Gebärmutterentfernung vaginal

MxariCa7


An Alle!!!

*:) Ich wünsche allen hier frohe und besinnliche Weihnachten *:)

Dies hier ist ein tolles Forum, Ihr habt mir Mut vor der OP gegeben und das willkommen zurück war genauso schön. Also vielen Dank nochmals an alle und schöne Weihnachten!:-D

Liebe Grüße Maria @:)

MLariax7


Karmor

Dir ein herzliches willkommen zurück, es freut mich, dass es Dir soweit auch ganz gut geht.

Frohe Weihnachten und lass Dich verwöhnen. :-D

Liebe Grüße Maria @:)

m%ariJe-janxa


Liebe Karmor

Willkommen zurück !!! Gönne Dir viel Ruhe und ansonsten erst einmal ein Frohes Fest :-D :-D :-D. Bin natürlich schon gespannt auf Deinen Bericht. Aber langsam angehen lassen, wirst sehen, der normale Alltag ist doch anstrengender als ein paar Spaziergänge auf dem KH-Flur. Bis dann.

LG

b.etxtyh


An Alle

auch von mir ein schönes und geruhsames Weihnachtsfest mit viel ausruhen und verwöhnen lassen, und viel Glück und ganz viel Gesundheit für das neue Jahr 2007. Ihr seid alle toll und verständnisvoll und verdient ein ganz dicken Drückerchen und Kussili :-D :)* :-D :)* :-D :)* :-D :)* :-D

s.piepgelfxee


Mir stehts auch bevor

Hall an alle,

ich habe mich jetzt mal eine Std. hier so eingelesen und mich angemeldet.

Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin Mutter von 5 Kindern und 40 Jahre alt. Seit 14 Jahre habe ich einen kritischen PAP Befund und nun hat er zugeschlagen, der fiese Gebärmutterhalskrebs.

Am 2.1. habe ich Aufnahmetermin im Uni-Klinikum Düsseldorf.

Erste Frage...... hat dort jemand von Euch eine Hysterektomie durchführen lassen und kann mir berichten?

Ob Vaginal oder mit Bauchschnitt, ob Scheidenplastik oder Lymphknotenentfernung.... ich hab noch keine Ahnung. Im günstigsten Fall gibts nur ne "harmlose " Gebärmutterentfernung im Schlimmstenfall ne Total-OP.

Wäre über Erfahrungsberichte dankbar. Hab bis Seite 520 alles durchgelesen (rückwärts angefangen).

Am meisten Angst hab ich ja vor der Narkose und dem 1. Tag nach OP. Zumal mein Kreislauf auch wohl eher im OP verbleiben will. War nach der Steri vor 10 Jahren auch ein großes Problem.

Also, ich glaube ihr seid alle hier sehr nett und ich bin gespannt.

Lg

Daniela

M)oni kHirshcxh


Hallo Spiegelfee !

Sei herzlich willkommen hier !

Hier ist man wirklich in guten Händen ! Meine Bedenken wurden hier auch alle beschlichtigt.

Frage stets was Dich bewegt - peinliche Fragen gibt es nicht. Jeder hier hilft wo er nur kann !

Deine Klinik kenne ich nicht,aber ich wünsche Dir schon mal alles gute dafür (das es NUR eine Hysterektomie wird )!

Dir und ALLEN anderen ein frohes,schönes,stressfreies Weihnachtsfest !

Liebe Grüße

Moni :-D

mMarie-jHana


Spiegelfee

Zuerst einmal möchte ich Dich ganz herzlich begrüßen *:).

Nach Deinen ersten Zeilen kann ich mir vorstellen, dass Du auch schon Einiges durchgemacht hast. Die OP ist für Dich also unvermeidlich und ich wünsche Dir das Beste dafür @:)! Gelesen hast Du dann ja schon eine Menge hier und wirst festgestellt haben, dass man eigentlich keine OP miteinander vergleichen kann. Angst hatten wir alle, aber nach überstandener OP sind eigentlich alle froh, dass sie es gemacht haben. Es ist nicht einfach, aber auch Du wirst es schaffen !!! In Düsseldorf bin ich nicht operiert worden, kann Dir da leider nicht weiterhelfen. Die ersten 1 bis 2 Tage nach der OP waren für mich - und auch für einige Andere - nicht so angenehm, aber die wirst Du auch überstehen. Wenn Du schon weißt, dass Du Narkosen nicht so gut verträgst, sage das dem Narkosearzt im Vorgespräch. Dann stellen die sich im KH medikamentös darauf ein. Ich hatte bis zu dieser Bauch-OP eigentlich alle Narkosen gut vertragen, dies im Vorgespräch auch so geäußert, erlebte aber kreislaufmäßig nach der Hysterektomie eine böse Überraschung. Falls ich jemals noch einmal zu einer OP muss (was hoffentlich so schnell nicht der Fall sein wird), werde ich im Vorgespräch schon mal prophylaktisch sagen, dass ich Narkosen schlecht vertrage.

Weißt Du denn so gar nicht, welche Art OP Dich erwartet ? Mir hatte mein Gyn schon so ungefähr erzählt, was auf mich zukommt. Genau die OP-Methode wurde dann auch angewandt. Heute, 4 Wochen und einen Tag nach der OP geht es mir schon wieder ganz gut. Hab Mut, es ist zu schaffen, und hinterher wird es Dir besser gehen :)^. Falls Du konkrete Fragen hast - es ist immer mindestens eine da, die Dir antworten kann. Bis demnächst also.

LG

mXari;e-ja]na


Termine

2006:

Karmor: wieder zurück, OP gut überstanden

Gerli61: 06.12.------?

Merci62: ------?

TinZi 13.12. noch im KH ?

2007:

Spiegelfee: 02.01. Klinikeinweisung

Inge 06: 03.01.2007

Gallimaus: Anfang Januar 07

GIRASOL100: 09.01.07

angsthäschen: 10.01.07

gülsün: 11.01.07

hoellenweib: Voruntersuchung 11.01.07

Falls ich was vergesssen oder übersehen habe, bitte melden !!!

s3pie5gel'fexe


@marie-jana

Vielen lieben Dank für die herzlichen willkommensgrüße.

Nein, leider weiß ich so gar nichts. Mein Gyn meinte zwar eine normale HE vaginal, aber die Befunde sind halt so gar nicht gut.

Deshalb soll ich ja auch in die uni klinik naach d-dorf obwohl das 130 km von meinem Wohnort entfernt liegt.

(Wird also wenig Besuch kommen........)

Am meisten Angst habe ich vor der Übelkeit nach der Narkose und das ich kreislauftechnisch nicht so richtig auf die Beine komme.

Ich weiß auch nicht, ob ich am 2.1 noch mal nach Hause kann und einen op-Termin zugewiesen bekomme oder ob ich gleich da bleiben kann.

Auch über voruntersuchungen weiß ich nichts.

Habe da schon was von Blasen- und Darmspiegelung gehort um zu sehen ob sich da auch schon was festgesetzt hat.

Aber nach allem was ich gelesen habe kann ich das arbeiten nach 3 Wochen wohl vergessen, oder ??? Mein Chef wird sich freuen :-(

m\araie-xjana


Spiegelfee

Hatte mich zwar schon ausgeloggt, aber vor dem Schlafengehen noch mal kurz reingelesen. Also, zur Narkoseunverträglichkeit, da hatte ich Dir ja schon was empfohlen. Selbst bei "normaler" Hysterektomie (vaginal) wirst Du mit 3 Wochen Krankschreibung wohl nicht hinkommen. 4 Wochen sind das Minimum, was ich hier gelesen habe. Bei Bauchschnitt sind 6 - 8 Wochen Krankschreibung der Regelfall. Das ist nun mal nicht zu ändern. Es ist ein großer Baucheingriff - Chef hin oder her. Du wirst auch selbst merken, dass es seine Zeit braucht, bis Du wieder richtig fit bist. Von einer Darmspiegelung im Vorfeld habe ich noch nichts gehört. Ich hatte vorab eine Blasendruckmessung, da ich eine Senkungs-OP hatte. Ich glaube aber, diese Voruntersuchung haben nur Frauen mit Senkungsproblematik. Falls Du so eine Voruntersuchung haben solltest - das ist wirklich nicht schlimm, ich habe weniger davon gemerkt als bei einer normalen gynäkologischen Untersuchung. Und besuchstechnisch: Ich bin an einem Donnerstag operiert worden und mein Mann war das erste Mal Freitag Nachmittag da und dann erst wieder Sonntag. Will damit sagen, ich hatte mit mir genug zu tun und fühlte mich in der Klinik gut aufgehoben. In den ersten Tagen stand mir eh der Sinn nicht nach viel Besuch. Und es war ja nicht nur der eigene Besuch, die Zimmernachbarinnen kriegten auch welchen, da konnte es einem schon leicht zu viel werden. Der Klinikalltag hatte einen auch so im Griff. Tröste Dich: Es gibt Telefon !!! Und auch wenn es 130 km sind: Deine Lieben werden Dich doch bestimmt mal besuchen kommen. :)*

Also jetzt aber Gute Nacht!

LG

g\irasSol1x00


An alle

wünsche Euch schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und verabschiede mich erst mal. Fahre erst zu den Eltern und danach eine Woche in den Urlaub. Dann gehts am 09.01. in die Klinik. Hoffe der Urlaub kann mich etwas ablenken und meine Nervosität lindern.

Liebe Grüße

mauhcaxt


hallochen und willkommen spiegelfee

@:) wenn es auch mühselig erscheint nimm dir zeit und lies einfach mal so 30.-bis 50 seiten rückwärts.....dann bist du ganz doll schlauer und viel ruhiger, ein herzliches willkommen hier.....dieses forum ist spitze und wenn du dann fragen hast nach dem lesen der letzten seiten immer her damit.irgendjemand hilft dir hier immer weiter....wenn du hier eine weile bei uns bist gehst du ganz gestärkt ins KH weil du dann weist es kann dir nichts passieren :)^ :)^ und nun viel erfolg beim lesen und dann lauern wir auf deine fragen. :-D erstmal schöne weihnacht...... :-D :-D :-x

m0ucaxt


karmor

herzlichen glückwunsch ...willkommen zurück. schön das du wieder da bist.bin schon neugierig auf deinen bericht.schöne weihnachten :-D :-D :-D :-D :)^

tjia Z2x1


an alle

Ich wünsche euch allen schöne Weihnachtsfeiertage und nur das Allerbeste fürs 2007.

Denjenigen, die die Op noch vor sich haben, wünsche ich angstfreie Tage, und denen, die daheim sind, schmerzfreie Tage.

Uebrigens, war gestern zum Kontrolluntersuch nach meiner OP (ca. 5 Wochen nach der Operation). Die Fäden der inneren Naht beginnen sich aufzulösen. Meine Aerztin meinte, dass ich die Fäden vermutlich nicht sehen werde, da sie ganz krümelig würden und vermutlich eher wie Ausfluss aussehen würden. Ich hatte mich schon gefragt, ob und wann ich wohl die ersten Fadenreste sehen würde...

Obwohl ich mich, abgesehen von einem leichten Ziehen auf der rechten Seite (Mutterbänder?), super fühle, sind weitere zwei Wochen Schonen angesagt. Weiterhin nichts mit Baden, Schwimmen etc..

Es braucht einfach alles seine Zeit. Also, Mädels, nicht ungeduldig werden. Lasst Chefs Chefs sein und schont euch lange genug.

Noch einmal alles Gute für euch alle. - Und danke für die Unterstützung, die ich durch das Forum erhalten habe.

m_ucxat


girasol

*:) schönen urlaub, viele geschenke, schöne weihnacht :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH