Gebärmutterentfernung vaginal

a'ngshä#schen


an alle

bin heute morgen aus der klinik gekommen, letzten mittwoch war op. es geht mir gut. habe erst mal das haus auf vordermann gebracht, nun bin ich erst mal knülle. bericht folgt später.

pzseZudo970


@spiegelfee

Vielleicht haben sie ja während der op abgeführt? wer weiß das schon...auf jedenfall kommt es nicht vom "Aufgasen" bei einer Spiegelung...

Jetzt noch zwei Wochen Couchdienst... *:)

sbpieigeJlfee


@angsthäschen

Willkommen dahein.

Schön, das es Dir gut geht.

Also zum Haus putzen war ich nicht in der Lage, auch nicht 5 Tage später. Respekt. Hoffentlich bereust Du es jetzt nicht mit Schmerzen.

Gute Heilung und eine große Portion Geduld wünsche ich Dir.

Übernimm Dich nicht.

LG

Daniela

s,pieJgelfexe


@pseudo

Igitt..... mag gar nicht näher drüber nachdenken. |-o

Weißt Du was....... ??? ???

Ich glaub der Doc heute morgen hat nen Faden übersehen.

Jetzt muß ich noch mal hin.

Aber vielleicht sind das auch nur die Enden die in der Kruste kleben und die fallen mit dem Schorf ab. (Wünsch)

Muß erst am 31.1. wieder hin.

Ja, habe noch 14 Tage Couch verschrieben gekriegt. Uff.

Fühlst Du Dich fit fürs Büro morgen ??? ???

Ich hab auch so´n Klasse BüroJob wo jeder alles auf den großen Stapel schmeißt. Heißt, je länger ich krank bin, je höher wächst der Stapel.

Jedenfalls braucht man kein schlechtes Gewissen haben, das eine arme Kollegin den eigenen Job machen muß.

LG

Daniela

s"us+anne.


Ursina

Hi, ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Meine GM ist nur leicht vergrößert( nach 6 Kinder auch ok) und meine abstriche sind auch alle ok. Ich kämpfe jeden Tag mit meiner Entscheidung nächste woche zu OP zu fahren. Habe auch Angst vor dem freien Platz im Bauch und fühl mich nicht gut bei dem Gedanken ein Organ rausnehmen zu lassen. Allerdings hat meine GM gute Dienste geleistet und ich möchte mich eigentlich von ihr im Guten verabschieden und nicht in schlechten Tagen. Ich glaube die psyche spielt einfach verrücht und bis jetzt halte ich mich an all den guten erfahrungen der Forumfrauen bei Laune um es durchzustehen. So viele Frauen können sich nicht täuschen,oder? Morgen wird Gülsün aus dem Krankenhaus kommen und wir werden bestimmt auch von ihr nur Gutes hören....

Ich lasse mir die Gm wegen schrecklicher Blutungsproblemen herausnehmen. Danach kann es mir nur besser gehen.

Daniela: alles halb so kalt, oder? Glückwunsch zur überstandenen " Prüfung". Leg dich schon aufs Sofa und melde uns as bei dir so passiert in der 2. Woche. Liebe Grüße an alle und viel Glück allen dir dran sind!

mIucxat


angsthäschen

schön das du zuhause gelandet bist, übernimm dich nicht so dolle.....schonen...... *:) @:)

s-piegkelfexe


Hi Susanne,

grad an Dich gedacht.

Wie gehts Dir so ??? ?

Hatte heute auch vag. Ultraschall und meinte ganz trocken zum Doc:" Und jetzt ??? ?? Schauen wir ins Leere und betrachten das große Nichts?"

Erst da fiel mir auf, das ja jetzt was weg ist.

Egal, der Blinddarm fehlt auch schon und ne Menge Zähne. :-/

Jetzt bloß nicht wieder rückfällig werden. Wir haben ja ausgiebig drüber tel. Es wird Dir viel besser gehen, wenn Du das Organ los bist.

Bis die Tage mal am Tel.

Alles Liebe für Dich

Daniela

feienchEen12x0


Probleme 1 Jahr nach Konisation

Hallo,war schon lange nicht mehr hier, nun ist meine Konisation schon fast 1 Jahr her, die folgenden Abstriche waren immer in Ordnung, gott sei dank, nur habe ich jetzt jeden Monat immer 10 Tage lang (5 Tage Schmierblutung+5 Tage volle Kanne), war deswegen schon mehrmals bei meinem Gyn, nun sagt er ich könnte versuchen damit zu leben, eine 2. Konisation machen (was wie er meint nichts bringen würde, da es nur eine Schönheitsop wäre, Muttermund wäre schon zu vernarbt, daher diese Blutungen), also gebärmutter raus oder Hormone nehmen, puhh,wer hat ähnliches erlebt wie ich und kann mir ein paar Ratschläge geben, wie es z. B ist, wenn man sich die Gebärmutter entfernen lässt (Dauer des Krankenaufenthaltes, Psyche hinterher)..

Weiß nicht, was ich machen soll. (Kinderwunsch ist auf jeden Fall abgeschlossen)

liebe Grüße an alle hier

Tanja

Udr}sina


@Susanne

Ich denke mal, wenn der Leidensdruck mit Schmerzen, langen intensiven Blutungen gross genug ist, dass man irgendwann einfach nur noch froh ist, die GM loszuwerden. Dein Entscheid ist sicher richtig und bei mir wird der Zeitpunkt auch noch kommen.

Ich drücke dir die Daumen für nächste Woche.

LG

Ursina

b.e;ttyxh


fienchen120

Hallo Tanja,

bei mir war es auch so schlimme Blutungen und Schmerzen jeden Monat, habe 3 mal mit Hormonen versucht, alles umsonst. War froh als das Ding endlich raus war, jetzt ist das Leben schöner. Die OP selbst war im Vergleich zu der Angst vorher nicht so schlimm, die anschließenden Blähungen waren sehr schmerzhaft, hast sich aber alles wieder legt. Ich würde immer wieder sage, der Schritt ist der richtige und keine bereut es hier von den Mädels, liebe Grüsse an alle und @ spiegelfee... hast Dich tapfer geschlagen, viel Muße beim couching ;-)

liebe grüsse von betty

o[m?eixl


Gebärmutterentfernung

Ich hatte am freiteg, 12.01. eine Ausschabung. Der befund war fast so, wie mein Frauenarzt vermutet hatte. Ich habe in der vergangenheit verstärkte Blutung und andauernden Schleimausfluss.

Wenn mir jetzt die Operation beforsteht, was sehr warscheinlich ist, habe ich ein weiteres Problem. Mein Mann, 41 Jahre leidet unter Demenz und Alzheimer. Was soll ich mitihm in dieser Zeit machen? Er braucht keine Pflege aber eine rund um Betreuung.

Wer kann mir Informationen geben, welche Möglichkeiten daß ich habe.

Ich gehe wegen meines Mannes nicht mehr zur Arbeit

mra/rieV-`janxa


spiegelfee

Na siehst Du, geschafft. Reine Kopfsache - sag ich doch !!!

Ursina und Weselerin

Hallo und Willkommen !!! Ihr merkt ja schon, hier ist immer was los.

Blähungen hatten wir alle - egal ob mit Bauchschnitt oder ohne. Ich habe kein Gas bekommen und hatte auch fiese Blähungen. Der Darm ist durch so einen kleinen Einlauf nie im Leben leer. Ehe der ganz leer ist, müsste alles von oben bis unten durchgespült werden bzw. auf normalem Wege dauert das schon 1 1/2 bis 2 Wochen, auch wenn man gar nichts mehr isst. Die Blähungen kommen sicher von vielen Sachen. Man darf ja auch nicht die ganzen Medikamente vergessen, die im Zuge der OP u.a. auch den Darm passieren. Dann muss der Darm sich seinen Platz neu suchen, nachdem er unter der OP geärgert wurde. Und die empfindlichen Bauchnerven tun im frischoperierten Bauch ihr Übriges (wie pseudo70 schon geschrieben hat).

Gerli

Sorry, dann hab ich deinen OP-Bericht wohl übersehen. Dann hast Du es ja auch schon lange erfolgreich hinter Dir !!!

LG

m[arie-<jana


angsthäschen *:)

Schön, dass Du alles überstanden hast und wieder zu Hause bist. Haus auf Vordermann gebracht - Mensch pass bloß auf, übernimm Dich nicht. Ruh Dich aus und leg die Beine hoch !!!

LG

BXiEeb


omeil

Hallo Omeil,

ich kenn mich da zwar nicht so mit aus, aber vielleicht solltest du dich mal an deine Krankenkasse wenden. Die müssten dir eigentlich Auskunft geben können, wie dein Mann in der Zeit betreut werden kann. Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück. :)^

Lieber Gruß Betty *:)

m.ar1ie-Djaxna


fienchen120 und omeil

Auch Euch ein herzliches Willkommen. Was ist denn heute los ? Ich komme gar nicht mehr hinterher.

fienchen120

Letztendlich ist es allein Deine Entscheidung, abnehmen können wir sie Dir leider nicht. Nur soviel: Hier hat es noch nicht eine bereut, die OP gemacht zu haben !!! Fang mal etliche Seiten vorher an zu lesen. Dann hast Du schon jede Menge Info's.

omeil

Da trägst Du ja eine große Last. Für solche Fälle gibt es bestimmt auch Möglichkeiten, eine Betreuungshilfe zu bekommen. Ich würde mich an Deiner Stelle zuerst einmal an die Krankenkasse wenden.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH