Gebärmutterentfernung vaginal

m8aus<emausx66


ich finde das auch total daneben, was der Arzt da von sich gegeben hat. Das wäre für mich schon fast ein Grund den FA zu wechseln. Man hat ja bis dahin schon genug "Gewarte" und "Gehoffe" hinter sich und dann nochmal so lange (3.11.!!!) warten ...... na toll.

Kaot

ich habe auch nen Herzinfarkt bekommen, als ich das mit dem Bauchschnitt erfahren habe, aber der Arzt sagte, er könne ja mal von unten ziehen- aber ob das so toll ist ??? ?, wenns dann doch nicht rausgeht. Darum hab ich mich jetzt mit dem Schnitt abgefunden und werd das hoffentlich auch überleben.

LG *:) Gudrun

K;aost


Hallo Gudrun!

Klar überlebst Du das! Wir drücken doch alle ganz fest alles was wir haben...

Werde mich halt auch den Weißkitteln fügen, wenn Bauchschnitt, dann soll es eben sein :-/

Wird sich für mich eh alles in den nächsten Tagen entscheiden... :-(

Wie war das noch mal mit Nina Ruge? ALLES WIRD GUT!

HYerbJstwixnd


Gudrun, Du schaffst es. Und es gibt nicht solche Komplikationen wie Blut im Bauchraum. Zumindest war das bei mir nicht. Es heilt alles sehr langsam von innen.

Alles Gute für Dich, wieviel Uhr geht es in die Klinik?

AUnkeO 4x0


Hallo Silke Ursel

Den Bluterguß,und das Blut im Bauchraum hast du dir wohl selber zuzuschreiben,hat dir um Gottes willen niemand gesagt das du die ersten Wochen ruhig angehen lassen musst ???

Will dir wirklich keine Angst machen aber wenn das mit den Antibiotika nicht weg geht wird wohl neu geschnitten werden.

Mein Tip an dich:Kauf dir Arnika C 200 und nimm 10 Globuli alle 7 Tag.

Wünsche dir alles gute!!!!

PS.Schone dich, und nichts aber auch gar nichts mehr heben oder Tragen bis der Bluterguss weg ist. Lass dich verwöhnen. :)D und genieße die Zeit.

Gruß anke 40

tvinah0d


vaginale Hysterektomie - jetzt leichte Probleme

Hallo!

Nach längerer Abwesenheit möchte ich mich heute auch mal wieder melden.

Am 28.9. wurde meine Gebärmutter vaginal entfernt. Der erste Tag war ganz schön heftig, da die Schwestern im Wachzimmer (da war ich 24 Stunden) mit den Schmerzmitteln gegeizt haben. Als ich das erste Mal abends aufstehen mußte hat sich zu allem Überfluß mein Kreislauf gewehrt und ich habe abwechselnd geschlafen und mich - direkt nach dem wach werden - übergeben. Dagegen habe ich nach dem 4.! Mal endlich etwas bekommen. Bis nachts um vier war ich meistens weggetreten und wurde nur alle 1 1/2 - 2 Stunden mal wach. Dann allerdings war es rum und ich habe erst mal ne Stunde gelesen :)D

Der nächste Tag war recht unspektakulär. Katheder ziehen, Tamponade ziehen, aufstehen und am Waschbecken waschen, Krankengymnastik und mittags zurück auf Station.

Jeder Tag wurde besser und ich bin im Krankenhaus rumgewandert.

Nach acht Tagen bin ich entlassen worden, mir ging es gut, ich habe von allem was anstrengt die Finger gelassen und bin eigentlich nur etwas spazieren gegangen. Gelegen habe ich allerdings kaum noch.

Sonntag habe ich ausschließlich gefaulenzt und: Sonntag nachmittag habe ich Nachblutungen bekommen. Nicht sehr stark aber doch deutlich. Ich habe den ganzen weiteren Tag gelegen, heute ist es deutlich besser. Der Muttermund und die Blase zwicken allerdings immer mal wieder. Heute liege ich auch fast ausschließlich (mache gerade eine Liegepause, das ist ja kaum auszuhalten).

Diese Nachblutungen haben mich natürlich ganz schön zurückgeworfen, echt enttäuschend. Beim Arzt war ich nicht, da es ja heute wieder ziemlich o.k. war und ich Donnerstag eh einen Termin beim FA habe.

Meine Frage an alle die auch eine Vaginale Hysterektomie hinter sich haben: hattet ihr auch mal so Blutungen (bei mir am 12. Tag postoperativ)?kann es sein, dass sich da Krusten lösen und es deshalb blutet? Oder ist es doch besorgniserregend und ich sollte vor Donnerstag zum Arzt?

Bin sehr dankbar für Antworten!

Liebe Grüße tinahd

Kqaot


Hallo Anke

So was hab ich mir auch schon gedacht, wollt es nur nicht aussprechen :-/

Also Silke: SCHONEN, SCHONEN, SCHONEN

Keine Ausrede, sonst gehst Du heute ohne essen ins Bett ;-D

Mahn, alle Mädels zeitgleich online ???

m-ausem&aus66


Hallo Herbstwind,

na hoffentlich...!werde morgen um 6:00 abfahren muss nämlich bis München und muss um 8:00 dortsein. Dann erst mal Untersuchungen und dann wird mich nochmal meine Schwägerin mit meiner Nichte etwas unterhalten(die wohnen nämlich da). Mittwoch wird´s dann soweit sein, da müsst ihr dann alle an mich denken. Angeblich muss ich ja bloss 7 Tage bleiben, aber das bezweifel ich noch!

Kaot

bis du drankommst, kann ich dir hoffentlich schon berichten. Wir schaffen das auf alle Fälle- wir sind doch FRAUEN!!! Möchte nicht meinen Mann erleben, wenn er das vor sich hätte!!!

H erabstwixnd


Hallo Tinahd,

meine Freundin hatte die gleichen Probleme wie Du, hatte Wochenlang Nachblutungen, die nach und nach aufhörten.

Ich mit meinem Bauchschnitt hatte keine Probleme mit Nachblutungen.

KPaoxt


Hallo Mausemaus

so hast ja soooo recht. Die Männer würden sterben, wenn sie nur daran denken. ;-) Freu mich schon auf Deinen supertollen, superschönen, komplikationslosen Erlebnisbericht... @:) @:) @:)

K,aot


Liegt Ihr eigentlich alle brav ??? Die dies betrifft, meine ich ???

Ich natürlich auch nicht :-/ und nachher kommt wieder das Ziehen... ;-D

msausem?a3us66


das woll´n wir doch mal hoffen!!!!!Werd mich auch so schnell wie möglich aufraffen, um zu schreiben, weil mir die anderen Erfahrungsberichte auch wirklich geholfen haben, bis heute zu "überleben"( nicht wirklich),aber ganz schön heftig ist dieses Gewarte schon.

Aber danach werden wir alle neue Menschen sein.....!!!!!!!

H;er1bstwiMnd


Das Warten würde mich auch verrückt machen, aber bald ist es soweit.

mrausemaxus66


hab mich grad von meiner Kleinen verabschieden müssen :°(, weil die bei der Oma bleibt und morgen noch nicht wach ist. Fahre jetzt noch mit meinem Mann zum Essen ( wird mir aber wahrscheinlich nicht mehr so toll schmecken) und schau dann nochmal rein. Bin ich froh, wenns endlich losgeht!!!!!!!!...... :-D.

Bis später Gudrun

AVnRkfe x40


Hallo Tinahd

Dein Problem kommt daher das du zuviel auf den Beinen bist,deine OP ist mal grade 2 Wochen her.Um die Blutung zu stopen leg dich hin mit einem Kühlakku auf den Unterleib,aber bitte ein Handtuch darunter,sonst verkühlst du dich noch.grins

Hatte das selbe Problem.Bei mir war die Naht wieder ein Stück aufgegangen. :-/ Ist verätzt worden.Leg dich die nächsten Tage mehr hin,und die Sache wird schon wieder.Außerdem lösen sich jetzt auch die ersten Fäden,da ist sowieso vorsicht angesagt.

Gute Besserung @:)

Gruß anke40

sFut_lexj


sutlej

Hallo,

so wie ich das hier im Forum lese, ist auch die Schonungszeit bei der vaginalen Hysterektomie unterschiedlich. Wenn man zu Hause ist und wenig hebt und trägt usw. sind doch einige ganz gut damit zurechtgekommen auch ohne größere Nachblutung, oder?

Da gibt es wohl doch einige Unterschiede von Frau zu Frau, wie bald man wieder so wie sonst rumlaufen kann bzw. wann man sich schon viel weniger allgemein zu schonen braucht.

Ich glaube auch bei den Bauchschnitten gibt es wohl Unterschiede wie lange man sich sehr schonen soll bis man sich weniger zu schonen braucht.

Vielleicht habt ihr ja Zeitangaben zu den verschiedenen Fällen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH