Gebärmutterentfernung vaginal

j2eri


Schon wieder war mein Text weg. >:( Letzter Versuch :

Mit dem Zwicken in der Seite und den Missempfindungen warte ich ab. Gaaaanz geduldig. ;-D Kann zwei jahre dauern, bis sich die nerven erholt haben. :-| %-|

Mein Beckenboden ist wie immer, deswegen funktioniert das "Blasentraining " nicht. übernächste Woche habe ich wieder einen Termin beim FA.

Habe mal meinen Vitamin D wert bestimmen lassen, sehr niedrig. Auch nicht optimal für die Wundheilung und das Immunsystem.

Und die Ursache für meinen Bluthochdruck wurde gefunden. Ein extrem hoher Wert macht das ziemlich wahrscheinlich. Die nächste Spezialklinik für Conn ist 200 km entfernt.

Sweeny, erhol dich!!

Irina, ,alles Gute für den Termin.

Sonny, geht's bei dir denn mal ein kleines bisschen besser ?

nimmst du schon die B Vitamine?

Alles Gute euch allen - und die Inkontinenzwerbung finde ich auch unmöglich. Windeln tragen kann ja wirklich nicht das Ziel sein. X-\

SZonny&12x3


Hallo Jeri

Es gibt Tage da denke ich, wird besser, dann wird es doch wieder schlechter.

Ja ich nehme B Vitamine.

Ich lass mir jetzt auch einfach noch Zeit.

Wusste gar nicht dass es so lange dauern kann mit den Nerven.

Jeri ich wünsche dir alles gute für deinen FA Termin.

j_eri


Danke, Sonny! Wenn es bei dir auch bessere Tage gibt, lässt das hoffen. Ich wünsch dir wirklich Geduld. Aber ich denke, es ist schon wichtig, auch wenn man sich blöd vorkommt, immer wieder mal beim Arzt nachzuhaken. Oft werden Dinge übersehen.

Hast du (bzw auch jemand von den anderen) mal Vitamin D bestimmen lassen? IGEL Leistung. Kostet aber

nicht die Welt.

SIonny1x23


Hallo Jeri

Nein ich habe es noch nie bestimmen lassen. Muss ich mal beim nächsten Arztbesuch ansprechen.

Sag mal hat das Blasentraining bei dir überhaupt nichts gebracht?

Mit Beckenbodengymnastik ist es auch nicht besser geworden?

Du hast ja diesen Kurs mitgemacht, konntest du da einige Übungen mitnehmen?

LG Sonny

jCeVri


Ich mache zu Hause immer nur die gleiche Übung, die im Liegen, Sitzen oder Stehen geht. Also Beckenboden hochziehen. Ich merke keinerlei Veränderung.

B&ea1x31


hallo

das mit der Windelwerbung finde ich auch unmöglich...

ich hatte heute meinen Kontrolltermin in der Frauenklinik, und war echt so enttäuscht von denen

1. habe ich den Bericht heute endlich bekommen und was steht drinne : auf meinen persönlichen Wunsch wurden mir die Eierstöcke mit entfernt?? hey das stimmt nicht die haben mir das im OP gesagt das die mit raus müssten

2. das Myom hätte 7,5 cm gehabt?? hey bei mir hieß es nach der OP es wäre 38 cm Umfang gewesen und ca 12 cm Länge und knapp 4 Kilo

also was ist nun richtig? der Bericht wurde am 5.2. geschrieben und diktiert am 22.1. (meine OP war aber am 8.1.)

das ich Schmerzen habe sei halt so und ich dürfte alles machen auf heben und Staubsaugen dürfte man eh von Anfang an usw.

dam mir vor wie ein Simulant :-( und ich könne arbeiten wenn ich will das sei ja kein Problem... also ich ihr sagte das ich ja mit der Operationsarzt telefoniert hatte und er gemeint habe das die Blutungen nicht normal seien und ich mich ja schonen soll usw. sagte sie nix mehr .. sie haben noch Blut genommen falls ich eine Entzündung innerlich habe de Stumpf sehe gut aus und es wäre halt Wundwasser was nun kommt (klar die Blutungen sind ja nun auch weg)....

grüßle eine verwirrte Bea

SIonnxy123


Hallo Jeri

Ich denke es ist doch gut, nochmal zum FA zu gehen. Vielleicht kann er dir noch Tipps geben bzw. weiterhelfen.

Ich hoffe es sehr für dich

LG Sonny

STon~ny\123


Hallo Bea

Das du enttäuscht bist kann ich gut verstehen.

Vor allem wenn du sagst du hast noch Schmerzen, müssen sie doch schauen woher das kommt.

Deine OP ist ja schon eine Weile her.

Also dass mit dem Heben usw. wurde mir auch gesagt, dass ich nach 6 Wochen wieder alles machen dürfe, habe dann zum Glück dieses Forum gefunden, wo ich dann gelesen habe , dass man damit noch länger aufpassen muss.

Bist du jetzt noch daheim, oder gehst du schon wieder arbeiten?

Was sagt denn dein FA dazu, dass es dir noch nicht so gut geht?

Wünsche dir gute Besserung

LG Sonny

j&emri


Nicht zu glauben, Bea ...

Biea1x31


ich hab heute beim FA angerufen und soll am Freitag kommen, sie meinte ich soll auf jeden Fall noch aufpassen und nicht schwer heben ect... klar hebe ich nun schon mehr wie in den ersten Wochen aber halt keine Wäschkörbe oder Einkäufe usw.

Momentan bin ich noch krank geschrieben und die FA meinte ihr sei es egal was die Krankenkasse will oder nicht sie schreibt oft 8-12 Wochen bei einer Totaloperation krank, weil man einfach auch die Zeit braucht damit es innerlich auch gut heilt und auch damit man mit dem schnellen Start in die Wechseljahre klar kommt..

und sie meinte auch das der Bericht hinten und vorne nicht stimmt..

genaueres nach dem Termin am Freitag

klar arbeite ich nur Teilzeit im Büro, aber ich hab schon alleine meinen Korb fürs Büro der immerhin schon 8 Kilo wiegt und da wir an der Hauptstraße das Büro haben, trage ich den oft einige hundert Meter da kein Parkplatz vorhanden ist, und immer wenn ich was hebe was so über 5-6 Kilo geht habe ich einige Stunden später einen stechenden Schmerz auf Höhe der unteren Naht ( zwischen Bauchnabel und Schambein) Und auch der Scheidenstumpf sticht mich dann

wie lange wart ihr zu Hause nach der OP inkl Eierstöck ect.

liebs grüßle Bea

I#rSina (Bo9nny


Guten Tag ihr Lieben,

CT war wunderbar, mir fehlt nichts. Kopf und Hals sind gesund. Danach wurde ich zum HNO Arzt geschickt, er hat mich in alle Richtungen manövriert. Danach ging ich nach Hause ohne Schwindel!!! :)^ :)^ :)^

Gleichgewichtsorgan war aus dem Lot... ":/ :-/ man wird alt..

Schönen Rest der Woche wünsche ich euch allen. @:) @:) @:)

Suo|nnxy123


Hallo Bea

Du hast wirklich Glück , dass du so eine gute FA hast. Finde es toll von ihr, dass sie dir die Zeit gibt, die du brauchst.

Auch mit dem Heben usw. musst du wirklich noch längere Zeit aufpassen.

Also ich war auch so ca. 3 Monate zu Hause, aber ich arbeite nur in einem Minijob, da war es kein Problem längere Zeit zu Hause zu bleiben.

Weiterhin alles Gute

LG Sonny

BTea13x1


danke Sonny

M`am4adnodo


Bea, pass bitte einfach noch für dich auf mit der Tragerei, du weißt auf was es ankommt, vielleicht ist ein kleiner Trolley, den man ziehen kann eine Option für dich fürs Büro. Acht Kilo sind noch zu viel! Ich habe heute noch ein schlechtes Gewissen, wenn ich zu viel hebe, dabei ist es jetzt schon 1 1/4 Jahre her.

Irina, gut, dass du hast dich durchchecken lassen, jetzt weißt du

Bescheid und dass es nichts schlimmeres ist! Weiterhin gute Genesung.

Pxop.pylinaI198x2


Hallo erstmal an Alle, ich bin die Neue im Bunde! ;-D

Heiße Veronika, bin 35 Jahre, Lymph-Lipödem in Bauch und Beine, stark Übergewichtig aus Schweinfurt und habe an 12.2.18 meine Gebärmutter vaginal entfernt bekommen in Erlangen an der Uniklinik.

Warum?

Eigentlich gab es bei mir immer irgendwie Probleme. Hatte nie eine richtige Periode, mit 18 Jahren schon PCO diagnostiziert bekommen, Schilddrüsenunterfunktion, erhöhte männl. Hormone, Kinderwunsch bis zuletzt. Was leider in 18 Jahren Beziehung auch nicht klappte.

Hatte alle möglichen Tabletten bekommen. Von Medformin bis Clomifen. Es funktionierte einfach nichts. Auslöseblutung klappte, aber das regelmässige einfach nicht.

Bis wir vor 7 Jahren dann aufgegeben haben, was nicht sein soll, soll halt nicht sein.

Damals fingen dann auch die Probleme an. Starke DAuerblutungen mit massiven Schmerzen. Meistens 4-7 Monate am Stück. Ich könnte nirgends mehr hin. Man will ja nix versauen, wenn wieder ein Blutsturz kommt.

So ging es die letzten 7 Jahre, Blutungen 4-7Monate, immer wiederkehrende Myome bis zu einer Größe von 11cm, starker Schleimhautaufbau, Ausschabungen mit Myomentfernung, paar Monate Ruhe und das Spiel begann von vorne. Mehr war nicht möglich laut verschiedener Frauenärzte, da die Biopsien des Materials immer in Ordnung waren.....bis letzten Dezember.

Da hieß es dann ab nach Erlangen, es gab Veränderungen im Gewebe aber eigentlich noch gutartig.

Dann ging alles schnell. Untersuchung am 12.1.18, Empfehlung aufgrund der Größe der Gebärmutter, veränderte Biopsie und der Beschaffenheit der Innenwände durch die vielen Ausschabungen -

Entfernung.

Vorbesprechung der Narkose am 10.2.18 und am 12.2.18 lag ich um 7 Uhr für eine vaginale Gebärmutterentfernung unterm Messer. Ging durch mein Bauchlymphödem nicht anders.

Entfernung war schwierig durch die Größe ( 241g ), Eileiter blieben drin wegen Hormonen und weil es zu eng war diese vaginal mit zu entfernen.

Op verlief Super, keine weiteren Probleme.

Hatte einen Blasenkatheter für 2 Tage, kein Problem gewesen. Seit 2. Tag post OP keine Schmerzmittel mehr, mir geht es so gut wie schon lange nicht mehr.

Am Montag in die Klinik und am Freitag wieder heim.

Hatte nur mit sehr hohen Blutdruck ab 4. Tag post OP zu kämpfen ( Werte um 220120 ), was aber normal sein soll. Dies war 3 Tage so, danach war Alles wieder normal. Kommt durch die Narkose.

Nachsorge war am Montag.

Ergebnis der Gebärmutterbiopsie: Es war doch schon Krebs!

Ihr könnt euch vorstellen, wie froh ich nun bin, dass Sie raus ist.

Nun halt die Daumen drücken dass die nächsten 5 Jahre, bei den Kontrollen der Eierstöcke alle 3 Monate, alles gut bleibt. :-)

Schmerzen habe ich gar keine, nur Ab und Zu leichtes ziehen. Ausfluss hatte ich kaum bisher.

Seit heute früh zieht es etwas und es kommt etwas rötlich, eher wie Wundflüssigkeit. Da hatte ich einen Schreck bekommen.

Ok, war etwas viel gestern. (Mit dem Auto 1km in ein Cafe gefahren worden, frühstücken und dann kurz 2 Sachen im DM mitgenommen, wieder Heim)

Habe nix getragen. Nun Bin Ich wieder brav auf der Couch.

Bisher halte Ich mich sonst an Alles. Bin ich froh wenn Ich wieder was tun kann. Langsam regiert hier nur noch das Chaos....lach.

Sorry etwas lang geworden. Gute Besserung an Alle!

Fragen könnt Ihr gerne stellen. :)z

Liebe Grüße

Poppy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH