Gebärmutterentfernung vaginal

H`eieke Lneu


Hallo Karen....

Ich bin eigentlich Op Schwester. Arbeite aber jetzt bei einem Frauenarzt. Es ist unterschiedlich bei den Frauen wie lange sie brauchen um wieder fit zu sein. Ich habs vielleicht einfach besser weggesteckt das ganze. ;-)

Aber das ist ja von Frau zu Frau verschieden. ;-)

L.G Heike

B"a<bs2Y105


Heike neu

Bei mir ist eine Lap. nicht vorgesehen, da meine GM noch ganz "gut aussieht".

Mußte aber schon unterschreiben, daß ich im Notfall etweder eine Laparoskopie oder einen Bauchschnitt bekomme, falls die OP nicht wie vorgesehen abläuft. Aber bei jeder OP sichern sich die Ärzte ab.

4 Wochen arbeitsunfähig ist wirklich nicht lang, aber ich denke auch, wenn man sich gut genug fühlt und man nicht schwer körperlich arbeiten muß, ist es schon ok.

Mir wurde gesagt ich müsse mit 4-6 Wochen rechnen, ja nach dem wie es heilt und wie ich mich fühle.

Da ich nur 2-3 Std. am Tag arbeiten muß wird es sicher eher gehen.

Ein Problem habe ich allerdings, ich bin meistens mit einem Auto unterwegs und bringe kranken und bettlegerigen Patienten Medikamente ins Haus (arbeite in einer Apotheke). Es sind aber auch häufig Inkontinenzvorlagen in großen Kartons und Infusionen dabei, die nicht immer leicht sind, wie das zur bewältigen ist weiß ich auch noch nicht.

Na, erstmal abwarten, wie lange der Streik noch andauert und ich operiert werden kann!

Es macht mich ganz kirre, nicht zu wissen wann es so weit ist!

Gruß

Babs

HBeikeW neu


Hallo Babs...

ja das warten auf eine Op ist oftmals schlimmer als das ganze drumherum überhaupt. Bei uns wird automatisch eine Lap mitgemacht, weil über diesem Weg die GM schon geloest werden kann. Aber auch das ist ja von Klinik zu Klinik verschieden.

Und wenn du hinterher wenn du wieder arbeiten gehst so grosse Kisten hast wird sich bestimmt auch ne Lösung finden wer das für dich dann übernimmt.

Ich drück dir ganz feste die Daumen dass du nicht mehr allzulange auf deine Op warten musst. Aber ein Vorteil hat es jetzt auch. Es ist nicht mehr soooo heiss. Ich lag mitten in der Zeit drin wo diese extreme Hitze war. Und dann diese ollen Thrombose Strümpfe... Lach brauch kein Mensch sowas. ;-)

L.G Heike

goabygCartGenfxan


lucy und alle anderen

hallo lucy,

danke für die info bezüglich der schwellung :)^ hab heute meine 1. nachuntersuchung gehabt, war gar nicht schmerzhaft, nur das drücken a u f dem bauch hat etwas weh getan. wenn ich an die ganzen "normalen" FA-Untersuchungen denke, wie schmerzhaft das vor der entfernung der gm war, war das heute direkt angenehm...

an alle ...

habe heute diclofenac zäpfchen vom FA bekommen, die ich vor allem wegen der narbe nehmen soll, damit sie schön weich wird und nicht verhärtet. nebeneffekt: die üblichen bauchschmerzen, wie ich sie immer noch leicht habe, werden damit auch betäubt...

jedenfalls muß ich die jetzt 10 tage nehmen (1/2 früh und 1/2 abends). War das bei manchen von euch auch angeordnet? davon abgesehen, wird sich mein FA schon was dabei denken, wenn er das verschreibt. ich vertraue ihm schon seit 14 jahren und er hat bis jetzt immer das richtige getan.

lg gaby

L?ucy1x7


diclofenac

Hallo Gaby, ich hab auch ein Rezept über Voltaren (=Diclofenac) bekommen, aber ich kann es nach Bedarf einnehmen.

gestern hatte ich ein Zäpfchen, heute bis jetzt nicht. Es ist bei mir für die immer noch andauernden Rückenschmerzen.

Für die Narbe hatte ich mir Contractubex besorgt, aber mein FA meint, das wäre völlig unnötig.

(an alle anderen): mußte jemand von Euch noch lange ein Thrombose-Mittel nehmen (glaube ACC). Meine Bettnachbarin hat noch eine Mega-Packung bekommen, ich gar nichts... ???

liebe Grüße

Lucy

SFonne)nblumxe57


Hallo Baby 2105

habe dir eine mail geschrieben. Stehe schon wieder mit beiden Beinen im Berufsleben und bin deswegen nicht mehr so auf dem neusten Stand. Ich lese gerade das deine OP wegen des Streiks verschoben wurde. Das ist natürlich nicht so prickelnd. Aber so kannst du dich super im Forum durchlesen und dir einige Infomationen beschaffen. Bis dahin

halt durch. Alles Gute

Sabrina

JzosKef TZxH


ja oder nein

Die Gebärmutterentfernung hat hormonell gleiche Auswirkungen, wie die Wechseljahre.

Dies zu tun kann gute Gründe haben (z.B. Hormonbedingte Krebs gefahr), ist aber unwiderruflich.

graby`g+artexnfan


@lucy

danke, dann bin ich ja beruhigt ... Thrombosemittel hab ich keine bekommen, nach dem KH war mit den Spritzen Schluß ... habe überhaupt kein Rezept bekommen nach dem KH, heute ist es das erste ...

schönen Tag noch und schont euch alle schön ;-)

lg Gaby

B|aKbs210x5


Josef ZH

Ich verstehe den Sinn Deines Beitrages nicht ganz.

Dass man nach einer GM Entfernung eher in die Wechseljahre kommen kann ist uns allen klar.

Besonders, wenn es eine Totaloperation war, ist es unwiderruflich daß man sie bekommt.

Deshalb verstehe ich den Sinn dieses Beitrages nicht ganz :

"Ja oder nein" ???

w6eis4sauxnet


Ja Josef ZH da muß ich Babs recht geben ich frag mich auch was

der Beitrag soll?

Außerdem war ich heute beim FA und der hat gesagt das bei GM

Entfernung ohne Eierstöcke ist das mit den Wechseljahren eigentlich gar kein Thema. Da sollte man sich nicht verrückt machen man sollte eher mal bei der Mutter oder Oma nachfragen wie das mit den Wechseljahren war denn danach könnte man sich gut richten meistens ist das bei der Tochter dann ähnlich früh oder spät bzw. schlimm oder nicht so schlimm!

Gruß

NCielxe


@Lucy17

Auch ich hatte anfangs einen geschw. Bauch und natürlich auch bei entsprechenden Bewegungen schmerzen. Ich habe etwa bis 4 Wochen nach der OP Voltarentabletten nach Bedarf genommen. Die taten mir sehr gut. Die Schwellung ging kontinuierlich zurück und ich hatte damit wenig schmerzen. Als die Narbe oberflächlich zu war fing ich an mit Voltarensalbe einzureiben. Das nimmt den blöden Schmerz wenn sich die Bauchnerven wieder finden oder der Narbenschmerz. Ich reibe meine Narbe auch heute noch manchmal damit ein. Das tut sehr gut und sie wird schön.(14 Wochen nach OP !) Also im Bauch " arbeiten tut es schon mind. 3 Monate", aber es ist wirklich erträglich. Abschwellen tut der Bauch recht schnell. Nach ca. 5 Wochen kannst du schon wieder eine Hüfthose anziehen. Also freue dich auf die kommende Zeit. Es geht jeden Tag aufwärts.

Liebe Grüsse

Niele

w9eisfsaunxet


Ich war beim Arzt

Also der FA sagt das meine Gebährmutter 4xso groß ist wie normal!

Man kann zwar Medikamente einnehmen damit sie wieder kleiner wird das aber nur gewisse Zeit. Der Nachteil davon ist das meistens wenn die Medikamente abgesetzt werden die GM umso schneller wächst.

Er würde mir mit meinen Symtomen raten mich von ihr zu trennen!

Kleiner würde sie auf keine Fall und er würde es auch erst mal trotz dieser größe und meines engen Beckens varginal vorschlagen.

Gut falls dann was ist u.s.w. muß ich halt auch für den Bauchschnitt unterschreiben. Wie alle anderen hier auch.

In den letzten vier Wochen ist sie doch glatt noch ein bischen größer geworden.....na kein Wunder das mir das tierisch auf den Rücken, Därme und Blase drückt. Abgesehen davon das meine Periode mitlerweile 10 Tage dauert.

Also er hat mich sehr gut aufgeklärt und sagte ich solle mir das alles zu Hause in Ruhe nochmal durch den Kopf gehen lassen und mich dann bei ihm melden wie ich mich entschieden habe.

So die letzt Entscheidung liegt wohl dann an mir!

Aber wenn ich euch hier so lese dann glaube ich fällt mir die Entscheidung gar nicht so schwer.

Wenn ich dann all diese Schmerzen nicht mehr habe und auch keine Periode mehr dann trenn ich mich halt......

Red halt jetzt nochmal mit meinem Mann und dann muß ich das noch meinem Chef schonend beibringen wir sind nämlich im Moment so schlecht besetzt das ich statt 4 halben Tagen, 6 halbe Tage arbeite. Ich arbeite in einem REWE Markt in der Metzgerei.

Morgens haben wir da ganz schon gebuckel bis die Ware an Ort und Stelle ist. Einen männlichen Metzger habe wir nicht mehr und da schlagen wir Frauen uns mit dne Kisten halt alleine rum!

Bin mal gespannt wie das hinterher gehen soll, denn das sind ein paar Kilos die wir täglich rumschleppen!

Würdet ihr mir auch so raten?

Viele Grüße

Linda

wHepissaujnet


@sanke

Danke für die Info habe sie schon verstanden!

Ja die Seitennavi nutze ich auch na ja das klppt schon....dachte nur es geht vielleicht bisserl schneller.....irgenwie....

Gruß

Linda

adkinkom10


Hallo Karen,

schön von dir zu hören. War heute kurz beim Frauenarzt, da mein Juckreiz schlimmer wurde. FA hatten aber eine interne Schulung uns so wurde ich nicht untersucht, da ich am Montag sowieso einen Termin habe, bekam aber (nachdem ich meine Beschwerden geschildert hatte) ein Rezept für eine Pilzinfektion. Ich hatte ja nach der OP einige Tage später einen Harnwegsinfekt und bekam Antibiotika und ich kann drauf gehen, wenn ich Antib. einnehmen muß bekomme ich garantiert einen Pilz. Warum hattest du eigentlich die GM-Entfernung, war sie auch sehr groß und hattest Myome? Hattest du auch mit der Blase beschwerden? Wie alt bist du? Ich bin 48 Jahre.

LG akinom10

a<kinnom710


Hallo Linda,

ich an deiner Stelle würde nicht lange überlegen, denn nach der OP geht es dir von den beschwerden her bestimmt besser. Ich hatte einige Jahre gebraucht bis ich mich zu dem Schritt gewagt habe und im nachhinein würde ich auf keinen Fall mehr so lange warten. Natürlich mußt du dich einige Wochen schonen. Eine Bekannte die mit mir im Krankenhaus lag muß im Geschäft auch schwer heben (Brotkisten und Brötchenkisten) sie ist am 12. Juni operiert worden und ist noch bis 15.08. krankgeschrieben. Kann aber sein, daß dies vielleicht nochmal verlängert wird.

Da ich nur auf 400,- € arbeite, brauche ich keine Krankmeldung, wenn ich arbeite verdiene ich, wenn nicht bekomme ich kein Geld. Ich habe (da es keine schwere Arbeit ist und ich auch zu Hause arbeite - Heimarbeit) schpon wieder langsam angefangen zu arbeiten.

LG akinom10

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH