Gebärmutterentfernung vaginal

kYirixa


Ciao an alle, bis bald!!!

Hallo Mädels,

hab heute nochmal einiges, was "schwer" ist erledigt, denn hinterher sollen wir ja vorsichtig sein. Das sollte man auch beherzigen. So, jetzt wird Tasche gepackt und letzte Anweisungen an die Familie gegeben. Soll morgen nüchtern um 7:30 Uhr in Klinik erscheinen. Irgendwie bin ich jetzt absolut ruhig geworden, wahrscheinlich liegt es wohl an diesem netten Forum. Hier ist ja jetzt mächtig was los.

Ich wünsche allen die nach mir dran sind alles Gute und möglichst keine Schmerzen. Wir hören dann im November wieder voneinander.

Besonders liebe Grüße an Liese, Isa, Babs, michaela, kaot, und Genesungswünsche an Susi und Marie.

Habe allerdings leichte Erkältung, hoffe nicht, dass es ein Hindernis wird. Jetzt soll es nun auch sein!

Bis bald ihr Lieben!

Gruß

Kiria *:)

ehlke94x5


Hallo Isa2

Kannst du mir vielleicht sagen wie diese Zäpfchen hießen ?

Sind sie nur zum Aufbau der Scheidenflora ? der Pilz ist glaub ich weg -zumindest hat der Juckreiz aufgehört.

elke45

eOlkex45


Hallo Isa2

Ich habe gerade gelesen, dass du erst am 3.11. drankommst und noch nicht weißt, welche OP Methode angewandt wird. Ich wurde am selben Tag wie meine "Bettgenossin" operiert. Ich vaginal, sie mittels Bauchschnitt. Uns ging es eigenlich immer gleich gut, wir sind auch am 6.Tag gleichzeitig nach Hause. Nur dass sie noch die Drainageflaschen drin hatte und ich nicht. Ich habs mir viel schlimmer vorgestellt.

BfabHs-01


Liebe Kiria,

toi toi toi und alles Liebe + Gute für deine OP !@:) Wir lesen wieder voneinander, vielen Dank auch noch für deine guten Wünsche.

Tschüß denn + halt die Ohren steif :)^

LG, babs

I>sal2


Hallo kiria

*:) Alles Gute für deine OP, vielleicht ist das mit der Erkältung Morgen schon besser. {:( Schliesse dich in meine Gebete mit ein!!!

An elke45, leider weiß ich nicht mehr wie die Zäpfchen hießen ???

Waren aber zum Aufbau der Scheidenflora. @:) Irgendwie liegt man heute wohl im Allgemeinen nicht mehr so lange wie früher.

Vor 18Jahren beim Kaiserschnitt habe ich vier Wochen im KH gelegen. *:)

KFao0t


Hallo Kiria

Nochmal alles Gute für Dich. Denken morgen früh ganz doll an Dich!

Bist wahrscheinlich schneller wieder bei deinen Lieben als Du denkst!

@:) @:) @:) @:)

Bin im Moment auch entspannt. Hab ja auch keine Zeit zu grübeln. Muss ja immer im Forum lesen. Läßt alle bösen Gedanken verschwinden :)^

Bis später mal...

A\nk\e x40


RE elke45

Hallo

Hatte nach der OP(vor 9 wochen) ein ähnliches Problem :-|

bekam vom FA für den Pilz Fluomycin N,und danach Döderlein med,zum Aufbau der Scheidenflora.

Danach war es wieder ok :-D,bekommst du beides Rezeptfrei in der Apotheke.

LG

Anke40

kYirxia


Melde mich zurück - OP-Termin verschoben

Hallo an alle,

vielen lieben Dank für eure Aufmunterungen und guten Wünsche.

Ich hab mich sehr darüber gefreut. Leider kam heute alles anders, als geplant.

Früh um 6:00 Uhr hatte ich nochmal Fieber gemessen (36,8), allerdings war meine Erkältung eher schlechter als besser geworden. Trotzdem fuhren wir zunächst in die Klinik. Nach Rücksprache mit dem Anästhesisten, sollte ich lieber den Termin verschieben. Wir haben jetzt Dienstag, den 01.11. ins Auge gefasst, vorausgesetzt natürlich, dass ich fit bin.

So hab ich mir das alles nicht vorgestellt. Nun steht die gepackte Tasche hier, wo ich es eigentlich schon hinter mir gehabt hätte. Aber so ist das nun mal im Leben.

Nun werde ich mich bis Dienstag schon mal vorab von meiner Family pflegen lassen, dann können sie sich langsam dran gewöhnen.

So bleibe ich euch noch ein paar Tage erhalten, zum Glück hab ich ja euch, da kommt doch keine Langeweile auf.

Halten wir uns doch gegenseitig hoch!

Bis später. Muss noch einige Leute über den geplatzten Termin informieren.

Liebe Grüße

Kiria

bröhsetWaxnte


hallo kiria,

das tut mir leid für dich.

ich wünsche dir gute besserung und das nächste woche alles reibunglos klappt. :)^

ich bin erst am 9.11. dran,aber versuche kontakt zu vermeiden,mit leuten die verschnupft sind.

halt die ohren steif. @:)

liebe grüße aus leipzig. *:)

i]ckex32


Hallo Kiria

ich hab mir schon gedacht, daß sie deinen Termin verschieben, mit ner Erkältung lassen sie doch keinen in den OP. :-/

Gute Besserung!

Hab schon vor einigen Tagen mal was geschrieben von mir, aber keiner hat geantwortet, heul!:°_

Bekomme am 7.11. einen Bauchschnitt.Die versuchen meine GM zu erhalten und wollen mir 2 Myome von 6 cm entfernen, einer ist in der Hinterwand und einer drückt vorne an die Blase. Nach euren Beiträgen bin ich drauf und dran zu sagen, daß sie mir gleich die GM entfernen sollen, dann hab ich endlich Ruhe vor den ewigen Schmerzen, wenn ich den "Mist" hab!Leider bin ich im Kinderwunschzentrum gemeldet, weil ich dachte, daß die da besonders vorsichtig sind! Eigentlich hab ich ja keinen Kinderwunsch. Und wenn ich dran denke, daß die Dinger wiederkommen können und ich mich jedesmal so einer OP unterziehen muß, wird mir ganz schlecht!

Der FA hat gesagt, daß er die GM rekonstruieren muß, daß es auch noch eine Schwangerschaft aushält.Ich hätte am liebsten gesagt:Ich will das doch gar nicht! Alles raus!Sofort!Aber was mach ich denn jetzt?Kann mir das jemand sagen?

Die halten mich doch für komplett verrückt!Bin total verzweifelt!!

B:abs-x01


icke32

Hi, du bist ja echt in einer ganz schönen Zwickmühle :-| An deiner Stelle könnte ich auch nicht so leicht eine Entscheidung treffen.

Ich finde es aber okay, dass man deine GM erhalten+rekonstruieren will, eben WEIL du noch keine Kinder hast. Gut, im Moment willst du keine (ich wollte bis 30 auch keine, jetzt habe ich 2), aber was ist in 3-5 Jahren ??? Was, wenn sich deine Einstellung ändert? Ich glaube, du würdest eine Entfernung sehr bereuen, weil: es kommt immer alles anders, als man denkt.

Umsonst hast du dich doch nicht im Kinderwunschzentrum angemeldet?

Ich würde an deiner Stelle mit einer Entfernung wirklich noch warten. Wiederkehrende Myome kann man auch ausschaben, sofern sie "strategisch günstig" sitzen, das ist eine OP von 15 min.

Tja, das ist meine Ansicht :-D

Was meinen die anderen Mädels?

LG, Babs

l^oren0zinxi


icke32

Hey,

ich finde es auch völlig in Ordnung, daß versucht werden sollen, Deine GM zu erhalten. Man weiß wie es kommt, vielleicht hast Du in ein paar Jahren einen ausgeprägten Kinderwunsch und bereust Deine Entscheidung für die Entfernung.

Jetzt im Moment denkst Du sicherlich nur an die Schmerzen, aber wenn die Myome entfernt sind, wirst Du sicherlich nicht mehr diese Schmerzen haben. :-D

Eine Entfernung ist absolut endgültig. Denk mal bewußt darüber nach, wenn Du schwangere Frauen oder Familien mit Babys siehst, ob es für Dich absolut nicht in Frage kommt.

Ich kann nur für mich sprechen. Ich bin jetzt 40 und wir wollten bewußt nie Kinder. Jetzt bin ich die einzige in der Verwandtschaft, die keine Kinder hat. Und gerade jetzt ist eine Verwandte von mir schwanger geworden (37 Jahre und wollte ebenfalls nie Kinder). Da habe ich mir anfangs schon Gedanken gemacht, ob meine Entscheidung wirklich richtig ist. Nur diese Entscheidung muß ich allein treffen, mal abgesehen von der medizinischen Seite.

Also überdenke Deine Entscheidung und laß Dich von niemanden unter Druck setzen.

LG

Ute *:)

und nicht unterkriegen lassen ! ;-)

s6ailXorwomxan


icke32

Hallo icke 32,

ich habe unsere Tochter mit 35 bekommen - wollte vorher auch nie Kinder - und hatte damals schon die Myome. Ich mußte mich dann in der Uni-Klinik Lübeck vorstellen, damit man dort feststellen konnte, ob es mit einer Schwangerschaft überhaupt klappt. Hatte dort eine Ärztin, die wohl mal bei der Bundeswehr gearbeitet haben muß. Die konnte ich vergessen; von der ganzen Art her sehr herrisch. Zwei Wochen später war ich noch einmal dort und hatte eine sehr junge und nette Ärztin. Die sagte mir, es hätten schon sehr viele Frauen mit noch größeren Myomen als meinen Kinder bekommen. Und so war es auch. Während der Schwangerschaft sind sie gewachsen, so dass mein FA schon dache, es würde zu einer Frühgeburt kommen. Dann haben die Myome ihr Wachstum eingestellt und es war eine Bilderbuchschwangerschaft. Unsere Tochter ist genau am Stichtag gekommen - sogar ein Sonntagskind -. Ich bin jetzt 46 und vor gut 2 Jahren habe die Probleme mit dem schweren Blutungen angefangen. Wenn du also doch noch Kinder möchtest, dann lass dich schonend behandeln. Wenn die GM erst einmal weg ist, ist es vorbei. Wenn alles nichts hilft, ist es immer noch eine letzte Möglichkeit. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig Mut machen. Ich werde mir meine GM Ende März 2006 herausnehmen lassen, weil bei uns die Familienplanung abgeschlossen ist und ich auch endlich Ruhe haben und keine Hormone mehr schlucken möchte. Also, alles in Ruhe durchdenken und keine voreiligen Entscheidungen treffen. Viel Glück und LG, Petra :)^

B6ab<s-0x1


icke32

Da kann ich Petra nur beipflichten! *:)

Babs

Iisxa2


icke32

Auch ich stimme mit den Anderen Mädels überein. Ich kann zwar verstehen das du, wenn schon OP,dann endlich Ruhe haben willst.

Aber Denke mal an alle Frauen die Probleme haben Kinder zu Bekommen was die so auf sich nehmen bis sie endlich ein Kind haben(Wenn es denn sein soll) Das kann ein ganz starkes Verlangen sein , an dem sind schon jede menge Persönlichkeiten und auch Beziehungen zerbrochen . Anders ist es wenn du zu dir sagen kannst :"Ich hatte keine Wahl."

:-/ Jede Entscheidung ist schwer und mit dem Endgültigen müssen wir leben. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH