Gebärmutterentfernung vaginal

b_iggiIcNonnxy


Re: Susi48

Hallo Susi,

ja, bei mir wurde der Gebärmutterhals auch entfernt. Wohl auch weil ich Polypen am Muttermund hatte. Aber ich habe nicht nicht das Gefühl, daß bei mir der Scheidenstumpf zu kurz wäre. Wie gesagt, jetzt geht alles schmerzfrei, und vorher nicht |-o

Ich hatte aber auch vorher meine Bedenken deswegen. Beim "ersten Mal" nach der OP waren wir ganz arg vorsichtig. Aber alles war gut. :-D

Ich wünsche dir alles Gute und drück dir die Daumen :)^

Gruß Birgit

b_igXg#ic+onxny


Re Anke 40

Hallo,

ich weiß nicht, was der Grund für die Verzögerung war. Meine Frauenärztin meinte, es könnte auch sein, daß die Fäden zu oft verknotet wurden und deshalb sich erst langsam auflösen können. Sie hat im Juli sogar noch manche Fäden ertastet. Aber allergisch war ich wohl nicht gegen die Fäden.

Liebe Grüße *:)

Birgit

AOnke x40


Re Babs-01

Hallo Babs

Wenn du Kinder unter 12 Jahren hast,und dein FA dir ne Haushaltshilfe verschreibt,MUSS deine Krankenkasse diese bezahlen,sie kann dann nicht nein sagen ;-D

Meine Kinder sind 17,15,und 8 Jahre alt.

Habe insgesamt für 4 Wochen eine Haushaltshilfe gehabt die ersten 3 für 8 Stunden,die letzte dann noch für 4 Stunden,und in der zeit des Krankenhausaufenthaltes bekamm mein Mann von der KK den Lohn des unbezahlten Urlaubs.Alles kein Problem solange mindestens 1 Kind unter 12 Jahren ist.

Schau mal im Internet auf die Seite deiner KK,dort steht meistens auch etwas von HH. :)^

LG Anke40

H!e8rbstwixnd


Auf jeden Fall die Krankenkasse fragen, ich hätte auch Hilfe bekommen, wusste es aber nicht.

SdusTi4x8


Re Babs-01

Hallo Babs,

ich habe am Anfang ca 7 KG zugenommen innerhalb von ca

3 Monaten. Muß aber auch dazu sagen, dass ich mehr Schokolade und Weingummi als Ersatz gefuttert habe.

Dann bin ich mit Joggen angefangen. 4 KG wieder dauerhaft runter. Also in 15 Jahren 3 KG mehr als vorher (Gr 40)

es gibt schlimmeres. Also ich drücke dir die Daumen :)^

Liebe Grüße

Susi

v^eru.schkZa69


Re: Kaot

Nun ja, erst mal die Antwort auf die Frage des Alters meines Mannes. Ich bin 36 und mein 37. Aber ich glaube kaum, dass dies der Grund ist. Für meinen Mann ist, seit ich ihn kenne, Sex unheimlich wichtig. Für jeden hat er wohl einen bestimmten Stellenwert, doch für meinen Mann ist er eben sehr wichtig gewesen. Noch am Tag bevor ich ins KH gekommen bin haben wir miteinander geschlafen. Es ist ja nun auch nicht so, dass es für mich jetzt sofort auf der Stelle, und megaoft sein muss. Es macht eben nur Sorgen, weil er so überhaupt nicht dran interessiert ist. Auch das darüber reden dürfte kein Problem sein. Er ist nicht einer von diesen verschlossenen Kerlen. Er hat Freunde mit denen er redet und auch zwischen uns beiden gab es in der Beziehung nie irgendwelche Probleme. Naja, ich muss wohl mal abwarten was draus wird. Danke aber für deine Hilfe.

Liebe Grüße

Vera

Bnabs-o0x1


Anke + Herbstwind

Hallo, danke für eure Tipps. Aber ich habe heute vormittag mit meiner KK telefoniert und den Sachverhalt geschildert, und die Tante sagte halt "nein, das steht in der Satzung nicht drin"! War ich völlig baff :(v

Vermutlich muss ich mich im Ernstfall (der hoffentlich nicht eintritt) an meinen FA wenden.

Dann muss ich den Laden nach meiner KH-Entlassung wieder selbst schmeißen. Meine Kinder sind 9 und 11, geht also schon. Einkaufen + staubsaugen muss dann halt der Papi nach der Arbeit :-| Ist schon nett in Deutschland: da sollst du Kinder kriegen, aber im Ernstfall lassen sie dich im Regen stehn !>:(

LG, schönen Abend noch,

Babs

BBa;bs-x01


Veruschka69

Hallo Vera,

mein Mann hatte im Frühjahr ähnliche Probleme. Ihn regten auch andere Frauen nicht an (was bei Männern sonst normal ist). Sein Urologe hat einen Bluttest gemacht und einen niedrigen Testosteron-Wert festgestellt. Seitdem bekommt er in Abständen Hormon-Spritzen, und es ist wieder okay x:). Nun gehts bei mir nicht mehr so gut wg. der ewigen Blutungen und dem daraus folgenden Schlappheitsgefühl.... Aber: ALLES WIRD GUT!!!

Kopf hoch, es wird!

LG, Babs

kjirixa


Gebärmutterentfernung - welche Methode?

Habe ein Myom ca. 6-7 cm, die Gebärmutter soll sich sehr vergrößert haben. Die Regel ist seit Monaten ein Horror für mich. Benutze Tampons und Binden, muss nachts sogar wechseln. Mein FA riet zur Entfernung der Gebärmutter. Bin 45 Jahre alt, Familienplanung ist abgeschlossen. Ob vaginal oder mit Bauchschnitt konnte nicht gesagt werden. Habe am 25.10. die Voruntersuchung und am 27.10. OP-Termin. Kann man mir am Tag der Voruntersuchung genau sagen, nach welcher Methode der Eingriff

vorgenommen wird? Diese Frage macht mich verrückt. Bin sehr sportlich und möchte natürlich keinen Bauschnitt, da die Genesung sicherlich länger dauert. Wer hat Tipps oder Erfahrungen. Mir kommt die Zeit bis zum Termin unendlich vor.

BXabsQ-0x1


Susi48

Du hast recht, da gibt's echt Schlimmeres! Mein Vorsatz bleibt auf jeden Fall. Und anfangs werde ich wohl zu schlapp zum Rauchen sein. Und bis ich dann fitter bin, ist der größte Japp vielleicht schon vorbei ??? Hoffen wir's.

Danke für deine lieben Wünsche,

Babs

YHorkuieBaxby


@ kiria

Hallo,

das hört sich ganz nach meinem Fall an!

Mein Myom war 8 cm und die GB stark vergrößert u. nach hinten verlagert.

Am Vortag sagte man mir beim Gespräch, das sie versuchen die GB vaginal zu entfernen.

Konnten dies aber nicht zu 100% garantieren.

Also entschied sich alles bei der OP wärend ich in Narkose lag.

So war auch mein erster Blick u. meine erste Frage nach dem aufwachen, wie es gemacht wurde.

Bei ir ging es gottseidank vaginal.

Am 5.ten Tag war ich schon wieder zuhause!

Wünsche Dir viel Glück, und ich drücke Dir die Daumen, das alles so glatt läuft wie bei mir!

Liebe Grüße,

Simone

A{nkeM 40


Re Babs-01

Welche KK hast du ??? ???

Lass dich nicht so schnell entmutigen,habe so meine Erfahrungen mit der Krankenkasse. :(v Wende dich an die nächst höhere Stelle,bis du an eine kompetente Person kommst.

Wie gesagt alles was Geld kostet wird erst mal abgelehnt,bleib hartnäckig und du wirst sehen es geht. :)^ :)^

Denn auch wenn man sich gut fühlt sollte man die ganze Sache sehr ruhig angehen :)D :)D

Bügeln,waschen,putzen sind die ersten 2 wochen TABU

Bis bald *:)

LG Anke40

PS: Bleib dran es steht dir zu @:)

ACnkeG 4x0


RE Babs-01

Im übrigen,die erste Haushaltshilfe(Mein Mann) ;-D bekam ich für die zeit im KH.

Die Bescheinigung stellte mir der Chefarzt aus :)D :)D

Anke40

B&abQsx-01


Anke40

ich bin bei der HEK versichert. Sicher mache ich noch Rabatz, wenn die mir nicht helfen wollen, falls es mir schlecht geht.

...nicht mal bügeln ??? Da steht man doch nur, bzw. geht auch im Sitzen! Habe ich bei meinem Bandscheibenvorfall auch gemacht. Kochen, dachte ich, geht auch ???

LG, Babs

b=igsgicxonny


kiria

Hallo,

ich hatte auch starke Blutungen, nach einer Stunde war bei mir der größte Tampon und zusätzlich die größte Binde am Überlaufen und das am Ende tage(nächte)lang. Blutungen bis 3 Wochen am Stück.Bei mir war das Myom 6cm, die Gebärmutter dreimal so groß wie normal, nach hinten geknickt und stark gesenkt und ich wurde vaginal operiert. Bei der Voruntersuchung hat man mir gesagt, es wäre vaginal geplant, aber falls während der OP Schwierigkeiten auftreten würden, müsste man doch einen Bauchschnitt machen. Zum Glück ging vaginal alles gut. Sie haben lange an mir rumgeschnippelt (knapp 2 Std.), aber ich hab ja nichts mitgekriegt zzz

Ich wünsch dir alles Gute für die OP

LG Birgit *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH