Gebärmutterentfernung vaginal

Iwnsexlfan


Hallo zusammen

Geht es Euch auch manchmal so, das Ihr einen tollen Tag habt ohne irgendwelche Beschwerden und es geht einem richtig gut.Das hatte ich gestern, als wenn nie eine OP gewesen wäre. Und heute, ich mag mich kaum bewegen, war nach dem Haarewaschen heute morgen total kaputt. Das Essen schmeckt auch wieder nicht und ich habe zu gar nichts Lust.

@Riekje vieleicht liest Du ja noch in diesem Forum. Habe Die ne Mail geschickt aber weiß nicht ob es geklappt hat.Es hat mich erschreckt, das Du nur 4 Wochen krankgeschrieben warst.Da wir beide auf der gleichen Insel leben, haben wir wohl auch den gleichen FA, es gibt ja nur einen oder warst Du am Festland?

LG Karen/Inselfan

Msaxix69


Hallihallo,

Karen - geht mir genauso! Einen Tag lang denke ich, alles wie früher - super gut. Und am nächsten Tag (heute) schlapp, antriebslos und fertig schon vor dem Aufstehen. (Der Gedanke, dann bald wieder arbeiten zu gehen, macht dann Sorgen).

Sanke, hat die OP sich irgendwie auf dein Gewicht ausgewirkt? Bei mir überhaupt nicht - weder ins Gute noch ins Böse.

Allen ein schönes Wochenende und dass die drückende Schwüle mal weggeht...

S=ank3e


@Maxy

Nein, hat sich bisher gar nicht auf mein Gewicht ausgewirkt. Ich hoffe allerdings, dass es sich langsam positiver auswirkt, da ich jetzt nach gut drei Monaten erheblich mehr Kraft habe, als in den letzten Jahren davor. So habe ich heute Nachmittag drei Stunden am Stück rumgewuselt (Fenster putzen, nebenbei Gardinen waschen, Türen mal richtig gründlich putzen usw.) und kurz danach auch noch selbstgemachten Flammkuchen für meine Familie gezaubert.

S1ankxe


Ooops

... nun habe ich Maxi falsch geschrieben. |-o Entschuldige bitte Maxi. @:)

Ich glaube, dieses auf und ab ist normal. Einen Tag fühlt man sich superstark und macht dann zuviel und das merkt man dann halt am Folgetag. Aber glaube mir, diese "Rückschritt-Tage" werden immer seltener. Ich bin jedenfalls voll zufrieden. Hätte ich diese OP bloß nur schon vor zehn Jahren machen lassen, aber da hat sie mir ja keiner vorgeschlagen ... :-/

cdute10G0x5


Karen - Maxi - Sanke

@ Karen - Maxi:

Dieses "AUF" und "AB" dauerte bei mir 4 Wochen. Erst dann fühlte ich wieder emhr kraft.

@ Maxi - Sanke:

Mein Gewicht hat sich auch nicht geändert. Habe aber höllisch aufgepasst. Dieses "SCHONEN, SCHONEN, SCHONEN" kann Fettpölsterchen bringen >:(

Biggi

ISnselxfan


Maxi-Sanke

Ich hab auch nicht zugenommen, trotzdem passe ich in meine Sommerhosen nicht rein,Irgendwie ist der Bauch dicker.ich empfinde es auch als unangenehm wenn es so eng sitzt.Habe mir jetzt zwei leichte Hosen mit Gummizug besorgt.Wenn Euch die Schwüle nervt, kommt man auf die Insel, wir hatten hier heute super Wetter, sehr angenehm so 23-25 Grad.Leider kann ich ja noch nicht baden und schwimmen gehen.LG Karen

SIankxe


Hallo Inselfan

würde gerne auf deine Insel, aber leider sind Inseln ja immer besonders teuer. Und Dank unserer Gemeinde, entfällt in diesem Jahr der sonst all zwei Jahre fällige Urlaub. :(v

Es war ja nur nach dem Gewicht gefragt ... habe auch das Gefühl, dass der Bauch mehr Platz braucht und hoffe aber, dass das mit der Zeit wieder besser wird.

I%nselfxan


Hallo, schönen sonntag

Bin heute wieder etwas besser drauf.Habe morgen meine 1. Nachuntersuchung beim FA nach der Abschlußuntersuchung im Krankenhaus.OP ist jetzt 3.5 Wochen her.Bin gespannt ob ich endlich wieder bisschen mehr tun kann, möchte nämlich in gut 2 Wochen zu meinem Sohn ans Festland fahren und mein Mann muß in einer Woche nach Frankreich. Dann bin ich alleine.Die letzten Tage hab ich immer etwas Rückenschmerzen unten in der Lendengegend, aber ich glaube, das kommt vom rumsitzen und nichts tun. Mal sehen, was der FA morgen sagt.Werde Euch dann berichten.Macht Euch einen schönen Tag und weiterhin gute Erholung. Karen

S6onne*n6blumEe57


Hallo Inselfan, und an Alle:

schreibe dir heute zum 1. Mal. Zur kurzer Info ( vag. GM-Entfernung am 30.5.) Habe gerade eine Tour mit dem Auto (habe auch meinen Sohn besucht) hinter mir. Eine Strecke von ca.370 km. Also keinerlei Beschwerden. Konnte nur nachher nicht mehr sitzen, daber man kann ja öfter eine Pause einlegen.

Du schreibst dein Mann muss für eine Woche weg, war bei mir während der ganzen Zeit so. (Montagen). Habe ich aber gut gemeistert. Das war für mich kein Problem.

So langsam machen ich schon wieder alles, außer schwer heben....

und schwimmen und ... darf ich auch noch nicht. Aber wie du liest ist das auch sehr unterschiedlich.

Hallo an Alle:

Was mir zur Zeit Probleme macht ist meine "schlechte Laune". Könnte bei jeder Kleinigkeit heulen, dabei habe ich gar keinen Grund, denn es geht mit wirklich gut Kann jemand was dazu sagen woran das wohl liegen kann.

Euch einen schöne Sonntag

Sabrina

Qeuinxoa


@Sonnenblume57

Hallo an Alle:

Was mir zur Zeit Probleme macht ist meine "schlechte Laune". Könnte bei jeder Kleinigkeit heulen, dabei habe ich gar keinen Grund, denn es geht mit wirklich gut Kann jemand was dazu sagen woran das wohl liegen kann.

Euch einen schöne Sonntag

Sabrina

Hallo Sabrina! *:) und die anderen!

Hm, Stimmungsschwankungen habe ich in letzter Zeit auch. Allerdings weniger i.R. Heulen, sondern ich bin bei jeder Kleinigkeit genervt und werde dann schnell "deutlich" und somit vermutlich ungenießbar... :-/

Zwar geht es mir den Umständen entsprechend gut (meine GM-Entfernung mittels Bauchschnitt war am 09.06.) und meine Zwischenuntersuchung am Di, 04.07. war auch eher positiv... aber trotzdem merke ich, dass ich noch immer nicht so kann wie ich gerne würde.

Was mich ganz besonders nervt: Alle fragen - direkt, indirekt, telefonisch, persönlich pp. wie es mir denn geht und vermitteln mir so das Gefühl, ich sei ein Zootier o.ä.

Ob mich das vielleicht irgendwann stören könnte, dass ich mich gegen meinen Willen durch diese lästige Fragerei immer wieder mit der Thematik auseinander setzen muss, interessiert niemanden. Wenn ich erkläre, dass ich das nicht möchte, weil es mir keinesfalls hilft, kommen nicht selten beleidigte Reaktionen.

Ich selbst versuche, so gut wie möglich mit der Situation klar zu kommen und das zu machen, was irgendwie möglich ist. Was nicht geht, geht nicht. Darüber mache ich mir dann aber auch keinen Kopf. Das passiert aber durch diese ewige Fragerei der Umwelt.

Das ist das, was mir eigentlich massiv zu schaffen macht. Mit den "Zipperlein", die ich jetzt nach gut 4 Wochen noch habe, komme ich eigentlich schon ganz gut klar...

Wenn ich aber immer wieder "gesteckt" bekomme, wie "arm" ich bin, weil ich dieses und jenes ja nicht kann... und dann noch absurderweise auf psychische Probleme oder ähnliche Unwahrscheinlichkeiten hingewiesen werde, die da ja noch kommen könnten, muss ich dafür nicht unbedingt Verständnis haben...!

Meine Ärztin hat mir auf Nachfrage übrigens auch wieder erlaubt, Rad zu fahren. Sonst fahre ich pro Woche immer so 250-500 km, aber wenn ich eherlich bin: Ich vermisse mein Fahrrad, aber traue mich irgendwie doch noch nicht. ???

Aber vielleicht ist es gar nicht so verkehrt, auf seinen Körper zu hören. :-)

Krank geschrieben bin ich jetzt erstmal bis einschl. 18.07. - Verlängerung um weitere 1-2 Wochen ist aber sicher!

Ob anschließend eine Wiedereingliederung erfolgt, werden wir dann entscheiden.

Allen, die ihre OP noch vor sich haben: Macht euch nicht verrückt! Wenn ihr euch mit dem Thema auseinander gesetzt habt, wisst ihr, dass die OP zwar kein "Pappenstiel" ist - aber man kommt damit klar! :)^

...und allen, die den Eingriff bereits hinter sich haben:

Gute Besserung! Und die kommt, wenn ihr euch etwas schont!

Sollte sich jemand richtig schlapp fühlen: "Blutquick", "Tannenblut" o.ä. (Eisen und Vitamine) könnte helfen. Mir zumindest hat "Blutquick" einen enormen Energieschub gebracht.

LG an alle

Quinoa

...wie gut, dass es diese Forum gibt! Hier kann man wenigsens mal richtig "Dampf ablassen", weil die Frauen, die hier lesen, verstehen, wovon man spricht... ;-) ;-D

S7tap)si


HALLO

Wollte mich auch mal wieder melden.Meine Op war gestern 4 Monate her und ich hatte ein super Erlebnis.Passt zwar nicht so hier her,aber wie die Frauen so sind möchten sie es ja irgend jemanden erzählen.lach.Bei uns im Dorf war Schützenfest es haben 25 Personen mitgeschossen,20 Männer und 5 Frauen.

Und ich hab doch glatt den Vogel abgschossen.hihiNun bin ich Schützenkönigin 2006.Klingt doch gut.

Damit wollte ich euch sagen,es geht mir nach der OP super gut.

Allen die es hinter sich haben glaubt daran es wird alles super.Und die die es noch vor sich haben wünsch ich alles Gute.

:)^ So nun aber wieder Fußball schaun.

Tschauii sagt ganz lieb

Kerstin aus Sachsen :-( @:)

Q%uinxoa


@Schützenkönigin 2006

Hallo Kerstin! *:)

Das ist ja super!!! Gratuliere!!! :)^ :)^ :)^ :)* @:)

Da dann steht dir ja eine feuchtfröhliche Feier entgegen.

;-D ;-D ;-D

LG und viel Spaß

Quinoa

cXutCe1005


Kerstin

Herzlichen Glückwunsch zur Schützenkönigin 2006 @:)

Biggi

S$ankXe


@Stapsi

Hallo Kerstin, *:)

auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Schützenkönigin!@:) @:) @:)

Wird das bei euch nicht in etwa vorher abgesprochen, wer es wohl werden sollte? Ist ja auch mit ner größeren finanziellen Belastung verbunden ... jedenfalls bei meiner Schwester aufm Dorf in Schleswig-Holstein.

Aber schön, dass es dir wieder richtig gut geht. Warst du nun bei deinem FA oder bist du doch herumgekommen?

Ganz liebe Grüße

bdlaue teulpxe


kerstin

@:) @:) gratuliere zur sctützenkönigin , viel spass und sei eine weise "regentin "

lg

an alle

sigrid

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH