Gebärmutterentfernung vaginal

I~sxibe


Lucy,Babs,Finally

Hi Lucy!*:)

Na siehste ,

jetzt ist es überstanden :)^!!!! Genieße jeden Tag :p> :p>

so verwöhnt wirst Du nie wieder... ;-D

Babs

Es ist wirklich ärgerlich wenn der Termin verschoben wird

bei mir war es nur ein Tag und es hat schon gereicht um noch nervöser zu werden.

Ich hoffe für Dich das es nicht zu lange dauert. :)* :)*

Finally

Du kannst hier ja nachlesen das so gut wie alle die Op

super überstanden haben und man wirklich keine Angst haben muss. :)^ :-)

Bis dann

Iris

Bdabs2x105


Alle

vielen Dank für Euer Mitgefühl @:)!

Der Oberarzt, der mich untersuchte sagte mir, daß die Streiks bis zum 11.08 laufen werden. Wenn sie es vorher nicht schaffen, mich irgendwie "dazwischen" zunehmen, müsste es in der Woche ab dem 14.08 gehen.

Also Daumen halten !!!

Den vorteil beim nächsten Mal habe ich, daß ich sämtliche Untersuchungen schon hinter mir habe und sie mich praktsich nur noch operieren müssen.

Es wird ein vaginaler Eingriff ohne Laparoskop,also keine Schnitte, bei Vollnarkose.

Meine GM ist zwar etwas vergrössert aber es geht noch vaginal sehr gut. Danach ist der Heilungsprozes nicht so lang und ich kann auch eher nach Hause.

Hat jemand auch so eine OP mitgemacht?

Ich habe vergessen zu Fragen ob ich bei oder nach der OP auch einen Blasenkatheter bekomme, ansonsten bin ich sehr gut aufgekärt worden.

Viele Grüße

I'sixbe


Hi,Babs

Ich hatte auch eine normale vag. GBMentfernung !

Meinen Bericht kannst Du auf Seite 328 nachlesen

Es stimmt das man sich von der Op schnell erholt. Am nächsten Tag kann man schon duschen und rumlaufen,

nachdem die Tamponade und der Blasenkatheder entfernt wurde.

(Wird normalerweise während der Narkose gelegt und das Ziehen

tut nicht weh!!!!)

Ich drücke Dir fest die Daumen das Du nächste Woche drankommst!!:)* :)*

LG

Iris

B|absN21x05


Isibe

Danke ganz herzlich !@:)

Babs

B@abs2c105


Isibe

Ich bin'n nochmal *:)!

Habe eben Deinen Bericht auf Seite 328 gelesen. Das hört sich ja ganz gut an. So ähnlich soll es bei mir auch verlaufen, so der Arzt.

Zu dem Erbrechen nach der OP; der Arzt sagte mir, daß ich nach der OP vielleicht brechen muß. Weil durch den Druck, der beim Herausziehen der GM entsteht, den Magen erstmal mit nach unten zieht.

Danach zieht er sich wieder in seine Position zurück und es kommt schon vor, daß man danach erbrechen muß. Es sei aber nicht schlimm.

Einen schönen Tag noch

Babs

Iisixbe


Danke Babs!!

Wusste ich garnicht das es auch daran gelegen haben könnte,

bei anderen Op´s hatte ich garkeine Probleme nach der Narkose. :-/

Na,ja öfter mal was Neues!!

;-D

Du hast ja lesen können das alles halb so wild ist und es wirklich schnell gehen kann das man aus dem KH entlassen wird.

Alles Gute und einen schönen kühlen Tag wünsche ich euch @:)

LG

Iris

I-sibxe


Hatte mich vertan mein Bericht steht auf Seite 329!!:-o

Aber "wer suchet der findet" !!;-D*lach*

Tschau

wHeiss<aunext


@ Lucy17

Schön das du es hinter dir hast.

Dein Bericht war echt gut und keinesfalls zu lang.

@babs2105

So ein Ärger mit der OP.

Genieß die Zeit noch und mach dich nicht all zu verrrückt.

@all

Könnt ihr mir mal sagen wie oder wo ich hier eine Sietenzahl

eingeben kann oder muß ich jede Seite einzel zurück?

Da komm ich schon als nicht mit klar.

In anderen Foren hat man unten eine Leiste die habe ich hier nicht?

Naja bin nicht so der Computerspezialist!

Ich muß morgen wieder zum FA dann klären wir das ab ob die GM

raus muß oder nicht.

Wie und was das weiß ich dann!

Aber ich habe mich hier schon schön eingelesen echt super

Eure infos hier....

Vielen Dank dafür!

Viele Grüße

Linda

I;sibxe


HiLinda!

Ich gehe über die Seitennavigation zurück oder gebe die Internetadresse [[http://ein.www.med1.de]] /Forum/Gynaekologie/124552/und dann die Seitenzahl zu der ich möchte!!

Dann hören wir ja bestimmt Morgen von Dir was bei der Untersuchung herausgekommen ist!

LG

Iris

STank6e


und noch ein Bauchschnitt-Bericht

Falls noch jemand nachlesen möchte, meinen Bericht findet ihr unter

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/124552/217/]]

also auf Seite 217 pöus natürlich Ergänzungen auf den folgenden Seiten

Skanke


Mist ... der Link geht nicht... also einfach in der Afresse oben die Seite 217/ anhängen ... dann klappt es

Sxanxke


oh man ... bin doch zu müde...

Ich meinte natürlich ... in der Adresse ...

H}eike: neu


@ Babs2105

Ich hatte die gleiche Op am 3.7 die du vor dir hast. Allerdings kombiniert mit einer Lap. Es ist wirklich super wie schnell man sich wieder erholt. Aber ich muss sagen mir ging es bis auf einen Tag, da hatt ich das Heulen ohne Ende nur gut. (Bekomm aber jetzt ein leichtes Hormonpräparat, da ich starke Hitzewallungen seit mehreren Wochen habe)

Ich hatte am 31.7 meine letzte Untersuchung und alles ist bis auf einen kleinen Faden der noch sichtbar ist super abgeheilt. Seit 2 Tagen geh ich auch wieder arbeiten und fühl mich einfach nur ...spitze. Ich drück dir und allen die es noch vor sich haben ganz dolle die Daumen das es bei euch auch so schnell wieder ok ist. Und natürlich auch allen anderen :)^

Gruss Heike

LGucZyP17


schwellung am bauch

hallo, ich war gestern noch bei meinem FA (den Entlassungsbrief abgeben usw.) Er meint die Schwellung im Bauch wird nur langsam zurückgehen und es kann bis zu einem viertel jahr dauern :-( Es werden doch beim Bauchschnitt viele Schichten durchtrennt und dann wieder vernäht,- bis das alles heilt dauert es seine Zeit. Am meisten frustet es mich, daß ich vor der Op so toll abgenommen habe und es jetzt keiner sieht :-| Naja, dann halt zu Weihnachten eine neue Hose!

Ansonsten noch eine kleine Krankenhaus-Story: Ich hatte ja noch bei euch nachgefragt, wie das mit der liegenden Spirale ist....Am Tag vor der Entlassung kam eine Ärztin und fragt ob ich eine Erinnerung an die OP will ??? Sie hatte eine Tütchen dabei, in der die Spirale eingepackt war.

ansonsten tue ich wirklich den ganzen Tag nichts!!! der Kopf hat zwar alle möglichen Ideen, aber der Körper läuft auf Sparflamme. Kann jetzt nachts im eigenen Bett sehr gut schlafen, auch wenn jede "Umdrehung" einen Plan erfordert ;-D

schönen Tag noch

Lucy

I~nseAlfaxn


@Heike neu

Dann warst Du aber nicht lange krankgeschrieben.Ich sollte auch schon nach 4 Wochen wieder arbeiten, doch dazu fühlte ich mich noch nicht gut genug.Hab dann nach 6,5 Wochen wieder angefangen mit weniger Stunden und es klappt sehr gut und macht auch richtig Spass.Hast Du denn nicht einen so anstrengenden Job?

LG Karen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH