Gebärmutterentfernung vaginal

gHülswün


spiegelfee

Siehste so verschieden sind wir Menschen. Ich hätte es überhaupt nicht gruselig gefunden...aber ich sammle auch Glasaugen und bin da etwas anders gestrickt.....leider habe ich überhaupt nicht daran gedacht sich die GM zeigen zu lassen...

mda3rie-jtana


Weselerin

Wieso meinst Du, dass Du allein bist am Aufnahmetag ? Wirst Du ein Einzelzimmer bekommen ? Also ich bin in einem wirklich netten 3-Bett-Zimmer gelandet, habe während der Zeit einige "Besetzungen" erlebt. Ich habe mich mit allen gut verstanden und eine besondere Hilfe waren mir die beiden, die mich vor und nach meiner OP "begleitet" haben. Mir gingen vorher auch alle möglichen Gedanken durch den Kopf aber am Tag der Klinikeinweisung war ich völlig ruhig. So, jetzt war es soweit und nun wollte ich es hinter mich bringen. Ein bisschen jämmerlich war mir nur, als ich mich von meinem Mann verabschieden musste. Ich hatte am Tag vor der OP allerhand zu tun: Blut abnehmen, EKG, Voruntersuchun und -gespräch, gespräch mit dem Anästhesiearzt und abends dann der obligatorische Einlauf. Für die Nacht habe ich mir eine Schlaftablette geben lassen und dann auch gut geschlafen.

Das Schlimmste ist wirklich die Wartezeit vorher, und in der befindest Du Dich gerade. Ich hoffe, wir können Dich weiterhin unterstützen und Dir ein paar von Deinen Ängsten nehmen.

Spiegelfee

Ich schreib Dir mal ne PN.

h@oelle9nwexib


Maire-Jana

huhu, stell doch noch mal die OP Termine ein. Kram sie mal hervor :=o

Glaube, das kann man alle zwei Tage machen, bei den vielen Beiträgen findet man sie schwer wieder.

Muß wieder in die Küche, bin am kochen

Drück euch alle und macht euch nicht so düstere Gedanken. Hab ich ja auch gehabt ( ihr erinnert euch? :=o )

Ihr habt mir super geholfen mit euren Zusprüchen. Jetzt geh ich da schon viel positiver ran. Kann es kaum noch abwarten das olle Ding loszuwerden was mir so viele Jahre an spontanität genommen hat. Schmerzen und starke Bluten ausgeteilt hat als gebe es die im Überfluss.

Hoellenweib

gBo6gi(lli


*:) Hallo Susanne

ich war diejenige die gefragt hat. Ich gehe in die GYNVELEN gehört zur GYNMÜNSTER und soll angeblich sehr gut sein. Bei der GYNVELEN handelt es sich um eine Klinik mit kurzstätionären Operationen. Wurde mir von meinem FA empfohlen.

Bei mir soll eine GM Entfernung mittels Bauspiegelung vorgenommen werden. Auch ich bin schon ziemlich angespannt. Mein Termin ist aber erst am 06.03. und somit versuche ich mich nicht allzu verrückt zu machen. Mein Kopfproblem ist eigentlich das ich mich soweit gut fühle und keinerlei Probleme wie Blutungen. Schmerzen ect. habe. Nur mein Myom wächst recht schnell, füllt jetzt schon die ganze GM aus (D = ca. 8 cm). Es ist irgendwie schon es ein komisches Gefühl so eine OP machen zu müssen, obwohl es einem gut geht.

an alle wie ich gelesen habe habt ihr den Sturm ja auch alle einigermaßen überstanden. Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

@:) LG Gilda

Rsemetha


Gut, dass euch

der Wind nicht weggepustet hat - brauch euch nämlich!:°(. Also, komme gerade von meiner FÄ. Die OP ist nicht zu umgehen, allerdings soll vorher wegen des ziehenden Schmerzes ins linke Bein eine orthopädische Abkärung gemacht werden. Beim Orthopäden einen Termin zu bekommen ist der Horror - zumindest hier bei uns >:(.

Ergebnis: Die GM ist stark vergrößert, weil zwei Myome drin"sitzen". Eins mit 2,4 cm und eins mit 4,3 cm. Die Tendenz, dass sich mehrere dazugesellen ist hoch. Und da die Beschwerden - hab ich ja weiter vorne schon mal geschildert sich verschlechtern (inzwischen bin ich auch schon froh, wenn es "trocken" bleibt beim Husten), ist das eigentlich die Lösung der Wahl.

Ein PRoblem habe ich jetzt noch: Ich will nicht hier am Ort ins KH, aber meine FÄ operiert hier. Nun muss ich mich entscheiden zwischen: Arzt kennt mich und neutraler Ort zum operieren. Diese Entscheidung fällt mir nicht leicht.

Wie ging's euch damit?

Liebe Grüße an alle, ich meld mich später noch mal. Muss jetzt das "normale" Leben leben. Ist auch gut so.

Ach ja: vorgesehener OP-Termin ist Mitte Februar, wenn das mit dem Orthopäden über der Bühne ist.

LG

M.B.

R#e|etha


vergessen

wovor ich schon auch Angst habe, ist eine OP mit meiner Grunderkrankung: Diabetes insipidus. Da ist alles ein bisschen anders, ist eine Stoffwechselsache, die den Flüssigkeitshaushalt regelt.

M.B.

dfickfyduxck


weselerin

ich möchte gerne versuchen, Dir auch ein wenig die Angst zu nehmen, daher erzähle ich kurz, wie meine OP (vor 1Jahr)

ausgesehen hat: Ankunft im KH, Zimmerzuweisung und meine Freundin war die ganze Zeit dabei. Blutabnahme, EKG, Untersucherung - Besprechung mit den Ärzten, also der Tag vor der OP war komplett ausgelastet, die Schwestern kamen aber auch immer wieder, um zu unterstützen oder wenn nötig zu beruhigen. Abends die Rasur, Einlauf bin ich vor verschont geblieben (hab Angst davor) und es gab ein Zäpfchen und dann

Schlafmittel. Morgens um 6.00 Uhr wecken, duschen sexy Strümpfe und Hemdchen an, Sch...egal Tablette geschluckt, Häubchen auf und dann die Fahrt in den OP. Ich habe vorher schon Bescheid gegeben, dass sie den größten Angsthasen überhauupt hier haben und alle waren ganz ganz lieb mit mir und der Narkosearzt hielt mir die ganze Zeit Händchen.

Nach der OP war ich noch fix und foxi, aber glücklich alles hinter mir zu haben. Katheder und Schlauch kamen 2 Tage später raus, aber laufen durfte ich schon am Folgetag. Schmerzen wurden mit den entsprechenden Mitteln behandelt und fand das dann auch nicht wirklich so schlimm.Ich hoffe, das hilft Dir.

Ganz liebe Grüße und allen ein schönes WE,

damit ist meine neue OP nur noch 2 Wochen hin.

LG

Claudia

gbülsüxn


Reetha

Wenn du absolut nicht in deinem Wohnort operiert werden willst ist die Entscheidung ja eigentlich schon gefallen oder ???

Hm ziemlich blöde. Vielleicht kann dir deine FÄ eine Klinik empfehlen.

Liebe Grüße

mructat


Reetha

also erstmal möchte ich sagen um die op kommst du nicht mehr rum....und das die myome "jungen "und das sie weiter wachsen ....lässt sich nicht verhindern. Hätte mich auch gerne von meinem FA operieren lassen , weil er auch ne tagesklinik hat , selbst bis vor 2 jahren das auch selbst gemacht hat ...aber ich musste auch ins KH und mich von fremden ärzten operieren lassen , zwei hatten sich bei mir vorgestellt , eins war auch ne frau ...und die waren auch superlieb.das allerschlimmste an dieser op ist die wartezeit, und die sachen mit dem orthopäden sieht hier genauso aus....musst dich beim guten einfach frühs als schmerzpatient hinsetzen , damit das schnell geklärt wird ....das allerschlimmste an dieser op ist die Wartezeit...davor.wenn du mal ein bisschen im internet schnökerst unter google und myome...und rückenscmerzen ...Es ist erwiesen das die myome durch ihren Wachstum vergrössern die myome ja automatisch die GM mit, das dieses auf die rückennerven drücken können , was wiederum auch ausfallerscheinungen ....wie ausstrahlen von rückenschmerzen im bein machen können..

mBucaxt


weselerin

....du kannst alle voruntersuchungen machen und dann die nacht vor der op zuhause schlafen , durfte ich auch ....die oberschwester hat zwar bissel gemault....mir hats aber gut getan. bei uns war das so das ich abends auf station um 18 uhr anrufen musste, da steht dann der op plan für den nächsten ag fest und dann sagen die schwestern wann du den nächsten tag da sein musst.versuchs ruhig ...mir hats gut getan die nacht davor im eigenen bett bei meinem freund.....na du weisst wie ich meine....

g#ogiKlli


Upps

Ich meinte natürlich nicht Bauspiegelung sondern Bauchspiegelung. Muß wohl mit meinem Beruf (Bauzeichnerin) zusammenhängen das mir die Bauspiegelung irgendwie geläufiger ist *grins*

Hallo Reetha da meine Ärztin keine eigenen Belegbetten hat werde auch ich mich woanders operieren lassen müssen. Da ich zudem auch noch alleine lebe habe ich mich entschlossen 'gen Norden zu gehen, wo meine Familie lebt um mich da einzuquartieren. Für mich ist es wichtig, daß ich mich in dem KH wohl fühle und mir die Ärzte da sympatisch sind, und das kann man ja vorher abchecken. Das das mit Deiner anderen Krankheit vielleicht etwas problematischer ist kann ich leider nicht beurteilen. Ich hoffe trotzdem, daß auch Du ein KH findest wo Du Dich gut aufgehoben fühlst. Ich denke an Dich.

LG Gilda

DFie+ Weseslerin


Ihr seid soooo lieb

Vielen lieben Dank an Alle, die mich persönlich jetzt so nett und lieb angeschrieben haben. Ich danke Euch und merke, es tut mir mal wieder gut.

Am Einlieferungstag ist mein Mann dabei. Das finde ich besonders toll und es hat mir Mut gemacht zu hören, dass man viel abgelenkt ist durch die ganzen Vorgespräche und Untersuchungen. Gibt mir irrsinnig viel Kraft.

Im übrigen hab ich mir grad Johanniskraut geholt - Empfehlung von Spiegelfee. Der Preis hat mich allerdings umgehauen, hätte nicht gedacht, dass die so teuer sind. Hoffe jetzt nur, dass es auch vor der OP noch anfängt zu wirken, denn die Apothekerin meinte, mindestens 4 Wochen - und - ich hab doch nur noch 3 1/2 bis zur OP.

Wie siehts da aus ???

Seid ganz lieb gegrüßt *:) *:) *:)

Heike

m%ucaJt


weselerin

nimm bei felis die höchste dosierung....dann kommst du hin.....

gUülsxün


to all

Mensch Mädels heute gehts mir richtig sch... also nicht körperlich da ist alles ok. Mein Problem: ich fühle mich so eingesperrt, will mal raus die Decke fällt mir auf dem Kopf usw.

s)piteg@elf?ee


@gülsün

Ach nee...... kenn ich doch irgendwoher.

Lies mal zurück.....Bei mir wars auch der 2. oder 3. Tag zuhause als ich hier mit "Fast-" Depris zu kämpfen hatte.

Fühlte mich völlig aus der Bahn geworfen und dachte ich ertrag die Couch oder das Bett nicht 1 Minute länger.........

NAch 50 mtr. laufen völlig am Ende zu sein , mit Schmerzen im Unterbauch wie ich sie im KH nicht hatte und mit dem Tempo einer Rennschnecke........ich hätt heulen können.

Und hatte plötzlich so Gedanken im Kopf:" Das wird NIE wieder was mit mir."

Erinnerst Du Dich ??? ???

Inzwischen gehts mir besser, aber vom Kopf her noch lange nicht gut.

Kann dieses Gefühl nur schwer ertragen nicht voll funktionsfähig zu sein.

Fühl Dich gedrückt und ganz fest umarmt.

Für den notfall oder wenn Du mal richtig loschimpfen willst hast Du ja meine Tel Nr.

Alles dicke Liebe

Daniela

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH