Gebärmutterentfernung vaginal

sLiroede


Candy61

Hallo,ich habe am Mo.Untersuchung im KH,da wird dann entschieden wie es gemacht wird.Mein FA meint es müßte eigendlich ohne Bauchschnitt gehen,das Myom sitzt zwar etwas ungünstig aber es ist noch nicht zu groß!Ich hoffe es geht ohne Schnitt.Es wundert mich das einige von Euch schon einen Tag vorher aufgenommen werden ??? Mir wäre das auch lieber geqwesen,da ich am Mi.morgen total früh da sein muß aber im KH wurde mir gesagt die Krankenkasse zahlt das nicht mehr.Also MO. wieder nach hause ,Di. zu hause Abführen u.rassieren,abends dieLMAA Pille ;-D

n)imexdu


Hallo Bine63,

danke für deine Antwort, jetzt bin ich erst einmal ein bisschen beruhigt und wenn ich noch Schmerzen oder Fieber bekomme, kann ich mich auch jederzeit wieder im Krankenhaus melden.

Wann war deine OP?

n}imedxu


Hallo Sirode,

ich weiß zwar nicht, bei welcher Krankenkasse du bist (ich TK und es gab keine Probleme), aber ich denke eher, das sind die Entscheidungen der Krankenhäuser und vielleicht wollen die bei dir so wenig Arbeit wie möglich haben. Sieh es positiv - im KH kann man ohnehin nicht vernünftig schlafen (ich hatte ein 4-Bett-Zimmer) und so hast du noch eine Nacht in deinem eigenen Bett ;-). Außerdem hast du das Klo für dich alleine (zum abführen) und musst es nicht mit anderen teilen und allerletztes Argument fällt mir nur ein, dass du ja die Nacht so vielleicht nicht allein verbringen musst ;-).

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück und danach wirst du sicher auch über deine Ängste lachen.

mParie-j}ana


Sirode

sag mal, hast Du von Deinem FA eine Krankschreibung im Voraus bekommen ? Ich habe bereits die Klinikeinweisung für den 22.11 in der Tasche. Auf meine Frage nach der Krankschreibung meinte die Schwester, dass mein Gyn die im Nachhinein ausstellen würde. Ich müsste mich ja innerhalb von 3 Tagen nach der Entlasssung aus dem KH bei ihm vorstellen. Die Klinik würde so eine Art Aufenthaltsbescheinigung ausstellen.

Wo ich mir das jetzt im Nachhinein so überlege - das geht doch gar nicht. Ich muss meine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung innerhalb von 3 Tagen bei meinem Arbeitgeber vorlegen ???

Muss ich wohl sonst noch mal nachfragen.

Liebe Grüße

n_im7edu


Hallo Marie-jana,

du hast zwar sirode nach der Krankschreibung gefragt, aber ich kann dir ja vielleicht schreiben, wie es bei mir war.

Im Krankenhaus habe ich eine Aufnahme- und Entlassungsbescheinigung bekommen, die als Krankschreibung gelten und die dein AG bekommt. Vorher hatte meine FÄ schon einen Termin für die Nachuntersuchung mit mir ausgemacht (OP war am 18.10. + Termin ist am 14.11.) und hat gesagt, dass ich den Krankenschein für die Zeit bis dahin von jemandem abholen lassen soll. Ich brauchte nicht selbst zum Arzt und das kannst du vielleicht auch so regeln.

Hoffe, dir geholfen zu haben!

mVariJe-[jaxna


Nimedu

Dankeschön ! @:)

Dann werde ich bei meiner Aufnahme auch gleich fragen, ob die Bescheinigung der Klinik als Krankschreibung gilt.

Komm'gut übers Wochenende, ich hoffe, dass es mit Deinem Ausfluss besser wird.

Liebe Grüße

z#uckerVsch]necxke44


Hallo marie-jana

was meintest du mit Krankenhauseinkäufe?

Pflege, Schlafzeug usw.?

Habe noch nichts speziell dafür eingekauft. Muss ich aber so langsam mal machen, sonst wirds knapp.

Überlege ob ich einen Bademantel brauche?? :-x

Oder nur Jogginganzug. Kommst sicher auf die OP an. :-/

mHari:e-jCana


Hallo Zuckerschnecke *:)

also ich habe mir einen Bademantel gekauft (denke, wenn man mal übern Gang läuft oder auch ins Bad ???) und größere Slips, als ich sonst trage. Auch noch ein Nachthemd dazu, weil ich gehört habe, dass bei Bauchschnitt Nachthemden am günstigsten sind - wenigstens die ersten Tage. Dann will ich auch Jogginghosen und T-Shirts anziehen. Meine Kollegin, die auch einen Bauchschnitt hatte, hat erzählt, dass sie eine ganze Zeit nach der OP einen Latzrock getragen hat, weil sie nichts abkonnte am Bauch. In der Apotheke kaufe ich noch Arnika-Globuli, weil viele hier damit gute Erfahrungen gemacht haben.

LG :-)

S@he7ra7x5


Hallo marie-jana

Das mit der Krankschreibung ist scheinbar verschieden, bei mir meinte der Arzt ich solle kurz vor der OP noch mal in der Praxis vorbei schauen und die Überweisung abgeben wegen der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für den Arbeitgeber. Ich muss allerdings dazu sagen, dass dieser Arzt mich auch operiert (er hat Belegarztbetten in der Klinik). Nur z.Zt. bin ich nicht berufstätig und daher brauche ich keine AU, deswegen kann ich dir leider auch nicht sagen ob es auch tatsächlich so gelaufen währe.

Liebe Grüße Shera @:)

K%armxor


mal ne frage an die schon operierten!

Hab die frage zwar schon mal gestellt, aber entweder wurde sie von euch überlesen (was kein wunder wäre bei sovielen einträgen hier) oder ich selbst habs überlesen. |-o

also meine frage : wie habt ihr die narkose vertragen ??? ?

Übelkeit/erbrechen ??? ?

kreislauf?

ich frag das weil ich nach meiner konisation ,vermehrt haare verloren habe. übel war mir nicht, aber kreislauf,ässig hatte ich noch 2 wochen nach der op zu kämpfen.

schon mal lieben dank für eure antworten.

gruss karin

ps: ihr seit echt toll hier. man bekommt viele antworten auf offene fragen. kann fragen ohne hemmungen, das find ich total klasse!

kompliment an euch alle. @:) @:) @:) @:) @:) @:)

c9oVll/o


Hallo Karmor,

ich vertrage Narkosen sehr gut. Hatte schon 11 mal eine in meinem Leben.

Gruß Collo

BQine6'3


Hallo

*:) Nimedu, mene OP war am 29.09. und ich war 10 Tage im KH. Nach 4 Tagen zu Hause hab ich bei dok angerifen wegen schlimmer Schmerzen und wurde auf's Sofa verfrachtet. Die typische Zeit, wo die Frauen anrufen, weil sie merken, dass sie sich zu Hause doch übernommen haben und nicht so ft sind wie im KH gedacht. Es ist dann auch besser geworden. Ein paar Tage später, also gut 2 Wochen nach der OP waar die Untersuchung beim FÄ und da sagte sie das mit dem Ausfluß, Geruch, Fieber etc. Meine Hosen gehen übrigens noch nicht zu.

Bademantel würde ich erst mal empfehlen. Gerade die ersten Tage läuft man doch mal übern Flur.

Im Krankenhaus wird der Einweisungsschein für den Arbeitgeber ausgestellt. Da steht drinne, dassman im KH liegt. Kann ja der Mann mitnehmen und wo das nicht geht, kann man es ja per Post schicken oder die "grünen Damen" helfen da gerne weiter. Bei der Entlassung gibt es einen Bescheid, von wann bis wannman im KH gelegen hat. Wieder für den Arbeitgeber und dann schreibt der FA weiter krank. So war ds bei mir jedenfalls.

lg Bine

s`iro"de


marie-jana/ zuckerschnecke

Hallo,ich habe am 01.11.06 eine Krankmeldung von meinem FA bekommen ,die geht vom06.11.06 bis 26.11.06 erstmal.Diese Krankmeldung habe ich auch sofort bei meinem Arbeitgeber abgegeben.Ich hatte heute meinen letzten Arbeitstag,da ja MO. Untersuchung im KH ist u.DI. Abführtag :-/ :-(

Habe heute auch" Krankenhauseinkäufe":-/ gemacht-Nachthemd eine NR.größer ,Jogginganzug u.U-Hosen XL |-o,Bademäntel hab ich zwei.Heute bin ich total unmotiviert u.fühle mich irgendwie krank {:(,bin froh wenn die Warterei vorbei ist.

hhexe/6x8


hallo Sirode,

das mit dem noch einmal Zuhaus übernachten vor OP, war bei meiner OP letztes Jahr auch. Ich fand das gar nicht so schlecht, eben wegen dem Abführen. Allerdings war´s halt total früh zum aufstehen. Hey, hoffentlich hast du dich nicht erkältet?

Wirf bitte mal einen Blick in deine Mailbox.

Ich schau heute Abend noch mal rein.

Grüße Hexe68

w eis sau;next


Hallo

marie janaBei mir war es so das mein FA Belegbetten im KH hat und da habe ich am Tag nach der OP eine Krankmeldung für 4 Wochen bekommen. Deshalb kann ichdir ada nicht wirklich weiterhelfen, aber ich denke schon das du im KH eine Bescheinigung bekommst du mußt halt danach fragen, das mußte ich auch dann bekam ich die Krankmeldung gleich.

zuckerschneckeIch hatte eine vaginale OP und ahtte auch keinen Bademantel mit. Katheter wurde am nächsten Tag gezogen und ich konnte wieder Jogginghose anziehen. Solltest du bauchschitt haben wäre ein Bademantel schon hilfreich weil man da nicht so genau weiß wann die schläuche rauskommen!

kamorBei meinen 2 Kaiserschitten habe ich die Narkose immer sehr gut vertragen. Aber bei so einer Gyn Op kommt es halt sehr oft vor das man hinterher erbrechen muß. So ging es mir auch, aber war nicht so schlimm, denn es war ja nichts drin.

Ich hatte auf meinem Zimmer eine, die hat alles sehr gut vertragen, sie hatte Bauchschnitt und die andere vaginale hat auch gebrochen.Ob es auch auf die Art ankommt wie die OP gemacht wird. Keine Ahnung! Aber vor der OP bekommst du ein Mittel damit das mit dem erbrechen nicht so schlimm wird und wenn es hinterher doch sehr schlimm ist bekommst du auch dann was in den Tropf das es besser wird. Also mach dich nicht verrückt es wird alles gut und die Schwestern kennen sich aus!

sirodeJa näher die OP bei mir rückte umso kränker fühlte ich mich. Ic hdachte auch ich bekomm die Grippe und so weiter. Als ich die OP hinter mir hatte waren all diese Grippesymtome weg, ich denke es waren die Nerven! Mach dich nicht so verrückt, kann ich jetzt leicht sagen ich habe es ja hinter mir, aber ich hatte mir das alles viel ,viel schlimmer vorgestellt.

Alles Gute an alle!

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH