Gebärmutterentfernung vaginal

bcabsiP185x5


hoony und Doris

Ich möchte Euch beiden auch noch alles alles Gute wünschen :)^ nur noch zur Information weil jemand von geschrieben hat wir bekommen abnehmenden Mond *:) und das soll gut sein *:).

Bine 63 schön das du wieder zu Hause bist das mit der Verdauung dauert seine Zeit aber Kräutertee's sind gut für alles.

LG babsi

F9inRalxly


alles gute

hooney und Doris, hier sind viele in Gedanken bei Euch - ihr schafft das. Schaut doch mal wieviele hier sind die es geschafft haben und positive Berichte geschrieben haben :)^

Doris bei mir wirds wegen der Verwachsungen auch ein Bauchschnitt....... Kopf hoch und berichte mir dann wie es war.... da bist du dann die "alte" und ich habs noch vor mir (25.10) ;-D

Alles gute ihr zwei

FLin{apl;lxy


Bine63

toller Bericht, bis auf die ollen Blähungen......... aber auch das vergeht, ist doch ein Klacks gegen das was vorher war, oder?

Fühl dich gedrückt

wpeis[sa=unet


Doris

Mensch da hätten wir fast vergessen dir die Daumen zu drücken!

Ja wie gut das unsere Bine wieder da ist und nachgefragt hat!

Ich wünsche Dir ALLES,ALLES GUTE FÜR DEINE OP!

Hoffe es läuft so gut wie bei bine.....nur die Darmprobleme bleiben weg......

Bine das war ein toller Bericht, DANKE!

Wenn man das hört zweifelt man an seiner Entscheidung nicht mehr!

Alles Gute an alle!

Viele Grüße

Bcin=e63


Noch mal Hallo

*:) Das mit der Luft weiß ich nicht genau. ich vermute es hat was mit dem Tubus, also dem Beatmungsschlauch zu tun. Wird wohl normal sein. Jedenfalls erinnere ich mich an Bruchstücke beim Aufwachen. Jemand sagte mir, die Op sei vorbei. Dann fing mein Hals an zu krazten und ich kriegte keine Luft, hörte mich komische Geräusche von mir geben. Dann war da ne Schwester und sprühte mir was in den Hals und es wurde besser. Das wiederholte sich 2-3 x und dann hörte ich, dass ich auf Station könnte. Da hatte ich Angst wegen der Luft. Vermutlich war aber schon wieder ne Weile vergangen und es war weg. War dann auch nichts mehr. Ich war ja auch ne Weile länger unten als gedacht. Vielleicht deshalb. Da später keiner mehr was sagte, nehmen ich an, es war wegen dem Tubus und normal.

PRetr^a4x1


An Alle

Ich bin unendlich erleichtert. Hatte ja gestern meine ganzen Vorbereitungsuntersuchungen und es ist sehr viel besser verlaufen, als ich erhofft hatte. Die Gebärmutter ist normal groß (77 mm) und sehr locker. Verwachsungen durch die vielen anderen Operationen nicht zu sehen. Es steht also nichts einer vaginalen OP entgegen, sie werden auch nicht gleichzeitig spiegeln müssen. Dränagen und Tamponagen setzen sie nur bei großen Blutungen, die wohl nicht allzu häufig sind. Der Katheder wird auch erst in Narkose gesetzt. Dem Narkosearzt habe ich gesagt, dass ich unendlich viel rede und ihm zuliebe lieber vorher schon ein starkes MIttchel hätte. Ich habe Dormicum (Zaubermittel) vorgeschlagen und auch gleich bewilligt bekommen. Mein größte Angst ist nämlich das "Ausgeliefertsein" im OP. Da ich ja eine Mehrfachtäterin bin, darf ich den Einlauf und das Rasieren zu Hause erledigen. Ich gehe dann am Montagmorgen direkt zur OP. Werde meine Tasche ausräumen, bekomme dann gleich das Dormicum und bin die Zweite auf dem OP-Plan. Vorgehener Entlassungstermin ist dann der Freitag, also insgesamt nur 5 Tage. Komischerweise haben die weder ein EKG gemacht, noch die Lunge geröngt. Naja, wird schon gutgehen.

Bei all dem Leid haben wir aber noch großes Glück. Ich habe gestern soviele Frauen in unserem Alter mit Krebs gesehen, da können wir wirklich nur heilfroh sein. Wir gehen ins Krankenhaus und kommen gesund, wenn auch mit Schmerzen, nach Hause und nach ein paar Wochen ist alles wieder gut.

So, nun wünsche ich erstmal allen, die in diesen Tagen noch operiert werden, alles, alles Gute, nette Ärzte und wenig Schmerzen.

Dir, Bine, vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Werde mir heute mittag aufgrund Deiner Erfahrungen Babytee kaufen. Der löst sich gut auf, auch wenn das Wasser nicht allzu heiß ist. Pflaumensaft gibt es in meiner Klinik auch zum Frühstück, grausam. Nach meinem Kaiserschnitt hatte ich auch große Probleme mit der Verdauung, aber ich denke das war bei mir auch kopfgesteuert, da ich immer so schreckliche Angst hatte, die Nähte könnten aufgehen. Ich frage mich nur, warum die immer Zäpfchen geben statt Tropfen oder Tabletten. Es tut doch eh schon weh. Ich werde auf jeden Fall nach Alternativen fragen.

Blöderweise habe ich gestern vergessen zu fragen , wie das mit meinen künstlichen Fingernägeln ist. Hat hier eine von Euch Erfahrung? Ablackieren ist ja kein Problem, aber so richtig die Farbe unterdrunter zu erkennen, ist fast unmöglich.

Liebe Grüße,

Petra

sMail}orwoxman


Hallo Petra...,

das liest sich doch sehr gut, was du schreibst. Ich konnte das Rasieren und Abführen auch zu Hause erledigen und war darüber schon mal sehr froh :-D. Bin dann morgens ins KH und lag kurz darauf auf dem OP-Tisch. Das EKG wird gemacht, während du im Vorbereitungsraum liegat; die Lunge wurde bei mir auch nicht geröngt. Kann mich aber aus vorherigen OP's erinnern, dass es damals gemacht wurde. Ist vielleicht auch den Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen zum Opfer gefallen :(v, wie so vieles andere auch.

Noch einmal wg. Verdauung: Ich hatte auch ziemliche Probleme damit und es hat sich damals ca. 2 Wochen nach der OP einigermaßen eingependelt. Jetzt ist alles wieder wie immer - sogar die Uhrzeit stimmt ;-) -. Ich habe immer viel Fenchel-Kümmel-Anis-Tee und morgens immer eine Magnesium-Tablette in Wasser aufgelöst genommen. Aber es dauert seine Zeit. Auch die Blase ist ein sehr empfindliches Organ, wie mir von der Ärztin im KH gesagt wurde. Die braucht auch ihre Zeit, bis sie wieder an Ort und Stelle ist und reagiert dann erst einmal ein bisschen "beleidigt". Renkt sich aber alles wieder ein; nur sind die Begleiterscheinigungen im Moment etwas unangenehm.

Ich wünsche allen OP-Anwärterinnen alles Gute und denjenigen, die es hinter sich haben, gute Besserung :)* :)*.

Bine, ist ja alles gut gelaufen bei dir. Jetzt geht es nur noch aufwärts @:).

LG Petra *:)

rban'axta


hallo zusammen

Es ist echt interessant hier im Forum zu lesen. Viele meiner mittlerweile kleinen Wehwehchen werden hier gut erklärt und ich merke eigentlich hat sie jeder. Ich war vorher etwas verzweifelt, weil in einem anderen Forum die Meisten geschrieben haben, wie gut es ihnen geht, keine Schmerzen, keine Blutungen, können sitzen und gehen nach 3 Wochen wieder arbeiten. Ich war in Vertretung bei einer anderen Ärztin die sagte mir kein Autofahren, kein Gassi gehen alles vom Sofa aus erledigen, per Mund. Aber heute morgen war ich zur Nachuntersuchung bei meinem Frauenarzt und er hat mir grünes Licht gegeben. Es ist alles sehr gut verheilt, ich kann wieder Gassi gehen, Auto fahren aber auf den Körper hören, und wenn der nicht mehr kann immer mal hinlegen und ausruhen. Trotzdem bin ich noch bis 25.10 krank geschrieben und soll nichts heben und kein Geschlechtsverkehr. (Mein Mann hat mich schon gefragt, was ich denn jetzt als Ausrede benutzen werde, weil ich könnte jetzt ja nicht mehr sagen:"Oh Schatz heute nicht, ich habe doch meine Tage!!!") Ha ha ha!!!

Meine Gebärmutter hat 170 g gewogen (Normalgewicht laut meinem Arzt 70g), so groß ist die doch garnicht, das sie doch so Probleme machte. Sie war abgeknickt und drückte auf Darm und Rücken. Dieses soll jetzt weg sein, was allerdings noch etwas dauern könnte bis alles in seiner Richtigen Possition ist. Na warten wir es ab.

Ich Grüße alle

ranata

B~eat2e4x6


puuuuhhhhh .........

ich komme garnicht mehr mit Lesen nach.

Zur Zeit habe ich irre viel um die Ohren. Ich hatte ja mal vom Tod meiner Schwiegermutter geschrieben. Die letzten Wochen war ich nur noch mit Wohnungsauflösung und Wohnungsverkauf beschäftigt. Nun ist alles über die Bühne, nächste Woche ist der Notartermin und nun kann es nur noch ruhiger werden :)^

@ Petra

ich wünsche Dir für Deine OP alles Gute und freue mich schon auf Deinen Bericht.

@ Bine63

Danke für Deinen Bericht.

Über Dein drum rum im KH mußte ich schon schmunzeln. Ich hatte rechts und links einen Schnarcher neben mir liegen. Lüften durften wir auch nur ab und an, weil eine Frostbeule am Fenster lag. Ab und zu habe ich mir schon gewünscht allein im Zimmer zu liegen.

Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung

@:)

@ Finally

Es freut mich, dass Du so schöne Tage auf Mallorca hattest. Ist eine Traumhafte Insel, Ich war auch schon mal da, ist aber irre lange her. Wir hatten damals einen Mietwagen und sind in 4 Tagen 1300 km gefahren, immer auf der Suche nach Plätzen, die nicht von Touristen überlaufen sind. Sogar die Müllkippe von Mallorca haben wir gesehen *lach*

Nun dauert es ja auch nicht mehr lange, bis Du dran bist.

z(uckersschnUecFke44


Hallo an alle

petra41 ich wünsche dir alles Gute, ich denke an dich.

ranata wann hattest du deine op? mir steht sie noch bevor. muss mir noch einen termin im KH holen. komm ich irgendwie nicht so recht vom büro aus dazu. außerden habe ich immer noch etwas angst.

trotz der positiven berichte.

bine63 vielen dank für deinen bericht. er macht mir auf jeden fall schon mehr mut, endlich in die pötte zu kommen.

herzlichst martina

rEanatta


an alle

ich lag im Krankenhaus alleine, weil ich zu dieser Zeit leider eine Salmonellen Infektion hatte. Am Anfang fand ich das gut, aber als es mir dann besser ging, wäre es schön gewesen jemanden zum Quatschen zu haben.

an Zuckerschnecke

meine OP war am 14.9. und ich lag 12 Tage dort. Ich hatte keine Blutungen und keine Schmerzen, erst am 8 Tag fing es an zu zieben und auch zu bluten, aber Tröpfchenweise. Ich hatte natürlich Angst das was ist, aber mein Arzt sagt es ist normal, weil sich ab dem 8 Tag die Fäden lösen und damit auch etwas Blut abgeht, deswegen soll man auch viel liegen.

Viele liebe Grüße

ranata

P4etErfa41


Zuckerschnecke

Ich muss mal ein bißchen mit Dir schimpfen. Dass Du vom Büro aus nicht dazu kommst, einen einzigen Telefonanruf zu tätigen, ist Quatsch, oder? Natürlich ist es eine große Überwindung.

Wenn ich noch einmal die Wahl hätte, würde ich nicht mehr solange warten. Ich habe mich ja bereits im August zur OP entschlossen, wollte aber bis zu den Herbstferien warten. Erstens, weil dann die Kids unterwegs und 2. wegen dem Wettern. So, und nun ist schöneres Wetter als im August!!! Nee, ich glaube die Zeit vor der OP ist die Schlimmste und warum solltest Du diese unnötig verlängern und Dein Leid dazu? Ich habe mir fest vorgenommen beim Wegdösen in die Narkose an die schöne Adventszeit zu denken. Bis dahin bis ich hoffentlich wieder topfit und glücklich, dass es vorbei ist. Pack's an und beende die Quälerei.

Ich danke Euch allen für die guten Wünsche. Bin ja noch ein paar Tage unter Euch und werde bestimmt noch ein bißchen nerven.

Petra

B,ine6x3


Hallo zusammen

*:) Ihr schreibt so fleißig dass es echt schwierig wird den Überblick zu behalten. Ich habe mal versucht, die OP Termine aufzuschreiben.

Morgen müssen wir Hooney und Doris die Daumen halten. Die nächsten Termine:

Petra: 16.10

Loewe: 19.10

weissaunet: 23.10

Finally: 25.10

Cany:..... finde ich nicht, in 3,5 Wochen.

Zuckerschnecke:....?

Wenn ich nun wen vergessen habe, der schreibe sich doch bitte dazu, bzw. cany ergänze doch bitte dein Datum. Man kann das dann ja auch immer mal wieder kopieren und auf die aktuelle Seite setzen um den Überblick zu behalten. Es wäre ja schade, wenn einer alles Mitgefühl bekommt (so wie ich von euch) und eine andere ganz vergessen würde.

Petra, feut mich sehr, dass deine Untersuchung so positiv verlaufen ist. Dann kannst du der OP ja doch eetwas ruhiger entgegen sehen. Ich hatte meinen Termin übrigens auch schon seit Juli, weil ich unbedingt in die Herbstferien wollte, die bei uns gerade sind. Und dein schimpfen mit Zuckerschnecke ist richtig ;-D

Zuckerschnecke, ich verstehe deine Angst nur zu gut, aber aufschieben hilft dir nicht wirklich sondern verlänert nur deine Leidenszeit. Mach hine, damit du Weihnachten genießen kannst oder warte bis Mitte - Ende November, dann brauchst du über Weihnachten nicht arbeiten, smile.

Fragen: Nun bin ich auch operiert und reihe mich mal ein bei denjenigen die so allerlei Fragen zu irgendwelchen Wehwehchen haben. Ich traue mich gar nicht zu probieren, ranata schrieb ja auch schon davon: Kann man überhaupt Auto fahren so 14 Tage nach der OP oder gehört das zu den verbotenen Sachen? wie bereits geschrieben, waren die Ärzte bei uns im KH etwas sparsam mit Auskünften, ich weiß also gar nichts von der OP, wie groß z.B. die GM war. Werde das bei der FÄ nachfragen. Dort habe ich Montag einen Termin. So hatte ich aber auch noch keine Möglichkeit mich über anderes zu informieren. Heute z.B. habe ich doch stärkere Schmerzen als im KH. Welches leichte Schmerzmittel nehmt ihr denn da so? Kanns auch einfach ne Paracetamol sein für die Nacht? Merke jetzt doch, das zu Hause was anderes als KH ist und möchte gar nicht gerne auf so starke Sachen wie Ibuprofen zurückgreifen. Eisen gibt es übrigens auch nicht mehr verschrieben obwohl ich es im KH gekriegt habe. Muß man selber kaufen. Da habe ich aber jetzt Kräuterblut genommen (pfui, teuer). Das hier oder da mal ein paar Tröpfchen Blut normal sind wurde uns sogar im KH gesagt, erstaunt war ich allerdings, dass mir das heute morgen direkt beim Aufstehen schon so erging ohne dass ich überhaupt was gemacht habe. Auch okay? Na ja, bin heute eh etwas daneben. Das Duschen war fast so anstrengend wie im KH beim ersten Mal und wie gesagt, der Bauch sticht auch sehr. Solche Tage wird es wohl noch öfter mal geben.

lg Bine

l/aVudTa


hallo Bine

schön das du wieder da bist @:) mir wurde im KH gesagt das meine Gebärmutter 250g wog...Auto fahren konnte ich nach 2 Wochen wieder...Schmerzmittel habe ich nicht genommen...Mein Gyn hat mir auch gesagt das es noch zu leichten Blutungen kommen könnte,ich soll mich aber weiterhin sehr schonen,Blutungen habe ich jetzt lange nicht mehr gehabt,aber den Ausfluss habe ich leider immer noch...Muß am Montag noch mal zu meinem Gyn und ich hoffe er verlängert die AU ,denn arbeiten kann ich noch nicht.

Ab und zu habe ich immer noch ein Ziepen und Stechen,aber ich weiss das es normal ist.

Lieben Gruß Lauda

z&uckers8chn3ecke4-4


Petra, Bine

ihr habt ja recht und ich schäme mich |-o für meine Angst.

Danke nochmal, dass ihr mir den Kopf wascht. Warscheinlich liegt es daran, dass ich keinerlei Beschwerden hatte und habe.

Aber morgen rufe ich im KH an und hol mir eine Termin. Ehrlich!!

:)^

LG

Martina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH