Gebärmutterentfernung vaginal

m,ucwaxt


karmor

steht in packungsbeilage...3.seite :)D

Fuinadl+ly


bine

Ich bin nach 4 Wochen wieder 40 Stunden die Woche arbeiten gegangen. Ohne Probleme und mir gehts super gut. Und wie ich aus den vielen letzten Wochen lesens und schreibens hier mitbekommen habe bin ich wohl fast die einzige bei der das so ging. Wettkampf? Quatsch, es gibt halt Frauen die diese OP sehr gut verkraften und ich bin froh darüber das ich dazu gehöre.

Ich kann hier nur von mir reden.

Auszeit sollten sich alle nehmen solange sie es brauchen, 4, 6, 8 oder auch 10 Wochen.

Das lege ich allen ans Herz.

Grüßle

m:ariReZ-=jana


Bine/Finally

Danke für Eure Beiträge. Ich finde, jede Frau muss das für sich entscheiden. Auf den Körper zu hören, ist das Allerwichtigste !

Jede ist anders, jeder Vorbefund und jede Operation. Ich will hier auch nicht an einem Wettkampf teilnehmen und glaube auch Bine, das wir das Keiner hier unterstellen sollten. Bei Finally hat eben alles gepasst: Der Zeitpunkt der OP, keine Komplikationen, Ihre körperliche Verfassung und ich freue mich für Sie, dass es ihr jetzt schon wieder so toll geht. Guck mich an Bine - ich bin auch gut informiert, fit und mit einer super positiven Einstellung in die OP gegangen. Und ich hab's nicht so im Vorbeigehen gewuppt. Deshalb werde ich mir auf alle Fälle Zeit nehmen, mich gut zu erholen.

LG

CHC61


Karmor

Mir ging es wie Dir, die größte Angst hatte ich vor dem Spucken, das ist für mich das Schlimmste. Ich war 3 Stunden im OP-Bereich, davon ca. 2 Stunden unter dem Messer wegen diverser zusätzlicher Dinge , habe eine Rückenmarkspritze incl. Schlafmittel bekommen und nicht mal einen Anflug von Übelkeit gehabt. Es lief alles super. Muss dazu allerdings sagen, dass mir nur alle Jubeljahre mal schlecht ist und ich sämtliche bisherige OPs - egal welche Narkose - immer gut überstanden habe. Übrigens es stimmt: homöopathische Mittel bewirken i.d.R. zuerst eine Verschlimmerung der Symptome, das ist ein Zeichen, dass sie anschlagen. Danach wird es aber bald wieder besser.

Ich drück Dir die Daumen, Du bist hinterher einfach nur froh, dass Du es hast machen lassen.

Gute Nacht und liebe Grüße zzz zzz zzz :)* :)* :)* @:) @:) @:)

C>C61


hexe

Schön, dass Du alles gut überstanden hast!!! @:) @:) @:)

Gute Besserung und gute Nacht! zzz zzz zzz

b/ettxyh


Frage zum Ausfluss

Hallo Mädels,

pikäre Frage: welche Farbe hat Euer Ausfluss? Bei mir war es erst hellgelb und jetzt (nach 5Wo) wird es dunkelgelb bis bräunlich, hat da jemand Erfahrung mit?Gruss Betty

CmC6x1


Hallo bettyh

meine OP ist heute auch genau 5 Wochen her und mir geht es genauso. Ich denke, das ist normal. Nächsten Freitag habe ich Termin beim FA, dann frage ich genau nach, wie lange und in welcher Form der Ausfluss noch bleibt.

Liebe Grüße @:) @:) @:)

KTarmoxr


hallo und guten morgen

@:) :)* :)^

ganz lieben dank für eure antworten. @:) @:) @:) @:) @:)

ja hab die packungsbeilage gelesen, steht drinnen!

na dann muss ich da mal durch. :-/

hoffe nur es wird bald besser den die übelkeit ist nicht angenehm. nun so lange es denn dann die wirkung bringt die ich mir erhoffe ,so hat es sich gelohnt. :)^ :)^

euch allen einen schönen tag

gruss karin *:) *:) *:) *:) :)* :)* :)* :)*

gdir-asaol100


Hallo

und guten Morgen. Wollte mich nur mal wieder melden. Bei mir ist die OP ja erst im nächsten Jahr geplant, den Termin habe ich noch nicht. Und wißt Ihr was mir passiert ist- immer habe ich mit meinen Tagen so derbe Probleme (Myome) und fast 16 Tage im Monat und nun wo ich mich für die OP entschieden habe,auch nach Anraten meiner FA war nach 5 Tagen alles vorbei im letzten Monat. Ja was soll das denn. Kennt das jemand?

@Fiannaly

schön das es Deiner Tochter gut geht, ich werde auch im nächsten Jahr Oma und freu mich schon riesig darauf.

h!oell8enwxeib


warum spucken?

Hi, hab da mal eine Frage an euch:

Warum spuckt ihr denn alle? Wg. der Narkose oder weil ihr vorher Medikamente bekommen habt. Und wenn ja, würde mich interessieren welche.

Ich habe so´n Cocktail bekommen gegen Schmerzen, mir kann man im Moment mit nem Hammer auf den Fuß hauen, ich würd nichts merken. Davon ist mir übel. Und dagegen nehme ich Tabletten gegen Übelkeit {:(

Und dann hab ich noch mal eine Frage bezüglich, wenn die OP durchgeführt wurde, wie sieht es bei euch mit den Hormonen aus? Nehmt ihr die vom Frauenarzt oder Hömopatische? Mir wurde was von Bachblüten erzählt, aber ich glaube die helfen nur wenn man die GM noch hat, oder?

Danke im voruaus

hoellenweib

p/seudxo70


@ hoellenweib

Wenn Du die Eierstöcke behälst, dann braucht man in der Regel keine Hormone...

pbse>udo70


@ girasol

Das mit der Regel ging mir auch so...ich hatte das Gefühl, meine Mutter wollte mir noch mal zeigen, dass sie doch ganz lieb ist...als ich dann ins KH eingezogen bin, hat sie sich nochmal ein letztes Mal gezeigt...und so heftig... ;-D

mVucxat


marie-jana

*:) geht es dir wieder gut ??? ? :-x, ich meine so richtig.

SAherIa75


Guten morgen *:)

Puh musste schon wieder ganz schön viel nachlesen :)D da ich gestern nicht online war. Mein Sohn ist nämlich seid Sonntag erkältet und hat mich eiskalt angesteckt. {:( Da dachte ich nur, Super jetzt hast du die OP so gut hinter dich gebracht und nun so etwas. Vor allem da ich ja schon so gut wie keine Schmerzen mehr hatte und jetzt beim Husten AUA :°( Außerdem hat es meinem Körper sämtliche Energie geraubt, deswegen lag ich gestern auch fast den ganzen Tag auf der Couch. Aber zum Glück geht es heute schon wieder besser :)^ Habe mir, meinem Sohn und vorsorglich auch meiner Tochter Zwiebelsud verabreicht. Ich weiß nicht ob ihr das Kennt: Zwiebel klein schneiden, Honig drüber, ab in den Kühlschrank (für ein paar Stunden, am besten über Nacht) und die gebildete Flüssigkeit mehrmals am Tag (mind. 3x täglich, habe immer so ca. 1/2 Schnapsglas) einnehmen. Hilft echt toll. ;-D Wirkt nämlich antibakteriel. So ähnlich wie ein Antibiotikum, nur ganz ohne Chemie.

marie-jana Mensch freut mich, dass es dir wieder besser geht. Habe gestern öfter an dich gedacht. @:)

Karmor Ich glaube du warst es wo nach dem Spucken nach OP gefragt hat ??? Also ich habe auch Nux vomica schon 3 Tage vor der OP genommen und bei mir hat es geholfen. Ich musste nur einmal ganz kurz Spucken und sonst gar nicht. :-)

hexe Mensch, Gott sei dank geht es dir gut. Wir hatten uns schon Sorgen gemacht. Freut mich wieder was von dir gehört zu haben. ;-)

So im Moment weiss ich gar nicht ob ich jemanden vergessen habe. Muß nochmal kurz nachlesen |-o

s@ailorFwomxan


Hallo an alle hier im Forum...,

einige kennen mich vielleicht noch, viele sind ja auch ganz neu hinzugekommen: Euch allen erst einmal ein herzliches Willkommen *:) @:).

Eins mal vorweg: Ihr braucht keine Angst vor der OP zu haben. Wenn die Einstellung dazu stimmt, ist das schon die halbe Miete ;-). Mich haben auch lange Zeit heftige Blutungen gequält, die GM war voller Myome und Zysten und am 31.3.06 wurde die GM (hat 700 Gramm gewogen) per Bauchschnitt entfernt. Die Narbe ist gute 24 cm lang und sehr gut verheilt. Ausfluss hatte ich so gut wie überhaupt nicht, es wurde keine Tamponade verwendet und der Blasenkatheder wurde auch am Tag 2 nach der OP entfernt und ich durfte dann sogar gleich duschen. Nach 6 Tagen konnte ich das Krankenhaus wieder verlassen und dann war natürlich Schonung angesagt :)D - so in etwa :-D. Das ist ein ganz wichtiges Thema nach der OP; darauf solltet ihr unbedingt achten. Dass ca. 2-3 Wochen nach der OP ganz leichte Blutungen auftreten können, ist normal. Es lösen sich die Fäden und die Wunde ist ja auch ziemlich groß. Zwischendurch werdet ihr auch immer mal wieder ein Ziepen haben; auch das ist normal. Wichtig ist, dass ihr nicht schwer tragt. Ich bin nach 5 Wochen wieder wieder zum Schwimmen und zur Arbeit gegangen - allerdings arbeite ich nur 2 halbe Tage in der Woche -. Jede sollte sich zur Heilung die Zeit nehmen, die sie braucht. Jeder Körper ist anders und es ist ganz wichtig, auf die Zeichen zu hören, die der Körper euch gibt. Wenn ihr es mit der Schonung nicht so ernst nehmt, wird der Körper euch die Grenzen aufzeigen und dann heißt es: Ab auf die Couch :)D :-D. Es handelt sich um eine große OP und der Körper braucht einfach Zeit, um sich davon zu erholen. Lieber ein bisschen mehr Schonung als zu früh wieder durchstarten - dazu neigen wir Frauen ja oft. Wenn ich jetzt zurückdenke, frage ich mich, warum ich mit der OP so lange gewartet habe ???. Es geht mir sehr gut, die Eisenwerte sind wieder normal und: Keine lästigen Blutungen und Schmerzen mehr, nicht mehr nach den "Tagen" planen müssen und ohne Notfalltäschchen aus dem Haus gehen. Einfach herrlich. Aber das werdet ihr dann auch noch erleben.

Noch einmal zum Spucken nach der Narkose: Ich habe auch 2 x spucken müssen; ist zwar nicht so toll, aber dadurch, dass ihr nichts im Magen habt, kommt auch nicht viel und es ist schnell vorbei. Und die Narbe hat gehalten!!! Ob es an den Medikamenten gelegen hat, weiß ich nicht. Bei einer OP 2001 (Schilddrüse) habe ich nicht spucken müssen; eigentlich immer nur bei den OPs, die sich im Bauchraum angespielt haben. Davon hatte ich schon ein paar :(v.

Ich wünsche allen, die die OP hinter sich haben, dass sie sich Zeit für die Heilung nehmen und sich schonen und allen anderen: Die OP ist kein Spaziergang und es gibt auch immer mal Fälle, in denen es nicht so optimal läuft, aber es ist nichts, was frau nicht schaffen kann. Genießt die Zeit danach, gerade jetzt, wo ihr es euch schön gemütlich machen könnt.

LG Petra :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH