat aus dem Drogeriemarkt sind z.b. vom Vitamin B6 429 Prozent des Tagesbedarfs enthalten. Das ist mir unsympathisch, auch wenn vermutlich ausgespült wird, was zu viel ist.

Vom Vitamin B12 nur 120%. Eigentlich auch üppig.

Das kommt mir irgendwie ein bisschen unausgewogen vor.

jTeri


Ja das stimmt teilweise, bei Vitamin D z.B. Aber bei dem Vitamin B Komplex Präparat aus dem Drogeriemarkt sind z.b. vom Vitamin B6 429 Prozent des Tagesbedarfs enthalten. Das ist mir unsympathisch, auch wenn vermutlich ausgespült wird, was zu viel ist.

Vom Vitamin B12 nur 120%. Eigentlich auch üppig.

Das kommt mir irgendwie ein bisschen unausgewogen vor.

Mvamba]doxdo


Lass dich doch mal in der Apotheke beraten, wenn du dir unsicher bist, die müssten das doch wissen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH