Gebärmutterentfernung vaginal

F>iUnalxly


Abend

zusammen........

so jetzt ists wirklich amtlich, habe heute die Papiere fürs KH geholt und die Voruntersuchung gehabt.

Wird wirklich ein Bauchschnitt GM ist zu groß :-( und die ollen Verwachsungen halt

Hatte insgeheim doch gehofft das es vaginal geht, na ja - kann ich mich also fest drauf einstellen.

Ich muss am 24. Oktober bis 8.30 Uhr im KH sein, da gibts noch mal allerlei Untersuchungen, die tollen Strümpfe werden angepasst, Abführen und rasieren (des mache ich einen Tag vorher selber ;-))

Kann mein Zimmer beziehen, Klamotten bissl verräumen - ja und dann darf ich wieder heim und muss abends wieder da sein. Passt prima so kann ich noch mit eigenem Auto hin und her und mein Schatz kann mich abends hinfahren - er kann an dem Tag leider nicht freinehmen.

Am 25. Oktober dann die OP - laut Plan die erste - das wäre cool, ewige Warterei macht einen doch nur kirre in der Birne

Sagt mal wie weit im voraus wusstet ihr wann ihr nach Hause könnt? Das muss ich nämlich auch irgendwie organisieren...

So das wars erst mal dazu.

Biene tolle Idee, die OP-Termine aufzulisten, so verlieren wir hier den Überblick nicht.

c?any


Hallo Bine 63

Schon Dich erst mal ein bisschen. zzz

Mit den OP Terminen finde ich ganz klasse...

Meiner ist 02.11.(Mit dem Kopieren,das krieg ich leider nicht hin |-o)

So nun noch ganz viel Daumendrücken für Hooney und Doris!

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

l]auxda


alle Termine?

Petra: 16.10

Loewe: 19.10

weissaunet: 23.10

Finally: 25.10

Cany:2.11

Zuckerschnecke:... ?

lieben gruß Lauda

L1ucsy1x7


bine63 hallo, nachdem meine Op schon soooo lange her ist ;-D (24.7) schau ich nicht mehr so oft ins Forum. Aber zu deinen Fragen: nach 14 Tagen Auto fahren war für mich kein Problem, vorher fühlte mich etwas unsicher und habe meinen Mann fahren lassen.

Eisen habe ich mir sehr günstig als Brausetablette im Drogeriemarkt besorgt. Die Stärke von Ibuprofen hängt vom Inhalt ab,- es gibt diese Tbl. von 200mg - 800mg. Der Wirkstoff hat eine entzündungshemmende Wirkung und ist meist gut verträglich. Ich nehm im Normalfall 1 tbl. mit 600mg. Bis 400mg bekommst du das Mittel ohne Rezept in der Apotheke (...und dann halt 1 1/2 nehmen)

Als bestes Medikament wurde mir Voltaren empfohlen, das hat mir mein Arzt auch sofort aufgeschrieben.

Wünsch dir und allen anderen gute Besserung, und alles schön langsam angehen ;-)

Lucy

Ple+trea41


Danke Bine

Die Übersicht ist toll, auch wenn ich die nächste bin außer den beiden Mädels heute.

Ich würde Dir auch Ibuprofen empfehlen. Es ist einfach ein gutes Schmerzmittel, wie gesagt auch entzündungshemmend und wirkt sehr lange vor. Probiere es mal mit 400ern, die helfen mir schon bei starken Menstruationsschmerzen.

@ Finally:

Habe keine Angst vor dem Bauchschnitt. Bei Dir hat dieser bestimmt eine Menge Vorteile. Darm und Blase müssten ja unendlich zerdrückt werden, wenn Deine GM so groß ist. Nach ein bis zwei Tagen darfst Du bestimmt wieder genauso viel wie die anderen auch. Nach meinem Kaiserschnitt war ich am 2. Tag schon wieder duschen und durfte auch schon wieder alles essen.

Ich kann, wenn alles wie geplant funktioniert, am Freitag wieder nach Hause. Mein Mann wird dann ein paar Tage frei nehmen, meine Tochter (18) ist auch weitgehenst zu Hause. Bisher habe ich mich von den Operationen immer sehr gut erholt.

So, jetzt drücken wir den beiden anderen mal feste die Daumen.

Petra

z@ucketr?schne)cxke44


Guten morgen an Alle

so, ich habe jetzt einen Termin. Ich muss zur Untersuchung ins KH am

14.11. Danach wird der OP Termin festgelegt. Warscheinlich dann noch in der Woche.

Puh, ich habs geschafft.

|-o

zRubckXerschnecgke44


Hier noch einmal alle Termine

Petra: 16.10

Loewe: 19.10

weissaunet: 23.10

Finally: 25.10

Cany:2.11

Zuckerschnecke: 14.11.

LEoewex9


Auch guten Morgen an alle

Habe heute trotz der positiven Berichte einen echten Durchhänger. Fühle mich körperlich nicht richtig fit, wass wohl auch mit meiner Angst zu tun hat... Zudem nehme ich noch die letzten beiden Tage das Antibiotikum wegen der Blasenentzündung, hoffe dann eine Woche vor der OP damit durch zu sein.

Sind die schon Operierten eigentlich alle "TOPFIT" in den OP gegangen ???

@Bine-weiterhin gute Besserung @:)

LG

ljau>da


loewe

Ich hatte auch panische Angst vor der OP,aber ich kann Dir sagen das deine Angst zwar begründet ist ,aber du wirst sehen wenn du ersteinmal im KH bist dann geht es Dir besser,bei mir war es so,das ich meine Periode einen Tag vorher bekommen hatte,ich habe dann im KH angerufen und man hat mich beruhigt und mir gesagt das der OP Termin nicht verschoben wird,es wird trotzdem operiert.

Ich hatte meine Periode 10 Wochen nicht mehr und dann auf einmal einen Tag vor OP :-( das war schon sehr merkwürdig)

der Dok hat mich aber beruhigt und mir mitgeteilt das es nicht schlimm ist.

Also habe keine Angst,kläre alle Fragen die du noch hast mit deinem behandelnden Arzt im KH ab und es wird dir danach besser gehen.

Lieben Gruß Lauda

P(etLra41


Supi, Zuckerschneckchen

Na siehste, geht doch. Und was für ein Timing: Dann bist Du wieder fit und kannst um den Weihnachtsbaum tanzen. Und dieses Jahr nicht mehr arbeiten, was für tolle Aussichten.

@ Loewe:

Vielleicht gehst Du einfach nochmal zu Deinen Allgemeinmediziner und lässt Dich mal kurz durchchecken. Krank wollte ich auch nicht operiert werden. Habe Panik, mich jetzt noch zu erkälten. Dein Antibiotikum sollte kein Problem sein, aber Deine Blase sollte gesund sein. Meine Angst haben sie mir bei der Voruntersuchung wirklich genommen. Ist auch eigentlich irrational. Vor was haben wir eigentlich Angst? Es kommen keine unerträglichen Schmerzen auf uns zu, und wenn es weh tut, gibt es MIttelchen. Es gibt keinen Grund, die Narkose gut zu vertragen. Ich glaube die Angst liegt in dem Gefühl des Ausgeliefertseins, oder? Deswegen lasse ich mir auch schon ein Zaubermittel vor der OP geben. Denn hier hatte ich bisher immer richtig Angst: Warten vor dem OP. Nicht schön, aber alle wissen das und versuchen, Dich abzulenken und es sind nur ein paar Minütchen. Schau mal, Samstag in einer Woche sind wir beiden wieder genauso fit wie alle anderen. Die paar Tage stecken wir doch weg, oder? Wo wirst Du denn operiert, in meine, in welcher Stadt? Schade, dass wir uns nicht alle irgendwo gemeinsam einquartieren können, die hätten einen riesigen Spass mit uns.

Petra

Bninxe63


Guten Morgen zusammen

*:) Hallo, ich melde mich später noch einmal, will mich jetzt mal nur gerade an Loewe wenden.

Loewe: Wir können gut reden und dir auch manchen Tipp geben, aber die Angst tief drinnen kann dir niemand nehmen. Vermutlich kommt nach dem Durchhänger noch mal eine Zeit wo es dir besser geht, ehe die Aufregung wieder überhand nimmt. Aber nächste Woche ist es vorbei, dann bist du ja dran. Wie genau das mit Antibiothika ist, weiß ich nicht aber ich bin auch nicht fit in die OP gegangen. Hatte mir 3 Tage vorher einen "Hexenschuß imSchulter-Nackenbereich" zugezogen und wurde vom Dok quasi fit gespritzt mit Kortison. war nicht weg aber ich konnte mich wieder bewegen und die OP stattfinden. Das Kortison hatte keinen Einfluß auf die OP. Sicher gehen viele in die OP wenn sie nicht ganz fit sind. Sowas wird ja bei Gespräch mit dem Narkosearzt berücksichtigt. Ich denke, da mußt du dir keine zusätzlichen Gedanken machen. Aber sprich doch einfach noch mal mit deinem Arzt darüber. Und der Durchhänger an sich ist wirklich normal. Die Angst ist nun mal da, da nutzt auch dass Wissen nicht, dass nachher alles besser ist und das alle sagen: Es ist wirklich nicht schlimm! Ist es auch wirklich nicht. Du schaffst das auch, wie wir alle hier :)* :)* :)*

Zuckerschnecke, Glückwunsch zum Termin und schön, dass ihr die Liste so gut aufgenommen und gleich aktualisiert habt.

Bis später

Bine

c'olLlo


Hallo,

ich bin am 24.10.2006 mit einer vaginalen Gebährmutterentfernung dran. Vor einem Jahr nach einer Re-Konisation ist es jetzt soweit. Hatte zwischendurch schonmal im Forum gelesen und war vor einem Jahr im Forum Koni, daher auch einige Namen wiedererkannt.

Ich hätte noch paar Fragen:

Kann man nach der OP wie lange nichts trinken?

Ist denn (richtet sich an Mädels, wo OP schon etwas her ist) irgendwie die Scheide kürzer als vorher?

Wird denn eine von Euch auch in Köln operiert, hatte gesehen das viele OP-Termine um den 24.10. herum sind.

Gruß collo

rJanaxta


an Alle

und an Bine63

bei mir war es zu Hause auch viel schlimmer als in KH, nachdem es in den Leisten so schmerzte, wie wenn man schwanger ist und die Bänder sich dehnen, und ständig so ein stechen und ziehen, und dann bekam ich noch so einen übel richenden Ausfluß, bin ich in den Sonntagsdienst zu einer Frauenärztin, die sagte mir: ales völlig normal nach dieser großen OP, kein Autofahren, nicht viel laufen, kleinere Hausarbeiten, aber nichts heben, eigentlich alles vom Sofa aus erledigen. Wenn man Leute hat ist das ja kein Problem.... Diese OP ist ja schon eine größere Sache, man bekommt etwas entfernt was von Kind auf in unserem Körper gewachsen ist und nun ein Loch in unserem Bauch hinterläßt, also muß alles andere seine richtige Position finden, dann kommt der Wundschmerz hinzu und bei mir waren noch Hämatome schuld. Ich habe morgens eine Ibuprofen 400 eingeworfen, die hat fast den ganzen Tag angehalten und bei Bedarf abends noch eine Dolormin für Frauen. Seit 3 oder 4 Tagen geht es mir besser, daß heißt ich hatte 3 Wochen nach OP Probleme. Gestern war ich das erste mal ca 1 Runde um den Sportplatz und als Dank habe ich heute Muskelkater, auch wieder in den Leisten. Aber ich gehe heute wieder....

Ich habe mich richtig krank gefühlt und ich bekam auch gesagt, daß ich krank aussehe, doch das ist jetzt vorbei. ZUM GLÜCK

:)^

bis bald

ranata

B+ine6x3


Hallo zusammen

*:) Wollte mich noch mal melden und begrüße zuerst mal Collo und werde dich gleich in die Terminliste eintragen. Lies dich ruhig noch ein bißchen durch und frag wenn es Fagen gibt. Was das Trinken angeht, so hatte ich hir mal irgendwo gelesen, wenn man am Tag vorher sehr viel trinkt, wäre der Körper gut mit Flüssigkeit versorgt und man hätte nicht so viel Durst. Ich weiß nicht ob es stimmt und man im Vorraus trinken kann aber es leuchtete mir ein und ich habs gemacht. So hatte ich wirklich nicht viel Durst, nur mein Mund war trocken und dafür gabs diese feuchten Wattestäbchen. Am späten Nachmittag durfte ich etwas Wasser und abends bereits Tee trinken. Sorry hab Besuch, bis später.

lg Bine

Mtrs. )Marpxle


Hallo Collo,

was das Trinken und den ausreichenden Flüssigkeitsbedarf betrifft, musst Du Dir keine Gedanken machen. Ich wurde einen Tag vor der OP ins KKH eingeliefert und habe an diesem Tag ganz normal gegessen und getrunken. Ab abends 22.00 Uhr durfte ich nichts mehr zu mir nehmen und auch kein Wasser trinken.

Am nächsten Morgen bekam ich einen kleinen Schluck Wasser zu den beiden Tabletten (eine zur Beruhigung und die andere gegen eine eventuelle Übelkeit wg. der Narkose) und das nächste Mal habe ich erst wieder am nächsten Morgen zum Frühstück etwas getrunken. Da ich am OP-Tag am Tropf hing und dieses auch bis zum nächsten Nachmittag so blieb, wurde ich während der ganzen Zeit ausreichend mit Flüssigkeit versorgt (was man anhand des Kathederbeutelinhalts sehen konnte :o)

Ich bekam auch Tee am Abend nach der OP, aber irgendwie habe ich diesen Tag mehr oder weniger verschlafen (was eigentlich auch ganz okay war) und hatte weder Durst noch Hunger.

Allerdings trinke ich momentan sehr viel und komme mit einiger Überwindung auf knapp 3 Liter am Tag (Unmengen Tee u. 1 Liter Orangensaft).

Was das andere betrifft, so kann ich leider noch nicht mitreden, da meine OP erst zwei Wochen her ist. Ich glaube jedoch nicht, dass sich da großartig etwas geändert hat, warten wir´s ab und schaun mer mal :o)

Schönen Abend und lieben Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH