Gebärmutterentfernung vaginal

Skusbix48


RE an Herbstwind

Geduld habe ich, dann kann ja nichts mehr schiefgehen.

Freue mich schon auf die Zeit danach (keine starken Blutungen, keine Schmerzen, keine Gedanken über Verhütung........)

Wenn ich Recht überlege, eigentlich nur Vorteile :-D

P.S.

Bin aus beruflichen Gründen hier in Bayern gelandet.(2001)

Hatte damals die Alternative "arbeitslos" oder einen Posten in Bayern (Werk im Norden wurde geschlossen). Da mein Mann zu diesem Zeitpunkt auch arbeitslos war, haben wir beschlossen nach Bayern zu ziehen. Wir haben es keinen Tag bereut, es ist superschön hier und mein Mann hatte auch nach 3 Wochen einen Job. Also bis jetzt hatten wir nur Glück hier, nur die Familie und Freunde vermissen wir. Aber wir besuchen uns regelmäßig.

Liebe Grüße @:) @:)

Susi

H$erbCstwixnd


Ich bin auch 2001 hierher gezogen.

Die OP hat im Nachhinein nur Vorteile. Wirst Du sehen. Ich bin heilfroh, dass ich keine Periode mehr habe mit den starken Schmerzen und Migräne und über die Verhütung brauchst Dir keinen Kopf mehr zu machen. Ist ein gutes Gefühl.

B3arbLarWa-34


Hallo Susi48

Ja, bei mir wurde auch der GB Hals mitentfernt.

Es ist sicherlich so, dass es einige Zeit dauert mit dem Sex. Ich meine damit das es schon so sein muss das der erste Geschlechtsverkehr warten soll.

Ich kann mich noch genau erinnern wie es war das erste mal danach. Ich hatte auch ziemliche Angst und am Anfang hatte ich auch noch ein Druckgefühl, aber das hat sich sehr bald gelegt.

Der Partner sollte halt etwas vorsichtig und rücksichtsvoll sein.

Es ist mit Sicherheit so, dass in dir drinnen dann nicht mehr so viel Platz ist, wie vorher, das ist ja auch klar. Aber keine Angst, es ist noch genug Platz, nur wenn ein Mann einen nunja größeren guten Freund hat *lächel* sollte er halt schon sehr vorsichtig sein.

Ich wünsche dir alles gute für deine OP und denke positiv, glaub daran das es besser wird - man sollte nicht meinen, wie sich positive Gedanken auswirken können, ich hab da meine Erfahrung.

Alles liebe

Barbara

v"erusch3k4ax69


Hallo an alle

Hier gings gestern ja noch richtig ab. Das finde ich so richtig schön.

Also, das mit dem 1. Mal Sex danach habe ich auch nicht hinter mir, und das ist bis jetzt das Einzige was mich ein wenig beunruhigt. :-/ Und wenn ich so die letzten Beiträge lese wohl auch nicht ganz zu unrecht. Aber ich habe einen sehr verständnisvollen und lieben Mann, sodass wir auch dieses Problem in den Griff bekommen werden.

Desweiteren muss ich heute um 10:30 Uhr zur Nachuntersuchung. Ich fühle mich auf jeden Fall sehr gut. Ob das medizinisch nun auch so ist, wird wohl mein FA nachher erzählen ;-D.

Natürlich erstatte ich auch gleich wenn ich zurück bin hier Bericht.

Bis später und liebe Grüße

Vera

PShilh Coll6ins


Angst vor der Gebärmutter OP

Hallo ihr da,

ich habe am 26.102005 eine Gebärmutter OP vor mir und habe aber wahnsinnige Angst davor ! Vor der Narkose und wie es mir danach wohl geht.

Deshalb möchte ich euch fragen, wie die Zeit vorher wohl am besten mit dieser großen Angst zu überstehen ist?!

Ich hoffe ihr könnt mir etwas Mut machen ??!!

K-aoxt


Hallo Phil collins

Mir steht das auch bevor und meine Gefühle fahren zeitweise Achterbahn :°(. Aber eher weil ich panische Angst vorm Krankenhaus hab, nicht so sehr vor OP. Kann man halt nicht steuern. Aber lies Dich mal durch alle Seiten hier und Du wirst sehen, Du brauchst keine Angst zu haben. Haben mehrere Mädels schon geschildert und das nimmt einem schon sehr viel Angst und Ungewissheit, wirst sehen :)^.

LG

v|er1ustchkax69


Hi, da bin!!!

Hatte euch ja versprochen zu erzählen wies bei der Nachuntersuchung gelaufen ist.

ALLES SUPER!!!!!!

Zuerst hat mein FA mich nach meinem allgemeinen Befinden gefragt, was ja sehr gut ist. Dann musste ich auf diesen "tollen" Stuhl. Von der Untersuchung habe ich gar nix gespürt. Aber alles erzählt bekommen. Also: Der Scheidenstumpf ist sehr lang und geschmeidig, die Naht noch sehr gut zu erfühlen (kein Wunder, ist ja erst 14 Tage her), der leicht rosa Ausfluss ist nur Wundwasser (was auch völlig ok ist). Darf ab sofort langsam wieder anfangen Sport zu treiben, nur das Marathon-Laufen ;-) und das Schwimmen sollte ich noch eine Weile bleiben lassen. Auch den 1. Verkehr sollte ich noch ein bisschen verschieben, bis kein Wundwasser mehr fliesst, um eine eventuelle Infektion zu vermeiden.

So, nun zu Phil Collins: Ich verstehe sehr gut, dass du dir Gedanken machst. Wer von uns hat sich die nicht gemacht ??? Alledings solltest du versuchen dich nicht nur damit zu beschäftigen. Die Narkose und der allgemeine Aufenthalt im KH sind nicht anders als bei anderen OPs. Ausser vielleicht, dass die Frauenstation eh meist liebenswürdiger ist. Meistens treten nur sehr wenig Probleme auf. Das Schmerzempfinden ist sehr individuell, aber ich denke für einen "normalen" Menschen durchaus im Bereich des Ertragbaren. Versuch im Vorfeld alles so zu regeln, dass du dich nach deiner Heimkehr 14 Tage - 3 Wochen richtig verwöhnen lassen kannst. Richte dir eine kuschelige Ecke ein, in die du dich zurückziehen kannst wenn dir danach ist. Und vor allem, ERSTATTE BERICHT ;-D , damit wir wissen wie es dir geht.

Also, lass den Kopf nicht hängen. Auch bis dahin sind wir alle für dich da, wenn du Fragen hast oder aufgebaut werden musst.

Liebe Grüße an alle

Vera

S0usix48


Re Barbara + Phil Collins

Hallo

vielen Dank Barbara, ich denke auch wenn man positiv an die Sache rangeht, dann entwickelt es sich auch meist so danach.

Ich habe ja nächste Woche Freitag die Voruntersuchung, werde dann noch berichten.

Hallo Phil Collins

ich habe auch eine Sch....Angst gehabt vor ein paar Wochen,

aber dieses Forum und die Mädels hier sind echt klasse.

Mich hat das Forum richtig motiviert. Wenn Du alle Seiten hier gelesen hast, wirst Du sehen dass es vielen hinterher besser geht. Natürlich muss man sich am Anfang schonen und auf seinen Körper hören. Ich habe meinen OP-Termin am

24.10.05. Du bist ja noch sehr jung. Warum muss denn deine GB entfernt werden, wenn ich fragen darf ???

Also ich habe eine atypische komplexe Hyperplasie (und sehr schlechte Erbanlagen). Darum bin ich froh, wenn die "Zeitbombe" entfernt ist.

Ich wünsche Dir alles Gute für deine OP. Werde in Gedanken bei Dir sein (Habe es dann schon 2 Tage hinter mir) :-D.

Also, Kopf hoch wir schaffen das :)^

Werde noch alles genau berichten, wenn ich aus dem KH bin

Liebe Grüße @:) @:)

Susi

K+a(ot


Hallo Vera

Freu @:) @:) @:)

Und wieder eine glücklich. Ist das nicht toll? Immer wieder nur gutes zu hören, stärkt auch mich immer mehr, wenn ich dann im November wahrscheinlich "dran" bin. Entscheidet sich ja alles Anfang Nov.

Hallo Susi

Kann ich nur bestätigen. Sowohl mit der SCH...Angst als auch mit der Hilfe der Lieben Mädels

An Phil

Du wirst sehen, die Angst schwindet von Seite zu Seite immer mehr

*:)

Y$orki?ePBaxby


Keine Angst

Hi,

genau, hatte auch eine riesen Angst vor OP u. Klinik. Hatte natürlich viele Gespräche mit Freunden, Bekannten u. Familie.

Aber letztendlich hat mir dieses Forum bzw. die Mädels hier im Forum mir die Angst genommen. Und zwar komplett!

Bin ohne Angst in die Klinik u. es hat sich bestätigt, das man wirklich keine Angst haben braucht. Weder vor der OP noch vor dem Danach!

Bei mir ist es gerade mal 2 Wochen her u. mir geht es blendend.

Und wenn es sein müßte, würde ich es ohne groß darüber nachzudenken wieder machen lassen.

Also an alle die es noch vor sich haben, KEINE ANGST, es gibt keinen Grund dafür!

Liebe Grüße @:)

Simone

bCöhset5ante


hallöchen

es ist toll hier zu lesen,es gibt einem mut.ich hab am 9.11. einen termin.ein wenig mulmig ist mir schon.ich mag auch keine kranken- häuser.

wie lange ward ihr,die es schon hinter sich haben,so im durchschnitt im kh?reine neugier.hat man nach dem erwachen sehr dolle schmerzen?ich weiss bei jedem ist es anders.

ich wünsche allen die noch vor mir dran sind viel glück. :)^

viele grüße aus leipzig *:)

Y~orkiecBaby


@ böhsetante

Hi,

ich habe auch eine Klinikphobie :-p

Ich kam am Montag rein, Dienstag OP u. am Sonntag um 08.30h Entlassung.

Bei mir wurde die GB vaginal entfernt.

Hatte einen Blasenkatheder und eine Tamponage. Beides wurde einen Tag später entfernt.

Schmerzen auf einer Skala von 0 - 10 hatte ich die 0!

Mußte nur einmal Freitagabend ein Zäpfchen nehmen, da war nämlich der Tropf ab (in dem auch Schmerzmittel waren) u. ich rannte an diesem Tag sehr viel rum.

Also, keine Panik!

Liebe Grüße @:)

Simone

SIhirxe


Hallo Phil Collins, Kaot und böhsetante

Ich wünsche euch alles gute für die Bevorstehende OP.

Mir hat dieses Forum auch jegliche Angst genommen.

Bei mir sind es nun 5 Wochen und alles ist super verlaufen.

Bei mir wurden die Eierstöcke und Gebärmutter entfernt. Die Scheide verengt. Alles Vaginal.

Ich war 13 Tage in der Klinik (waren aber alle super dort).

Nur am tag der Op etwas schmerzen, dafür bekam ich eine Spritze.

Ich hatte mich für die PDA entschieden und hab während der Op Musik gehört.

Am nächsten Morgen kam die Tamponade raus, der katheder erst eine Woche später.

Nun bin ich wieder so fit das ich schon wieder etwas Sport mache.

Hab mich Zuhause noch jeden Tag etwas hingelegt. (sollte man tun)

Ich würde es jederzeit wieder tun.

Also Mädels Kopf hoch, es ist gar nicht schlimm.

Und meldet euch danach, wie es euch ging.

Wenn ihr Fragen habt, dann her damit. Hier gibt es viele tolle Leute, die allen helfen.

B2arb+ara-3x4


Hallo ihr Lieben

Genau wie euch allen hat auch mir dieses Forum extrem viel geholfen, zuvor aber auch danach.

Ich war ca. 1 Woche in der Klinik.

Und auch ich würd es sofort ohne nachzudenken wieder machen lassen.

Ich bin sehr froh endlich diese wahnsinnigen Schmerzen und dadurch bedingte Kreislaufkollapse und dadurch die wiederum bedingten ständigen Krankenstände endlich los zu sein.

Ich fühl mich als wirklich ganz neuen Menschen.

Es hat sich viel getan seither. Ich bin wesentlich ruhiger und ausgeglichener, mein Kreislauf hat sich stabilisiert (vorher ständig niedrig).

Ich habe endlich nicht jedes Monat Angst meine Periode zu bekommen, lebe dadurch wesentlich entspannter und gelöster.

Bei mir ist es so, dass ich da ich meine Gebärmutter los bin, auch den Sex ohne Schmerzen geniesen kann. Vorher hatte ich oft Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, scheinbar, weil ich auch eine Gebärmuttersenkung hatte.

Also man kann bei mir ehrlich sagen, ich bin überglücklich !!!

Allen die es noch vor euch habt, kann ich nur raten, denkt euch die positiven Seiten dieses Eingriffes und nich die negativen.

Und

alles alles Gute für euch und meldet euch wenn es vorbei ist

*:) Barbara

K#aot


Guten Morgen,Mädels!

Hi Yorkie! Schön auch von Dir wieder zu hören und supertoll, dass es Dir gut geht! @:)

Auch an Barbara alles Liebe @:)

Ich glaube aber, dass ICH die GRÖSSTE Angst von allen vor KH habe ;-D ;-D ;-D.

Ne, ich glaube, es geht allen so: OP ok, ABER Krankenhaus... Grusel. Die ganze Atmosphäre, die tausend Schläuche, der Geruch, BÄH.

Zu Hause is halt am schönsten. Das ist auch das, was mich am meisten beunruhigt: Du mußt ins Krankenhaus.

Immer in weite Ferne verdrängt, aber jetzt im "Alter", geht es langsam los. Will aber keine Dauerkarte lösen... Und ich dachte noch im letzten Jahr, als ich Zusatzvers. für KH abgeschlossen habe, wofür eigentlich? Tja, und jetzt zeigt sich, wofür...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH