Gebärmutterentfernung vaginal

Skonne~nbl(umex57


Hallo Kerstin,

ja denn herzlichen Glückwunsch. Weiterhin alles Gute

Sabrina

SYonnelnbluzme5x7


Hallo

Hallo Quinoa,

ich finde dieses Forum auch super. Man kann sich Luft machen !!!!! und auch mal ein paar Probleme an den Tag bringen die sonst ja niemand verstehen mag oder will.

Gucke schon jeder Tag ins Forum, ob es wieder mal was Neues gibt. Wenn ich erst wieder arbeite habe ich sicher nicht mehr die Zeit dafür. Also geniessen.

Euch eine schöne Woche

Sabrina

Ionszelfxan


Hallo alle zusammen

Komme gerade vom FA und bin ziemlich geladen.Das einzig positive ist, das alles gut verheilt ist.Nun zum Ärger, wenn es nach ihm gegangen wäre, müßte ich samstag schon wieder arbeiten (4 Wochen nach OP).Ich arbeite in einem Supermarkt an der Kasse und habe eine eigene Abteilung für die ich verantwortlich bin und auch mit Ware bestücken muß.Das ist hier in der Saison ganz schöne Knochenarbeit bei 7 -8 Stunden am Tag.Freie Tage gibt es nur im Winter, wir haben jetzt 7 Tage Woche.Mit Müh und Not habe ich noch eine Woche rausgeschlagen und ich überlege , ob ich dann zu meinem Hausarzt gehen soll.So kurz ist doch noch keine von euch krankgeschrieben worden, angeblich bekommt er sonst Ärger mit der Krankenkasse. Auch sollte ich erst in einem viertel Jahr wieder zur Kontrolle kommen.Ich hab drauf bestanden in 4 Wochen noch mal zu kommen.Brauche doch auch ein ok ob ich alles wieder machen kann. Er sagt nur wage ca. Radfahren nach acht Wochen, so lange Ausfluß noch nicht schwimmen und baden und .... Ihr wisst schon. Das soll ich alles selber abschätzen.Wieso gibt es so viele verschiedene Meinungen bei den Ärzten? Das ärgert mich maßlos, weiß gar nicht mehr wie ich mich verhalten soll. Hat eine von Euch auch diese Probleme?LG Karen

M$axix69


@ Karen,

nein, so wie Du das beschrieben hast kenne ich die Problematik nicht!

Ich wollte Dich nur symbolisch in den Arm nehmen und hoffe, Du findest einen Weg, in einer Woche noch NICHT arbeiten zu gehen!

Ich hatte heute wieder einen so miesen Tag (ich vermute, unsere gestrige Radtour ist schuld), dass ich mit Grauen daran denke, in einer Woche arbeitsfähig zu sein! (und dann sind bei mir immerhin 6 Wochen seit der OP vergangen)

Was Du schreibst, klingt nach einem miesen Arzt - sorry! Du darfst zwar viele Dinge erst nach 8 Wochen, aber arbeiten schon nach 4!

Hör auf Deine innere Stimme, und wenn die Dir sagt, dass Du dem wilden Touristentrouble noch nicht gewachsen bist, wird Dein Hausarzt Dich sicher noch unterstützen! Es hat doch Keiner was davon, wenn Du am 2. Arbeitstag zusammenbrichst!!!

Alles Liebe @:)

Qfuin|oxa


@Maxi69

ch hatte heute wieder einen so miesen Tag (ich vermute, unsere gestrige Radtour ist schuld), dass ich mit Grauen daran denke, in einer Woche arbeitsfähig zu sein! (und dann sind bei mir immerhin 6 Wochen seit der OP vergangen)

Hallo Maxi,

kannst du mir kurz schildern, was sich seit der Radtour bei dir negativ verändert haben könnte?

Ich frage deshalb, weil ich in dieser Woche auch wieder vorsichtig anfangen wollte. Jetzt bin ich natürlich etwas verunsichert... ???

LG Quinoa

MTaxiM6x9


@ Quinoa

Ich habe keine Schmerzen, es ist einfach so, dass ich gestern voller Elan war und heute wie mit dem Gummihammer geschlagen! Jede Bewegung kostet dann Überwindung, ich konnte nichts essen und bin dann dauermüde.

Wir haben jetzt gerade trotzdem wieder eine kleine Runde auf dem Fahrrad gedreht und ich hoffe trotzdem, morgen nicht so träge und k.o. zu sein!

Aber Schmerzen hatte ich wirklich zu keinem Zeitpunkt auf dem Fahrrad!

Alles Gute für Deinen Start Quinoa, *:)

bYla'uey tulxpe


hallo karen

dein arzt ist doch nicht ganz dicht ! ich war 7,5 wochen krankgeschrieben und arbeite als putzfee. wieso sollte er ärger mit der krankenkasse kriegen wenn du noch nicht fit genug bist ? mein arzt hat z.b. gesagt , ich darf die ersten drei monate nie mehr als 5kg heben oder tragen, erst nach etwa 12 wochen hätte sich festes narbengewebe gebildet. er kann doch nicht hinter die op-wunden gucken, und ausserdem ist die wundheilung die eine sache und die körperliche belastbarkeit eine andere. ich wurde im märz operiert und habe heute noch tage an denen es ganz schön zwickt in meinem bauch.

lg an alle

sigrid

Iansel$f]an


Danke

für Euer Mitgefühl.Ich hoffe auch das mein Hausarzt nächste Woche mehr Verständnis hat.Ich wohne hier ja erst ca. ein Jahr und kenne die Ärzte noch nicht so richtig.Ich weiß auch gar nicht, wie ich zur Arbeit hin kommen soll, Fahrrad fahren soll ich erst nach 8 Wochen, große Fußmärsche auch nicht. Kann doch nicht jeden Tag ein Taxi nehmen denn ein Auto haben wir hier nicht.Hab ich ihm auch gesagt, aber das war ihm egal.Er meinte Frauen mit Kaiserschnitt werden auch nach ein paar Tagen entlassen und müssen dann zurechtkommen sogar mit Kind.Ich hab dann nur gesagt, ich hätte aber keinen Kaiserschnitt.Da war er ganz ruhig und hat noch eine Woche rangehängt bis zum 23.7. Das wäre dann 5 Wochen nach OP.Er sagte nur noch das er meinen chef gut kennt und mit dem kann man reden, das ich nur die leichten Arbeiten mache.Kann möglich sein, das er so flexibel ist, ich hoffe es.So werde jetzt noch kleinen Spaziergang machen, wir haben herrliches Wetter. LG Karen

K3axot


Hallo Namensschwester!

Schön, mal eine Kareeeen hier anzutreffen! Meine OP ist schön länger her (nov. 2005) guckst du mal circa 200 seiten oder so zurück! also wir waren hier im schnitt alle mindestens 6 wochen krankgeschrieben und ich hatte auch darauf aufmerksam gemacht, dass man danach auch noch eine stufenweise wiedereingliederung machen kann, wo man erst mal einen monat nur vier stunden arbeitet. und wenn du dich noch nicht fühlst und dein fa macht probleme, geh zum hausarzt und frag ihn danach! also ich empfand das als sehr angenehm, hätte auch noch gar nicht voll wiedereinsteigen können, weil es doch immer noch etwas ziepte und zwackte. drück dir die daumen! bist danach wesentlich entspannter, glaube mir! "an die schüppe", wie man hier im pott sagt, mußt du noch früh genug wieder! also schone dich, solange es geht! Alles gute von dir

Karen *:) :)^

K,aot


tausche "von"

gegen "wünscht " aus ;-D

c:haerly-xw


hallo zusammen

also ich hoffe ihr könnt mir bzw. meine mutter weiterhelfen.

Nun meine mutter hat ne überweisung 6ins krankenhaus bekommen wegen ner blutenden zyste, aber auf der überweisung steht auch UBS nun möchte sie gerne wissen was das heißt.

Sie soll eigentlich auch den eierstock entfernt bekommen evt. aber auch die ganze gebärmutter da sie wieso immer schon last mit zysten hatte es jetzt leid ist. Nun im Krankenhaus hat ihr die Seketrärin gesagt das das ambulant gemacht wird ne zyste sei routine aber was ist nun mit dem eierstock. Der HAsuarzt meinte zur meiner Mutter sie solle freitag vorsichtshalber freitag schon den koffer itnehmen und die Frauenärztin wo sie war meinte auch so schnell wie möglich machen zu lassen sie fährt in urlaub und deswegen kann sie das nicht machen. Und sie solle sich nicht überanstrengend da es sich sonst verdrehen könnte und deswegen bedrohlich werden könnte.

Nun was ist nun richtig und was hat das jetzt mit dem UBS auf sich . Viel dank schonmal :-)

S^taxpsi


Vielen Dank

Vielen Dank für eure zahlreichen Glückwünsche.Langsam hab ich den Schock verdaut.Aber so teuer wird das bei uns zum Glück nicht.Einen Kasten Bier nach dem Fall des Vogels und nächstes Jahr werd ich ja abgeholt dann noch mal so 3 Kästen Bier.Das sollte reichen.Wir haben ja halt alle keinen Goldesel zu Hause. Es soll doch ein besonderes Ereigniss mit viel Spaß bleiben.

Ich hab heut mal frei und werd mich nun an meine Fenster wagen.

Ist ja letzten Monat viel liegen geblieben.Ich wünsche euch allen ne schöne Woche und Gute Besserung.

Tschauiii Kerstin aus Sachsen

M{axiC69


Hallo charly-w,

tut mir leid, ich habe keine Ahnung wofür UBS steht.

Was ich Dir sagen kann, mit mir im Zimmer lag eine Patientin, welcher ebenfalls der Eierstock mit einer Zyste entfernt wurde und die lag 5 Tage stationär.

Ich wünsche Dir und Deiner Mutter alles Gute!

gZabyUgGartenxfan


an alle

sehe nicht so oft ins forum, komme also gar nicht mehr nach mit lesen |-o danke für die hinweise bezüglich klammern oder nähen...

jetzt sind es nur noch 6 tage bis zur op und ich merke wirklich, wie mir das forum gut tut ;-) ich glaube, ich hab jetzt nicht mehr so viel "bammel" wie noch vor wochen ... und gehe hoffentlich ganz entspannt da rein ins kh. euch allen einen schönen sommertag @:) @:) @:)

lg gaby

Bcabs221x05


charlie-w

Also, ich weiß nur, daß UBS etwas mit Bankwesen zu tun hat.

Am besten fragt Deine Mutter ihren FA, was das bedeutet, würde mich auch interessieren. Werde im Internet noch versuchen, ob ich da etwas finden kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH