Gebärmutterentfernung vaginal

s4pi}egeilfxee


@hasenfuß39

Hhmmm..... Arnica D6 hatte ich auch. Dosierung stimmt.

Ich hab Mittwoch damit angefangen....immer schön mit einem Schluck Wasser.

Am Montag nach OP rief dann mal meine Hebammen-Freundin an und sagte lachend zu mir....."Dann brauchst Du sie auch gar nicht nehmen, mit Wasser ist die Wirkung gleich 0"

WIE PEINLICH.

ALSO: Richtig ist...... unter die Zunge legen und dann mind. 20 min danach nichts trinken.

Nicht so wie ich!!!!! (Schäm)

LG

Daniela

szailorwgomxan


Moin moin @all...,

reetha, ich habe mich vor meiner OP im Internet schlau gemacht, in welches KH ich gehe. Wir haben hier eins in der Nähe, ist nur eine 1/4 Stunde von uns entfernt, aber ich habe mir dann eins in Hamburg ausgesucht, war ne knappe Stunde Fahrt. Das kannte ich schon von einer vorherigen OP und ich habe mir im Internet die "Qualitätsberichte" angesehen. Da kannst du erkennen, welche OP wie oft in dem KH gemacht wird. Ich finde, das ist ein ganz guter Anhaltspunkt um zu sehen, ob du nicht an ein KH gerätst, in dem die OP nur mal ab und zu gemacht wird. Wünsche dir viel Glück bei der Auswahl. Man ist ja nicht verpflichtet, in ein bestimmtes KH zu gehen. Ich wohne z.B. in Schleswig-Holstein und bin nach HH gegangen.

hasenfuss39, hab keine Angst vor der OP. Ich "durfte" mich zu Hause selber rasieren und auch das Abführen habe ich zu Hause erledigt. Ich bin ja an dem Tag, an dem ich ins KH gegangen bin, auch gleich morgens operiert worden. Aber das macht ja auch jedes KH anders. Ich fands bei mir ganz gut, denn da hatte meine keine große Zeit mehr für irgendwelche Überlegungen. Mir wurde die GM per Bauchschnitt entfernt. Ich wurde vorher vom Professor gefragt, wie ich es denn gerne hätte - war da von der Beruhigungspille schon etwas benommen und habe dann dem Prof gesagt, dass ich eigentlich denke, dass er das wüsste :-D -. Er hats mit Humor genommen und meinte, da hätte ich eigentlich recht. Ich wollte gerne den Bauchschnitt, weil ich wusste, dass meine GM durch die Myome sehr groß war - wog dann auch 700 Gramm - und ich mir nicht so richtig vorstellen mochte, wie das Teil dann vaginal entfernt wird. Aber das ist ja auch Ansichtssache. Ich habe mich danach auch wieder gut erholt und bin froh, dass ich mich zur OP entschlossen habe. Die OP hat ne knappe Stunde gedauert und damit war die Sache erledigt. Schmerzen hatte ich kaum, habe an dem Tag 2-x ein Schmerzmittel bekommen und das wars. Schwierigkeiten hatte ich später nur zu Hause mit dem Gang aufs Klo. Da brauchte der Darm wohl eine Weile, bis alles wieder in Ordnung war. Das fand ich nicht so prickelnd, aber das war dann auch in 2-3 Wochen wieder behoben.

Und der Katheter wird natürlich, wie spiegelfee geschrieben hat, in Narkose gelegt. Da bekommst du nichts von mit. Und das Ziehen ist auch kein Problem. Da wird dir gesagt, wie du dich verhalten sollst und dann tut das auch nicht weh. Wichtig ist, dass man entspannt ist. In diesem Sinne: Alles Gute für dich und alle anderen und immer daran denken, dass ihr später ein wesentlich angenehmeres Leben vor euch habt :)* :)*

LG Petra *:)

h{asYenfyuss3x9


An Alle

Ich werde mich jetzt ertsmal wieder abmelden.Muss noch einiges erledigen.Komme heute Abend nochmal wieder.Brauche bestimmt Ablenkung *:)

LG

eMmily0I10x9


hallo alle zu sammen.........

bin seit gestern wieder zu hause und muss sagen mir geht es bestens .....alles ist so eingetroffen wie ich es hier von euch erfahren habe...

ich bin echt froh das ich diesen weg gegangen bin .....die schmerzen waren super zu ertragen da mann mir den katheder von der Periduralanästhesie hat liegen lassen und ich mit hielfe einer elektrischen pumpe mir das schmerzmittel selber dosieren konnte.....ab den dritten tag brauchte ich schon keins mehr nur etwas gegen die blähungen, welche bis jetzt noch nicht weg sind .aber es ist wirklich alles auszuhalten......

ich wünsche allen alles erdenklich gute

liebe grüsse

h6oellenLwxeib


spiegelfee

ja, den termin bekomme ich morgen - hoffe so schnell wie möglich, die zeit zum warten ist schlimmer als alles andere.

Am WE werd ich shoppen gehen, habe hier gelesen dass BIGSHIRTS am bequemsten sind nach der OP - genauso einfache Unterbüxen und eine neue Sporthose muß wohl auch noch her.

Das mit dem Tee werd ich auch beherzigen, steht auch schon auf meiner Liste........

LG

Hoellenweib

s{pie7gel}fexe


Hallo emily

Hab heute morgen schon hier nach Dir gefragt.

Susanne hat sich grad eben nach der PDA Narkose bei dieser OP erkundigt.

Schön, das es DIr auch so gut geht. Blähungen habe ich auch noch und muß auch noch viel liegen, sonst zippt und zuppt es.

Bin am Freitag operiert worden und am Montag entlassen worden.

Weiterhin gute Genesung.

LG

Daniela

sDuZsan3nex.


all

Ich nehme zureit ganz fleißig Bachblüten: remedy rescue Tropfen, die sollen gegen den Stress helfen.Ob es hilft werden wir sehen.

Männer können wirklich ganz schöne Panzertiere sein..aber wenn sie selber unter das Messer sollen...oh weia. als sich mein mann sterilieren lies, war er vorher und nacher nicht ansprechbar..wenns ums gute Stück geht...ist Mann empfindlich..hier geht es ja nur um uns.

Über die pelviskopische Hyster. kann man sich im Internet gut belesen. Dafür fahre ich ja extra nach MS. Bin mal gespannt. ächste woche geht es los, das vorkochn, waschen etc. Bei einer Großfamilie ja ein schönes Päckchen Arbeit. Aber wem erzähl ich das? Postoperativ werde ich dann schön rhuen und lesen. habe viel zu lernen für mein neues Leben das am 26.01 beginnt.Habe mir geade überlegt, dass ich auf demOP tisch daran denken könnte, das ich in Zukunft nie wieder meinen Urlaub versaue und nie mehr diese windelpacket um michherumpacken muss, wenn ich meine Mens bekomme. das sollte helfen. vielleicht bekomme ih ja nochmal meine Tage..zum abgewöhnen?!Mir passiert das bestimmt dann 1 tag vor der OP, damit ich mich dann richtig beschissen fühle, so mit xxxxlllll Tampons auf dem Tisch. egal..bis später

s1usaAnne.


emily

Herzliche Glückwunsch zum neuen Leben ohne GM und Nerverei und her mit den Infos zur Periduralen und dem Op Ablauf. Das wäre ein Traum, wenn das möglich wäre. Kannst du mir dazu bitte etas schreiben? Bitte!!!!!!!!!!!

eHmilfy01079


hallo spiegelfee..

das ist ja unglaublich nur vier tage und schon wieder raus ich war ganze acht tage im kh und keine chance eher raus zu kommen.....na ja war auch nichts los in hamm.... vielleicht des wegen...ich habe nicht nur diese Periduralanästhesie bekommen auch noch eine vollnarkose war aber super...... wünsche dir weiterhin alles gute und tu dir die ruhe an liebe grüsse

m[uacat


hasenfuss

3 mal 5 globuli , kannst heute schon damit anfangen D6, kügelchen auf der zunge zerschmelzen lassen , nix trinken .....ca halbe stunde nicht.umarme dich :)*

eYmil:y01\09


hallo susanne....gerne schreib ich dir etwas dazu...

bei mienen vorgespräch mit dem narkose arzt hat mann mir die möglichkeit eines katheters den mann wie eine Periduralanästhesie

bekommt das heisst im rückenmark .die stelle wird betäubt und dann wird der kathter gelegt..das einziegste was dabei weh tut ist wenn der

arzt mit dem fingernagel tastet wo die stelle ist und ansonsten nur ein kleiner piks von der betäubung...dann werden diene beine ein wenig taub und das wars....ich bin dann in den op und dort haben sie mir noch eine vollnarkose gegeben....war alles ganz easey.....aufgewacht bin ich dann im zimmer...und hatte wirklich keine schmerzen weil diese pumpe eingestellt war und ich zu dem auch noch einen knopf hatte wo ich hätte die dosis erhöhen konnte also alles supi nur eine wahnsinnigen hunger hatte ich..... meine bettnachberin hatte den selben eingriff nur ohne den katheder und sie hatte schon schmerzen welche allerdings auch gelindert werdenkonnten..aber halt mit vielen imfusionen und alle drei st nachts..kann mann sich sparen wenn mann den katheder hat und ganz friedlich schlafen wenn du noch fragen hast gerne liebe grüsse

sjpiekgel=fee


Ah...jetzt weiß ich

was emily meint.

Das ist eine sogenannte Schmerz-PDA, hat nichts mit der Rückenmarksbetäubung wie z.B. bei Kaiserschnitten zu tun.

Das ist insofern gut, das man, wie emily beschreibt wirklich schmerzfrei ist, und wohl auch nicht so müde, da die Schmerzmittel gleich an der richtigen Stelle wirken können.

Liebe Susanne bitte nicht mit einem Blasenkatheder verwechseln.

Den gibts sicher trotzdem, oder emily ??? ?

LG

Daniela

eQmilyt01Y0x9


ja genau....hab ich wohl ein wenig umständlich beschrieben nun ja bin ja auch kein arzt....aber das ganze kann mann glaube ich ganz gut mit dem kaiserschnit vergleichen finde ich .....tut nicht mehr und nicht weniger weh...nur keine narbe gott sei dank...

p7seudox70


@spiegelfee

Ich war in Neuss super zufrieden; der Chefarzt dort ist spezialisiert auf Unterleibskrebs...schult auch die Ärzte in der Uni Düsseldorf. Da habe ich mich dort gut aufgehoben gefühlt. Die Schwestern waren super nett...da hilft der beste Operateur und das beste Schmerzmittel nichts, wenn die Schwestern blöd sind. Auf meine Übelkeit bei NArkose wurde auch Rücksicht genommen; habe daher auch nur Voltaren Zäpfchen gegen die Schmerzen bekommen, damit mir nicht im Nachhinein noch übel wird.

s<pieg1elf!ee


An alle mit Krebsbefund......

habt ihr eigentlich schon Eure histologischen Befunde nach Eurer Hysterektomie ???

Wie lange kann das dauern ??? ?

Und was steht da eigentlich drin ???

Da ich ja auch HPV-positiv mit high risk bin, hat mir der Oberarzt erklärt das man immer noch Carzinome am Scheidenstumpf bekommen kann, da hilft dann nur noch Bestrahlung.

Hat da jemand Ahnung von ??? ??

Hab grad in nem anderen Threat ganz komische Sachen gelesen.

Bin etwas verunsichert.

LG

Daniela

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH