Gebärmutterentfernung vaginal

Koir?a Kaysxer


Guten Abend,

also entschuldigt bitte, wenn ich euch verunsichert habe bezüglich der blutverdünnenden Wirkung von Arnica. Ich habe vor ein paar Tagen hier im Forum von Arnica und seiner unterstützenden Wirkung gelesen. Ich habe daraufhin eine Kollegin von mir gefragt, was sie davon hält- sie befasst sich mit Homöopathie- sie ist prinzipiell darauf gut zu sprechen ( hatte es selbst bei einem OP genommen) machte mich aber darauf aufmerksam, dass das Blut leicht (wie auch schon zuvor geschrieben, nicht so extrem wie Aspirin& Co ) verdünnt wird!

Ich check das mal heut Nacht , wenn ich was finde schreib ich's hier!!

Gruss

KIRA

KNiRra K]ayGsxer


Noch was

Ich hab mir heut in der Apotheke die Arnica Globuli D6 geholt- die Apothekerin sagt, dass icvh am OP Tag mit 3x5 Kügelchen beginnen soll.

@ Bine:

Danke für die PN (hab's jetzt auch mal gefunden |-o, wenn ich weiss wie, schreib ich mal zurück...

Kira

B i4ne6x3


Kira

;-) einfach bei der PN auf antworten klicken, schreiben und Nachricht senden. Versuch mal in Ruhe. @:) *:)

NBiePlxe


Guten Abend an alle "Alten" und "Neuen".

Habe leider momentan nicht soviel Zeit zum Schreiben,weil ich arbeitenderweise Urlaubsvertretungen machen muss und komme dabei jetzt an meine Grenzen bezüglich meines Bauches. In 3 Wochen wird es ein halbes Jahr seit der Bauchschnitt-OP und bei eben diesen ganzen Tagen durcharbeiten spürt man dann schon mal wieder wo es im Bauch noch ziept. Aber im Vergleich zu vorher ein Klacks.

Hallo Papillon DW.

Ich habe gelesen, du machst dir Sorgen wegen der Hormone die du nach der OP einnehmen "musst". Also das ist doch noch lange nicht raus ob du überhaupt welche brauchst. Meine Freundin lebt seit Jahren mit nur einem Eierstock und ist damit absolut fit ! Soweit ich schon von mehreren Seiten gehört habe übernimmt der andere E. die Hormonproduktion voll und ganz. Du musst ihm nur eine weile Zeit lassen um sich einzuspielen. Meine Hormone sind nach der OP leider total abgestürzt ( Hoher Blutverlust) und ich habe die letzten Monate mit pflanzlichen Mitteln überbrückt damit der Körper Zeit hat sich wieder einzuspielen. Natürlich hätte ich sofort anfangen können Hormone zu nehmen. Letztendlich kriegt man die auch vom Frauenarzt wenn man will. Ich habe mich durchgebissen und bin froh darüber. Also mach dir nicht zu viele Sorgen darüber.

Also gute Nacht und schlaft alle gut. Bis bald. Niele

KSira( Kaysxer


Also, ich hab bis jetzt noch nix gefunden bezüglich Blutverdünnung und Arnica!!! Sorry :-/

Trotzdem vertraue ich persönlich drauf, was meine Kollegin meinte, ich nehm's erst am OP Tag.

Ich habe aber jetzt sehr viel über Arnica an sich gefunden, scheint echt gut zu sein!

Noch 4 Tage, dann geht's los!!!*:)

Dank diesem Forum hab ich nicht mehr gar so viel Angst wie noch am Montag!:)^

Ich werd mich bei euch melden!

Gruss

KIRA

KxiyraE KaZysexr


Viele Grüsse aus dem Saarland !!!

*:)

mwc4mandxy


Hallo zusammen!

Ich habe vor genau 7Wochen eine Gebärmutterentfernung mit Bauchschnitt gehabt.

Mir geht es echt gut .Ich gehe seit fast 2 Wochen wieder arbeiten.

Ich muß den ganzen Tag stehen und ich habe kaum noch Schmerzen.

Die Wunde ist gut verheilt.Also mein Arzt hat perfekte Arbeit geleistet.

Mandy

m;cmajndxy


Ich bin es nochmal ,weil ich erst jetzt einige Berichte schnell überflogen habe.

Also ich kann nur positives über meine Op mit Bauchschnitt berichten.Ich bin schon am gleichen Tag nach meiner Op aufgestanden,weil ich solche Rückenschmerzen hatte.Aber die Schwester hat auch meine Bettnachbarin am gleichen Abend aufstehen lassen.Eigentlich wollte ich nur was zu den Fragen wegen der Seitenlage sagen.

Ich will niemanden Angst machen,aber ich konnte fast eine Woche nicht so richtig auf der Seite liegen.Ich habe mich jedesmal auf die linke Seite gehieft.

Der starke Muskelkater in meinen Bauch hat es nicht zu gelassen,das ich mich so richtig auf die Seite drehen konnte.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.Allen alles Gute ,die die Op noch vor sich haben.

a*ne/57


Seitenlage

Ich hatte nach meiner Op. Blähungen und die Nachtschwester empfahl mir sogar mich auf die Seite zu legen und besonders auf die linke seite, warum speziell die li. hab ich nicht gefragt. Es half jedenfalls super.

Selbst heute nach 6Monaten falls ich "diese" Beschwerden

h abe mache ich es und es hilft immer noch.

l.G. Christiane

PbapilwlonDxW


@ Niele

Hab Dank für deine Antwort. Ich lebe jetzt seit 14 Jahren mit einem Eierstock (der linke wurde mir vor 14 Jahren operativ entfernt) und weiss wohl, dass ich mit einem verbliebenen Eierstock keine Hormone einnehmen muss. Da mir aber am 07.09. der verbliebene Eierstock rechts entfernt wird, muss ich nach der OP sehr wohl Hormone einnehmen, da hab ich keine Wahl sozusagen. Bin ja dann ohne Eierstöcke und ohne Gebärmutter. Daher kam meine Frage bezüglich der Hormoneinnahme.

Noch mal eine Frage an die "Operierten": hattet /habt ihr nach der OP Probleme mit Verwachsungen? Wenn ja welcher Art und wurdet ihr deswegen schon erneut operiert? (Bei mir sollen ja u.a. auch starke Verwachsungen im Bauchraum gelöst werden und es würde mich interessieren ob die dann auch weg bleiben oder wieder neue entstehen - da ja auch neue OP dafür notwendig ist. Liest man so oft: bei OP's entstehen Verwachsungen...)

Lieber Gruß an alle, Ela

Bqi/ne6x3


Mandy:Herzlich Willkommen auch dir. Und schon wider eine Neue , schön. Da staune ich aber. 7 Wochen und schon den gnzen Tag arbeiten, sogar mit Stehen. Ich kanns ja noch nicht wirklich beurteilen, aber ich schätze, da werden einige staunen. Aber sicher kriegst du auch ein paar Ermahnungen, dich genug zu schonen. ;-D Auf jeden Fall freut es mich, dass es dir so gut geht. :)^ Und das nach Bauchschnitt. Wenn ich jedoch das mit dem liegen lese, kann ich nur hoffen, dass ich vaginal operiert werde, wo ich aber von ausgehe.

Kira: Ich hoffe doch sehr, dass du vorher hier noch mal schreibst und reinsiehst. Wenn nicht, möchte ich dir an dieser Stelle schon einmal alles, alles Gute wünschen. Melde dich bald wieder - oder beauftrage deinen Mann, dies zu tun, damit wir uns nicht sorgen müssen. ;-D :)^ :)* @:)

Ela:Bei dir ist ja noch etwas Zeit mit den guten Wünschen, oder?

Ich wünsche allen noch einen schönen Abend und bin für heute weg. Heute gibt es keinen Pc mehr, nur noch Veriebt in Berlin, den ganzen Abend. ;-D %-| *:)

lg Bine

BXine26x3


Fehlerteufel

Oh sorry, bin sehr unkonzentriert heute. Entschuldigt die vielen Fehler. :-o :(v

PZollyx1


Hallo Guten Abend,

hätte da ein paar Fragen

PzollLy1


Hallo

entschuldigung jetzt war der Text schon einfach weg.

Ich schaue mich schön länger im Forum um und hab auch

schon in anderen geschrieben ihr gebt sehr ehrliche und hilfreiche

hinweise.

Ich hatte im März eine Gebärmutterentfernung und eine

Plastik. Es war alles wirklich nicht schlimm und ich habe mich

gut erholt.Nun die Frage die mir auf dem Herzen liegt.

Mein Mann meinte nach dem wir schon wieder mehrmals sex

hatten es wäre irgendwie anders schon schön aber irgendwieanders ich glaube er meinte das man da wo der Muttermund war vorher

eine Begrenzung merkte die jetzt weg ist. Wie geht es euch

die schon etwas länger operiert seit.

Lg

Polly

gTera1nixum


Hallo allerseits und einen wunderschönen guten Morgen!!!

@Polly1:

Ich hatte am 20.11.02 meine vag. Histerektomie.

Mein Mann hat noch nie gemeint, dass beim Sex etwas anders wäre. Ich kann auch keinen Unterschied zu "früher" feststellen!

Obgleich ich Anfangs auch Bedenken hatte, da sich die GM beim Orgasmus ja bekanntlich zusammenzieht, meinte ich, da würd´ dann doch ein schönes Gefühl verloren gehen. War aber nicht so!

GM weg - Gefühl noch da !;-D

@Bine63:

Deine Bedenken bezüglich der Seitenlage kann ich (wie meine "Vorschreiber") auch ausräumen.

In der ersten Nacht nach der OP schlief ich zwar auch nur auf dem Rücken, aber nur, weil ich Angst hatte irgendeinen Schlauch rauszuziehen.

Mein erster Sohn wurde durch Kaiserschnitt(leider!!) geboren.

Danach habe ich fast 10 Tage gebraucht, um wieder in Seitenlage schlafen zu können.

Den legendären Sandsack kenne ich auch aus dieser Zeit!

PS.: Ich war mal so frei und habe mich in deinen BMI>30 Faden

eingeschmuggelt!*:) *:) ;-D

@PapillonDW:

Mir wurde 1994 ein Teil vom re. Eierstock durch Spiegelung entfernt, 1995 Abort + Abrasio, 1996 Kaiserschnitt, 1998 Geburt (Normal!!!), 1999 Abort + Abrasio, 2002 vag. Histerektomie

Bis dato keine Verwachsungen!!! :)^

@Kira:

Alles, alles Gute für deine OP am 5.9.

Denke an dem Tag an Dich!!!:)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH