Gebärmutterentfernung vaginal

a.nkbawa


Hallo an alle krankgeschriebenen

*:) *:) *:) Heut möchte ich auch mal wieder ein paar Erfahrungen weitergeben.DAS MIT DEM krankschreiben ist so eine Sache für sich. War heute auch beim FA. Sie hat mich gleich bis zum 28.12. weiter krank geschrieben.Dann hab ich noch 3 Tage alten Urlaub, den hänge ich dann gleich noch ra. Ich war ein bißchen skeptisch, wegen meiner Chefin %-|.Aber die FA meinte halt auch, die Gesundheit wäre doch wichtig.Es ist keinem geholfen, wenn es zu inneren Verwachsungen kommenwürde. Gerade bei uns Bauchschnittlern ist es doch wichtig, dass wir uns schonen.

Bin bloß gespannt wie meine Chefin reagiert, wenn sie den Krankenschein morgen bekommt. Bloß man sucht sich solche Erkrankungen ja nicht selber aus.

FginalIly


ankawa

bis zum 28.12. AU - Hammer

Hast du Probleme?

meine OP war am 25.10. per Bauchschnitt und ich geh ab 23.11. wieder arbeiten. Mir gehts prima, alles super verheilt.

Null Probleme....

grüßle

Kwarumor


Ach....................

ihr habts gut! ihr habt es schon hinter euch!:)* :)^

freu mich aber für euch und vorallem das es euch so gut geht!@:) @:) @:) @:)

liebe grüsse *:) *:) *:) @:) @:) :)* :)*

mwarWi&e-janxa


bettyh/ankawa/weissaunet *:) *:) *:)

bettyh

Dankeschön für's Mutmachen. :)* Langsam bin ich richtig, richtig aufgeregt, unruhig und habe natürlich auch Angst. Nächste Woche um diese Zeit bin ich hoffentlich erleichtert.

ankawa

Das mit dem Krankschreiben sehe ich genauso wie Du. Kriege auch einen Bauchschnitt. Ich habe Gott sei Dank einen verständnisvollen Chef (ich weiß, den hat nicht jede !!). Als ich ihm gebeichtet hatte, dass ich zur OP muss, habe ich ihn gleich darüber informiert, dass laut Gyn 6-8 Wochen AU danach avisiert sind. Da hat mein Chef sehr gut reagiert.

weissaunet

Dann erst recht herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung @:) @:) @:)

LG

Secha tte(nmatr~ix


Naabend

meine Güte, war das wieder viel zu lesen. Ich komme kaum nach und kann mir nicht alles merken. Muss wohl mal was homöopathisches fürs Gedächtnis suchen :-o

marie-jana,

ich habe einen 2 Jahre alten Kater aus dem Tierheim, so einen gestromerten Wald-und Wiesenkater. Der geht allerdings raus. Und wiegt ca 3,5 Kilo. Davor hatte ich einen Maine-Coon mit 6,5 Kilo, der war riesengroß und schlank und davor einen tollen schwarzen Kater mit 8,5 Kilo. Der jetzt kommt mir winzig vor. Aber er ist totaaal schmusig.

Ich weiß noch nicht genau, wie sie es bei mir machen werden. Ich denke, da ich Verwachsungen von einem Kaiserschnitt und von einer Blinddarm-OP habe, mit einem Bauchschnitt. Genau weiß ich es aber erst einen Tag vorher. Ist auch komisch.

Irgendwie ist mir aber ein Bauchschnitt auch recht. Da ich ja schon 2 Jahre keine Regel mehr habe und das Myom jetzt erst angefangen hat größer zu werden, ist es vielleicht nicht mehr so gutartig und wenn ich mir vorstelle, dass die so ein Ding in meinem Bauch erst kleinschnippeln und dann durch den Bauchnabel ziehen ???

Wie es auch ist, ich werde mich da auf die Erfahrung der Ärzte hier im kath. Krankenhaus in Dinslaken verlassen, die machen das sehr oft. Ich will sie auch auf eine Blasenplastik ansprechen, da ich jetzt schon oft das Gefühl habe, ich kann nicht lange an mich halten. Wenn ich muss muss ich meistens schnell.

Vielen Dank nochmal an die bereits Operierten für das viele Mut-Machen. Es tut gut @:) @:) @:)

aenk{awa


Finally

Hast du einen Schreibtischjob ???

Ich arbeite Schichten, körperlich auch recht schwer.

Dann ist mein Schnitt 25 cm lang, da ich ein Riesenmyom hatte. Mußten ziemlich viel zerschnippeln.

Wie groß ist dein Schnitt ???

SUherLa275


fabeltjes und Finally

Vielen Dank für eure ehrlichen Antworten. @:)

LG

Shera

SGhIerax75


weissaunet

Ich denke auch das war die richtige Entscheidung, was nutzt das einem wenn man seine Gesundheit aufs Spiel setzt. Niemanden !!! Im Gegenteil man muss in erster Linie an sich denken, nur so kann man auch für Andere da sein :)* :)^

LG

Shera

S\her&a75


marie-jana

Ich muss leider auch pausenlos an die OP denken. Ist denke ich einfach nicht zu vermeiden. Ist aber scheinbar normal, dass man sich Sorgen macht, sich vorher noch zu erkälten. Mir geht es genau so. Niese allerdings schon seit über einer Woche ab und zu. Heute habe ich einen leichten Frosch im Hals. Könnt allerdings auch vom Stress sein. Habe die letzten Tage nochmal meine Wohnung gründlich geputzt, heute große Hausordnung und Papiere einordnen hinter mir usw. ;-) Hört sich komisch an, aber im Moment kann ich ein bischen Erholung kaum erwarten. |-o Das heißt allerdings nicht, dass ich mich auf die OP freue. Ganz im Gegenteil, bin im Moment mit meinen Gedanken total durcheinander, habe immer das Gefühl irgend etwas zu vergessen. Aber es geht bestimmt nicht nur mir so. :°(

LG

Shera

SQhegra75


schattenmatrix, marie-jana

Habe das gerade mit Katzen noch entdeckt. Ich habe auch eine. Allerdings ein Weibchen, ist eine so genannte Glückskatze und leider auch leicht übergewichtig (so ca. 5-6 Kg.) Sie ist 3 Jahre alt, kastriert, war bevor wir umgezogen sind eine Freigängerin und ist seit Apr. 06 eine reine Wohnungskatze. Allerdings weiß ich warum meine übergewichtig ist...sie bettelt ständig...so dass sie öfter mal ein Stück Wurst o.ä. abbekommt. |-o

LG

Shera

S8chattenomuatrix


na sowas

sag bloß, du gibst ihr was wenn sie bettelt ? :-o :-o :-o ;-D ;-D ;-D

Wenn ich in die Küche gehe, springt er auf, egal wo er gerade liegt. Allerdings kriegt er dann meistens eine Kaustange von Aldi, die liebt er.

Ach, was werde ich ihn vermissen, wenn ich im KH bin. :°(

Ich stöbere übrigens gerade bei Brigitte in den Buchempfehlungen rum und hab mir schon eine lange Liste gemacht, was ich mir alles hier in der Bibliothek besorgen werde. Meine Bücherregale laufen nämlich über und ich muss mal etwas sparen |-o

Irgendwie kommt es mir so vor, als würde ich bei Brigitte einige von hier finden bzw. ungekehrt ???

Lesen lenkt ab - bloß ich les so verdammt schnell :)D

Njielxe


Hallo Akascha !

SPcha8tt!enm|atxrix


Shera75

sag mal, macht sie keinen Rabatz, dass sie rauswill. Bisher habe ich meinen Kater zweimal für einige Tage drinnen halten müssen, weil er eine Verletzung am Auge hatte. Der hat vielleicht ein Theater gemacht, war kaum auszuhalten.

Du bist ja einen Tag nach mir dran - also hast du es auch bald geschafft. :°_ Freu dich einfach, dass die Wartezeit jetzt nicht mehr soo lange ist :)^

Diese Warterei geht mir auf den Geist und ich befürchte die ganze Zeit, dass ich mich jetzt so heftig bei meinem Mann und meiner Tochter anstecke, dass die mich nicht operieren wollen. - Und ein heftiges Husten nach einem Bauchschnitt stell ich mir auch nicht wirklich prickelnd vor :-/

NRiel{e


Hallo Akascha

Wie gehr es dir? Habe leider gerade erst deine Frage gelesen. Es ist in der Tat so, dass die Eierstöcke nach der OP mit Blut unterversorgt sind, da eine grössere Blutversorgungsvene durchtrennt werden muss. Dadurch bekommen die Eierstöcke zu wenig Blut und sind erst mal geschockt. Das heisst die Hormonproduktion rutscht in den Keller. Mit der Zeit verdicken sich dann die verbliebenen Venen automatisch und es kann wieder genügend Blut zu den E. gelangen. Dazu kommt noch wieviel Blut man bei der OP veloren hat. Dementsprechend "schlecht drauf" ist man nach der OP. Ich. z.B. habe leider sehr viel Blut verloren und meine E. waren völlig unterversorgt. Ich habe nach ein paar Tagen vom FA. eine Hormonspritze bekommen. Die half mir vorübergehend wieder auf die Beine. Wichtig ist,dass man in dieser Zeit Geduld mitbringt und sich viel Gutes tut. Lt. Fa. bekommen vor allem noch jüngere Frauen dieses Problem etwas heftiger. Jetzt nach fast 8 Monaten habe ich währen der "Periodenzeit immer noch leichte Absacker mit Tränchen. Aber ich spüre wie mein Hormonsystem sich langsam erholt. Ich gebe mir einfach Zeit!!! Abschliessend glaube ich dass es wichtig ist, nicht sofort auf Dauerhormongaben einzusteigen.Lieber mal 2 Baldrian oder Sport. Gute Besserung an euch tapfere Mädels. Niele

SPherFa75


Schattenmatrix

Bei meiner Katze ist es genau so. Sobald ich in der Küche bin, ist sie auch da. Ab und zu bekommt sie auch ein Leckerchen, aber lieber hat sie ein Stück Wurst oder Fleisch.

Am Anfang hatte sie mir bei der Umgewöhnung ein paar Mal in die Wohnung gemacht. Bis ich sie richtig bestraft habe...sie hat ein paar drauf bekommen...Dann war alles gut und sie war wieder Stubenrein...nur in der letzten Zeit...ich wollte sie auf Diät setzen und ihr keine Wurst mehr geben...hat sie wieder angefangen aus trotz zu pieseln...gestern bestrafte ich sie wieder und seit heute bekommt sie wieder etw. Wurst, aber nur magere...Schinken, Geflügel usw.

Ja, ich bin einen Tag später drann. Bin auch froh, dass die Wartezeit endlich ein Ende hat, geht ganz schön an die Substanz. Muss mir auch noch was zum lesen besorgen. Laut meinem Dok. muss ich mit 10 Tagen KKH-Aufenthalt rechnen und das obwohl es bei mir vaginal geplant ist. Weiß gar nicht ob ich es so lange aushalten kann. Wie lange ist denn bei dir eingeplant ??? ?

Bei mir zu Hause ist zwar noch niemand erkältet, aber im Umfeld sind schon einige krank. Aber zum Glück habe ich mit denen nicht viel Kontakt. Denke nur, durch den ganzen Stress, ist man bestimmt anfälliger als sonst. Ich hoffe mal nicht. :-/ Wird schon gut gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH